RL

RWE: Stürmer darf im Winter gehen, Zugänge durchaus möglich

28. Dezember 2020, 12:14 Uhr
Maximilian Pronichev kann mit seiner Rolle bei Rot-Weiss Essen nicht zufrieden sein. Foto: Thorsten Tillmann

Maximilian Pronichev kann mit seiner Rolle bei Rot-Weiss Essen nicht zufrieden sein. Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen befindet sich noch in der Winterpause. Am 4. Januar 2021 nimmt der Regionalliga-West-Tabellenführer und DFB-Pokal-Achtelfinalist das Training wieder auf. Ein Stürmer darf den Verein verlassen.

Die Hinrunde 2020/2021 war für Rot-Weiss Essen eine Serie, die die Fans und Verantwortlichen so schnell nicht mehr vergessen werden. RWE steht auf Platz eins der Regionalliga West und im DFB-Pokal-Achtelfinale. Noch mehr: Rot-Weiss ist seit Februar 2020 ohne Pflichtspiel-Niederlage.

Zu dieser starken Bilanz haben manche Spieler mehr, andere Akteure weniger aktiv auf dem Rasen beigetragen. Zu den Letzteren gehört mit Sicherheit Maximilian Pronichev. Der 23-jährige Stürmer kam in der laufenden Saison nur zu einem 15-Minuten-Einsatz. Beim 3:2-Sieg der Essener gegen Ahlen hatte Pronichev die Chance, sich zu zeigen. Doch mit einer Solo-Aktion, die er kläglich vergab, spielte er sich gänzlich aus dem Team. Fortan stand er kein einziges Mal im 18er Kader von RWE-Trainer Christian Neidhart.

Nun erfuhr RevierSport, dass Pronichev die Hafenstraße im kommenden Winter-Transferfenster vorzeitig - sein Vertrag läuft erst am 30. Juni 2021 aus - verlassen darf. "Maxim kann natürlich mit seiner Rolle nicht zufrieden sein. Sollte er mit einem Wechselwunsch auf uns zukommen, dann werden wir die Gespräche aufnehmen", bestätigt Jörn Nowak, Essens Sportchef, einen möglichen Pronichev-Abgang im Winter.

Pronichev ist im Winter 2020 von Hertha BSC II nach Essen gewechselt und bestritt insgesamt sechs Pflichtspiele (zwei Tore, zwei Vorlagen) für RWE. In der Jugend spielte er unter anderem auf Schalke unter U19-Trainer Norbert Elgert.

Weitere Abgänge (noch) kein Thema

Dass neben Pronichev im Winter weitere Spieler Rot-Weiss Essen verlassen, ist zu diesem Zeitpunkt eher unwahrscheinlich. "Das Transferfenster ist den ganzen Januar geöffnet. Es kann in diesem Geschäft immer etwas passieren und somit sollte man nichts ausschließen. Aber wir haben bislang keine weiteren Abgänge geplant", sagt Nowak. Schon im RevierSport-Doppelinterview betonte der RWE-Manager, dass man keinen Spieler wegschicken würde.

Zuletzt waren Gerüchte zu hören, dass auch Jonas Hildebrandt, der bislang in der Liga zu 53 Einsatzminuten kam, den Verein in Richtung Regionalliga Nordost verlassen könnte. Nach RevierSport-Informationen ist an diesem Gerücht nichts dran. RWE plant weiter mit dem flexiblen Defensivspieler. Das gilt auch für Felix Backszat und Felix Schlüsselburg, die nur wenig (Backszat bisher 308 Einsatzminuten) oder gar nicht (Schlüsselburg wartet noch auf sein Regionalliga-Debüt) gespielt haben. 

Nowak: Zugänge nur, wenn sie uns sofort weiterhelfen

Ob Rot-Weiss Essen im Winter neue Spieler präsentiert, vielleicht schon einen Vorgriff auf den Sommer 2021 tätigt, ist noch offen. "Wir haben einen großen Kader und sind mit unserer Mannschaft sehr zufrieden. Aber natürlich sind wir immer daran interessiert unseren Kader stetig zu optimieren", erklärt Nowak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

31.12.2020 - 09:17 - Ostwestfale

Was du dir einbildest, gibst du ja fortwährend preis. Die Welt ist einfach im Labernich-Dummiversum.

30.12.2020 - 14:04 - Labernich

Das ist ein super Spieler, da steckt richtig was drin. Das kann man an seiner Spielweise und Ballbehandlung sehen. Wenn man hier wieder einige hört, weiss ich nicht was die sich einbilden? Das ist in individueller Spieler, den man auch entsprechend anpacken muß, nur passt das wohl momentan bei RWE nicht. Wenn zukünftig mehr erreichet werden soll, brauchst du diese Spieler.

29.12.2020 - 23:07 - Außenverteidiger

Harttgen war ein Profi. Sein Umgang, den Überholspur schildert, ist gegenüber den Beratern mehr als richtig. Berater und Spieler wälzen ihre Kosten auf die Vereine um. Ein Punkt, der mir viel zu kurz kommt. Wieso sollten Vereine für Beraterdienste bezahlen? Welche Summen werden bei uns in Berater investiert?

29.12.2020 - 17:59 - Anton Leopold

überholspur
Wie gesagt kann und will ich Dir zu den vorgetragenen Fakten nicht widersprechen. In sportlicher Hinsicht war Welling eine Null. Wie sich Harttgen gegenüber Beratern, auch seriösen, aufgeführt hat, hat mir ein solcher bei einem Grillabend erzählt. Arrogant und schulmeisterlich muss es zugegangen sein. Über Winkler und Siewert müssen wir auch nicht reden. Die Geschichte mit Funkel war mir allerdings neu und das mit den Sponsoren klingt bedenklich.

29.12.2020 - 17:21 - überholspur

@anton Leopold
Danke für deine neutralen Zeilen, du bist sehr diplomatisch in Sachen Welling, aber wir sind ja alle hier schon ein paar Tage länger auf der Welt und haben - hoffentlich - das eine oder andere erreicht. Dazu gehört natürlich u.a. auch Menschenkenntnis , vor allen Dingen als Chef von unserem RWE !!!! Die spreche ich Prof.Dr.Welling komplett ab. Denk doch mal an Harrtgen, Winkler, Siewert, Fascher inkl. TW -Trainer Manfred Behrend . Die Summe der Abfindungen hätte ich gern mal erfahren, davon kannst du 5 Engelmänner kaufen . Und sein Gehalt kennen auch nur die, die den Volltouristen installiert haben. Wie du schon richtig schreibst, war er nicht nur eitel und überempfindlich, er war auch vollkommen beratungsresistent. Nur mal ein kleiner Hinweis , der dich mal zum nachdenken anregt : Nach Fascher stand Friedhelm Funkel Gewehr bei Fuß, er war damals frei ( danach Fortuna Düsseldorf ), die Sache wurde Welling vorgetragen und die Antwort ? "Mein sportl. Leiter Winkler entscheidet sich für Siewert " - alles klar ? Die lukrativen (!!) Sponsoren, die seinetwegen gegangen sind, sind heute Gott sei Dank zumindest auf der Tribüne wieder zu sehen. Welling durfte dann den Fanshop von Mainz 05 leiten , das war dann das angebliche Angebot aus der 2.Liga - ich lach mich tot .....
Egal, vorbei, aber viele viele Jahre und noch mehr Kohle verschenkt !!

29.12.2020 - 13:58 - Anton Leopold

überholspur
Welling hat auf Winkler vertraut, weil er selbst vom Sport keine Ahnung hatte. Welling hat selbst noch in der A-Jugend gespielt und hatte dort einen Spitznamen aus einer Fernsehserie, in dessen Mittelpunkt ein Pferd stand. Ein Auge oder Verständnis für Spieler und das Spiel hatte er zu seiner Amtszeit nicht. Das hat er ja auch immer zugegeben.

Auf einer Party hat mir ein Jugendtrainer mal sein Leid über Winkler geklagt. Mir klingelten damals - ich wohne ja recht weit weg und war nur zu Besuch in Essen - die Ohren. Erst viel später trennte man sich von ihm. Das spricht natürlich nicht für die Führung, wenn es im Bauch des Schiffes rumort und man das nicht mitbekommt.

Man darf aber nicht zu streng sein. Welling hatte neben seiner sportlichen Inkompetenz auch seine persönlichen Macken (überempfindlich, eitel etc.). Es ist aber immer zu berücksichtigen, wo der Verein 2010 stand. Außer uns Mitgliedern und dem harten Kern der Fans gab doch keiner einen Pfifferling auf RWE.
Ich gehe Skifahren mit Leuten aus Essen, Bochum, Hattingen, Dortmund. Was musste ich mir anhören! Welling hat natürlich Fehlentscheidungen getroffen, von denen neben Winkler vor allem Harttgen gravierend war. Aber: Wer hatte von den Präsidenten davor Ahnung vom Sport? Keiner. Wer hat im Profisport überhaupt in sportlicher Hinsicht ausreichend Ahnung? Wenige, wie man bei unseren Nachbarn sehen kann.

Deshalb sind wir ja auch alle so froh, Uhlig, Nowak und dazu einen gescheiten Trainer zu haben. Wenn man fair ist, muss man aber sehen, dass Uhlig und Nowak erst kamen, als RWE kein finanzielles Totenschiff mehr war, sondern bereits spürbar das Vertrauen zurückgewonnen hatte.

