RL West

RWE: Torhüter verlängert an der Hafenstraße

Tim Rother
16. Februar 2021, 18:14 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann.

Foto: Thorsten Tillmann.

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen hat den Vertrag mit Torhüter Jakob Golz verlängert. Der ursprüngliche Kontrakt des 22-Jährigen war bis Sommer 2021 datiert.

Torhüter Jakob Golz bleibt Rot-Weiss Essen auch über das Saisonende hinaus erhalten. Wie der Klub am Dienstagabend bekanntgab, hat der 22-jährige Schlussmann seinen Vertrag an der Hafenstraße verlängert.

„Jakob ist ein junger Torhüter, der noch viel Entwicklungspotenzial besitzt. Nicht zuletzt seine für das Alter große Souveränität und die Ruhe, die er ausstrahlt, machen ihn zu einem wichtigen Baustein. Wir sind froh, dass Jakob unseren Weg weiter mitgehen wird und sehen uns für die Zukunft auf der Torhüterposition sehr gut aufgestellt“, freut sich RWE-Sportdirektor Jörn Nowak über Golz‘ Vertragsverlängerung.

Neidhart: „Sind froh, diese Konstellation beibehalten zu können“

Auch Cheftrainer Christian Neidhart ist froh, dass Golz weiter an Board bleibt: „In unserem Kader haben wir mit Daniel Davari und Jakob Golz zwei Torhüter, die über Qualitäten einer waschechten Nummer eins verfügen“, betont der Essener Coach. „Wir sind froh, diese Konstellation beibehalten zu können. Jakob ist ein verlässlicher Schlussmann, der immer da ist und über die nötige Souveränität verfügt, wenn wir ihn brauchen. Die aktuelle Torwartsituation nimmt er zudem mit höchster Leistungsbereitschaft an.“

„Nach vielen Jahren beim HSV war Rot-Weiss Essen für mich die erste Profistation. Durch die professionellen Bedingungen habe ich das gute Gefühl, meine Qualitäten bereits weiterentwickelt zu haben und nun noch weiter ausbauen zu können“, kommentierte Golz die Ausdehnung seines Arbeitspapiers beim Regionalligisten.

Zwei Regionalliga-Einsätze in 2020/21

Golz trägt seit Sommer 2019 das Essener Trikot. In der laufenden Saison kam der gebürtige Hamburger zu insgesamt zwei Regionalliga-Einsätzen für RWE – am 17. und 18. Spieltag hatte Golz Stammtorhüter Daniel Davari gegen den Wuppertaler SV (6:1) und Alemannia Aachen (1:1) zwischen den Pfosten vertreten.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Personen

Rubriken

Kommentieren

16.02.2021 - 21:38 - Außenverteidiger

Oha, entschuldige Krayerbengel. Da sind meine Manieren fast auf das Arbeitskollegenniveau von Snake gerutscht. Aber Durchfall im Kaffee gehört sich nicht.

Natürlich ist die Vertragsaverlängerung ethisch sauber. Keine Seite wurde diskriminiert und die Vertragsaverlängerung hält sogar der Genfer Konventionen statt. Dabei ist bekannt, dass dieses Boulevard der Gesetze immer was zu kritisieren hat.

Mit der Reservistenrolle zufrieden zu sein wäre eine menschliche Tragödie und unethisch. Eine widerliche Eigenschaft und würde der ethisch tollen Vertragsaverlängerung zuwider laufen. Man würde von der seelischen Selbstverstümmelung schreiben. Schließlich ist es unnormal seinen Beruf nicht ausüben zu wollen, aber Lohn zu verlangen. Selbst Siggi Freud würde seine Mutterliebe ruhen lassen und abwinken. .

16.02.2021 - 21:24 - Rotor

Das ist eine tolle Nachricht. Das Golz verlängert hat, obwohl er nicht die Nr. 1 ist, zeigt, dass er Eier hat und den Wettkampf annimmt. Ich halte sehr viel von ihm, sehe ihn fast gleichauf mit Davari und mittelfristig kann er bei uns noch die Nr. 1 werden.

