RL

RWO macht Druck - Viktoria ist ganz cool

17. März 2019, 16:18 Uhr

Foto: Micha Korb

Der FC Viktoria Köln hat seit diesem Wochenende "nur" noch sechs Punkte Vorsprung auf den ärgsten Verfolger SC Rot-Weiß Oberhausen.

Wir sprechen von "nur noch", weil es in dieser Regionalliga-West-Saison gefühlt noch nie so spannend an der Spitze war. Die Viktoria hatte die komplette Serie eigentlich immer einen großen Vorsprung auf die Konkurrenz. Erst am letzten Spieltag vor der Winterpause, als die Viktoria in Wattenscheid mit 0:3 unterlag, kam Rödinghausen auf sechs Punkte heran. Jetzt ist es RWO.

Da RWO im Gegensatz zu Rödinghausen am Zulassungsverfahren für die 3. Liga teilgenommen hat, sind die Kleeblätter auch ein ernstzunehmender Konkurrent für die Viktoria. "Klar, wir sehen doch, was für eine tolle Arbeit Rot-Weiß Oberhausen und Trainer Mike Terranova leisten. Sie sind eine gute Mannschaft. Sie müssen dranbleiben und auf mindestens noch drei Patzer von uns hoffen. Ich wiederhole das an dieser Stelle nochmal gerne: am Ende entscheiden unsere Jungs wer Meister wird. Wir haben alles selbst in der Hand", betont Franz Wunderlich.

Der Sportvorstand der Kölner ist seinen Schützlingen nach der jüngsten 0:2-Niederlage in Rödinghausen nicht böse. Auch nicht Torwart Sebastian Patzler, der bei beiden Gegentreffern sehr unglücklich aussah. "Solche Spiele passieren auch mal. Wir sind ja keine Maschinen, sondern Menschen. Wir haben noch neun schwere Spiele vor uns. Ich bin aber sicher, dass wir am Ende unseren Traum von der 3. Liga verwirklichen werden", sagt Wunderlich. wozi

Die Restprogramme des FC Viktoria Köln und SC Rot-Weiß Oberhausen

Viktoria Köln
Wuppertaler SV (H)
1. FC Kaan-Marienborn (A)
1. FC Köln II (H)
TV Herkenrath (A)
Rot-Weiss Essen (H)
SV Lippstadt (A)
SC Verl (H)
SV Straelen (A)
Borussia Mönchengladbach (H)

Rot-Weiß Oberhausen

Fortuna Düsseldorf II (H)
SV Rödinghausen (A)
Wuppertaler SV (H)
1. FC Kaan-Marienborn (A)
1. FC Köln II (H)
TV Herkenrath (A)
Rot-Weiss Essen (H)
SV Lippstadt (A)
SC Verl (H)

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

19.03.2019 - 13:35 - simsalabim

Ich glaube das ein Großteil der Mannschaft gar nicht aufsteigen will. Die möchten lieber in der Regionalliga weiter stressfrei kicken und richtig gutes Geld verdienen. Für 80% der Mannschaft ist doch kein Platz in der 3. Liga. Das Gesicht der Mannschaft wird sich grundlegend verändern, sollte der Aufstieg gelingen . Der einzige, der einen Vertrag in der Tasche hat, dürfte MW sein. Und der wird dann wieder um 3 Jahre verlängert.

19.03.2019 - 04:07 - neigefraiche

Um aus einer Mannschaft zu fliegen, da gehört mehr als nur ein einziger Patzer zu. Ich kenne die vollständigen Hintergründe nicht, du mit Sicherheit auch nicht .... Und was MWs Entgleisung in ferner Vergangenheit betrifft, die du scheinbar immer noch mit Inbrunst hervorzuzaubern gedenkst (ich schaue stets nach vorn, hatte das schon nach wenigen Stunden abgehakt), da ist nur eines hängen geblieben: MW wurde zurecht mit einer Sperre belegt, und der Provokateur kam wie immer davon .... Die Schirifraktion lernt nicht dazu, unbelehrbar diese Laternen ....

Genau, zur Panik besteht kein Grund. Und selbst wenn RWO vorbeiziehen sollte, die müssen sich bis Saisonende aucherst mal oben halten können - RWO kann genauso Nerven zeigen.... Doch bevor RWO an Viktoria vorbeizieht, überholt SVR viel eher RWO .... Auch wenn es nichts bringen würde. Das Restprogramm ist leichter zu bewältigen, und RWO kann im direkten Duell auf Abstand gehalten werden ....

18.03.2019 - 13:48 - simsalabim

Oh Herr Wunderlich, wie kommt denn dieser Sinneswandel? Es ist gerade mal eineinhalb Jahre her, da ist der Torwart, nachdem er einen Fehler im Relegationsspiel gemacht hat, aus der Mannschaft geflogen. Der eigene Sohn blieb damals von einer disziplinarischen Maßnahme verschont, nachdem er in der Nachspielzeit wegen einer Kopfnuss vom Platz gestellt wurde. Ich bin mal gespannt wie ruhig es in Höhenberg bleibt, sollte der Abstand auf 3 Punkte schmelzen. Spätestens dann sieht man, ob die Protagonisten der Viktoria ihre Nerven im Griff haben.

17.03.2019 - 17:51 - Hotteköln

Ganz cool glaub ich zwar nicht, aber kein Grund jetzt in irgendeine Panik zu verfallen. Restprogramm fast identisch. Spannung garantiert mit dem hoffentlich besseren Ende für uns