Kein Angebot

RWE-Publikumsliebling Timo Brauer muss gehen

26. April 2019, 18:29 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen wird den auslaufenden Vertrag seines Mittelfeldspielers Timo Brauer (28) nicht verlängern. Das hat der RWE-Publikumsliebling selbst verkündet.

Timo Brauer wird die Essener Hafenstraße nach der aktuellen Saison verlassen. Das hat der defensive Mittelfeldspieler am Freitag überraschend über seinen Facebook-Account verkündet. Ursächlich für den Abschied sei laut Brauer die Entscheidung des Vereins, den im Sommer auslaufenden Vertrag nicht verlängern zu wollen. Pikant: Der 28-Jährige betont in seinem Schreiben, dass der Verein die Zusammenarbeit zunächst fortsetzen wollte, sich dann aber anders entschieden habe. "Nachdem mir lange Zeit signalisiert wurde, dass man weiter mit mir plant, war für mich klar, dass RWE mein erster Ansprechpartner für eine Vertragsverlängerung ist und bleibt. Nachdem von Seiten der sportlichen Führung und Geschäftsführung nun aber ein Umdenken stattgefunden hat, dass man sportlich doch nicht mehr mit mir plant und mir kein Angebot vorlegen wird, werden sich die Wege zum Saisonende trennen", sagt Brauer, dessen Aussagen als versteckte Kritik an den Verantwortlichen verstanden werden kann.


RWE-Fanliebling Timo Brauer fällt Abgang "schwer"

Der gebürtige Essener gehört zu den Stammspielern im Kader von Trainer Karsten Neitzel. In der laufenden Spielzeit absolvierte Brauer 34 Pflichtspiele und erzielte drei Tore. Aufgrund seiner enormen Verdienste für den Verein gehört er an der Hafenstraße zu den wenigen Publikumslieblingen. Insgesamt 194 Pflichtspiele hat er bereits für RWE absolviert. Im Jahr 2011 stieg er mit den Essenern in die Regionalliga auf, 2012 gewann RWE dank eines Dreierpacks von Brauer im Finale gegen Hönnepel-Niedermörmter den Niederrheinpokal. Im Sommer 2016 kehrte er nach Stationen bei Alemannia Aachen, beim Hamburger SV II und in der ersten Liga Österreichs zu seinem Heimatverein zurück. Brauer war das Zugpferd der Hoch3-Kampagne. Doch RWE konnte die Erwartungen in dieser Zeit nicht erfüllen. Das Projekt scheiterte kläglich. Nun muss der Fanliebling gehen.

Dass ihn diese Entscheidung der Klubführung getroffen hat, unterstreicht er in seinem Brief an die Fans: " Meine Aufgabe habe ich immer darin gesehen diesem wundervollen Klub und der sportlichen Leitung zu helfen. Besonders ein Bindeglied zu den Fans zu sein", sagt Brauer und fügt hinzu: "Mit den Werten dieses traditionsreichen Vereins und seiner Historie habe ich mich immer zu 100 Prozent identifizieren können. Schließlich bin ich nur wenige Meter von der ruhmreichen Hafenstraße aufgewachsen. Daher fällt es mir sicher schwer, dass hier im Sommer für mich Schluss ist. Manchmal werden einem aber die Entscheidungen abgenommen."

Autor: Martin Herms

So sieht aktuell der RWE-Kader für die Saison 2019/20 aus:
Tor
kein Spieler

Abwehr
Philipp Zeiger
Daniel Heber

Mittelfeld
Benjamin Baier
Cedric Harenbrock
Jonas Erwig-Drüppel
Florian Bichler
Dennis Grote
Kevin Grund

Angriff
Kevin Freiberger
Marcel Platzek
Enzo Wirtz


Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

29.04.2019 - 18:54 - Bierchen

Kann gehen.
Kein Verlust.
Es können sowieso alle diese Krampen gehen!

Publikumsliebling??
Das waren mal Williiiii,( die Ente und Landgraf), Puuuutscheee, Frankiiieee oder Eeeerwin.
Ein Tiiiimooo habe ich noch nie bei uns gehört.

