RL

RWE-Torschütze Heber blendet Tabellenkonstellation aus

Fabrice Nühlen
08. April 2021, 12:30 Uhr
Sicherte RWE mit seinem Tor zumindest einen Zähler: Daniel Heber.  Foto: Tillmann.

Sicherte RWE mit seinem Tor zumindest einen Zähler: Daniel Heber. Foto: Tillmann.

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen spielte nur 1:1 beim SV Rödinghausen. Abwehrspieler Daniel Heber rettete durch sein drittes Saisontor zumindest einen Punkt– und hatte in der Schlussphase sogar die Chance, das 2:1 zu erzielen.

Es fehlte nicht viel, dann wäre Daniel Heber beim Auswärtsspiel von Rot-Weiss Essen in Rödinghausen zum Matchwinner avanciert. In der 87. Minute kam der Essener Abwehrchef nach einem Eckball im Strafraum freistehend zum Kopfball, verfehlte das Ziel aber. Beim Stand von 1:1 wäre es wohl die Entscheidung zugunsten der Essener gewesen. „Den muss ich eigentlich machen“, lautete der Kommentar von Heber nach dem Abpfiff. So musste sich der Tabellenzweite mit einem 1:1 zufriedengeben – ein Resultat, das RWE im Titelrennen nicht voranbringt.

Heber köpft das 1:1 und verhindert ein spätes Gegentor

Dass die Essener aber überhaupt die Heimreise mit einem Zähler antreten konnten, war eben jenem Heber zu verdanken. In der 60. Minute erzielte der Innenverteidiger, nach einer Freistoßflanke von Amara Condé, mit einem sehenswerten Kopfball den Ausgleichstreffer. 


Dazu verhinderte der 26-Jährige in der Schlussphase das 1:2 aus RWE-Sicht, als er eine Hereingabe im letzten Moment klärte. „Ich bin bei den Standardsituationen sowieso immer vorne. Amara hat den Freistoß super reingebracht und ich habe das Kopfballduell gewonnen“, betonte Heber. „In der ersten Hälfte hatten wir noch Probleme, uns Chancen zu erspielen. Wir sind in der zweiten Halbzeit dann in die Offensive gegangen, hatten viel Ballbesitz und Rödinghausen hinten reingedrängt. Wenn man viel Risiko geht, ist man auch automatisch anfällig für Kontersituationen.“

Abwehrchef blendet Tabellenkonstellation aus

Durch das 1:1 beim amtierenden Regionalliga-Meister wartet Rot-Weiss Essen weiter auf den ersten Auswärtssieg im Jahr 2021 und verpasste es, den Rückstand auf Spitzenreiter Borussia Dortmund II zu verkürzen. Ein Dreier in Rödinghausen wäre immens wichtig gewesen, um die BVB-Reserve, die zeitgleich nicht über ein Remis in Münster hinauskam, unter Druck zu setzen. 

Essens Abwehrchef blendet die Tabellenkonstellation aus und möchte nicht über den direkten Kontrahenten sprechen: „Natürlich wären die drei Punkte wichtig gewesen, aber wir müssen nur auf uns schauen und so viele Punkte wie möglich holen. Dann werden wir sehen, ob es am Ende der Saison reicht oder nicht.“

Die nächsten vier Gegner von RWE heißen Bergisch Gladbach, SV Lippstadt, SV Straelen und VfB Homberg. Gegen diese Mannschaften sind für den Tabellenzweiten vier Siege Pflicht. Falls dieses Vorhaben gelingt, könnte sich für die Essener Ende April ein Blick auf die Tabelle lohnen. Dafür müssen aber zwingend zwölf Punkte her!

[Widget Platzhalter]

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Personen

Rubriken

Kommentieren

09.04.2021 - 18:17 - Labernich

Heber war der Einzige der richtig wollte. Der Rest spielt sich da die Bälle zu oder verliert sie alle Naselang. Irgendwas stimmt da nicht, da fehlt einfach die Energie in der Mannschaft und der letzte Wille.

08.04.2021 - 20:57 - Überdingen

Heber zum kfc05 bedeutet für uns...kein abstieg...ok machen wir so;)
rwe wsv....verhoben?
Ach alles nur spass;)

08.04.2021 - 16:38 - am Zoo

Und so schnell verschwindet der Beitrag :-)
Herr Nühlen, Sie sind herrlich - lach.....
Muss ich Sie in Zukunft ernst nehmen'????
Nun aber die neuesten Beiträge...... schnell, schnell, schnell.....

08.04.2021 - 15:33 - thokau

Ich kann mir nicht vorstellen, daß Er in der nächsten Saison nicht mindestens 3. Liga spielt!
Aber sportlicher Leiter und Tainer holen bestimmt noch ein paar 35-jährige um etwas Tempo aus unserem Spiel zu nehmen und mehr Ruhe und Geduld rein zu bringen!

08.04.2021 - 15:21 - TS2207

@soso
Ich gebe dir recht, ein Heber macht kein Sommer!!
Und wie schon geschrieben, es fehlt der absolute Wille zu Sieg!!!
Gras fressen bringt es auf dem Punkt, stimme ich voll zu!

Auch richtig Watt nu RWE!

08.04.2021 - 14:31 - boh

Heber ist wirklich ein aussergewöhnlich guter Spieler. Wie er die Gegner abläuft. Auch mal ne Grätsche... erinnert euch an die Monstergrätsche gegen Leverk. Und wahnsinniges Kopfballspiel. Hoffe, er bleibt uns lang erhalten. Danke, Daniel, bleib gesund!

