Der Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen und Stürmer Enzo Wirtz gehen am Saisonende getrennte Wege. Ab dem 1. Juli wird Wirtz für den SV Rödinghausen auf Torejagd gehen.

"Es war mir eine große Ehre"

RWE: So verabschiedet sich Enzo Wirtz bei den Fans

25. Mai 2020, 21:25 Uhr
Enzo Wirtz, hier bei seinem Doppelpack im November 2018 gegen den SV Rödinghausen. In Zukunft wird er für den SVR jubeln. Foto: Thorsten Tillmann

Enzo Wirtz, hier bei seinem Doppelpack im November 2018 gegen den SV Rödinghausen. In Zukunft wird er für den SVR jubeln. Foto: Thorsten Tillmann

Der Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen und Stürmer Enzo Wirtz gehen am Saisonende getrennte Wege. Ab dem 1. Juli wird Wirtz für den SV Rödinghausen auf Torejagd gehen.

Rot-Weiss Essen will in dieser Woche mehrere Spieler verabschieden. Aktuell laufen noch zehn Verträge aus - Joshua Endres hatte bereits Anfang des Jahres verlängert. Am Sonntag wurde bereits der erste Spieler verabschiedet. Enzo Wirtz verlässt nach zwei Jahren bei RWE die Hafenstraße.

Der 24-jährige gebürtige Mönchengladbacher wechselt zum SV Rödinghausen. Für Essen war er insgesamt in 43 Pflichtspielen im Einsatz, in denen er 14 Tore schoss. In der laufenden Saison spielte er unter Trainer Christian Titz kaum eine Rolle und kam lediglich auf 192 Einsatzminuten. In den fünf Begegnungen, in denen er eingesetzt wurde, erzielte er trotzdem zwei Tore.

Via RevierSport blickt Wirtz auf seine Zeit bei Rot-Weiss Essen zurück und verabschiedet sich bei den RWE-Fans.

Enzo Wirtz, wie schwer fällt Ihnen der Abschied von Rot-Weiss Essen?
Ich bin in diesen zwei Jahren bei RWE und in Essen heimisch geworden. Selbstverständlich werde ich das alles vermissen. Aber ich muss jetzt an meine fußballerische Laufbahn denken und eine Entscheidung treffen. Meine persönliche Situation bei Rot-Weiss Essen war in dieser Saison unbefriedigend und weit unter meinen Erwartungen. Da braucht man einfach nur einen Blick auf meine Einsatzminuten zu werfen. Ich freue mich sehr, dass ich zu einem hoch professionellen Regionalligisten wie dem aktuellem Tabellenführer SV Rödinghausen wechseln kann.

Warum fiel die Entscheidung für den SV Rödinghausen?
Die Gespräche mit dem SV Rödinghausen waren von Beginn an hervorragend. Der Trainer hat mir ein unfassbares Vertrauen entgegengebracht. Nach der Saison in Essen benötige ich dieses Vertrauen umso mehr. Zudem hat der SVR in der Vergangenheit bewiesen, dass der Verein ein super Sprungbrett sein kann.

Wie meinen Sie das?
Man muss ja nur schauen, wohin manche Spieler in den letzten Jahren gewechselt sind oder nach dieser Saison wechseln werden. Wenn man beim SV Rödinghausen Leistung bringt, dann ist man auch schnell im Fokus höherklassiger Klubs. Ich will jetzt beim SVR Vollgas geben und den nächsten Schritt machen.

Vielleicht dann zurück zu Rot-Weiss Essen...
Sag niemals nie (lacht). Mein Fokus liegt aber, sobald die aktuelle Saison offiziell beendet ist, auf der neuen Aufgabe, auf die ich mich sehr freue.

Nach zwei Jahren Rot-Weiss Essen: Wie fällt Ihr Fazit aus?
Es waren zwei sehr intensive, schöne Jahre in denen ich tolle Menschen kennen lernen durfte. Sportlich gesehen lief das erste Jahr richtig gut für mich. Ich habe viel gespielt und auch einige Tore gemacht. Ich erinnere mich da zum Beispiel an den Doppelpack gegen Rödinghausen oder die zwei Tore im Derby gegen Oberhausen. Das waren gute Spiel von mir, die mir besonders in Erinnerung bleiben werden (lacht). Aber wie schon erwähnt: ich bin Fußballer und möchte so viel wie möglich spielen. Unter den aktuellen Bedingungen habe ich für mich in Essen für die neue Saison keine Besserung gesehen.

