Rot-Weiss Essen befindet sich seit Montagmorgen im spanischen Trainingslager in der Nähe von Cadiz. 26 Spieler nahm RWE nach Spanien mit - auch Enzo Wirtz, dessen Aktien in Essen bekanntlich nicht sonderlich hoch stehen.

RL

RWE: Nach Hallen-Gala - Wirtz will Titz auf dem Rasen überzeugen

13. Januar 2020, 22:00 Uhr

Enzo Wirtz im Gespräch mit RevierSport-Reporter Krystian Wozniak. Foto: privat

Rot-Weiss Essen befindet sich seit Montagmorgen im spanischen Trainingslager in der Nähe von Cadiz. 26 Spieler nahm RWE nach Spanien mit - auch Enzo Wirtz, dessen Aktien in Essen bekanntlich nicht sonderlich hoch stehen.

Der 24-jährige Wirtz absolvierte im abgelaufenen Halbjahr lediglich drei Spiele für die Essener. Dennoch erzielte er zwei Tore - zwei besonders wichtige. Im Derby gegen Rot-Weiß Oberhausen schnürte der Stürmer einen Doppelpack. Kurios: Nach seinen beiden Treffern gegen RWO war er plötzlich raus aus der Mannschaft. Es sollten nur noch Kurz-Einsätze gegen Bergisch Gladbach (sieben Minuten) und Borussia Dortmund II (elf Minuten) folgen.

RWE-Sportchef Jörn Nowak erklärte vor wenigen Tagen gegenüber RevierSport,
dass man Enzo Wirtz - das gilt auch für Robin Heller und Jonas Erwig-Drüppel - bei einem Wechselwunsch keine Steine in den Weg legen würde.


"Robin, Enzo und Jonas können natürlich nicht zufrieden sein. Wir haben mit ihnen gesprochen. Sie wissen um ihre Situation. Wir werden ihnen bei einem Wechsel keine Steine in den Weg legen", erklärte Nowak. Das Trio besitzt noch bis zum Ende der Saison gültige Verträge in Essen.

Die Worte des Sportlichen Leiters dürften Wirtz nicht überrascht haben. Er nimmt es professionell hin, wie er unserer Redaktion in Spanien erklärt: "Ich mache mir gar keinen Kopf darüber, dass ich den Verein verlassen könnte. Ich genieße die Zeit, die ich mit den Jungs habe. Wir haben alle viel Spaß, ich bin froh, dass ich hier in Spanien bin und werde weiter Vollgas geben. Im Fußball können sich persönliche Situationen manchmal schnell ändern - sowohl in die eine als auch in die andere Richtung."

In Gummersbach: Wirtz schießt Essen auf Platz zwei und wird zum besten Spieler des Turniers gewählt

Einen Anfang in die richtige Richtung scheint Wirtz, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, bereits am Sonntag gemacht zu haben. Beim Hallenturnier in Gummersbach, bei dem Rot-Weiss Essen den zweiten Platz belegte und im Finale dem Karlsruher SC unterlag, war Wirtz mit fünf Treffern erfolgreichster RWE-Torschütze. Der Lohn: Wirtz, der im Sommer 2018 vom Wuppertaler SV zu Rot-Weiss Essen wechselte, wurde von der Turnierleitung zum besten Spieler gewählt. "Das hat er richtig gut gemacht. Er lässt sich nicht hängen und gibt Gas. Ein Trainer freut sich immer, wenn er Alternativen hat", lobt Christian Titz.


Wirtz dürften die lobenden Worte des Trainers viel bedeuten. Vielleicht erkämpft sich der gebürtige Mönchengladbacher für die Regionalliga-Restrunde doch noch eine gute Position im rot-weissen Kader "Eigentlich bin ich kein Hallenspieler und spiele nur sehr wenig unter dem Dach. Aber das war ein echt cooles Turnier mit interessanten Gegnern. Das war eine gute Veranstaltung. Ich freue mich über jede Einsatzminute und jedes Tor - auch in der Halle. Das hat Spaß gemacht", sagt Wirtz zu seiner starken Performance auf dem Parkett.

Nun will Wirtz, der für Rot-Weiss Essen in insgesamt 41 Pflichtspielen immerhin 14 Tore erzielen konnte, seinen Coach auch auf dem Rasen von seinen Qualitäten überzeugen. Im spanischen Trainingslager hat er eine Woche lang in täglich zwei Trainingseinheiten - inklusive zweier Testspiele gegen Würzburg und Karlsruhe - reichlich Gelegenheit. "Die Bedingungen sind top. Das Meer ist direkt um die Ecke, der Trainingsplatz ist keine 1,5 Kilometer entfernt. Das ist schon alles perfekt", freut sich Wirtz. Er ergänzt: "Wer Fußballer wird, dem sollte klar sein, dass es nicht nur sonnige Seiten gibt. Ich bin aber kein Typ, der aufgibt. Ich halte meinen Kopf weiter oben. Ich fühle mich in der Stadt und dem Verein unheimlich wohl."