29.04.2019 - 07:08 - Rattenfänger

@Kanalboy 51:
Ritsch, Ratsch ist das Rattenschwänzchen ab!

27.04.2019 - 21:30 - Don Quichote

Also ich habe -seit er wieder zurück ist, was man (bzw. der unsägliche Welling) sich absolut hätte schenken können, nichts, gar nix Überzeugendes von ihm gesehen...

Er fiel entweder ûberhaupt nicht auf oder war nur der „Stehgeiger“ - was sicherlich auch seinem etwas seltsamen Laufstil geschuldet ist - und genauso ein „Schneckerl“ wie der unerträgliche Baier ?? und muss definitiv weg wie der Chancentod ‚Platschek‘...??

Gut ist jedenfalls, dass man sich der Altlasten von dem erfolglosen „Schwätzer“ Welling entledigt...??

27.04.2019 - 20:58 - FrankG

Leistungen von Timo hin oder her. Es kann da sicherlich unterschiedliche Meinungen geben. Die Entscheidung ob verlängern oder nicht auch OK,dass abhängig von anderen Verträgen ( Nico Lucas) zu machen geht gar nicht. Schlimm ist wie und wann man dem Sportler (auch Arbeitnehmer) das mitgeteilt wird. Mich würde interessieren wie die Verantwortlichen damit umgehen wenn es umgekehrt wäre,also mit Timo geplant und er dann lange Nase gezeigt hätte.

Danke Timo für deinen Einsatz (Wille, Kampf und Herz waren immer zu sehen)

27.04.2019 - 17:33 - Don Quichote

PublikumsLiebling????????? das ich nicht lache -so etwas kann nur jemand sein, der auch konsequent etwas bringt -und nicht nur immer über den Platz schleicht...??

- aber PublikumsLiebling wurde hier ja auch bei Freiberger schon geschrieben: Der hat ja bei uns noch nie etwas gezeigt??
Ich weiß nicht, welche Kriterien dafür angesetzt werden- und definitiv sollten Baier (unser nur am „Bodenleger“ und Meckerbolzen) und auch Platzek, der ineffektive Leichtathlet, genauso aussortiert werden????

27.04.2019 - 13:16 - Ruhrpott 1907

Konsequent aussortieren
Scheiß Handy

27.04.2019 - 13:13 - Ruhrpott 1907

@ Tradition07
Entschuldige bitte aber deine Meinung zum Thema " Achse die Führungsspieler sind top" kann ich überhaupt nicht teilen. Baier, Zeiger, platzek und Grund spielen jetzt Jahre bei uns und das Ergebnis brauche ich ja nicht zu sagen. Ich bin der Meinung da man jetzt Geld zur Verfügung hat sollte man den Kader konsequent aussprechen und einen Neuanfang mit jungen und auch etablierten Spielern machen. Nur bitte nicht Uerdingen 2.0 werden
Sportliche Grüße
Nur der RWE

27.04.2019 - 10:49 - Brückenschänke

@elfmeterkiller: "um dein Gehirn auf die Größe einer Erbse zu bekommen müsste man es wahrscheinlich aufblasen." Beim IQ-Test erwiesernermaßen glatt durchgefallen!

26.04.2019 - 23:25 - rwekopo

Bin echt einfach nur traurig,denn damit habe ich wirklich nicht gerechnet!

26.04.2019 - 23:22 - rwekopo

Selbst,wenn Du zu RWO gehen würdest,ich könnte es verstehen.

26.04.2019 - 23:16 - rwekopo

Glaube es mir,Timo,es tut mir so leid,und ich kann es eigentlich nicht verstehen.Man hätte andere Spieler aussortieren müssen.Du warst immer einer,der RWE im Herzen trug.Alles,wirklich alles Gute für Dich und Deine Zukunft.Bitte bleibe uns,den RWE-Fans wohlgewogen!

26.04.2019 - 21:58 - Moses

Sportlich absolut nachvollziehbar und richtig. Emotional natürlich schade.