Ich kann mich, was die Informationen aus dem Verein angeht, nicht mit Dir messen. Das ist mir völlig klar. Dennoch wird mir in diesem Leserforum insgesamt zugleich zu gut und zu schlecht über Welling geurteilt. M.E. ist er weder ein Fachmann noch ein Stratege sondern ein Verkäufer, einem Politiker nicht unähnlich. Er hat es verstanden, RWE als soziales Bindeglied im Essener Norden gegenüber der Politik zu vermarkten und diese Relevanz stets zu betonen. So eine Öffentlichkeitsarbeit ist Gold wert, wenn man am Boden liegt. Darin sehe ich neben dem Aufbau eines Mikrosponsorenpools seine Hauptleistung.


Weihnachten habe ich meine Verwandtenbesuche "open air" mit reichlich Abstand vorgenommen. Weil ich meine rot weisse Weihnachtsmütze aufhatte, kam das Gespräch sofort auf unseren Lieblingsverein. Ich bin der einzige RWE-Fan. Man sprach erstmals seit 10 Jahren wieder mit Respekt und zeigte Interesse. Das alles kommt nicht über Nacht.

Wenn mir beruflich etwas gut gelingt und ich einen "Heureka"-Moment habe, zügele ich mich immer mit dem alten Satz: "Du stehst auf den Schultern von Riesen."

Warten wir ab, wie man in 10 Jahren über die Jahre zwischen 2010 und 2018 schreiben wird.

29.12.2020 - 13:56 - Ostwestfale

Siewert hatte viel Schaden angerichtet. Auch Soukou hat er rasiert.

29.12.2020 - 12:41 - überholspur

Ja, AL, heute können wir drüber schmunzeln, aber das alles zählt mit zum Mi0wirtschaft unseres Welling ! Der Kevin Behrens ist heute in der 2.Liga und vom Typ her wie Haarland für Arme...

29.12.2020 - 11:38 - Anton Leopold

Überholspur
Die Geschichte mit Behrens und Sievert ist sehr lustig.

29.12.2020 - 09:45 - überholspur

Moin, fast alle schon an Board, da will ich auch nicht fehlen !

Ich möchte hier nur noch zu folgenden Punkten was hinzufügen :
1. SE ist der erste Volltreffer als Torgarant, der auch liefert. Erinnert euch mal an Jansen und Dahmani. Kevin Behrens ist damals entlassen worden, weil er im Training unserem Jugendtrainer Siewert ( hat gestern übrigens in Mainz als Interimstrainer angedockt ( !! ) ) deutlich ( du Wichs.....) die Meinung gegeigt hat. Siewert bekam Rückendeckung von unserem Sportdirektor Winkler, über den Prof.Dr.Welling damals noch (!!) schützend die Hand hielt. Was draus geworden ist, wisst ihr alle selbst. 2. Bei unserem Platzek ist die Zeit wirklich abgelaufen, wenn er mal unser Fußballgott war, könnt ihr sehen, wie schwach die übrige Mannschaft war. Und Gefühle sind immer ein schlechter Ratgeber, vor allen Dingen , wenn wir perspektivisch planen und auch mit der Kohle haushalten müssen. Aber er ist ein verdienter Mann, vielleicht findet er nach seiner Karriere einen Platz bei uns. 3. Der BVB will unbedingt aufsteigen, das erklärt allein die Maßnahme, das Enrico Maßen als Trainer dort geblieben ist. Maßen genießt in Dortmund einen höheren Stellenwert als die jetztíge Interimslösung Terzi. Dazu kommt die Tatsache, dass Watzke es unbedingt seinem "Freund" Hoeneß oder dem FC Bayern nachmachen und auch mit der Zweiten aufsteigen will. Einen Tigges zu halten oder in die 1.Mannschaft zu holen ist selbst für die angeschlagenen Borussen kein Problem. 4. Noch ein paar Gedanken zu unserem Daniel Heber - ich mag ihn sehr, seine Spielweise ist elegant , aber manchmal für mich zu überheblich. Er liest a auch die Lobeshymnen auf ihn und auf Grund seiner super Technik löst er brenzlige Situationen elegant und fast spielerisch, aber das ist schon ein paar Mal kräftig daneben gegangen . In Aachen hat er uns 2 Punkte gekostet und fast (!) gegen Wegberg-Beek das gleiche. Unser ehemaliger Dahmani, der Heber 3 Jahre aus Essen kannte, hat in Aachen den Braten gerochen, hat gepresst und Tor !!! Das sehen auch die gegnerischen Trainer und Spieler ! Also Vorsicht lieber Daniel, halt die Bude hinten so zusammen, wie wir es von dir kennen !
So, ich bin dann mal weg und vielleicht bis später....

29.12.2020 - 09:42 - Ostwestfale

Das ist richtig. Die U23 insbesondere der BVB als Sprungbrett zu bezeichnen ist eh lustig. Für die meisten Spieler ist die doch eh ein Karriereverzögerer, da sie längst anderswo höherklassiger hätten kicken können und es in Dortmund ohnehin nicht ganz nach oben reicht.

29.12.2020 - 09:30 - RWE-Serm

Ostwestfale,
erhöht den Marktwert.

29.12.2020 - 09:25 - Ostwestfale

@krayerbengel
Danke für die Klarstellung. Spieler wie Engelmann sind ein Geschenk des Fußballgottes. Ich meinte einzig und allein bezogen auf ihn, dass man ihn nicht 1:1 ersetzen könnte.
@Serm
Richtig. Tigges wurde bereits ohne mit der Wimper zu zucken im Pokal hochgezogen, obwohl die U23 zeitgleich ein schweres Spiel hatte.

29.12.2020 - 09:00 - Außenverteidiger

Genau Serm. Gibt kaum einen Klub, der so vorhersehbar ist, wie BVB. Als börsennotierter Verein, unterliegt man klaren Shareholdergesetzen.

29.12.2020 - 08:27 - RWE-Serm

Pfeifendlichab 23.30 Uhr,
ich glaube eigentlich schon, dass beim BVB
der wirtschaftliche Erfolg eine zentrale Rolle spielt.
Der Großteil der Aktionäre wird Nebelwerfer Watzke
was husten, wenn der nicht gewinnmaximierend handelt.
In der Winterpause werden Tigges und Pfanne
den BVB gegen ein gutes Sümmchen verlassen
und neue ambitionierte Spieler geholt. Der erste Versuch
mit Beckhof von Wiedenbrück ist ja leider gescheitert. ;-)
Im übrigen spielt Bayern II gerade gegen den Abstieg aus
der 3. Liga.
Wenn wir weiter so solide an dem Projekt Aufstieg weiterarbeiten,
wird uns den keiner nehmen. Keiner!!!

29.12.2020 - 07:34 - krayerbengel

Ostwestfale, da Du in deinen ersten Kommentar die 28 Tore die Engel nicht geschossen hat, hervorgehoben hast und diese auch noch mit anderen Regionalligisten verglichen hast, habe ich in deine Aussage so verstanden,daß du Engelmann für verzichtbar hâlst.
Das sich deine einleitenden Worte (naiver Blödsinn) auf die ersten Kommentare hier bezogen haben, habe ich nach nochmaligen lesen auch erkannt.
Wenn ich deine Aussagen im Kontext falsch zitiert habe, so war es von mir nicht beabsichtigt.

29.12.2020 - 07:24 - thokau

Wenn ein Trainer einen Spielertyp nicht mag und dieser nicht in sein Konzept paßt, spielt Er nicht!
Siehe Kevin Behrens, der nachgewiesen hat und weiter nachweist, daß Er ein Klassestürmer ist!
Solche Fälle gibt es zu Hauf!
Ein Trainer wird am Erfolg gemessen, den hat Neidhart, so lange hat Er eine Berechtigung auf seinen Job!
Und dessen ist sich Neidhart auch bewußt!
Er hat die Verantwortung, Er wird gefeiert so lange es läuft, Er wird, wie alle anderen Trainer auch gefeuert, wenn es nicht mehr läuft!
Das kann einem gefallen oder nicht, aber es ist so!

29.12.2020 - 07:22 - Anton Leopold

Linus Meyer wäre - Schwiegersohnfrisur hin oder her - eine perfekte Ergänzung. Beidfüßig, 185 cm, torgefährlich.

29.12.2020 - 06:28 - Ostwestfale

Meine Aussage bezog sich auf den allerersten Beitrag zu dem Artikel, der sachlich falsch und respektlos gewesen ist. Dabei bleibe ich. Später wurde meine Aussage im Kontext total falsch zitiert.

29.12.2020 - 06:28 - hattrick1907

Vielleicht geht Pronichev ja nach Dortmund;-)

28.12.2020 - 23:31 - derdereuchversteht07

Das mit den anderen Regionalligen könnte natürlich eine Lösung sein.
Noch mal zu dem Thema „das es nicht in Ordnung ist, wie einige Spieler hier in Sack und Asche geschrieben werden“.
Beleidigungen und Beschimpfungen jeglicher Art, gehen natürlich nicht.
Da stimme ich dir voll und ganz zu.
Aber sachliche Kritik sollte natürlich immer möglich sein.
Und da sollte man auch hier drüber diskutieren können ohne sich in die Haare zu kriegen.
Obendrein kann ich dir sagen das ich nicht jemand bin, der nur den Torschützen im Auge hat.
Die gute defensive Mannschaftsleistung ist diese Saison unbestritten besonders hervorzuheben.
Hier ist deutlich zu erkennen das CN die ganze Mannschaft in die Pflicht nimmt.

28.12.2020 - 23:30 - Pfeifendlichab

Noch ein Nachttrag an diesem Abend, bezugnehmend auf einen Reviersportartikel (auch anderswo zu lesen). BVB II will wohl mit aller Macht hoch. Gesucht wird ein Stürmer im In- und Ausland. Geld spielt bei der Aktiengesellschaft anscheinend keine Rolle.

