1:1 im Derby

RWO-Stürmer Steinmetz stichelt gegen RWE

04. Mai 2019, 22:05 Uhr

Foto: Micha Korb

Rot-Weiß Oberhausen hat es am Samstag im Derby gegen Rot-Weiss Essen verpasst, den Rückstand auf Viktoria Köln zu verkürzen. RWO-Spieler Raphael Steinmetz verwunderte die Taktik des Gegners.

Als Rot-Weiß Oberhausen am Samstagnachmittag im Derby gegen Rot-Weiss Essen die Schlussoffensive eröffnete,  keimte bei den Fans die Hoffnung auf ein weiteres Déjà-vu-Erlebnis auf. Schon gegen Düsseldorf II und den Wuppertaler SV hatten die Kleeblätter vor der Heimkurve in der Nachspielzeit wichtige Treffer erzielt. In der Vorwoche gelang in Herkenrath ein Last-Minute-Sieg. Ein weiteres spätes Tor hätte RWO bis auf zwei Punkte an Viktoria Köln herangebracht. Doch dieses Mal gab es keinen magischen Moment. RWE rettete das Remis über die Zeit und hätte kurz vor dem Abpfiff fast das Siegtor erzielt, weil RWO-Torwart Daniel Davari nach vorne geeilt war. Beim Gegenangriff stellte sich RWE äußerst ungeschickt an und manövrierte sich eine Abseitsposition.


RWO-Spieler Steinmetz wundert sich über RWE-Taktik

Oberhausens Stürmer Raphael Steinmetz hatte seine Mannschaft kurz nach seiner Einwechslung zur Halbzeit in der 50. Minute zum Ausgleich geschossen. Nach einem schwachen ersten Durchgang der Hausherren war das der dringend benötigte Wachmacher. Dass nicht mehr als das fünfte Saisontor von Steinmetz heraussprang, war auch einer soliden Defensivleistung der Essener geschuldet. Der RWO-Stürmer ärgerte sich, dass die Gäste kein höheres Risiko gingen und sich so keine Räume für seine Mannschaft boten. "RWE hat alles hinten reingestellt und nur verteidigt", sagte der 24-Jährige, der sich einen Seitenhieb gegen die Essener nicht verkneifen konnte. "Bei denen müssen sich jetzt viele für einen Vertrag anbieten. Daher hat es mich gewundert, wie sie in der zweiten Halbzeit gespielt haben. Vielleicht gab es für ein Unentschieden eine höhere Prämie als für einen Sieg. Verstanden habe ich das jedenfalls nicht."

Steinmetz konstatierte im Nachgang aber auch, dass es die Gäste in der ersten Hälfte "gut gemacht" hätten, während seine Mannschaft zunächst viel zu passiv agierte. "Die Essener sind keine Vollblinden, die können auch Fußball spielen", betonte Steinmetz.

RWO-Zukunft von Steinmetz noch offen

Nachdem er in den letzten Wochen regelmäßig zur Stammformation gehörte, musste er gegen RWE zunächst auf der Bank Platz nehmen. Weil es nicht lief, brachte ihn Trainer Mike Terranova schon zur Pause. Glücklich war der Angreifer über seinen Platz auf der Bank nicht. "Natürlich war ich enttäuscht, dass ich nicht gespielt habe. Aber das ist wohl normal für einen Fußballer", sagte der gebürtige Oberhausener, der Verständnis für seinen Trainer aufbrachte: "In der letzten Woche habe ich unglücklich gespielt, deshalb kann ich den Trainer verstehen."

Der Vertrag des ehemaligen Landesliga-Torschützenkönigs läuft nach dieser Saison aus. Ob Steinmetz auch darüber hinaus für seinen Herzensverein auflaufen wird, ist noch offen. "Ich habe noch nirgendwo unterschrieben", bestätigte er. Einen Verbleib bei RWO könne er sich vorstellen. Einen überraschenden Wechsel wie im Sommer 2017, als er für ein halbes Jahr zum Ligarivalen Wuppertaler SV wechselte und schon nach einem halben Jahr zurückkehrte, werde es jedenfalls nicht mehr geben. "Jeder weiß, wie ich zu RWO stehe. Innerhalb der Regionalliga werde ich nicht mehr wechseln. Dieses halbe Jahr würde ich am liebsten aus meiner Vita streichen."

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

06.05.2019 - 22:49 - Frankiboy51

# D-
Ich lese hier immer, egal ob 2. oder 14. Alles das gleiche.
Meinste, die dieses Sagende lügen uns Lesende einfach an ?

06.05.2019 - 11:50 - D-Info

@Frankiboy51: "wir Underdogs haben doch gar keine Möglichkeit, dem deutschen 8-größten einen merkbaren Stich zu geben."
Der Blick auf die Tabelle - Aua, das sticht schon sehr....