Wie wohl er sich bei Rot-Weiss Essen fühlt, will Enzo Wirtz in den nächsten Tagen in Spanien unter Beweis stellen.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Personen

Rubriken

Kommentieren

15.01.2020 - 13:10 - RWE-Serm

Sorry, dass Statement war zu derdereuchversteht07 19.50 Uhr gemeint und nicht Anton

15.01.2020 - 13:09 - RWE-Serm

krayerbengel, hasse die Opas mal nach Ihren Nicknames gefragt? :-)
Anton, alles vollkommen richtig, bis auf:
In der Rückrunde läuft der Zwillingsbruder von Dahmani auf und rockt den Sturm, (ich hoffe es jedenfalls und
krayerbengel, jetzt nicht wieder lachen;-) )
Nur der RWE

14.01.2020 - 19:50 - derdereuchversteht07

14.01.2020 - 08:18 - Anton Leopold
Ich möchte Dahmani definitiv nicht unterstellen, dass er kein guter ist, aber aus irgendeinem Grund funktioniert es bis zum heutigen Tag bei uns nicht. Und genau das hat auch ein C.T. gesehen. Da bin ich mir ganz sicher. Und das in der gesamten Hinrunde. Wenn du als Trainer einen Spieler haben möchtest und ihn auch bekommst, dann hältst du natürlich auch erst einmal bis zu einem Punkt x an ihm fest. Denn schließlich wollte er ihn ja haben (Vermutung bzw. Theorie) und er würde sich sonst gegenüber unserem Vorstand unglaubwürdig machen. Letztendlich geht es aber für jeden Trainer auch um seinen persönlichen Erfolg. Und ich unterstelle C.T. definitiv das er nicht dumm ist. Wenn wir keinen neuen Stürmer mit einer gewissen Qualität dazu bekommen, dann muss (bzw. wird) er ihn spielen lassen. Ob E.W. dann durchstartet steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt. C.T. wird nicht ohne Grund bei uns unterschrieben haben. Nachdem man ihm die finanzielle Lage dargestellt hat, wird er sich genau überlegt haben was mit unserem Verein auf Sicht möglich ist. Und er weiß genau was passiert, wenn sich der Erfolg sehr schnell bei uns einstellt. Ich denke mal ein Heiligenschein wäre dann noch sehr tief gegriffen.

14.01.2020 - 14:42 - krayerbengel

Red White,Serm,
VIELEN DANK,
Früher habe ich immer über die Opas gelacht, die sich das Training angeschaut haben.
Jetzt stehe ich dabei und höre mir die ollen Geschichten der anderen Rentner an.
Alles Rot Weisse durch und durch.

14.01.2020 - 13:45 - Red-Whitesnake

Glückwunsch und genieße die Rentnerzeit, krayerbengel.
Das sind Infos mit denen man arbeiten kann.
Sauber.

14.01.2020 - 12:52 - Labernich

Da verstehe ich Titz nicht, wie man so einen Dickkopf haben kann und Wirtz so hängen lässt. Allein wir er sich beim Turnier gezeigt hat, selbst dafür bekommt er nicht mal entsprechende Anerkennung. Was hat der denn Verbrochen? Das er unter solchen Bedingungen überhaupt diese Leistung bringt ist schon bemerkenwert. An ihm solte man festhalten. Für mich ein super Spieler auch charakterlich.

14.01.2020 - 12:25 - wb.

der trainer hat zumindest ein konzept. dominant und offensiv aufzutreten.
dafür hat er in vielen spielen das mittelfeld um einen spieler verstärkt und
gar keinen mittelstürmer aufgestellt. das highlight davon war das spiel
gegen uerdingen.

lippstadt und bonn waren dann spielerische rückschritte (obwohl die resultate
stimmten).
seit den spielen in gladbach und gegen köln (stichwort:"die gegner haben uns
gelesen.")ist kritik angesagt und verschiedene stürmer hatten mehr einsatzzeiten.

nach der aufstellung gegen groningen (ohne platzo,selishta,wirtz)gehe ich davon
aus, dass der trainer an sein konzept wieder anschliessen will.
da haben (leider) die stürmer schlechte karten, so sehr sie sich auch anstrengen
mögen.
da ist die stürmerdiskussion auch vordergründig.

man sieht ja,ein defensiver mittelfeldspieler wurde verpflichtet.

mögen conde',dorow und endres wieder besser in form kommen. sonst wird
die rückrunde so stressig wie der letzte teil der hinrunde .denke,,das sind so
ungefähr die vorstellungen. was rauskommt werden wir ja sehen.










.

14.01.2020 - 10:30 - RWE-Serm

Herzlichen Glückwunsch krayerbengel

14.01.2020 - 09:22 - krayerbengel

Jeder der sich schonmal eine Trainingseinheit der Roten angeschaut hat (bin seit kurzem Rentner),wird mir bestätigen, das Enzo sich voll reinhaut und alles dafür tut, endlich mal wieder spielen zu können.