28.12.2020 - 23:26 - Ostwestfale

Zum Beispiel der BVB, der Tigges hochziehen möchte, weil er Haaland nicht mehr bezahlen kann. Hoffentlich spielt der sich nicht in Wiedenbrück gleich aus der Mannschaft, weil er nicht nach hinten arbeitet...
Spaß beiseite, der Hinweis von AV passt schon.

28.12.2020 - 23:21 - Außenverteidiger

Achja, in der Pandemie leiden alle Vereine. Sollten wir Geld haben, können wir die Krise zu unseren Gunsten ausnutzen. Bei jedem Verein spielen ein oder zwei Gute Spieler. Einfach mal herum hören, welcher Verein in Schieflage ist. Genau da muss man zuschlagen. Wer jetzt Geld hat, kann seine Konkurrenz nachhaltig Schwächen.

28.12.2020 - 23:10 - Ostwestfale

Genau diese Gedankenspiele haben die Verantwortlichen doch ebenfalls. Derzeit sind wir sehr torgefährlich aber eben auch defensiv sehr stabil, jede Systemänderung könnte auch Auswirkungen haben, die einen dieser Bausteine negativ beeinflussen. Pronichev ist meiner Auffassung nach nicht wegen seiner fußballerischen Fähigkeiten durchs Raster gefallen, sondern weil seine Auffassung von Fußball nicht zu der von Neidhart passt. Wird schwer einen sehr guten Mann zu finden, der alles erfüllt, das Fußballerische, das Systemische und das Menschliche. Vielleicht spielt uns in die Karten, dass in anderen Regionalligen große Ungewissheit besteht, wie und wann es weitergeht. Hochkaräter sind möglicherweise dort zu finden, wie eben Linus Meyer in Altglienicke. Auch wenn ich den beim letzten Spiel in Rödinghausen mit „Silbereisen, spiel lieber Trompete als Fußball“ angehauen habe. Vielleicht verzeiht er das ja...

28.12.2020 - 22:59 - derdereuchversteht07

Ich sage es mal so, in einigen Punkten habe ich eine andere Meinung wie du und bei diesem Thema deckt sie sich etwas mehr mit dem krayerbengel.
Ich persönlich habe nie gesagt das ein neuer Stürmer sich auf die Bank setzen soll.
Da gibt es unterschiedliche Modelle die möglich wären.
Der Neue Spieler sollte jemand sein der zu ihm (SE) spielerisch passt und auch mal sein Tor macht.
Von mir aus auch ein offensiver Mittelfeldspieler der dann mal ein paar Tore schießt.
Und natürlich sollte es auch vom Geld her gehen.
Wir sind dieses Jahr so weit wie schon lange nicht mehr.
Es wäre sehr bitter, wenn es nicht klappen würde.
Also der Aufstieg.
Letztendlich wollen wir doch alle das gleiche und haben hier und da mal eine andere Meinung.
Was ja auch normal ist.

28.12.2020 - 22:34 - Ostwestfale

Also falls ich mit angesprochen sein sollte, ddve, ich meine nicht, dass wir auch ohne ihn da stünden, wo wir stehen. Das wäre ebenso naiv. Nur bleibe ich dabei, einen zweiten Mann ähnlicher Qualität auf derselben Position kriegen wir nicht. Vielleicht gelingt Nowak ja das Superscouting und er holt eine unentdeckte Sturmperle nach Essen. Vielleicht holt man ja Engels ehemaligen Sturmpartner Linus Meyer aus Altglienicke. Allein, nur fehlt der realistische Glaube daran. Was bliebe dann? Ein Außen oder Zehner mit Torgefährlichkeit. Warten wir es ab. Dennoch bleibe ich dabei, dass es nicht in Ordnung ist, wie einige Spieler hier in Sack und Asche geschrieben werden, die mit ihren Leistungen mit dafür sorgen, dass Engelmann so trifft, wie er trifft.

28.12.2020 - 22:23 - derdereuchversteht07

Krayerbengel
Sehe deine Ausführungen ähnlich.
Auch der vorletzte Satz ist nicht unwichtig.
Alle die hier meinen das es auch ohne ihn gehen würde, sehen ….. was auch immer.
Wäre er bei dem aktuellen Kader länger verletzt steigen wir nicht auf.
Letztendlich geht es ja hier auch um Pronichev der scheinbar den Arsch nicht hoch bekommt und nicht um Platzek.
Platzek macht und tut, aber er ist bestimmt kein SE.
Das muss man auch in aller Deutlichkeit sagen dürfen und das fängt schon mit der Ballannahme an.
Das soll auch nicht heißen das er hier an den Prangger gestellt werden soll.
Er macht das was er kann.
Wird in der Transferperiode kein Stürmer geholt, besteht bei einer Verletzung von SE die Gefahr das wir nicht aufsteigen.
Sollte Geld vorhanden sein hoffe ich das dieser Spieler noch kommt.
Vor wenigen Tagen stand ja noch geschrieben das ein Spieler geholt werden soll der auch auf Dauer helfen soll bzw. wird.

28.12.2020 - 22:13 - Ostwestfale

Zudem wäre ich dir dankbar, wenn du mich korrekt zitieren würdest, @krayerbengel. Naiver Blödsinn bezog sich darauf, dass man doch nicht ernsthaft glauben kann, ein zweiter Engelmann wäre für RWE vorhanden und transferierbar. Seine Verpflichtung war eine Akkumulation an günstigen Momenten. Erstens, dass der sehr gut zahlende Verein aus dem Wiehengebirge keine Kohle und Ambitionen mehr hat. Zweitens, dass wir das Gehalt auch zahlen können. Drittens, dass er mit 31 seine Zelte nicht mehr ganz anderswo aufschlagen wollte. Ein Engelmann in dieser Verfassung, zwei oder drei Jahre jünger spielt nicht in Essen vierte Liga. Ich befürchte daher, dass wir uns von dem Gedanken verabschieden müssen, einen zweiten Stürmer selbiger Qualität holen zu können. Der zudem als Backup agieren würde und auf der Bank sitzt. Oder man ändert komplett sein System und spielt mit zwei Neunern. Unrealistisch. Schade, dass Beckhoff aus Wiedenbrück nach Gladbach geht. Wieder ein Beispiel dafür, wie zweite Mannschaften den Markt kaputt machen.

28.12.2020 - 22:09 - VITOMAX

Gottseidank haben wir hochkompetente Leute an den relevanten Stellen im Verein, die bisher sehr gute Entscheidungen getroffen haben. Man stelle sich vor es säßen dort so unsägliche Typen wie der hier vertretene Dauerschreiber "Außenverteidiger", dessen Dauerpräsenz in den Foren bei mir die Frage aufwirft: Hat er immer Zeit, keine Arbeit, keine Familie???
Mir würde Angst und Bange um unseren Verein!

Nur derRWE !

28.12.2020 - 22:02 - Pfeifendlichab

@Zweitliga2022
Ecken zu, gibt es frühestens ab Liga 2 oder wenn wir z.B in Liga 3 die Hütte aus allen Nähten platzen lassen :-) das zahlen wir aber nur über erhöhte Ankermiete, nicht mit direkten Kapital ... (...)

Zustimmung, sehe ich betriebswirtschaftlich auch so.

Guten Rutsch .... und

Gott schütze Rot-Weiss Essen!

28.12.2020 - 22:02 - Ostwestfale

Und als Ergänzung, wo bestreite ich denn, dass Engelmann an diesen Toren auch seinen Anteil hat??? Es haben ebenso andere Spieler ihren Anteil an seinen 18 Toren. Weil wir eine Mannschaft auf dem Platz haben, sie extrem gut funktioniert.

28.12.2020 - 21:59 - Ostwestfale

@krayerbengel
Es kann also keine Rede davon sein, dass RWE ohne Engelmann 28 Tore geschossen hat, obwohl sie es getan haben. So paradox ist das Leben und der Fußball.

28.12.2020 - 21:51 - zweiteliga2022

Ecken zu, gibt es frühestens ab Liga 2 oder wenn wir z.B in Liga 3 die Hütte aus allen Nähten platzen lassen :-) das zahlen wir aber nur über erhöhte Ankermiete, nicht mit direkten Kapital. Der Verein ist mit 3 Mio in Risiko gegangen, gut abgesichert, aber mit Risiko. Jetzt wird man bestimmt nicht verrückt spielen, aber es muss auch Kapitaldeckung vorhanden sein, wenn es aus irgendwelchen Gründen im Sommer nicht reicht, denn dann geht das Leben trotzdem weiter, auch ohne 3.Liga. Aber warum sollten wir nach so vielen Jahren nicht auch mal wieder Glück haben? Und Glück muss man haben, gehört einfach dazu....

28.12.2020 - 21:37 - Ronaldo20

Zweitliga 2022 sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen

28.12.2020 - 21:35 - RWEimRheingau

Zweitliga2022, genau so ist es, wie auch schon oft von verschiedenen Vereinen in diversen Ligen bewiesen! Darmstadt, Paderborn und Union fallen mir da auf Anhieb ein.

28.12.2020 - 21:33 - Pfeifendlichab

.
Platzek hat sich zweifelsohne über die Jahre verdient gemacht, er ist aber über seinen Zenit und ihm fehlt auch das Momentum eines Engelmann. Wir brauchen vorne noch ein zweites Sturmgeschütz. Idealerweise einen fummeligen Beidfüßler, der gleichermaßen links wie rechts in die Todeszone eindringt und den Drang zum finalen Abschluss hat. So einen kann man sich leider nicht backen und so einer kostet auch Geld.