Timo, bleib Rot-Weiss im Herzen und alles Gute für Deine sportliche und private Zukunft.
Nur der RWE!

26.04.2019 - 21:34 - Bahnschranke

Konsequent.... Brauer hat den bestnotierten Vertrag in Essen und ist definitiv zu ersetzen. Für die Hälfte läuft ein Alex Scheelen bei RWO auf und hat dabei auch noch bessere Werte.
Der Umbruch macht nur Sinn, wenn man keine Rücksicht auf Namen nimmt.

26.04.2019 - 21:05 - Ostwestfale

@Tradition07
Wenn jetzt mittelmäßig eine Beleidigung darstellt...
Wenn „sieht aus wie Tim Wiese“ eine sein sollte, gibt es bestimmt Post von dessen Anwälten. ;)

26.04.2019 - 21:03 - Ostwestfale

WENN mit Nico Lucas verlängert werden SOLLTE, dann aufgrund der U23-Regelung, bestimmt nicht als geplante Säule der nächsten Saison. Mit einem anderen Begründungsmuster hätte ich ebenfalls Probleme.

26.04.2019 - 21:01 - Tradition07

Ich sehe da schon beleidigungen: ... Mehr mit der Frisur beschäftigt... Sieht aus wie Tim Wiese... Mittelmaessiger regionalligaspieler...
Aber ihr habt auch recht, es sind auch viele lobende Worte zu lesen. So muss es auch sein!

Ps: hoffentlich geht er nicht zu RWO. Dann sagen naechstes Jahr wieder alle, wie machen die das nur...

26.04.2019 - 20:57 - DerOekonom

Sicher eine Entscheidung, die der Verein vertreten kann, auch wenn ich es persönlich schade finde. Es war mir aber doch etwas zuviel Schatten in der Saison bei ihm. So richtig überzeugen konnte er nicht und für einen angepeilten Aufstieg braucht es mehr Qualität auf der Position. Nur jetzt bin ich mal gespannt, wer uns als Nachfolger präsentiert wird. Der muss ja nun deutlich mehr drauf haben, das macht neugierig. Bis jetzt wissen wir nur, wen man nicht will.

Nur wenn RWE jetzt mit Nico Lucas verlängern sollte, aber nicht mit Timo Brauer hätte ich ein Verständnisproblem. Da wäre Brauer allemal der nachhaltigere Spieler.

Das letzte Heimspiel schaue ich mir sicher noch mal an. Zumal auch Stauder verlängert hat und die Saison so feucht fröhlich ausklingen kann. Ich hoffe, wir wissen dann mehr zum neuen Kader.

26.04.2019 - 20:50 - Ostwestfale

@Tradition07
Guter Beitrag. Nur zeige mir mal bitte die Aussagen anderer User, in denen Brauer beleidigt wurde. Ich finde keine. Was die “Erstligagehälter“ anbelangt, so ist das doch lediglich ein typischer Oppermann.

26.04.2019 - 20:48 - krayerbengel

Tradition07
Wer hat den hier Brauer beleidigt?
Ich habe hier fast nur Anerkennung und Lob über ihn gelesen.

26.04.2019 - 20:34 - JeffdS

Eine richtige Entscheidung .. und so muss es weiter gehen, wenn wir eine Chance auf Liga 3 haben wollen .. kein Gelaber und Zögern, sondern erfolgsorientiertes Handeln durch die Verantwortlichen. Daumen hoch ..

26.04.2019 - 20:31 - Tradition07

Unerträgliche Kommentare hier heute!
Erstmal ist Brauer ein Mann der Fans und gibt immer Gas. Genau wie Baier übrigens. Das sind Fakten! Wenn Brauer spitzenverdiener war, hat er dies nicht mehr rechtfertigen koennen, auch Fakt. Ich haette ihm ein reduziertes Angebot gemacht. Die Entscheidung kann man aber auch verstehen, nur muss man ihn dann nicht beleidigen oder schlecht machen wie hier im chat.