05.05.2019 - 20:33 - schönstesStadionvondieWelt

Herr Steinmetz hat eigentlich keine Ahnung vom Fußball - zugegeben der kann aus 16 - 20 Metern einen sehr gezielten Schuss ins Eck abgeben aber auch nur wenn er Zeit und Platz hat.
Da Essen im Mittelfeld und Oberhausen oben mitspielt ist eine Defensive Aufstellung doch auch nur verständlich. Das Bollwerk wohl nicht knacken können.
Mich wundert das die Essener ( Kompliment an die treuen, 2 Liga reifen Fans und die Jugendarbeit ) den ( seit sieben Jahren ) in Oberhausen rumdumpelden sp. Leiter geholt haben. Der Terranova hätte sehr gut zu Euch gepasst !!

05.05.2019 - 17:36 - Rødhvit 07

@RWO84:
Wenn man selbst Hartz4ler ist... wobei das auch keine Schande ist.
Zur Schulbildung (da mal an die eigene Nase fassen...) : https://www.korrekturen.de/wortliste/tipp.shtml
Also nicht zu oft mit Emscherwasser die Zähne putzen und gurgeln. In diesem Sinne...

05.05.2019 - 15:30 - Frankiboy51

# D-info, wir Underdogs haben doch gar keine Möglichkeit, dem deutschen 8-größten einen merkbaren Stich zu geben.
Steini sollte bedenken, daß die anwesenden Geldsäcke nur für 46 Minuten Kraft einsetzten wollen. Vielleicht würde eine Gehaltsverdoppelung helfen.
Da spielt auch keine große Rolle, wenn der ehemalige Aufstiegsfavorit auf einen Gegner trifft, der mit einem Verteidiger und zwei 6ern versucht, ein Spiel zu beruhigen und dabei das hervorragende bisherige technische Spiel vernachläßigt.

05.05.2019 - 14:04 - D-Info

Wie jetzt alle wieder abgehen.
Oberhausener sticheln, Essener sticheln.
So gehört sich das doch auch.
Meine Fresse wir sind Lokalrivalen.
Da ist das Hauen und Stechen doch das Salz in der Suppe.

Nur der RWE

05.05.2019 - 13:15 - DerSpielleiter

Kleiner Hinweis an alle, die hier sehr laut „Elfmeter“ schreien....
schaut euch die Zusammenfassung von Sporttotal.tv an.....eindeutig kein strafbares HandspielDie Aktion von Davari war sicher nicht ok, aber den Emotionen geschuldet, aus dem „brutalen“ Foul von Odenthal macht ihr mehr, als es war.......

05.05.2019 - 12:39 - redbull1de

@Elfmeterkiller
Ich würde mit den Beleidigungen etwas vorsichtiger umgehen.
Nur weil man hier anonym Auftritt ,berechtigt es nicht, sich so zu äussern
Keiner weiss was Steinmetz wirklich gesagt hat und im welchen Zusammenhang es war.

05.05.2019 - 12:07 - yetijo

Häh, was wollen Steinmetz? Es gilt, der Taktik des Gegners etwas entgegenzusetzen, das hat RWO nicht geschafft! fertig! :-)

05.05.2019 - 11:32 - Gutessen

Ja und Steinmetz muss ich in einer Sache recht geben, dass RWE nicht gewinnen wollte! Vielleicht ein Deal für den Novak Wechsel :) Alles ein bisschen suspekt.

05.05.2019 - 11:26 - Gutessen

Also ich muss sagen, dass die Mannschaft von rwo technisch nicht besser, eher vielleicht sogar schlechter, wie die von RWE gestern ist. Aber, rwo macht einfach mehr aus seinen Spieler in Sachen Einstellung, Kampf, Preis/Leistung. Da sollte sich RWE echt mal einen Kopf machen.

05.05.2019 - 11:02 - RWEausOB

Vielleicht sollte Herr Steinmetz seinen eigenen Trainer hinterfragen, wieso man zu Hause in der ersten Halbzeit nur mit einer Spitze spielt. Desweiteren frage ich mich seit gestern, wie eine Mannschaft mit so limitierten Fußballern wie bei RWO, sich Hoffnung auf den Aufstieg machen kann. Liegt wohl an der Konkurrenz die das ermöglichen, aber sicherlich nicht an einer RWO Mannschaft, die auch nur annähernd 3 Liga Niveau hat.

RWE hat gestern in der ersten Halbzeit gut gespielt, leider Aufgrund der vielen Offensiv Ausfälle, ist nach vorne nicht mehr möglich. Hinzukommt, dass ein für mich glasklarer Handelfmeter nicht gegeben wurde und der dilettantisch Vorgetragene Konter zum Schluß.