Wäre ich Entscheidungsträger bei unseren geliebten Rot-Weissen, würde ich ein solches Sturmgeschütz jetzt suchen und verpflichten. Koste es, was es wolle - und notfalls auch auf Kosten einer sich schließenden Baulücke in den windigen Ecken des Stadions. Einfach um für den Fall eines etwaigen Engelmann-Ausfalls gewappnet zu sein. Wir haben jetzt, nach Saisonmitte, die halbe Miete im Sack. Das zählt am Ende aber nichts, wenn vorne keine Munition mehr vorhanden ist.

28.12.2020 - 21:31 - zweiteliga2022

Umso mehr Qualität vorhanden ist, umso schwieriger wird es. Ich war mit einer Jugendmannschaft mit mittlerer Qualität mehrere Jahre extrem erfolgreich, weil sie ein Team war. Einige Jahre später habe ich es nicht geschafft mit qualitativ deutlich besseren Spielermaterial den Erfolg zu wiederholen, weil ich die falschen Typen geholt habe und es dann nicht geschafft habe ihre Leistungsgrenze herauszukitzeln. Am Ende einer durchwachsenen Saison, musste ich dann gehen, zurecht! Es hat dann 4 Jahre gedauert bis ich wieder in der Erfolgsspur war,dieses mal dann wieder mit den richtigen Entscheidungen (Mix aus Drecksäcke und Schönspielern)

28.12.2020 - 21:31 - krayerbengel

Ostwestfale,
auch wenn es für dich naiver Blödsinn ist,aber es kann keine Rede davon sein, dass RWE ohne Engelmann 28 Tore geschossen hat!
Engelmann bindet oftmals zwei Abwehrspieler nur durch seine Präsenz.
Außerdem zieht er durch sein ständiges rotieren auf die Flügel die Innenverteidiger mit raus und schaft damit Räume für die nachrückenden Angreifer.
Und auch Schüsse aus der Zweiten Reihe(die letztes Jahr noch eine Rarität wären) machen plötzlich Sinn,da die Schützen freie Schussbahn haben.
Übrigens während der Zeit indem Engelmann auf der Bank saß (ca.120 Minuten) hat RWE kein!!! einziges Tor erzielt.
Es mag ja sein,daß 28 Tore von anderen Spielern erzielt wurde, aber es kann jawohl kein Zweifel daran geben, daß Engelmann auch daran seinen Anteil hat.

28.12.2020 - 21:24 - zweiteliga2022

Mal ehrlich: Warum sind Klopp und Flick so erfolgreich? Weil sie die besten Einzelspieler haben, oder weil sie es schaffen, daraus ein Team zu Formen?

28.12.2020 - 21:20 - zweiteliga2022

Ich glaube es ist und bleibt immer ein Mix aus betriebswirtschaftlichen Denken und höchst möglichen sportlichen Erfolg. Wie in fast jeder Firma in unserem Universum, ist der Mitarbeiter (Spieler) das wichtigste Kapital im Unternehmen (Verein). Deshalb geht bei Misserfolg auch der Trainer zuerst und nicht die versagenden Spieler auf dem Platz. Aus dem zur Verfügung stehenden Spielermaterial den größtmöglichen Erfolg zu generieren, ist die Aufgabe des Trainers, hier gibt es für CN eine glatte 1. JN hat die Aufgabe der Mannschaft die richtigen Spieler zu beschaffen, und MU trägt die Verantwortung das nötige Kapital dafür zu besorgen. Also momentan funktioniert die Aufgabenteilung hervorragend. Es gibt derzeit überhaupt keinen Grund, den Verantwortungsträgern irgendeinen guten Ratschlag zu geben, da es nichts zu meckern gibt. Ich hoffe und wünsche mir natürlich, daß durch den Erfolg beflügelt, weiterhin gute Entscheidungen getroffen werden und wir nächste Saison in Liga 3 sind. Dann sind die Uhren (Noten) wieder auf Null gestellt und man muss sich neu beweisen, Fussball ist auch nichts anderes als Schulnoten nach Klausuren :-) Da unsere Führung viele viele Jahre eher immer Versetzungsgefährdet war, ist es um so schöner, das wir jetzt mal ein paar Streber am Ruder haben :-)

NUR DER RWE

28.12.2020 - 21:14 - RWEimRheingau

Titz ist nicht subtil vorgegangen, der hat entschieden dass ein Spieler der gerade noch gespielt hat beim nächsten Mal auf der Tribüne sitzt. Unser neuer Trainer händelt das offenbar anders, er bindet die Spieler/die Mannschaft in seine Entscheidungen ein. Dadurch hat er ein Team, eine auf den Aufstieg fokussierte Gemeinschaft geschaffen.

28.12.2020 - 21:08 - Rotor

Das Prinichev seine große Chance bei uns nicht nutzt, finde ich sehr schade. Er könnte bei seinem Talent bei uns groß rauskommen. Wenn Plazo mehr Spielzeit bekäme, würde er auch öfter treffen, davon bin ich überzeugt. Aber auch so scheint er für die Mannschaft wichtig zu sein, sonst hätte man ihn wohl schon auf die Tribüne gesetzt. Ich vertraue da voll und ganz unseren Verantwortlichen, denn das haben sie sich bis jetzt verdient.

28.12.2020 - 21:06 - Außenverteidiger

@Rheini: Falsch. Ein Fan steht hinter dem Verein. Nicht hinter den Spielern. Er kann sie unterstützen, wenn die Leistung stimmt. Wird der Verein von Spielern ausgenutzt, indem zwischen Gehalt und Leistung ein Loch klafft. Muss man den Verein schützen. Extremes Beispiel: Albert Streit. Mildere Beispiele fallen nicht schnell oder nie auf, am Ende fragen sich die Fans, warum es sportlich oder wirtschaftlich nicht läuft. Sowas passiert meinen Leuten und mir nicht, wir sehen sowas vorher.

28.12.2020 - 21:05 - RWEimRheingau

Wobei ich noch ergänzen möchte, dass sachliche Kritik an Spielern und Spielsituationen erlaubt sein muss und auch ist!

28.12.2020 - 21:03 - Außenverteidiger

Nowak, Uhlig, Titz und jetzt der geile Christian gehen nicht subtil vor. Neitzel ist gescheitert, weil er sich, wie so viele, hat einlullen lassen.
Jetzt wird durch Konkurrenz, die es vorher für unsere Achse nicht gab, geschaut, ob sie sich wirklich durchsetzen. Jeder von ihnen kannte die Faneinschätzung zu gewissen Spielern und die Leistungen der letzten Jahre. Durch die bessere Konkurrenz wird/wurde unsere alte Achse zur besseren Leistung gezwungen oder jeder Fan sieht selber, wer besser ist. Jetzt fordert niemand mehr einen Stammplatz von Platzek. War dies bei den Verpflichtungen von Behrends oder Jansen ähnlich? Dort wurde vor der Saison die halbe Startelf fest vergeben. Die Platzierungen waren eine Katastrophe.
Ich erinnere mich an die Aussage unserer sportlichen Führung nach dem Jansenwechsel: Platzek ist die Nummer eins. Warum? Christian Neidhard betonte hingegen niemanden aufzuhalten. Sprich eine Wettbewerbssituation zu schaffen.

Fakt ist: Wir hatten jahrelang eine eher bremsende Achse. Darum geht's hier. Die Tabellenplätze lügen nicht. Wie schreiben manche hier? Die Spieler sind auch in der Kabine wichtig. ;)

28.12.2020 - 21:00 - Red-Whitesnake

R20...nur weil ich nicht Fußballgott schreie, irre ich mich also? Was ich von einem Stürmer erwarte, oder für einen Anspruch an einen Regionalligakicker habe, dass entscheide ich zum Glück für mich selber.
Das kann jeder sehen wie er mag... aber mir fällt auch gerade wieder ein, dass du ja Interna hast.
Habe ich völlig vergessen.

28.12.2020 - 20:59 - RWEimRheingau

AV, Du bist unverbesserlich und eigentlich ist ein Teil Deiner geistigen Ergüsse keine Erwiederung wert! Nochmal für Dich zum mitschreiben, Platzo ist nicht der glorifizierte Nächstbeste, er ist ein verdienter Spieler der schon viele wichtige Tore geschossen hat. Du musst Dich anscheinend immer auf einen Spieler fokussieren und ihn verunglimpfen. So etwas macht kein richtiger RWE Fan, der steht hinter den Spielern!

28.12.2020 - 20:49 - Außenverteidiger

:D Gute Frage Ronaldo. In diesem Fall muss man sich anschauen, wer alles schreit. Wir Essener sind zu schnell und zu lange abgestürzt. Wir sind historisch andere Kaliber gewohnt. Die Sehnsucht nach großen Spielern ist dermaßen groß, dass der Nächstbeste übernatürlich glorifiziert wird. Was unsere Stärke ist, wird sportlich schnell zur Schwäche. Wir spielen zu tief und sind eigentlich ein großer Verein in NRW und Westdeutschland. So kann es schnell passieren, dass Viertligaspieler sich ebenfalls etwas höher einschätzen.

28.12.2020 - 20:48 - derdereuchversteht07

Das wird die Ente sich auch fragen.

28.12.2020 - 20:45 - Ronaldo20

Wieso schreien Tausende von der Westkurve Fußballgott wenn er aufläuft können die sich alle Irren?
Frechheit wie manche mit ihm umgehen

28.12.2020 - 20:30 - Ronaldo20

Alle die gegen Plazo schreiben haben doch keine Ahnung von Fußball Gegensatz zu Nowak und unseren Trainer die wollten ihn behalten
Oder haben die Beiden keine Ahnung?