Und zur achse: ein Platzeck, Zeiger, Grund sind fuer die 4. Liga topleute. Baier war es auch lange. Was fehlte war ne ordentliche Bank, womit man Druck macht und nachlegen kann! Nur weil Grund nicht jeden gleich umgraetscht, ist er kein schlechter. Wenn ihr auch die neuen Leute direkt niedermacht wie die alten werden auch die deutlich schlechter wenn sie fuer uns spielen...

Zum budget: also bislang liest man von betraegen durch neue Sponsoren, die das Budget um ein Drittel ansteigen lassen. Wovon sollen dann erstligagehaelter gezahlt werden?

26.04.2019 - 20:30 - Rotor

Als Timo zurückkam, dachte ich, jetzt geht's aufwärts. Aber als Führungsspieler war er nicht stark genug. Auch wenn's menschlich ein Verlust ist, rein von der Leistung her gesehen kann ich die Entscheidung des Vereins durchaus nachvollziehen.

26.04.2019 - 20:01 - elfmeterkiller

@brückenschänke - um dein Gehirn auf die Größe einer Erbse zu bekommen müsste man es wahrscheinlich aufblasen. Ich hoffe Du hast strähnige lange Haare mit Schuppen oder Glatze. Was haben Frisuren mir Fußball zu tun ?
Einfach traurig was man mit Timo angestellt hat bzw anstellt. Hauptsache mit Lucas wird verlängert. Der kampfstarke, gefährliche Mann im Mittelfeld.
Ne wie kotz mich das an was hier teilweise losgelassen wird.
.

26.04.2019 - 20:01 - Gregor

Ich hatte mir nach seiner Rückkehr zu RWE erhofft, dass er nahtlos an seine frühere Leistung die er bei RWE gezeigt hat anknüpfen würde. Das war leider nicht der Fall. Da er sicher zu den Besserverdienern bei RWE zählt, kann ich die Entscheidung, ihm keinen neuen Vertrag zu geben, absolut nachvollziehen. Das gleiche gilt hier aber auch für einige weitere Spieler. Die Namen wurden hier bereits genannt. Einige haben allerdings noch Vertrag bis 2020. Da wird es schwer, den Vertrag zu beenden. Und Vereine, die deren Gehälter bezahlen, werden sich wohl kaum finden. Aber genau das ist der richtige Weg, den der Verein hoffentlich weiter beschreitet. Will man kurz- bis mittelfristig nach oben, müssen sämtliche alte Zöpfe angeschnitten werden. (Ha, das habe ich doch glatt von unseren RWE-Kenner Frankiboy übernommen).

26.04.2019 - 19:54 - Vitosax

@Julius Oppermann
Ich denke, dass hinter den Kulissen bereits nicht nur mit neuen Spielern gesprochen wurde, sondern dass auch schon einige Verpflichtungen in trockenen Tüchern, aber noch nicht veröffentlicht sind.
Wir dürfen uns mit Sicherheit auf einen enormen Qualitätsschub in der Mannschaft freuen. Allerdings sollte auch berücksichtigt werden, dass in der "neuen" Mannschaft auch ein, zwei Identifikationsfiguren vonnöten sind. Diesbezüglich hab ich auch volles Vertrauen in die handelnden Personen!

Nur der RWE!

26.04.2019 - 19:52 - David77

Timo Brauer konnte leider bei weitem nicht die Erwartungen erfüllen.
Publikumsliebling das war er mal in der Oberliga.
Von daher eine absolut richtige Entscheidung.
Alles Gute!

26.04.2019 - 19:46 - Bettpfosten

Sehr gute Entscheidung. Ich hoffe es war nur der Anfang. Es zählt nur die Leistung und die war in den jahren nie da. Alles Gute......

26.04.2019 - 19:46 - RWERBI

Verständliche Entscheidung. Aber dann auch von Baier, Zeiger, Platzek trennen, die seit Jahren noch weniger gezeigt haben.