Was werden Sie am meisten vermissen?
Natürlich die einmaligen Fans von Rot-Weiss Essen. Es war mir wirklich eine Ehre das RWE-Trikot zu tragen. Und das ist nicht nur daher gesagt. Ich bin stolz darauf, dass ich für diesen Verein, für diese Fans spielen durfte. Wenn ich auf dem Platz stand, habe ich immer Vollgas gegeben. Diese Unterstützung ist für Regionalliga-Verhältnisse sensationell und einmalig. Essen ist wirklich eine geile Stadt, in der ich viele Freunde kennengelernt habe und mit der ich immer verbunden sein werde.

Was wünschen Sie Rot-Weiss Essen?
Ich wünsche dem Verein nur das Beste! Das hat sich die Stadt und vor allem die Fans verdient.

Hier finden Sie alle News rund um Rot-Weiss Essen








Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Personen

Rubriken

Kommentieren

31.05.2020 - 11:01 - Labernich

So ein positiver Spieler mit super Abschluss am Tor, ist immer eine Bereicherung für jeden Verein. Der haut nicht nur einen rein sondern direkt mehrere. Und dann hat man so einen Trainer, der das mit aller Macht verhindert. Echt eine Schande.

26.05.2020 - 12:16 - Außenverteidiger

Stimmt Bierchen. Von mir aus könnte ein richtiger Asi oder Unmensch da vorne spielen. Jedes Tor wird gefeiert. Ab 20 Buden darf er von mir aus als Ich AG auftreten. Wir suchen keine Freunde, sondern Siege für den RWE. :)
Meinetwegen darf er ab einer 1,0 Quote in den Haag und bei Interpol auf der Liste stehen.
Hauptsache raus aus der Schweineliga.

26.05.2020 - 12:13 - krayerbengel

Schade Enzo,
Du hast mit deinen Charakter und Einsatz perfekt zu RWE gepasst .
Auch Deine Torquote war vollkommen in Ordnung.
Mach et gut!!

26.05.2020 - 11:11 - Bierchen

Wahrscheinlich ein netter Kerl, der Wirtz. Keine Frage!

Mir persönlich wäre es aber lieber gewesen wenn er sich mit 15- 20 Toren plus verabschiedet hätte!
Machen Mittelstürmer schon mal : - ).

26.05.2020 - 09:53 - Außenverteidiger

@er_weh_eh: Welche Spiele im Vergleich zu Bonn? (Das erste Spiel in Bestbesetzung)

26.05.2020 - 09:47 - knallroteressener

Viel Glück, Gesundheit und viiiiiiiiiiiele Tore wünsch ich dir (außer gegen uns)

26.05.2020 - 09:40 - westkurver

Man kann schon sagen: "wenn er spielt, dann trifft er." Habe auch überlegt hier mitzuhudeln, aber es würde mich nicht wundern ihm in der 3. Liga wieder zu begegnen. Und sicher werden viele RWE fans zwischendurch mal schauen was der Wirtz so macht. Hoffentlich alles gut!

26.05.2020 - 07:37 - Er_weh_eh

Ich bin mir sehr sicher, dass er sein verlorenes Selbstvertrauen wieder zurückgewinnt und das mit zahlreichen Toren und sehr guten Spielen danken wird.

Viel Erfolg wünsche ich ihm.

Es sind einige Spieler, denen ganz offensichtlich Im Laufe der Saison das Selbstvertrauen abhanden gekommen ist. Es war sehr gut erkennbar. Wenn man die ersten Spiele mit den letzten Spielen vergleicht, liegen da schon Welten zwischen. Ich rede nicht von einzelnen Spielern, sondern vom Auftritt der gesamten Mannschaft.

26.05.2020 - 07:35 - Meistermacher

Alles Gute Enzo. Wirst mir sehr positiv in Erinnerung bleiben !!

26.05.2020 - 07:03 - cantona08

Auch von mir ein fettes DANKE, Enzo! Bleib sauber und geh Deinen Weg!

26.05.2020 - 02:09 - RWE-DeeDee

Danke Enzo, zeig allen was du kannst.

25.05.2020 - 22:12 - RWE-Tom

Alles Gute, Enzo und danke für deinen Einsatz und deine Tore!

25.05.2020 - 21:47 - Red-Whitesnake

Alles Gute und immer schön fit und gesund bleiben.
Werde dich in guter Erinnerung behalten... weil dein Charakter auch klasse ist/war.

25.05.2020 - 21:40 - fussballnurmi123

Alles Gute beim neuen Verein, Enzo!

25.05.2020 - 21:35 - Außenverteidiger

Danke gleichfalls Enzo. Leider kann man im jetzigen Fußballmarkt nicht an persönliche Sympathien denken. Wenn ja, hättest du das erste halbe Jahr gespielt.

25.05.2020 - 21:35 - Bacardicola

Enzo !