05.05.2019 - 10:37 - Bolle Blasey

Die Tatik hatte wohl alle Essener ebenfalls selber überrascht. Glückwunsch an KN. Nichts des so trotz ist mir eine HZ so zu spielen noch zu wenig. In Hälfte 2 fand das RWE spiel nach vorne kaum noch statt. Gleichzeitig muss man gleichzeitig berücksichtigen, dass der RWO in der ersten HZ fast gar nicht ins Spiel kam und so dies den RWE in die Karten spielte. Am Ende eine gerechte Punkteteilung .

05.05.2019 - 10:14 - Red1907

Herr Steinmetz war wohl wegen seinem Bankplatz und der Erkenntnis, dass der Aufstiegszug wohl abgefahren ist, ein wenig frustriert...völlig Normal und eigentlich keiner weiteren Beachtung nötig!
Aber der RS kennt ja seine Pappenheimer, schreibt einen kleinen Artikel mit entsprechender Headline dazu und Zack!!!
Die üblichen Protagonisten kratzen sich wieder gegenseitig die Augen aus und schimpfen über die Klicks die sich der RS wieder "erschlichen" hat.

Comedy schon am Sonntagmorgen...

05.05.2019 - 10:08 - D.Ullmann

Nicht nur Steinmetz wunderte sich über die RWE-Taktik. Wahrscheinlich auch die Mehrheit der Essener Fußballfans.
Wusste garnicht das die so pressen können und auch Druck nach vorne erzeugen können. Einwandfreie Leistung. Sah bei WAT-Spiel noch ganz anders. Genauso muss man auftreten. Aber bitte demnächst auch in Essen.

05.05.2019 - 09:24 - thokau

Ganz nüchter betrachtet, hat die Glückssträhne von RWO auch Gestern angehalten.
Nimmt man das Handspiel, das zu einem Elfmeter und einem Platzverweis hätte führen müssen, das brutale Foulspiel von Odenthal das vergleichbar bewertet werden muß, den Konter, den Remmo sehr dilletantisch behandelt hat und die Tätlichkeit des Torwarts nach dieser Situation zusammen, so kann man in Oberhausen froh sein, einen Punkt gewonnen und das Spiel mit mehr als acht Spielern beendet zu haben.In allen Fällen ist auch im Nachgang recht gut zu sehen, daß der Schiedsrichter jedes Mal, nach den Regeln, deutlich anders hätte entscheiden können, wenn nicht müssen!
Aber was solls, die Leistung des Vereins RWO, die man ausdrücklich loben muß, führt ganz offensichtlich nicht dazu, daß die spärliche Fangemeinde objektiv und sachlich mit den Fakten umgehen kann!
Mit solchen Schiedrichtern kann man auch mal den einen oder anderen Bonuspunkt einfahren!

05.05.2019 - 09:11 - RWO84

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

05.05.2019 - 08:11 - elfmeterkiller

Da sieht man welches Geistes Kind der Steinmetz ist. Eine völlige Hohlbirne.
Wenn man sich so häufig über RWE lustig macht wie er, sollte man sich mal hinterfragen warum man auf der Bank sitzt und warum der ruhmreiche RWO gegen eine Mannschaft die so noch nie zusammengespielt hat am Rande einer Niederlage war. Von 14 Punkten Vorsprung war niiiie etwas zu sehen.
Der Punkt war das sicher aus für RWO im Aufstiegsrennen und gibt uns die Möglichkeit nächste Saison endlich mal 6 Punkte gegen sie zu holen. Wäre doch mal eine tolle Sache. Oder Franky ?
Ich weis, Du wirst jetzt noch darüber lachen, aber das Lachen wird Dir nächste Saison vergehen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

05.05.2019 - 02:31 - Rweharry 1907

Wat is dat für ne Schlagzeile? Habt Ihr bei Euch Grundschüler die gerade ein Praktikum machen.

05.05.2019 - 01:18 - nämlich

Genau Frankie, danke...jetzt geht‘s auch wieder besser, oder?

05.05.2019 - 00:54 - Frankiboy51

Ein Oberhausemer und jetzt ich.
Alle anderen Klicks, die den Herrn Autor: Martin Herms, sein Haus und sein Stammhaus so reich machen, daß sie zum Dank sogar ein 1/4 Betonklotz annen Hafen stellen, kommen in diesem Scheininterview mit RWO´s #19 aus Eßen, dem deutschen Meister von ´55.
Also, alles ist gut. RWEs hat sein bestes Spiel seit dem Spieltag 6 abgeliefert, zumindest in den 46 Minuten, wo die Kondition noch reichte und RWO hat mit 5 Verletzten, 3-4 Ausfällen aufm Platz und keinem, der sich für Liga 3 präsentieren mußte, auch aus Zeitmangel, kein 2:1 erkämpft.

