In den letzten Tagen hat Rot-Weiss Essen mit Jan-Luca Rumpf einen Testspieler unter die Lupe genommen. Ob der Mann, der beim SC Paderborn einen Profivertrag besitzt, verpflichtet wird, ist noch offen.

RL

RWE: Paderborner weiter ein Thema - Stürmer-Suche geht in Spanien weiter

12. Januar 2020, 17:08 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

In den letzten Tagen hat Rot-Weiss Essen mit Jan-Luca Rumpf einen Testspieler unter die Lupe genommen. Ob der Mann, der beim SC Paderborn einen Profivertrag besitzt, verpflichtet wird, ist noch offen.

Auch wenn dem 20-jährigen Innenverteidiger beim 2:6 gegen den niederländischen Erstliga-Vertreter FC Groningen ein Eigentor unterlief, hinterließ er bei den RWE-Verantwortlichen einen positiven Eindruck. Rumpf besitzt in Paderborn einen Vertrag bis Sommer 2021 und hat im vergangenen Halbjahr 15 Spiele für die Oberliga-Reserve des SCP absolviert.

"Jan-Luca hat das gut gemacht. Er hat im Training gezeigt, was er drauf hat. Und auch menschlich würde das passen. Die Gespräche mit ihm waren sehr angenehm. Er wird aber zunächst einmal nicht mit ins Trainingslager fliegen. Wir haben bei der Personalie noch keine Entscheidung getroffen. Schlussendlich müsste aber auch Paderborn bei einem Transfer mitspielen", erklärt Essens Sportchef Jörn Nowak. Ab Montag bereitet sich der Tabellen-Dritte der Regionalliga West bis zum 19. Januar in Spanien auf den Restrunden-Start beim 1. FC Köln II (24. Januar, 19.30 Uhr) vor.

Stürmer-Suche gestaltet sich nicht einfach - Dadashov stand auf der Liste

Neben einem Innenverteidiger - eventuell Paderborns Rumpf - ist es kein Geheimnis, dass RWE auch Ausschau nach einem Stürmer hält. Einen richtigen Torjäger, einen Mann wie Rödinghausens Simon Engelmann, der aus gefühlten Halbchancen Tore erzielt, würden sich die Verantwortlichen um Trainer Christian Titz und Manager Nowak wohl wünschen. 


Nach RevierSport-Informationen soll RWE zuletzt eine Verpflichtung von Rufat Dadashov in Erwägung gezogen haben. Letztendlich verfolgten die Essener aber einen Transfer des Münsteraner Torjägers nicht weiter, so dass Dadashov den Weg in die USA wählte. Er wird in Zukunft für Phoenix in der zweiten amerikanischen Liga spielen.

Am Montag wird kein neuer Stürmer im RWE-Flieger Richtung Spanien sitzen. Es ist aber durchaus möglich, dass ein neuer Spieler während des Trainingslagers zum rot-weissen Team dazustößt. "Wir werden auch in Spanien den Transfermarkt beobachten, Gespräche führen und schauen, was möglich ist. Wir haben keinen Druck und keine Eile", betont Nowak. 

Warum auch? Schließlich ist der Winter-Transfermarkt noch bis zum 31. Januar geöffnet.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

13.01.2020 - 14:48 - wb.

ist nun mal so, dass der trainer schwer taktisch orientiert ist.
im grunde ist ein mittelstürmer für ihn nur untergeordneter
natur (siehe auch aufstellung gegen groningen,kein platzo,
selishta nicht und wirtz sowieso nicht).
wenn auch 99 prozent der fans anderer meinung sind.

13.01.2020 - 13:39 - Frankiboy51

Selten so ratlos gesehen wie dort in Meiderich.

13.01.2020 - 13:26 - UNVEU

Enzo Wirtz sollte mal die Chance bekommen vom Verein - der weiß wo das Tor steht - sehr Ballsicher und kann sich auf engsten Raum super durchsetzen - für mich der beste Stürmer den wir haben - Wirtz spielen lassen, Problem im Sturm gelöst und Geld gespart --- an seinen Fähigkeiten auf dem Platz kann es nicht liegen - entweder passt Menschlich was nicht oder er ist im Training zu Faul - aber wenn er spielt dann trifft er auch

13.01.2020 - 07:23 - krayerbengel

Also ganz Ehrlich, wenn ich ambitionierter Stürmer eines 3 oder 4 ligisten wäre, würde ich es mir dreimal überlegen nach Rot Weiss zu wechseln.
Jeder Stürmer der in Essen unterschreibt, muss befürchten, daß es ihn so ergeht wie Erving-D oder E.Wirtz.
Und das kann mit Sicherheit nicht förderlich für den weiteren Verlauf seiner Karriere sein.

13.01.2020 - 03:43 - Außenverteidiger

Persönlich bin ich entspannt wie im Sitzkrieg. Mein Favorite? Der Weltklassestürmer aus Afrika. Maji-Swahili Mass Aka von Bagayamo. In Tradition nach vorne angreifend. :)

13.01.2020 - 00:14 - Tief_im_Westen

Natürlich ist da Zeitdruck, den das Schlechteste ist jetzt eingetroffen - den wichtigsten Bestandteil der Vorbereitung wird der neue Stürmer, wenn man denn einen findet, verpassen.
Andre Becker wäre der richtige Mann. In Walldorf hat er keine Chance auf einen Aufstieg, auch in Zukunft nicht.

13.01.2020 - 00:09 - Außenverteidiger

Wie ich schon geschrieben habe, würde ich gerne eine Begründung für Wirtz erfahren. Steht mir zwar nicht zu, aber wäre interessant. Ich kann auch damit leben, wenn es persönliche Gründe gibt. Alles legitim. Hauptsache wir haben eine Begründung. Was bisher im Sturm herumgelaufen ist, ist einfach nur schwach. Platzo und Co haben einfach versagt in der ersten Reihe.

12.01.2020 - 22:48 - Doc RWE

Ob Freiberger eine Fehlentscheidung war lassen wir mal dahingestellt sein. Die Tore kann man nicht Eins zu eins übertragen die er in Lotte bisher gemacht hat. Wirtz oder auch Erwig Drueppel könnte man mal Einsatzzeiten geben um es zu versuchen. Den Drueppel fand ich in Bergisch Gladbach richtig gut als er die letzten 20 Minuten rein kam. Aber da ich beim Training nie dabei bin und nur die Spiele sehe und die waren mehrheitlich gut. Also ich habe Vertrauen in die Sportliche Leitung und ich glaube in der Rückrunde geht richtig die Post ab bei uns und wir gehen hoch.

12.01.2020 - 22:26 - DerOekonom

Nach dem Torreigen von Witz heute stellt sich dann schon die Frage, wer nicht ins Konzept von RWE passt. Haben wir ein Mittelstürmer Problem oder eher ein persönliches? Da sollten einige noch mal intensiv nachdenken. Freiberger war achon eine Fehlentscheidung. Eine sollte doch reichen.

12.01.2020 - 21:59 - RWEimRheingau

Labernich, wie recht Du hast!

12.01.2020 - 21:11 - Labernich

Man ihr sucht einen Stürmer und findet keinen. Ihr habt Wirtz der es richtig gut macht, gebt den doch seine Chance. Das sind echt Luxusprobleme!