28.12.2020 - 20:11 - Du schöner RWE

@Ostwestfale, Du hast so recht. Es ist wirklich zum fremdschämen. PLATZO HAT IN DIESER Saison kaum Einsatzzeit, dabei 3 mal getroffen. Er hat nicht viel versemmelt. Viel zu viel schwarz und weiss hier

28.12.2020 - 19:56 - Außenverteidiger

@Eddy: Dazu habe ich klare Aussagen getroffen. Sehe uns als Profiverein. Nur wer Leistung bringt, sollte bleiben dürfen. Kommt ein weiterer Zentrumsstürmer, ist einer zu viel. Hätte dem Williams, unseren Jugendspieler die Chance in diesem Jahr gegeben.

28.12.2020 - 19:53 - Außenverteidiger

@Serm: Was bei dir der Dennis ist, ist bei mir Futkeau. Kann diese Aussagen nicht verstehen. Überall im Profisport sind die Talente fähig Profitum und Abitur zu meistern. Nur bei unserem Ausnahmetalent klappt das nicht? Halte ihn nicht für selten dämlich auf einer Gesamtschule!!! sein Abitur und Profitum unter einen Gut zu bekommen. Bei den Curricula finde ich keine Hexerei in den Themen und vieles basiert auf Grundlagen der Sek l.

Verstehe die Vergleiche mit DFL Ligen nicht?! Wir spielen hier vierte Liga. Es sollte nicht ganz so teure Spieler geben, die in der Liga wesentlich häufiger das Tor treffen. Die Chancen sind da. (Kefkir bekommt es hin, wenn er unter Druck gesetzt wird.) Cedi mit zwei Kreubandrissen...
Denke mal unsere Führung wird noch einen torgefährlichen Spieler finden. Wir reden hier nicht über einen Top Torjäger wie Engelmann, sondern einen Torjäger. Wir spielen gegen Amateure in der Liga. So ist der Stand der Dinge. In der ersten und zweiten Liga tauchen ganz andere Mechanismen auf.

Für mich ist es nach wie vor keine besondere Leistung seinen Arbeitsvertrag zu erfüllen. Einsatz im Profisport ist eine Standardvariable, die nicht im Vordergrund steht.

28.12.2020 - 19:47 - eddy123

ich habe es schon verstanden Red-Whitesnake, aber es ist nun mal so das sich einige erlauben über Spieler wie Platzo der sich immer im Dienst der Manschaft stellt hat und immer noch tut abwertent zu schreiben. Ansonsten Stimme ich zu das Spiele wie Proni Verkauft werden müssen. Vertrag oder Verträge aussitzen geht garnicht,

28.12.2020 - 19:35 - RWE-Serm

Snake, die Langeweile hat morgen ihr Ende gefunden, denn dann heißt es: mit rot weisser
Maske und einem Summen auf den Lippen nach Düsseldorf. Wer ist der Schreck vom Niederrhein
;-):-)))))

28.12.2020 - 19:35 - derSchläfer2000

AV: Du kannst auch noch die Luftfeuchtigkeit und Aussentemperatur als Variable anfügen :-). War das Dritte Tor beim letzten Punktspiel weniger wichtig als das erste Tor? Spaß beiseite. Ich bin da eher für Vereinfachungen und wie du selbst schreibst, soll man Tore sprechen lassen. Das macht Platzek in seiner Spielzeit. Mann kann ja, wie z.b. Snake, die Spielweise in der Einsatzzeit trotzdem als nicht gut genug empfinden, das bleibt jedem selbst überlassen. Für mich ist der Indikator Spielzeit/Tore halt ein nützlicher Indikator.
Das Ziel ist der Aufstieg, da bin ich bei dir und dafür brauchen wir die ganze Mannschaft, mit allen Spielern.

28.12.2020 - 19:35 - Ostwestfale

Was manche Leute für einen respektlosen Blödsinn schreiben, tut beim Lesen weh. RWE hat ohne Engelmann 28 Tore geschossen. Da sind 15 von 21 Truppen in der Liga schlechter oder nicht besser. Kürzt man bei jedem Verein die Tore weg, die der erfolgreichste Torschütze erzielt hat, steigt die Anzahl dieser Mannschaften noch. Wie kann man da ernsthaft behaupten, niemand außer Engel treffe das Tor? Was wird denn eigentlich erwartet? Ein zweiter Engelmann? Das ist naiver Blödsinn. Was für eine Erwartung steckt dahinter? Ein Knipser von Gerd Müllers Gnaden sitzt auf der Bank und kommt rein, wenn Engel gesperrt oder verletzt ist??? Torjäger solcher Qualität sind selten, so selten, dass kein Verein zwei davon hätte, auch Bayern hat nur einen Lewandowski.
Wenn Neidhart, der jedem der Schreiber hier in Sachen Einblick in den Verein, Einblick in die Mannschaft und genereller Sachkompetenz weit überlegen ist, sagt, dass Pronichev verzichtbar sei, wer kann das widerlegen?

28.12.2020 - 19:31 - Red-Whitesnake

eddy123..,
hier jagt überhaupt niemand einen Platzek weg.
Da siehst du mehr, oder liest das so.
Er hat noch nen Vertrag.
Der Verein hat Pronichev gesagt, dass sie ihm keine Steine in den Weg legen.
Da hast du in der Runde etwas verkehrt verstanden.

28.12.2020 - 19:28 - Bierchen

Haben wir denn so viele Stürmer die sich hinter Engelmann aufdrängen.
Ich meine das Pronichev ungefähr weiß wo das Tor steht.
Mehr Spielzeit geben und gut ist.

28.12.2020 - 19:26 - Red-Whitesnake

Ich habe da auch mal ne Frage an euch Rot-Weisse.... ist euch laaaaaaaaaaaaaangweeeeeeeeeeeeeilig? ;-)
Serm, da bisse ja..., ist dir etwa laaaaaaaaaaangweeeeeeeeeilig? :-)

28.12.2020 - 19:25 - eddy123

Eine Frechheit über Platzo zu so zu schreiben. Jahrelang hat er sich den Ar aufgerissen und jetzt wollt ihr in einfach mal so verjagen. Auch wenn er keine Tore im moment macht gibt er alles bei seinen Einwechselongen, er sorgt dafür das die Verteidiger hinter ihn her jagen müssen, und dann machen eben andere die tore. So geht das

28.12.2020 - 19:20 - RWE-Serm

Mir fehlt in unserem Diskurs der Name
Futkeu. Ein wahrer Rohdiamant auf der Außenbahn. Gegen Bielefeld zuletzt absolut überzeugend und zukünftig eine echte Bereicherung. Momentan fehlt da vielleicht noch
eine geeignete Unterstützung zur Hausaufgabenbetreuung damit er wieder mehr
Zeit für den Fußball findet. Also Freiwillige (AV) vor.

28.12.2020 - 19:05 - Außenverteidiger

Eben. Diskutieren darf man über seinen Lieblingsverein.
Schläfer, deine Statistik stimmt und ist viel zu kurz gegriffen. Man muss im Sport mit mehr als zwri Variablen agieren.
Wichtige Variablen sind dir Gegner, wichtige Tore (Erste oder Zweite), verwertete Großchancen... Das Komplettpaket ist wichtig und wird hier von einigen kritisiert. Das Verhältnis sind Top Teams und Ziel ist der Aufstieg. Darum geht's doch. Mir sind Spieler lieber, wo man keine schwache Leistung rechtfertigen muss. Ein Engelmann ist für unseren Verein klasse. Er lässt einfach Tore für sich sprechen.
Andere Zocker ihre Leistung. Oder wird Cedi kritisiert? Der zockt einfach geil. Sowas brauchen wir.

28.12.2020 - 18:54 - Anton Leopold

Snake und Steiger
Genau. Wir diskutieren, wir streiten nicht. Das Mitteilungsbedürfnis entstammt unserer Verbundenheit zum Verein.
Streit kommt hier nur auf, wenn hier Gehörnte, wie aus Schwefeldampf geboren, erscheinen und mit dem Pferdefuß aufstapfen. Ich will keine Namen nennen, denn wir alle kennen ja unsere Freunde.
Noch 6 Tage bis zur Auslosung. Noch 19 Tage bis zum nächsten Spiel.

28.12.2020 - 18:48 - Red-Whitesnake

Diese Transfermarkt Statistik vom Schläfer mag ja stimmen.
Ich habe nur das gesagt/geschrieben, was ich bei Platzek-Einsätzen sehe, oder auch schon länger empfinde.
Das kann/muss auch jeder für sich selber beurteilen.
Bei Pronichev habe ich wohl mehr gesehen, als im Endeffekt bis jetzt bei rum kam.
Nun ja.. hauptsache es knipst überhaupt jemand.

Zum Steiger 1972...,
Streit ist das hier doch gar nicht, eher unterschiedliche Ansichten und Meinungen.
Und das ist auch in Ordnung.
Eigentlich kann man doch nur mehr als zufrieden bis jetzt mit der Saison sein.

28.12.2020 - 18:41 - Anton Leopold

Anknüpfend an Bacardicola
Sehen wir von den Spielen gegen BVB II und Meineid ab, in denen wir den späten Ausgleich erzielten, ähnelten sich die Spiele. Die Gegner standen entweder tief oder versuchten es mit frühem Anlaufen. Häufig erzielten wir das 1:0. Weil die Gegner die sehr strikte Ordnung preisgaben und zu einer normalen Ordnung fanden, ergaben sich Lücken und damit Chancen. Diese wurden genutzt von Engelmann, Harenbrock, Kehl-Gomez, Kefkir und - nach Einwechselung - auch von Platzek. Dessen Stärke ist aber das Tor aus dem Nichts aus ca. 6 Meter Entfernung.
Dorow (selten gespielt), Endres, Young sind wertvoll für das Spiel aber sie ließen viele gute Chancen liegen. Schauen wir auf das Pokalspiel. Wenn der Ball am Schluss bei denen liegt, die treffen können, gewinnen wir auch gegen höherklassige Gegner. Von diesem Kaliber benötigen wir dringend noch einen, am besten einen Außenstürmer. Es muss kein Pröger sein, ein "Bichler plus" würde reichen. Kefkirs 3:2 erinnert an Treffer, die er schon früher erzielt hat, etwa zum 1:0 gegen Oberhausen im Februar. Vor dem Tor locker zu bleiben, den Torwart aus den Augenwinkeln zu beobachten und dann instinktiv das Richtige zu tun - das kann nicht jeder. Noch so einer würde sehr helfen. Das wissen CN und JN aber natürlich auch.
Gut finde ich Nowaks Einstellung: wir nehmen nur einen Spieler, der uns sofort weiterhilft.

