RL West

RWO besiegt dezimierte Bonner, Lotte macht einen Sprung

Stefan Loyda
07. April 2021, 21:19 Uhr
Foto: Micha Korb

Foto: Micha Korb

Rot-Weiß Oberhausen setzt sich in einem heißen Fight mit zwei Platzverweisen gegen Bonn durch. Lotte schafft einen  Sprung in der Tabelle. Drei Partien wurden in der Regionalliga West abgesagt.

An der Tabellenspitze der Regionalliga West hat sich nichts getan. Rot-Weiss Essen konnte bei seinem 1:1-Unentschieden in Rödinghausen den Punktverlust des BVB II nicht nutzen. Die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund hatte beim Tabellendritten Preußen Münster ebenfalls 1:1 gespielt. Heißer war da der Schlagabtausch zwischen Rot-Weiß Oberhausen und dem Bonner SC.

Dort hatte Shun Terada die Kleeblätter mit seinem fünften Saisontreffer bereits nach drei Minuten in Führung gebracht. Danach wurde es hitzig. Erst flog Luis Felipe Monteiro kurz vor der Pause mit Gelb-Rot vom Platz. Bei einer Rudelbildung soll er Oberhausens Tanju Öztürk geschubst haben. Der eigentliche Übeltäter war allerdings Serhat Güler. Monteiro wird den Bonnern damit am Samstag gegen Schalke II fehlen. Noch länger wird Dario Ehret aussetzen müssen. Der Ex-Fortune sah wegen eines groben Foulspiels an Shun Terada die Rote Karte (52.). 

Lotte wohl aus dem Gröbsten raus

Doch Bonn kam tatsächlich noch einmal zum Ausgleich. Ex-BVB-Profi Marian Sarr traf mit einem abgefälschten Schuss zum 1:1-Ausgleich. Die Freude über eine mögliche Sensation sollte jedoch nicht lange halten: Der kurz zuvor eingewechselte Raphael Steinmetz traf nur fünf Minuten nach dem Ausgleich zur 2:1-Führung. RWO setzt seine Aufholjagd somit weiter fort, die Bonner bleiben Vorletzter mit einem Punkt Vorsprung auf Rot Weiss Ahlen.

Auch der SV Bergisch Gladbach tritt weiter auf der Stelle. Der Tabellen-19. unterlag zuhause den Sportfreunden Lotte mit 0:2. Bennet van den Berg ebnete nach zwei Spielminuten mit seinem Tor den Sieg der Mannschaft des ehemaligen RWE-Publikumslieblings Timo Brauer. Emir Terzi machte zehn Minuten vor dem Ende den Deckel drauf. Die Lotter arbeiten sich somit auf Platz 15 vor und dürften nun - wenn die Saisons in den Oberligen endgültig abgebrochen werden sollten und es nur einen Absteiger gibt - aus dem Gröbsten raus sein. Der SV Lippstadt hat mit dem 1:1 bei Fortuna Düsseldorf II einen weiteren wichtigen Schritt dahin gemacht.

Drei Spiele abgesagt

Schalke II besiegte den SC Wiedenbrück mit 2:1. Für die Schalker Tore sorgten Jason Ceka (16.) und Blendi Idrizi (35.). Phil Beckhoff gelang 20 Minuten vor dem Ende nur noch der Anschlusstreffer. Alemannia Aachen siegte beim VfB Homberg durch Treffer von Oguzhan Aydogan und Simon Seferings mit 2:0.

Drei Partien sind den Witterungsbedingungen zum Opfer gefallen. Die Partie von Fortuna Köln gegen Rot Weiss Ahlen wurde genauso abgesagt, wie das Heimspiel des Wuppertaler SV gegen den FC Wegberg-Beeck und die Partie des SV Straelen gegen die U21 des 1. FC Köln. Borussia Mönchengladbach II hatte spielfrei.

Kommentieren