14.01.2020 - 08:18 - Anton Leopold

derdereuchversteht07
Enzo hat ja bereits getroffen, im wichtigen Spiel gegen die Nachbarn. Das hat vielen gut gefallen. Wie so viele hier, hätte auch ich gerne eine Erklärung, warum Enzo nicht spielt.
Realistisch betrachtet, werden wir sie aber nicht bekommen. Auch meine einzige Erklärung ist, dass CT auf Dahmani setzt. Auf das Platzen des berühmten Knotens.
Ich weiß, dass der Vergleich hinkt, aber: Wer ein gefälschtes Bild teuer eingekauft hat, wird mit allen Mitteln den Glauben an die Echtheit verteidigen. Teure Irrtümer schmerzen besonders. Was wir brauchen, ist ein Stürmer, der wenig Platz benötigt. Das sehe ich bei Dahmani nicht. Wirtz hat den Ruf, Platz zu brauchen, iIn Oberhausen hat er aber das Gegenteil bewiesen. Was wir brauchen, ist ein Stürmer mit einer Klebe. Die habe ich bei Dahmani bisher nicht gesehen.

14.01.2020 - 08:17 - Außenverteidiger

Da muss irgendwas im persönlichen Bereich passiert sein. Denke sportlich gefällt ihm die manchmal wacklige Art nicht immer. Im Finale hat er auch einmal über den Ball getreten, jedoch spielen wir Regio und Platzeck oder Hedon sind alles andere als Ballmagneten. Vielleicht bekommt ein Pressevertreter mehr heraus. Die dürfen auch mal Eier zeigen und eine direkte Frage, inklusive Nachfragen stellen.

13.01.2020 - 23:26 - derdereuchversteht07

Respekt vor den Aussagen von Enzo Wirtz. Das bekommt nicht jeder hin, der so lange die Bank bzw. Tribüne gedrückt hat. Die Aussagen von C.T. kann man so oder so deuten. Na ja, vielleicht geschieht ja doch noch ein Wunder. Auf Grund der Torflaute sollte der Trainer bedenken das E.W. eine nicht geringe Fanbase (Fürsprecher) hinter sich hat. Kaum auszudenken was passiert, wenn E.W. von Anfang an spielt und dann auch noch entscheidend trifft. Das würde nicht nur die Stimmung im Stadion anschieben.

13.01.2020 - 23:16 - den'gi

Zumindest in der Halle

13.01.2020 - 23:16 - RWE-Serm

Ach ja....
Zur Stürmererklärung......
Marc-Philipp Zimmermann, Spitzname: Vandalz.
Nein, Scherz beiseite, M.P. Ist wieder im Kommen,
selbst wenn er nicht nur noch Tore schießt, läuft er den ein oder anderen Verteidiger müde.
Dann müssen die eingewechselten zuschlagen, wie z.B der vielzitierte Enzo.
Anderswo habe ich schon angeführt, sollte sich Enzo erneut in den Vordergrund spielen, wird auch
Big Titz auf ihn zurückgreifen. Wir haben einen sehr guten Trainer und eigentlich auch gute Knipser.
Da fällt mir gerade noch der Zwillingsbruder von Dahmani ein. Der ist jetzt in Spanien mit dabei
Das wird eine Rückrunde. Und wenn es nicht für den Aufstieg reicht, trinken wir nochmehr Stauder
und warten auf's nächste Jahr Aber ich bin guter Dinge, dass wir 1. werden und die Luftpumpen aus Cottbus
schlagen. In diesem Sinne
Auf die goldenen Zwanziger und
Nur der RWE .

13.01.2020 - 23:15 - den'gi

Schlagzeile , RWE: Nach Hallen-Gala.........

Jetzt sollte auch der letzte Titz Kritiker überzeugt sein, das Titz System ist erfolgreich.

13.01.2020 - 22:45 - Vandalz

Ach ja.....
Zur Stürmerklärung .......

Marc-Philipp Zimmermann
VfB Auerbach
19 Spiele 15 Tore 2 Vorlagen, einladen, anschauen, unterschreiben lassen ...... Spanische RS Redaktion, bitte leiten Sie es weiter xd xd xd meine Provisionen betragen sich bei 15% beim Vertragsabschluss xd xd xd ( Achtung Ironie ) bis auf den Spieler, könnte unser neuer Engelmann ( Kotz ) werden ;)

Bis dahin
Nur der RWE

13.01.2020 - 22:37 - Vandalz

Vieleicht sollte Enzo sich mal selbst einwechseln, um Herr.Titz die Augen zu öffnen, anstatt dessen lieber einen Ausgelauchten Platzek spielen lassen, versteh das mal einer.....
"wenn er Alternativen hat ", hört sich eher nach lieb gesprochen, böse gedacht an, glaub leider das Wirtz unter Herr.Titz keine grosse Rolle mehr spielt,die Klärung wird uns Herr.Titz wohl ewig Schuldbar bleiben.

Bis dahin
Nur der RWE

13.01.2020 - 22:30 - RWEimRheingau

Mach et Jung, zeig dem Trainer was Du drauf hast!

13.01.2020 - 22:14 - Doc RWE

Na dann. Ich lass mich mal überraschen was passiert.