28.12.2020 - 18:13 - Bacardicola

Eigentlich brauchen wir "nur" jemanden, der uns hilft die etlichen Möglichkeiten in Hz.2 mit mehr Übersicht und Ruhe zu ende zu bringen.

28.12.2020 - 18:07 - derSchläfer2000

Zur Torgefährlichkeit unsere Spieler, mal ein wenig Statistik. Als Bewertung habe ich mal die Zeit genommen, wie lange jemand spielt um ein Tor zu schiessen.
1. Engelmann 93
2. Platzek 114
3. Dorrow 177
4. Harenbrock 196
5. Grote 381
6. Kehl-Gomez 405
7. Kefkir 472
Quelle: Transfermarkt.
Also wenn man die Zahlen so sieht, ist die Quote von Platzek doch gar nicht so schlecht oder? Insoweit finde ich die Kritik hier teilweise echt überzogen und machen auch unter der Gürtelline. Denjenigen wünsche ich, das Sie nie solche Kritik über die eigene Leistung zu hören.
Persönlich habe ich den jungen Pronichev sehr gerne gesehen und würde Ihn deswegen auch als sportliche Perspektive sehen. Wenns allerdings nicht paßt, dann paßt es nicht. Und wie da jemand sagte, der Erfolg gibt der Leitung recht.

28.12.2020 - 18:02 - derdereuchversteht07

Warum sollte ein neuer Stürmer nur Ersatzspieler für bzw. hinter SE sein?
Es gibt doch mehrere Systeme die man spielen kann.
Wenn der Neue ein Außenstürmer ist kann er zu zweit mit SE im Sturm spielen.
Oder mit einem Stürmer (SE) und er würde dann als einer von zwei Außenspielern halt über außen kommen.
So wie wir es fast die ganze Hinserie gespielt haben.
Hängt ja auch davon ab ob er mehrere Positionen spielen kann.
Um nochmal auf Pronichev zurück zu kommen.
Letztendlich ist es mir mittlerweile egal warum er nicht spielt.
Ich sehe nur dass er unserem Verein Geld kostet und auf dem Platz keine Leistung zeigt.
Also keine win win Situation.
Von da her hoffen wir mal, dass das im Winter klappt.
Ein zweiter Stürmer der spielerisch zu SE passt würde in meinen Augen Sinn machen.

28.12.2020 - 17:53 - Bacardicola

Ich denke zu Pronichev ist alles gesagt.
Es muss an der Einstellung o.ä. liegen.
Rein fußballerisch muss er sich vor den anderen Offensiven nich verstecken....ganz im Gegenteil.
Einen anderen Stürmer zu verpflichten, der auf Engelmanns Stufe steht, halte ich für unrealistisch.
Zumal dieser im Idealfall ein totaler Teamspieler sein sollte.
Ich glaube ein guter für Aussen oder die Halbräume, könnte bei uns leichter Fuß fassen.

28.12.2020 - 17:11 - Unholt

Ein weiteres großes Problem einen einigermaßen gleichwertigen Ersatzspieler für SE zu bekommen ist, das wir 4. Liga spielen und kein talentierter starker Spieler sich auf die Bank setzt. Ehrgeizig, spielstark, torgefährlich, lernt bereit und mannschaftsdienlich? Diesen Spielertyp gibt es wohl nur sehr selten. Und man sollte mal schauen, dass wir nicht Bayern München sind, wo die Spieler eventuell zu Fuß hin rennen. Den besten Backup haben wir an Aachen abgetreten.
Vielleicht kann man ja einen Leihspieler aus der 1. oder 2. Liga bekommen, der aufgebaut oder wieder herangeführt werden muss. Oder einen aus Holland oder Belgien. Ein paar Euro haben wir ja im Pokal eingenommen. Und fürs Achtelfinale gibt's ja auch noch 500.000 +X Euro.

28.12.2020 - 17:08 - Moses

Ich lege mich mal fest, Pronichev wird in der Winterpause wechseln. Dafür spricht einiges: RWE wird ihn ziehen lassen, der Junge benötigt Spielpraxis, er wird keine Berücksichtigung mehr finden , Talent kann man ihm nicht absprechen, Stürmer werden immer gesucht und sind am Markt recht rar, insb. In der Winterpause. Das alles spricht für einen Wechsel.
Ich glaube, die Gründe sind wohl eher neben dem Platz zu suchen, dass Rot-Weiss ihn gehen lässt.
Einen weiteren torgefährlichen Stürmer zu verpflichten wäre sicherlich nicht schlecht, aber aus den oben genannten Gründen auch nur sehr schwer zu realisieren.

28.12.2020 - 16:54 - Außenverteidiger

Wie wäre es mit guten UND starken Charakteren? Ein toller Charakter darf niemals eine Ausrede sein,weil im globalen Fußballmarkt beides zu kaufen ist. Das Spielermaterial kann genutzt werden.

Berliner Charakter=No Go Areas sind durch 68er Politiker möglich und jeder denkt er kann machen was er will. Leistung ist Gift und Minderheiten, wie die Reichen, werden angegriffen. Ein Biotop an Ausreden, Zulasten der Bevölkerung und schulischen Entwicklung.

Meineid= Gelsenkirchener blauer Sportverein

Von meiner Seite aus ist jeder Fan wichtig. Egal wie und was ee denkt. Hauptsache Fan. Gilt auch für den Wohnsitz. Nur der RWE zählt über alles und jeden.

28.12.2020 - 16:54 - Steiger1972

Männer,watt is denn mit euch nach Weihnachten alles los???Wir sind doch alle eingefleischte RWE-Fans und jeder hat etwas Ahnung und Lieblingsspieler.Eigentlich ertappe ich mich zur Zeit immer öfters dabei,das ich hier reinschreibe,was ich jahrelang nie gemacht habe,aber ich hasse manch dumme Dialoge,Analysen oder rechthaberisch überkluge Sprüche.
Wir sollten das genießen,wie es zur Zeit bei unserem RWE läuft.Na klar hätten wir eine sehr große Lücke,wenn Engelmann sich verletzt,aber gerade deshalb müssen und werden andere Spieler in diese Situation reinwachsen.Leider haben wir kein Mölders oder Präger auf der Bank,der sofort diese Lücke schließen könnte.......also,ich habe seit zig Jahren das erste Mal dieses vertraute Gefühl im Körper,das endlich Menschen (Vorstand,Trainer usw) in ihren Positionen sind,die wissen,was sie tun für unseren großen Traum.....AUFSTIEG in die 3.Liga!!!!!
Alle die bisher in den letzten Jahren an Board waren,haben alle versagt und da war in der Hinrunde alles schon zu Ende...........jetzt ist alles anders,also streitet nicht und freut euch,das es bald weiter geht und das wir planen sollten,wie wir unsere Helden feiern werden!

Nur der RWE!!!!

28.12.2020 - 16:27 - Unholt

Anscheinend haben hier einige noch nie Mannschaftssport betreiben. Ein Platzo kann für eine Mannschaft auch außerhalb des Platzes wichtig sein. Eine gute Mannschaft besteht nicht immer aus den besten Spielern. Homogen muss eine top Mannschaft sein. Was nützt es einen 2. Engelmann auf der Bank zu haben, der unzufrieden ist und das Klima vergiftet.
Beim Russen bin ich etwas enttäuscht. Die Spiele in der letzten Saison von ihm waren großartig. Aber wenn er sich nicht einbringen kann und keinen Ehrgeiz hat, bringt es nichts.

28.12.2020 - 16:06 - derdereuchversteht07

Nun erfuhr Revier Sport, dass Pronichev die Hafenstraße im kommenden Winter-Transferfenster vorzeitig verlassen darf.
"Maxim kann natürlich mit seiner Rolle nicht zufrieden sein.“ „Sollte er mit einem Wechselwunsch auf uns zukommen, dann werden wir die Gespräche aufnehmen", bestätigt Jörn Nowak, Essens Sportchef, einen möglichen Pronichev-Abgang im Winter.

Da bin ich ihnen doch fast auf den Leim gegangen Herr einWozi.

28.12.2020 - 15:35 - Red-Whitesnake

Alles in Ordnung, Brückenschänke.
Das ist auch das was ich meine und er auch so beliebt ist... ob als Mensch oder Fußballer.
Von 7 Saisons/5 mal bester Schütze.
Hört sich gut an und ist auch keine Frage, wenn man das als Statistik sieht.
Aber man sieht ja, wie schlecht Rot-Weiss auf dieser Position auch aufgestellt war.
Als Mensch hat er bestimmt auch einen Topcharakter.
Er würde als Spieler persönlich nie mein Essener Fußball-Gott sein/werden.
Dafür habe ich mich zu oft einfach über ihn schon Jahre geärgert. ;-))))).. und gefragt, wie schlecht müssen dann die anderen Spieler sein.
Denn.. er hatte ja vorher genug Spiele, oder hat in der Vorbereitung gegen unterklassige Gegner reichlich getroffen. Nur dann kam da auch nicht mehr so irre viel an Fortschritt.
Ja und ich weiß auch, dass da eine längere Verletzung dabei war. :-)))
Deswegen auch, er könnte einen Engelmann nicht ersetzen.
Engelmann soll schön gesund/fitt und munter bleiben, dann ist das auch in Ordnung und Platzek kann von mir aus immer Einsatzzeiten bekommen und zusätzlich treffen. :-)

28.12.2020 - 15:10 - RWEimRheingau

AV, ich habe Dich schon mal gefragt was Du unter Berliner Charakter verstehst, leider keine Antwort! Dann sprichst Du von Meineidcharakter, wen meinst Du denn speziell damit!
Desweiteren haust Du hier wieder Weisheiten und Parolen in die Tasten, da können einem die Haare zu Berge stehen. Snake vermutet, dass Du noch selber Fußball spielst, wo denn? Plattfuß Jerusalem oder Torpedo Stalingrad?