Sowat, die Gäste haben noch ein Gesicht und die Gastgeber bedanken sich bei den 498 Unverbeßerlichen, die es trotz Hagelschauer und Sturm bis unter das marode Dach in der versifften KK geschafft haben.
Ich freue mich schon auf die nächste Saison zur Saisoneröffnung oder direkt nach den Sommerferien, wenn der Verband uns den Kernsanierten Tabellenführer mit seinen 8000 Derbybesuchern ins SNR schickt.

05.05.2019 - 00:26 - DerOekonom

wie entschuldigen uns vielmals bei Herrn Steinmetz, dass der RWE mit Torwart gespielt hat. Aber mehr als den versiebten Konter in der 93ten Minute konnten wir für den RWO dann doch nicht tun. Wenn man gewinnen will werter Herr Steinmetz muss man besser als der Gegner sein und / oder eine Portion Glück haben. Glück hattet ihr in den letzten Woche sehr oft, also beschwert euch nicht beim RWE sondern schaut besser auf eure spielerischen Defizite.

Beitrag wurde gemeldet

05.05.2019 - 00:13 - jürgenOB

Du schöner RWE, nein habt ihr nicht verdient, weil ihr kein zweites Tor geschossen habt, wir auch nicht, weil wir auch kein zweites geschossen haben, so ist das im Fußball. RWE war eine Halbzeit überlegen, ohne zwingende Torchancen, Standard Tor, RWO eine, auch nur 1 Tor, unentschieden. Verdient. Wir haben weniger Fans, alle ohne Ahnung, kannste euren Hofschreiber H. H. fragen, böse laute TrainerBank, laut schwätzende Spieler, ach, und bestimmt noch viel mehr. H.H.wird weiter stacheln, oder andere seiner Kollegen. Im Stadion wars zu ruhig, da muss Stimmung erzeugt werden. Wie peinlich.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

04.05.2019 - 23:59 - Du schöner RWE

Wir hatten dern Sieg zu 100 % verdient, wieviel Glück soll RWO denn noch haben diese Saíson. Es ist wirklich ungklaublich, wie wenig die RWO-Fans in der Lage sind, auch nur ein einziges Mal zu einer fairen Bewertung zu kommen.

Beitrag wurde gemeldet

04.05.2019 - 23:41 - jürgenOB

Das denke ich auch, Ich danke Sie, was für ein schöner Name (Lippens!), das hört sich nach dem ersten Oberhausener für RWE an, als hätte ich es nicht gedacht. Herr Herms, sie sticheln nur im Essener Sinne und haben dafür ein ganzes Essener Blatt, die RS, wie beschämend. Das gehört zur großen westdeutschen Zeitung, ein absolut einseitiges Blatt mit einseitig aufstachelnden Reportern, Herr Herms. Sie machen im RWE Sinne fast alles richtig, sind sie verbittert? Keiner hatte den Sieg verdient meine waren in Halbzeit mit Abwehr beschäftigt, was sie nicht können, der Schiri war nicht nur einseitig hilfreich!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

04.05.2019 - 23:35 - Du schöner RWE

Da kann man nur eins sagen: Die Anmerkungen von Herrn Steinmetz sind völlig daneben. Selten so einen Schwachsinn gehört. Einfach nur lächerlich.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

04.05.2019 - 23:13 - ich danke Sie

Der Raphael sieht halt nicht, dass seine Mannschaft noch schlechter war als unsere. Allerdings hat der Schiri auch schön mitgeholfen, dass es ein sehr schmeichelhaftes Unentschieden wurde. Was man nicht alles ertragen muss.

04.05.2019 - 23:12 - Rødhvit 07

Sack Reis....

Beitrag wurde gemeldet

04.05.2019 - 22:50 - nämlich

Eine solide Defensive zu verstehen, ist vielleicht noch etwas zu anspruchsvoll...
Ich denke Frankie (wieder einmal völlig bluthochdrückig vor Neid), wird dieses Defizit Steinmetzscher Vorstellungskraft wieder einmal zum Momentum der RWO-exklusiven Glorie verklären...ich freu mich jetzt schon drauf.
Bei allen nicht dummen RWO-Fans entschuldige ich mich hiermit, dass ich als RWE-Fan einen RWO-Artikel kommentiere...ich weiss, dass sowas eigentlich peinlich und lächerlich ist.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

04.05.2019 - 22:43 - JeffdS

Kennt eventuell jemand aus der Redaktion den Spieler persönlich, oder warum dieser lange Bericht mit dem Informationsgehalt des berühmten Sack Reis in Asien ..