26.04.2019 - 19:28 - Sch'tis

Auf dem Bild von Facebook dachte ich erst, es ist Tim Wiese :-))

Steht aber Timo Brauer *flötflöt*

26.04.2019 - 19:15 - Julius.Oppermann

RWE denkt jetzt in viel größeren Dimensionen. Spieler, die ab der nächsten Saison bei RWE spielen, müssen das Zeug haben, mindestens 2. Liga oder noch besser 1. Liga spielen zu können.
Dafür werden auch in der nächsten Saison "Perspektiv-Gehälter 2. Liga" gezahlt. RWE geht als Verein somit in Vorleistung, was die Gehälter anbetrifft. Man wird überhaupt unter dieser Bedingung kaum noch einen Spieler der jetzigen Saison weiter beschäftigen können. Es ist einfach zu viel 4. Liga - und die will in Essen keiner mehr. 4. Liga ist einfach vorbei.

26.04.2019 - 19:11 - Brückenschänke

Sehr Schade. Gerade nach seiner Rückkehr hätte ich mir etwas mehr versprochen. @falschereinwurf: Wenn es nach dem Sitz der Frisur gehen sollte, gehört Grund schon lange aussortiert. Timo hat wenigstens gekämpft und ist keinem Zweikampf aus dem Weg gegangen. Ganz anders der Spk Grund, der sich seit 2011 an der Hafenstr. nicht einen Millimeter postiv entwickelt hat. Trotzdem: Vielen Dank Timo für Deinen Einsatz und alles Gute für die Zukunft.

26.04.2019 - 19:07 - Ostwestfale

Schließe mich meinen Vorrednern an, alles Gute für deine Zukunft und Dankeschön Timo. Sportlich eine notwendige Entscheidung, auch wenn es von einigen sicherlich noch einen Shitstorm Richtung der Verantwortlichen geben wird. Damit muss man dann leben. Für mich absolut richtig und konsequent.

26.04.2019 - 19:02 - falschereinwurf

Sehr gute Entscheidung. Der war ja schon lange mehr mit dem Sitz seiner Frisur als mit dem Spiel beschäftigt. Wäre schön wenn Zeiger, Grund, Baier und Platzek noch folgen.

26.04.2019 - 19:01 - krayerbengel

Auch wenn ich es menschlich schade finde,ist es vollkommen richtig den Vertrag nicht zu verlängern.
Timo Brauer ist ein mittelmäßiger Regionalligaspieler,mehr aber auch nicht.
Trotzdem alles Gute Timo, wir werden Dich immer in guter Erinnerung behalten. .

26.04.2019 - 18:54 - Frankiboy51

Ratsch, Ratsch, der erste Zopf ist ab.

26.04.2019 - 18:50 - Vitosax

Timo hat immer alles für den Verein gegeben; da kann ihm niemand einen Vorwurf machen! Auch wenn die Leistungen schwankten, war und ist er doch ein Vorbild an Einsatz und Kampf. Ich wünsche dem Bürgermeister einen entsprechenden Abschied nicht nur vom Vorstand, sondern auch von uns, den Fans.

Dir Timo alles Gute und viel Erfolg bei deinem neuen Verein!

26.04.2019 - 18:45 - Achimmer

Es ist die richtige Entscheidung. Brauer ist mitgelaufen.Hatte ich wesentlich mehr erwartet von ihm.Seine zeit ist vorbei.Für das was er gebracht hat ,hat er zu viel verdient.

26.04.2019 - 18:42 - UNVEU

Seid seiner Rückkehr mehr Mitläufer als Leistungsträger - finde ich persönlich nicht schlimm wenn er gehen muss

26.04.2019 - 18:41 - Sch'tis

Menschlich Top, spielerisch war das nicht mehr der Brauer, den wir hier mal vor Österreich erlebt haben.
Da er laut Reviersport noch zu den Topverdienern gehört, der RWE den Kader richtig aufräumen wird, ist diese Entscheidung zu verstehen.

Timo, Dir alles gute und viel Glück. Bleibe gesund.
Suchst Du einen neuen Verein ?
Dann den kurzen Weg zum TUS Haltern ;-))


Bitte jetzt auch eine Lösung bei Baier und Zeiger finden !!!