28.10.2018

U19

RWO-Siegesserie reißt in Leverkusen

Foto: Kerstin Bögeholz

Die U19 von Rot-Weiß Oberhausen hat in der Junioren-Bundesliga gegen Bayer Leverkusen mit 0:1 verloren.

Nach drei Siegen ist die Erfolgsserie der Kleeblätter gerissen. Dabei war für die Gäste deutlich mehr drin, wie Linienchef Dimitrios Pappas befand. „Die Niederlage ist ärgerlich, weil wir mit Leverkusen auf Augenhöhe waren. Leider war Bayer eben das eine Tor effektiver.“ RWO ging konzentriert ins Geschehen und störte die Hausherren früh in deren Hälfte. So kam Leverkusen kaum nach vorne, während die Pappas-Elf immer wieder Nadelstiche setzte. Doch entweder fehlte wie bei Pascal Gurk im Eins-gegen-Eins mit Leverkusens Schlussmann die Cleverness, oder es kam auch noch Pech dazu, wie beim Ahmet Efe Aris Lupfer gegen den Pfosten.

Nach dem Pausentee die Werkself mit der ersten echten Torannäherung und der Führung: Herdi Bukusu traf ins kurze Eck (64.). Danach machte RWO auf, um zumindest noch einen Zähler mitzunehmen. Gurk ließ nach schönem Pass von Kerem Sengün die beste Gelegenheit zum 1:1 kurz vor Schluss liegen. Pappas: „Mit einem Dreier hätten wir einen großen Schritt in der Tabelle machen können. Jetzt gilt es gegen Münster die Punkte zu holen.“  stacho/gk

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken