RL

RWO-Kapitän mit Ansage Richtung Rödinghausen

Philip Ronden
23. März 2019, 10:09 Uhr

Foto: Micha Korb

Das turbulente 3:3 gegen Fortuna Düsseldorf II war eine moralische Meisterleistung. Im Aufstiegskampf hat es nicht geholfen. Gegen den SV Rödinghausen muss Rot-Weiß Oberhausen ein Zeichen setzen. Der Kapitän gibt die Marschrichtung vor.


3:3 nach 0:2 und 1:3. Der Punkt von Rot-Weiß Oberhausen gegen Fortuna Düsseldorf II war eine Moral-Leistung aus dem Lehrbuch. Im Rennen um den ersten Platz ist das Unentschieden gegen eine Mannschaft aus dem unteren Tabellendrittel jedoch eher ein maues Ergebnis. “Ich bin mir nicht sicher, wie ich das Ergebnis finden soll. Es ist schwierig”, gab auch Yassin Ban Balla nach dem Abpfiff zu.

Die Chance, Viktoria Köln ordentlich unter Druck zu setzen und auf drei Punkte heranzurücken, wurde vertan. “Natürlich wollten wir gewinnen. Wir haben uns das auch vor dem Spiel vorgenommen. Nach dem Spielverlauf ist das Unentschieden in Ordnung. Aber wie wir am Ende angerannt sind, hat glaube ich gezeigt, dass wir gewinnen wollten”, sagte Kapitän Jannik Löhden.

Am Samstag kann die Viktoria aus Köln den Abstand wieder auf acht Punkte ausbauen. Hinzu kommt, dass der SV Rödinghausen mit einem Sieg gegen die kriselnde SG Wattenscheid 09 an den Kleeblättern vorbeiziehen kann. Am Ende des Wochenendes könnte RWO also nur noch Dritter sein. Mit Hinblick auf das Top-Duell beim SVR am kommenden Samstag wäre das vielleicht ein kleiner psychologischer Nachteil.

Löhden und Terranova bleiben optimistisch

Dass Rückschläge die Oberhausener jedoch kaum aus der Fassung bringen, zeigte das Spiel gegen Düsseldorf auf beeindruckende Weise. Auch deshalb bläst Kapitän Löhden zum Angriff gegen Rödinghausen: “Wir fahren nach Rödinghausen und holen die drei Punkte”, sagte er mit einer gesunden Portion Selbstvertrauen. Eine starke Ansage, nachdem der SVR doch erst kürzlich Liga-Primus Viktoria Köln geschlagen hat (2:0) und RWO im Hinspiel bereits Probleme bereitete.

Die Aussage Löhdens zeigt jedoch, wie sehr im Verein an den Aufstieg geglaubt wird. Niemand spricht es bei RWO offen aus. Wenn man jedoch genau hinhört, dann ist der Aufstieg auf jeden Fall ein großes Thema an der Lindnerstraße. Dies bestätigte auch eine Aussage von Trainer Mike Terranova auf der Pressekonferenz: “Wir sehen uns sicher nächstes Jahr wieder - naja vielleicht”, sagte Terranova zu F95-II-Trainer Nico Michaty. Nicht etwa, weil Terranova denkt, dass Düsseldorf absteigt, sondern weil er den Aufstieg noch lange nicht abgeschrieben hat. Wie real die Chancen wirklich sind, entscheidet auch das Spiel in Rödinghausen.

Autor: Philip Ronden

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Personen

Rubriken

Kommentieren

24.03.2019 - 21:24 - jürgenOB

Das war das beste 4,Liga Spiel, dass ich seit langem gesehen habe. Fortuna war hervorragend eingestellt und früh wach. RWO gab nie auf. Gegen zum Schluss fallende, liegen bleibende, hinauszögernder Düsseldorfer gelang zumindest ein verdientes Unentschieden. Auch wenn mir persönlich ein dreckiger Sieg für RWO besser gefallen hätte, kamen alle Zuschauer sicherlich voll auf ihre Kosten.

23.03.2019 - 17:05 - Kleeblättersammler

Kein Gejammer ob bei Fortuna 2 doch Profis der 1. Mannschaft mitgespielt hatten.
Die haben doch spielfrei ! Prima wie man diese beinahe Niederlage sportlich akzeptiert !!
Ohne dem Bekenntnis vielleicht Aufsteigen zu können, wären solche Kraftakte bestimmt nicht zu realisieren.
Die Stunde der Wahrheit ist das Spiel in Rödinghausen, zumal Köln schwächelt.
Doch glaube ich das Rödinghausen stärker ist als RWO.

23.03.2019 - 12:23 - Baggermax

Bahnschranke, man muss einfach neidlos anerkennen, dass die Jungs in OB mal wieder einen wesentlich besseren Job gemacht haben als wir von der Hafenstrasse. Natürlich ist die Vikt. weiter der Aufstiegsfavorit, und wird das Ding auch machen. Aber dass OB nach dem 26. Spieltag überhaupt noch vom Auftsieg träumen darf, ist doch schon klasse. Übrigens, wie ist unser Heimspiel gegen Düsseldorf ausgegengen?

23.03.2019 - 11:18 - fan2001FBU

an @Julius Oppermann
Sie schreiben so einen Mist über Oberhausen und den RWO, dass ich mal einiges klarstellen möchte.
Zuerst, Sie sind bestimmt kein Oberhausener?
Wieso kommen Sie eigentlich darauf, dass Oberhausen eine gebeutelte Stadt ist?
Uns geht es bestimmt besser als den Städten Gelsenkirchen, Dortmund oder Essen.
Die Arbeitslosenquote ist in Oberhausen sogar niedriger als in den vorgenannten Städten.
Wir haben das Centro und sonstige neue wie auch alte Stadtteile mit guten bis sehr guten Bedingungen.
Deshalb möchte ich Sie bitten nicht so schlecht über meine Stadt zu schreiben.
Wenn Sie wirklich kein Oberhausener sind, können Sie nur ein neidischer, verbitterter unwissender Nachbar sein. Der übrigens auch keine Ahnung von Fussball hat und alles aus seiner rosaroten Vereinsbrille sieht.
Ab sofort werde ich Ihre blödsinnigen Kommentare gerne beurteilen und entsprechend
darauf antworten.
Lassen Sie einfach diese Bemerkungen über unsere Stadt und geben nur Kommentare
zum Fussballspiel ab. Denn darum geht es hier und um nichts anderes.

Die "BODO" Geschichte stammt aus Ihrer Fantasie!

23.03.2019 - 11:14 - fan2001FBU

liebe @Bahnschranke
abgerechnet wird zum Schluß der Saison.

23.03.2019 - 11:13 - Julius.Oppermann

Niemand hat die Absicht, RWO in die 3. Liga aufsteigen zu lassen - am allerwenigsten die Personen in OB selbst. Man hält die Illusion des Aufstiegs möchstlich lange am Köcheln, damit das Volk möglichst zahlreich noch ins Stadion geht und seinen Obulus entrichtet. Das ist so ähnlich wie bei Bodo Schäfers Seminaren "Sieben Jahre zum Millionär" (siehe youtube).
Es wurdert deshalb nicht, dass sich in Oberhausen viele klammheimlich mit "Bodo" ansprechen und sich dabei zublinseln. Selbst in dem RS-Artikel kann man zwischen den Zeilen "Bodo" heraushören.

23.03.2019 - 10:55 - Bahnschranke

Mein Arbeitskollege hatte mich eingeladen .... er sagte mir: "Ich sollte mir mal ein schönes Spiel ansehen, da man es mir z.Zt. in Essen nicht bieten würde".
Da mag er recht gehabt haben. Das Spiel war unterhaltsam, aber das Gefasel vom Aufstieg kann ich nicht nachvollziehen. Die Beantragung der Lizenz hätte man sich sparen sollen, habe ich meinem Arbeitskollegen schon vor Wochen gesagt ... aber wenn ich gegen Düsseldorf II zu Hause nicht gewinne, dann kann ich doch danach nicht weiter über den Aufstieg nachdenken. Sorry Oberhausen, aber nach dem Spiel gegen Rödinghausen sind es 11 Punkte Rückstand und dann hat es der Letzte von der Emscher auch verstanden.