28.12.2020 - 15:00 - Brückenschänke

@Red-Whitesnake:
Unterschreibe Deinen Beitrag voll. Es ging mir auch nicht um die subjektive Wahrnehmung und um die Bewertung eines Spieles. Deshalb warst Du ja auch gar nicht angesprochen. Es geht vielmehr darum, dass man als echter RWE-Fan den eigenen Spieler nicht beleidigt. Das ist asbolut unmöglich!
Übrigens: Platzek war in den letzten 7 Jahren 5mal unser bester Torschütze.

@Außenverteidiger:
Zu Deiner Frage (Die letzten Jahre mal im Stadion gewesen?).
Sicher öfter als Du. Gehe seit über 55 Jahren ins Stadion an der Hafenstr. und habe davon in den letzten
20 Jahren keine 10 Heimspiele versäumt.
Und was soll die Formulierung "Wir echten RWE Fans sehen, dass ...?" Existieren echte und unechte oder sogar falsche RWE-Fans?

28.12.2020 - 14:57 - Außenverteidiger

Memax vollkommen deplatziert und abseits des Verstandes. Richtig lesen und weniger interpretieren ist definitiv angebracht. Man kann sich die Situation immer schön zurechtlegen. Die Klassifizierung von Arbeitskräften findet immer statt und in jedem System. Die Bürger im Gesundheitswesen sind Helden, aber der Mechatroniker nicht? Alle Berufe im Kreislauf sind gleich wichtig. Zieht man einen Baustein ohne Reform heraus, kracht alles zusammen. Leistungsträger in einem Beruf sind wichtiger, als Trittbrettfahrer. Da ist jetzt mal gar nichts nationalsozialistisch, kommunistisch oder sonst etwas, sondern eine wirtschaftliche Tatsache. Ein Chirurg der alles gibt und die Pulsader durchtrennt wird doch auch nicht geschützt. Die Arbeiten 48 Stunden am Stück. Aber einen Berufsfußballer zu kritisieren ist total radikal? :D

28.12.2020 - 14:44 - MonteVesko

Platzo ist im Moment nur Backup von Engelmann , also kann er sich nicht so zeigen wie ein Endres , hat aber schon öfters getroffen! Platzo war noch nie unser Edeltechniker, hat immer mit seiner Kampf- und Einsatzstärke überzeugt! Ein stürmer lebt von seinem Selbstvertrauen, das fehlt ihm halt, zwecks wenig Einsatzzeit, bei Endres wiederum ist es unerklärlich, hat genug Chancen, es geht halt nicht rein! Da stellt man die Qualität infrage, Young dagegen wird seine Tore noch machen, da bin ich mir sicher, muss an seinem Abschluss arbeiten, hat Potenzial der junge Bursche. Einen Ersatz für Engelmann in der Qualität wird man nicht finden, der sich auf die Bank setzt. Also ist Platzo wohl gesetzt hinter ihm! Mann könnte Tigges gut gebrauchen, jung , unbekümmert, aber der wird nicht zu haben sein. Ein junger Stossstürmer müsste es sein, der sich noch was von Engelmann abschauen kann , aber der muss erst gefunden werden. Schaut mal in den U Mannschaften nach oder in Holland, da sind junge Stürmer mit guter Ausbildung, die vielleicht gerne zu RWE kommen würden.

In diesem Sinne, nur der RWE

28.12.2020 - 14:43 - Anton Leopold

Sehr schade, dass Pronichev es bei uns nicht geschafft hat. Solche Spieler, die aus unerfindlichen Gründen, die PS nicht auf die Straße bringen, gab es schon immer. Wir wissen natürlich nicht, woran es gelegen hat. Schade, denn ich fand die drei Auftritte, die ich live sehen durfte schlicht sehr gut.

Was wir vor allem brauchen ist ein weiterer Spieler, der treffen kann. Das Spiel gegen Düsseldorf zeigte die drei, die es können. Harenbrock gehört auch dazu. Heber, Hahn und Plechaty nehme ich aus, weil Toreschießen nicht zu ihren vordringlichsten Aufgaben gehört.
Ich würde mir einen Außenstürmer wünschen, der treffen kann. Der Spieler von Wiedenbrück wechselt zu BMG II.

28.12.2020 - 14:35 - Ronaldo20

Ich vertraue ganz und gar unser Dreigestirn und die wissen am besten wer geht oder wer noch kommen soll
Das wichtigste ist die Stimmung in der Mannschaft nicht stören durch neue Spieler das wissen die Drei wohl am besten

28.12.2020 - 14:34 - memax

Den Wert eines Menschen über seinen Nutzen für eine Gesellschaft zu definieren, ist menschenverachtendes, nationalsozialistisches Gedankengut. Wir haben es wohl eher mit einen Rechtsaußen statt mit einem Außenverteidiger zu tun.

28.12.2020 - 14:28 - Gregor

„Ersatz“ für Engelmann ist nicht das richtige Wort. Sollte besser „gleichwertiger Vertreter“ heißen.

28.12.2020 - 14:20 - Gregor

Wir sollten uns nichts vormachen, außer Engelmann haben wir keinen weiteren torgefährlichen Spieler in der Mannschaft. Sollte Engelmann mal ausfallen, sieht es nicht gut aus. Weder Platzek noch Pronichev können ihn auch nur ansatzweise ersetzen. Engelmann schießt nicht nur Tore, er bereitet auch Tore vor. So einen Stürmer hatten wir schon seit Ewigkeiten nicht mehr. Wenn Pronichev gehen möchte, bitte sofort die Freigabe erteilen. Einen Ersatz für Engelmann zu bekommen, halte ich kurzfristig nicht für möglich. Da muß man auch schon ein oder zwei Klassen höher Ausschau halten. Und das ist wohl nicht zu finanzieren, trotz der unerwarteten Einnahmen im Pokal.

28.12.2020 - 14:19 - Red-Whitesnake

Brückenschänke...,
es gibt Fußballer innerhalb einer Mannschaft die dürfen mehr als andere Spieler falsch machen.
Ist so und liegt bei jedem selber.
Wer viel und oft den Ball hat, der kann auch viel verkehrt machen.
Ein Platzek ist ein Rot-Weisser, bis dort gehe ich mit, als Spieler der von der Bank kommt auch noch, aber die Kaltschnäuzigkeit hatte er noch nie.
Er läuft viel an Metern, aber davon ist auch viel umsonst, oder nicht effektiv.
Das sieht gut aus, nur dadurch stand er nicht oft an der Stelle wo ein Knipser stehen muß... und wenn der Ball kam, dann wurde sehr oft versemmelt, weil einfach die Konzentration fehlte.
Ich bin echter Rot-Weisser, aber ich sehe auch, wer mit dem Ball Probleme hat, ob die Kugel mehr Feind oder Freund ist.
Aber wie schon gesagt, jeder sieht einen Spieler anders.. und deswegen hat das dann auch nicht mit mehr oder weniger Fan sein zu tun.

28.12.2020 - 14:01 - Außenverteidiger

@Snake: Genau mein Reden. Mit dieser Art wird der Spieler nutzlos und muss sich/sein Spiel anpassen. Passt er sich nicht an, Tschüß. So geht's bis in die Kreisliga. Es muss einfach passen und dieser Umgang ist für alle Beteiligten gut. Wieso sollte ein Team oder Verein drei bis vier rote Karten akzeptieren?

28.12.2020 - 13:59 - Außenverteidiger

@Bruckenschranke: Die letzten Jahre mal im Stadion gewesen? Wir echten RWE Fans sehen, dass der Abschluss von Platzo total hektisch ausgeführt wird. Weiterhin verhindert eine katastrophale Ballan- und Mitnahme, eine gute Ausgangsposition oder Torerfolg. Sowas darf man als zahlender Fan ansprechen. Hier geht's um den Verein. Nicht um Angestellte auf dem Rasen.

28.12.2020 - 13:59 - Red-Whitesnake

AV, ich habe irgendwo mal gelesen, dass du noch aktiver Fußballer bist, richtig?
Und wenn, dann warst/bist du mehr der Umflexer, Knochenbrecher, derjenige der die Kopfgrätsche ansetzt, richtig? Ich mag auch diese Art von Fußballern, die eigentlich nichts können, aber beim Gegner Angst und Schrecken verbreiten. Wenn man sich dabei aber dumm anstellt, dadurch 3-4rote Karten in der Saison , folgerichtig Niederlagen dadurch entstehen, dann bist du auch der Mann des Spiels.
So wärst auch schnell weg vom Fenster, solche Spieler bringen oder nutzen nicht viel.
Engelmann macht die Buden einfach, hat auch schon gute Dinger liegen lassen, aber wer viel ballert, der kann auch viel daneben ballern. Normal halt. Zu unserem Pronichev.....habe ihn in guter, kurzer Erinnerung wo ich ihn gesehen habe, habe auch im gehofft, dass da etwas kommt, aber es kam nix.
In der letzten Saison dachte ich noch, dass das auch ein Titz-Opfer war, aber jetzt denke ich das nicht mehr. Er ist niemand an dem noch lange festhalten sollte. Da denke ich einfach, dass die Messe gelesen und der Drops gelutscht ist.
Und dann wieder zu dir AV... nicht nur ein Torjäger ist ein toller Mensch innerhalb der Mannschaft/des Kaders
Wichtig ja, aber ist er nicht da, dann muß ein anderer Spieler diese Rolle übernehmen.
So sollte und muß es funktionieren.
Alle haben dann etwas davon.

