Nach der Winterpause spielte Julian Büscher bei Rot-Weiss Essen vor. Der 25-Jährige wollte sich beim Fußball-Regionalligisten für einen Vertrag empfehlen. Zu einem Wechsel nach Essen kam es nicht. 

RL West

RWE-Testspieler hat neuen Klub gefunden

Denis de Haas
14. Februar 2019, 17:40 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Nach der Winterpause spielte Julian Büscher bei Rot-Weiss Essen vor. Der 25-Jährige wollte sich beim Fußball-Regionalligisten für einen Vertrag empfehlen. Zu einem Wechsel nach Essen kam es nicht. 

Büscher absolvierte mehrere Trainingseinheiten und kam auch im Testspiel beim Essener Landesliga-Klub SV Burgaltendorf zum Einsatz. Zu einem Engagement an der Hafenstraße kam es letztendlich nicht.


Nun hat der 25-Jährige einen neuen Verein gefunden. Büscher spielt fortan für den Cavalry Football Club. Die Mannschaft ist in der kanadischen Millionenstadt Calgary beheimatet und absolviert ihre Meisterschaftsspiele in der Canadian Premier League.

„Es ist definitiv etwas Besonderes ein Teil von einer neuen und starken Sache zu sein, und deshalb ist es sehr spannend“, sagte Büscher bei seiner Vorstellung. Tommy Wheeldon Jr., aktueller Cheftrainer und Manager bei Cavalry FC, bezeichnete die Verpflichtung als Coup.

Büscher spielte in der Jugend für den VfL Bochum

„Er ist ein früher Jugendnationalspieler aus Deutschland, der auf dieser Seite des Atlantiks schon Erfahrung in der MLS gemacht hat“, erklärte der 39 Jahre alte Ex-Profi.

Sein neuer Spieler ist in seiner Karriere schon viel rumgekommen: Büscher, ein gebürtige Soester, spielte in der Jugend bei Preußen Münster und dem VfL Bochum. Später sammelte er noch Erfahrungen in der Regional- und 3. Liga in Münster und bei den Sportfreunden Lotte. In dieser Zeit absolvierte er für beide Vereine zehn Einsätze im Seniorenbereich. Dann zog es ihn nach Nordamerika.

Während seiner Zeit in Münster hatte ihm sein Preußen-Teamkollege Matthew Taylor bereits den Tipp gegeben, ein Sportstipendium in den USA zu beantragen. Ab Januar 2014 studierte Büscher Logistik an der Syracuse University. Später erhielt er einen „Generation Adidas“-Vertrag, der es ihm ermöglichte als Profispieler sein Studium auf Kosten der Major League Soccer durch Online- und Fernkurse zu beenden. 

Während seiner Zeit in Nordamerika kam er so noch zu DC United und der zweiten Mannschaft von LA Galaxy. Dem Klub, bei dem Zlatan Ibrahimovic spielt und dem einst auch David Beckham angehörte. Zuletzt war Büscher vereinslos, nun will er sich in Kanada beweisen.

Autor: Denis de Haas

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

15.02.2019 - 14:46 - redbull1de

Es fehlt noch ein Bericht zum RWE Bratwurstesser.
Vielleicht auch zum Ex RWE Staudertrinker.
Es geht auch Ex RWE Fan im Landschulheim.

Also RS strengt Euch an, da geht noch mehr.

14.02.2019 - 19:02 - Sch'tis

Bitte sofort informieren, wenn er sein 1. Tor geschossen hat.
Wollen hier ja nix verpassen ;-)