08.04.2021 - 14:31 - soso

Nein 207, muß dir widersprechen.

Die Truppe hat es nicht drauf. Da sind zu viele Feierabendkicker dabei, die beim SC RWE als überschätzte Profis
auflaufen und entsprechend gut absahnen - mehr nicht. Und da macht ein Heber noch keinen Sommer !

Da ist unter dem Trainer kein Wille zur bedingungslosen Leistung vorhanden. In diesem Umfeld muß man auch
mal 90 Minuten Gras fressen und einen 3er mitbrigen. Die Auswärtsbilanz ist desaströs und nur noch peinlich.

Wat nu RWE ?

08.04.2021 - 14:15 - am Zoo

Stimmt Außenverteidiger - hast du wohl Recht.
Daniel ist mein Nachbar (Grebe) Lach.....
Da ihr es ja wider mal vergeigt dieses Jahr - sei mir mein "vorlautes" Maul erlaubt :-)
Grüße vom Zoo :-)
Erinnere dich jedoch dieses Beitrags hier in ein paar Wochen.... Bierernst
Am Zoo......

Beitrag wurde gemeldet

08.04.2021 - 13:54 - Außenverteidiger

Alles gut am Zoo. Ich kann darüber lachen. Das letzte Mal habt ihr nachweislich die Insolvenzmasse von uns verpflichtet.
Wäre so, als ob ihr Teile unserer jetzige Offensive verpflichten würdet. :D
Malura war leider kaputt, Bednarski wohl auch, Meier hat sich an unsere alte Achse angepasst. Lediglich Grebe war super. :P

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

08.04.2021 - 13:52 - am Zoo

Ja, ein toller Spieler!!! Hat Charakter!!!
Werden wir dann wohl zum WSV holen zur nächsten Saison. Wir wollen hoch, ihr wollt ja nur das "GROS" = also zwölf mal zwölf mal zwölf (zwölf hoch drei)
voll machen.... lach..... vor allen Dingen "hoch3"......
Nur eine Frotzelei - alles gute dem RWE :-)

Heber nächstes Jahr beim WSV!!!!

Nur der WSV

08.04.2021 - 12:31 - TS2207

Heber ist echt Top!!!
Leider ist die Einstellung der Mannschaft zu schwach, es fehlt der absolute Wille das Spiel zu gewinnen!! Eine gute Halbzeit reicht nicht aus, man hat das Gefühl, jeder Gegner will es mehr!!!
Mir Persönlich fehlt der Ehrgeiz in der Mannschaft, dass sie es können weiß ich, und man hat es oft genug gesehen, wo ist der Wille nur geblieben:-(
Die Hoffnung hab ich noch, mir fehlt aber der richtige Glaube!!

Nur der RWE

08.04.2021 - 12:17 - Pfeifendlichab

.

Ich oute mich ebenfalls als Heber-Fan. Mit seinem abgeklärtem Stellungsspiel, seiner Laufbereitschaft, seiner Kopfballstärke, seiner Übersicht, seinem Zweikampf- und Passverhalten, seiner unaufgeregten (bisweilen lässig wirkenden) Körpersprache überzeugt er einfach als athletisches und fußballtechnisches Gesamtpaket. Von ihm begangene Patzer macht er i.d.R. in jedem Spiel wieder wett. Der Junge ist Profi durch und durch. Allerdings sollte Daniel die Tabellensituation NICHT ausblenden - und zudem auf`m Platz ruhig mal den Mund aufmachen und seine Vorderleute zusammenstauchen.

GOTT SCHÜTZE ROT WEISS ESSEN!

.

08.04.2021 - 11:57 - Superlöwe

Unser absoluter Topspieler zusammen mit Engelmann!!!

Beitrag wurde gemeldet

08.04.2021 - 11:48 - Außenverteidiger

Heber ist einer meiner absoluten Lieblingsspieler. Er darf Fehler machen, Tore schießen, Zweikämpfe gewinnen oder schwerste Fouls am Gegner genießen. Sei ihm alles legalisiert und verziehen.
Seine Einstellung passt, weil er ethisch saubere Leistungen abliefert.
Im Vergleich zu anderen Gehaltsbezieher ist er motiviert und ein echter Kämpfer.
Darin liegt das Problem. Seine Aussagen treffen auf ihn zu.
"Dann werden wir am Saisonende sehen, ob es passt oder nicht" ist eine schwer unglückliche Aussage. Wir Fans und Geldgeber dürfen so reden/denken. Die Spieler sind angestellt, damit es passt. Die Option des Versagens existiert nicht und muss am Ende höchstens akzeptiert werden. Wir reden hier über den Profisport und jede Menge Geld. Wieso bezahlt ein Sponsor seinen Arbeitern nicht mehr Geld, sondern investiert die Kohl in einen Viertligaspieler? Diese Frage muss gestellt werden.
Weiterhin solltest du, Daniel Heber, mit gutem Beispiel voran gehen. Ihr müsst auf die Tabelle schauen und im Training diese Konstellation im Blick haben. Zieht ein Spieler nicht mit, wird er auf den Tabellenverweis zur Sau gemacht. Richtig abgeledert oder weggehauen. So sehen echte Reaktionen von stolzen Männern aus. Fußball ist kein pädagogischer Raum.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.