28.12.2020 - 13:57 - Außenverteidiger

Wir waren mal ein Arbeiterverein. Viele wollen lieber einen Sozialverein kommunistischer Linie.
Einsatz und Leidenschaft sind Grundtugenden, die in jedem Beruf oder bis zur Kreisliga selbstverständlich sind.
Wir reden in einer sozialen Marktwirtschaft über mehr. Es reicht nicht, wenn sich bemüht wurde ein Auto zusammen zu schrauben oder versucht wurde ein Tor zu erzielen. Wir reden hier über einen Beruf, wo Geld verdient wird. Im Sport arbeiten tausende Arbeitgeber und Arbeitnehmer hart, um ein Hobby beruflich auszugestalten. Diese Dimension muss zwanghaft berücksichtigt werden. Wir haben jetzt einen heldenhaften Schwerarbeiter, der uns mit seinem Vermögen hilft und Fan ist. (Ein gigantisches Danke an dieser Stelle). Sein Geld ist allerdings nicht für Dankbarkeit zu verschwenden, sondern Leistung.

28.12.2020 - 13:48 - Brückenschänke

Platzek mit rumstolpern in Verbindung zu setzen ist 1. falsch und 2. eine Frechheit.
Wer sich so über einen eigenen Spieler, der immer Einsatz-, Lauf- und Kampfbereitschaft zeigt, ist kein echter RWE-Fan!
Und wenn Pronichev eine Freigabe erhält, dann vertraue ich einfach der Kompetenz und der Qualität unseres Trainers.

28.12.2020 - 13:47 - derdereuchversteht07

RWE-Serm
Wir hatten uns ja schon einmal über die Situation (Ahlen) ausgetauscht.
Hat mich irgendwie an einen Maikäfer erinnert der auf dem Rücken liegt und nicht mehr hochkommt.
Wenn wir den los werden können wir drei Kreuze machen.
Glaube auch das es schwierig wird einen Interessenten zu finden.
Seine Vita wird sich schon rumgesprochen haben.
Je länger er auf der Tribüne sitzt, desto schwieriger wird es für ihn einen Verein zu finden.

28.12.2020 - 13:43 - Außenverteidiger

Der Verein ist größer als jeder Einzelne.

28.12.2020 - 13:34 - Außenverteidiger

Für mich ist ein Torjäger ein toller Mensch. Er garantiert sich, der Mannschaft, den Familien, Verein und Fans mehr Nutzen. Hier liegt alles andere als Neid vor. Ich gönne jedem Spieler eine extrem hohe Siegprämie, weil beidseitieger Nutzen maximiert wird.

Man muss doch wirtschaftlich denken und Leistung vs. Gehalt analysieren. Wir hatten jahrelang Geldprobleme und dürfen nicht kommunistisch denken. Sowas ist unter aller Sau und wieder ein Punkt, der beweist, dass man alles andere als neidisch ist. Es ist geil, dass es wohlhabende Landsleute gibt. Richtig geil sogar. Sowas beweist Technologieführerschafft im globalen Wettbewerb und alle profitieren davon.

28.12.2020 - 13:30 - Außenverteidiger

Nein, wir reden hier über die Nutzenmaximierung für unseren RWE. Verdiente Spieler, haben ordentlich verdient. Verträge in unserer sozialen Marktwirtschaft können auch gekündigt werden. Sollte Geld da sein, darf man den einen oder anderen schlechten/faulen Apfel feuern. Zeichensetzen sozusagen.
Der Einsatz ist doch kein Qualitätsmerkmal. Wir wollen aufsteigen, da setzt man den Einsatz als Randvariabel voraus.

Fakt ist, wir brauchen Tore und Siege um aufzusteigen. Der Verein ist größer, als jeder Angestellte auf dem Rasen. Mir fehlt der absolute Bezug zu den Profis. Als Fan der preußischen Tugenden ist diese Art von Profis kein Teil der eigenen Gruppe.

Allerdings gefallen mir echte, ambitionierte Profis. Wie Kai Pröger. Er ist der Maßstab.

28.12.2020 - 13:23 - fussballnurmi123

@Außenverteidiger
Liest Du eigentlich noch einmal durch, was Du da in die Tasten gehauen hast, bevor Du es in die Welt setzt?
Was soll dieser Mist über Endres und Platzo? Wofür gibt es Verträge? Damit eine Seite nach völligem Belieben damit verfährt?
Du kannst nicht Endres einerseits hohen Einsatz attestieren - und andererseits dazu aufrufen, ihn zu "feuern". Du kannst bei einem verdienten RWE-Spieler wie Platzek nicht eine "Neiddebatte" bzgl. seines Gehalt lostreten - und ihm dann auch noch absprechen, ein "toller Mensch" zu sein. Mannomann...

28.12.2020 - 13:16 - fussballnurmi123

Ich fände einen Abgang von Pronichev aus sportlicher Sicht schade. Er wäre definitiv eine gute Alternative, falls Engelmann einmal ausfallen würde. Über alles andere kann ich nichts sagen.

28.12.2020 - 13:16 - Außenverteidiger

Stimmt. Bei Platzo ist das Gehalt interessant. Sollte ein hohes Grundgehalt auf dem Konto eingehen, wäre diese Personalie im geisteskranken Missverhältnis. Wir brauchen jemanden der für die Mannschaft, sich selbst und den RWE spielt. Sprich, mehr Tore schießt. Einfach einen tollen Menschen.

28.12.2020 - 13:14 - Ronaldo20

Unglaublich das einige es wieder besser wissen als unser Trainer der mit ihm arbeitet

28.12.2020 - 12:46 - krayerbengel

Ich kann mir auch nicht vorstellen,daß Interessenten Schlange stehen um Pronichev zu verpflichten.
Er wird, wie im letzten, Jahr Erving-Drüppel seinen Vertrag aussitzen.
Frei nach dem Motto,,Ist der Ruf erst ruiniert,lebst sich völlig ungeniert".

28.12.2020 - 12:38 - hattrick1907

Zum Verhalten von Pronichev kann ich nichts sagen.

Nur traue ich ihm sportlich wesentlich mehr zu als Platzo.

Von daher: Schade

28.12.2020 - 12:35 - RWE-Serm

Es müssen auch die Trainingsleistungen stimmen.
Bin ich an Kondition nicht interessiert,
wird es verdammt schwierig, sogar eine Klasse tiefer.
Auffallend bei seiner Einwechslung war für mich nicht
die vergebene Chance, sondern der Eindruck,
sich bei dem Vorstoß körperlich verausgabt zu haben.
Ich befürchte nur, dass ein Interesse anderer Vereine
fast bis gar nicht vorhanden sein wird und Hr. Pronichev
weiterhin Gehaltsempfänger bei unserem RWE bleiben wird.

28.12.2020 - 12:30 - Du schöner RWE

Ich habe schon zu Beginn der Verpflichtung überhaupt nicht verstanden, warum hier einige User so ein großes Potenzial bei Promichev und Hildebrandt sehen. Promichev ist ein sehr schwieriger Typ, der sich nur sehr schwer in ein Teamgefüge integriert. Und wenn es dann knirscht, zeigt er viel zu wenig Einstellung. Hildebrandt war aus meiner Sicht sofort klar hinter Hahn, Heber, Kehl-Gomez auf der IV-Position zu sehen und im defensiven Mittelfeld noch viel weiter von Kehl-Gomez, Grote und Conde entfernt, m. E. viel zu langsam. CN ist nicht nur ein exzellenter Trainer, sondern hat auch ein außergewöhnliches Gespür für Homogenität und Mannschaftsgefüge. Ich bin und bleibe sehr zuversichtlich.

28.12.2020 - 12:26 - faselhase07

Und dennoch scheint ja ein Platzek dem Herrn Pronichev überlegen zu sein, ansonsten würdest Du unseren Trainer in Misskredit ziehen.

Recht hast Du, dass es schwierig wird, sollte mal ein Engelmann fehlen. Dann muss eben der Harenbrock den Part übernehmen und gut ist. Welcher ambitionierte RL / 3. BL Stürmer kommt denn nicht aus Gier zu uns um hinter SE auf der Bank Platz zu nehmen?

28.12.2020 - 12:23 - Außenverteidiger

Wirklich schade. Das Talent ist da, allerdings macht der Berliner und Meineidcharakter jedes Talent zunichte. Er ist eine totale Enttäuschung. Sowas darf im Leistungssport nicht passieren.
Ihn und Endres feuern. Dafür einen Spieler mit Pronis Talent und Endres Einsatz. Eobei gegen Düsseldorf die ein oder andere Aktion nicht bissig genug war. Vor dem Tor musste Grote helfen und wurde zur Torvorlage herausragend gezwungen. :)

28.12.2020 - 12:20 - fuma1221!

für mich immernoch völlig unverständlich! Stattdessen darf Woche für Woche ein Platzek da rumstolpern.. Abgesehen von Engelmann schießt da in der Offensive kein Mensch Tore - über Endres und Dorow hüllen wir besser den Mantel des Schweigens.. Sollte Engelmann mal ausfallen, sehe ich schwarz vorne