16.02.2021 - 21:18 - zweiteliga2022

Guter Junge, mir fehlt aber der Glaube das er verlängert ohne Perspektive als Nummer 1, wird wohl im Sommer noch mal ehrlich gemischt und hofft die Chance nutzen zu können. Derzeit hat er keine Chance an Davari vorbeizukommen, seine Statistik spricht für sich und die Auftritte im DFB-Pokal haben das Ganze noch manifestiert.

16.02.2021 - 21:17 - TorschreiRWE

Eine Vertragsverlängerung über die Saison hinaus. Also bis Sommer 2022 ? Oder bis 2023. Bisschen präziser könnte die Nachricht schon sein.
Egal .... Hut ab Jakob Golz. Ich hätte auch vollstes Verständnis gehabt wenn er mehr Einsatzzeiten gefordert und RWE aus diesem Grund verlassen möchte.

16.02.2021 - 20:43 - RWE-Serm

Snake,
alter Verwalter,
der Puls steigt langsam,
das Warten auf unsere Helden hat bald ein Ende.
Gruß an die Arbeitskollegen von den lustigen Vereinen
und pass auf deinen Kaffeebecher auf.
Ecken zu und
volle Pulle weiter durch die goldenen Zwanziger (created by Doc)

16.02.2021 - 20:01 - Außenverteidiger

Jawoll. Klingt so schön, wie einen neuen Panzerverband aufzuszellen. Der beste Torhüter seit langer Zeit an der Hafenstraße. Sollten wir aufsteigen, müsste er die neue Nummer eins werden und hochgeladen die neue Liga angreifen.
Während der Saison wechselt man seinen Stammtorhüter nur, bei Totalversagen der bisherigen Nummer eins. Ist mit Davari zum Glück nicht gegeben. Wünsche bei der Gelegenheit allen RWE Torhütern für immer zu Null Spiele. Man muss hier einfach gönnen können. Dieses Glück des Teilens, stellt selbst St. Martin in den Schatten.

16.02.2021 - 20:00 - Superlöwe

Sehr gute Nachricht!
Ich finde es toll, dass er nicht wechselt, sondern seine Zukunft erst einmal in Essen sieht.
Das bedeutet für mich, dass er sich durchbeißen will.
Und wir haben auch im nächsten Jahr 2 gute Schnapper!!!!

16.02.2021 - 19:40 - Red-Whitesnake

Jawoll.
Hätte ich nicht mit gerechnet.
Denke auch, dass das der Torhüter für die Zukunft ist.
Ein tolles Signal.

Serm, alter Haubentaucher... alles im Lack?

Nur der RWE07

16.02.2021 - 19:11 - RWE-Serm

Super Entscheidung mit J. Golz zu verlängern.
Ihm gehört die Zukunft und sollte jemand vorher
Interesse haben, klingelt die Ablösekasse.

16.02.2021 - 19:05 - krayerbengel

Ich bitte um Stellungnahme unseres Ethikbeauftragten und bitte gleichzeitig um Beantwortung folgender Frage.
Ist es ethisch Sauber von Golz, sich mit der Reserviertenrolle zufrieden zu geben?????
Danke im Voraus!

16.02.2021 - 18:32 - derdereuchversteht07

Er könnte ein wichtiger Baustein unserer Zukunft werden.

16.02.2021 - 18:32 - Brückenschänke

Im übrigen: 1a abgepinnt:
https://rot-weiss-essen.de/newsdetail/rwe-verlaengert-mit-jakob-golz/

16.02.2021 - 18:30 - Gregor

Das ist ja mal eine klasse Nachricht. Ich hatte wirklich befürchtet, dass Golz uns verlassen würde, da er nicht zum Einsatz kommt. Golz gehört auf jeden Fall die Zukunft. Tolle Sache. Habe aber nicht gelesen, wie lang er den Vertrag verlängert hat.

16.02.2021 - 18:30 - Brückenschänke

Prima Jakob, die RWE-Gemeinde freut sich einerseit über das gegenseitige Vetrauen und freut sich andererseits auf die erfolgreiche Zukunft.