RL West

RWE in Gladbach: Mit Herzenbruch - Grund auf Tribüne, Condé auf der Bank

18. November 2020, 17:55 Uhr
Felix Herzenbruch darf bei RWE mal wieder von Beginn an ran. Foto: Thorsten Tillmann

Felix Herzenbruch darf bei RWE mal wieder von Beginn an ran. Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen will am Mittwochabend ab 18.30 Uhr (RevierSport-Liveticker) bei Borussia Mönchengladbach die Tabellenführung in der Regionalliga West zurückerobern. Mit dieser Aufstellung:

RWE-Trainer Christian Neidhart nimmt im Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach II (18.30 Uhr, RevierSport-Liveticker) wieder eine kleine Rotation vor. Kevin Grund, etatmäßiger Stammspieler, erhält eine Pause und fehlt im 18er-Kader der Rot-Weissen. Amara Condé, der eigentlich auch zum Stammpersonal gehört, nimmt auf der Bank Platz.

Derweil setzt Trainer Christian Neidhart auf folgende Elf: Im Tor spielt Daniel Davari, die Viererkette - von rechts nach links bilden - Sandro Plechaty, Daniel Heber, Alexander Hahn und Felix Herzenbruch, der nach dem Schalke-II-Spiel erst zum zweiten Mal in der laufenden Regionalliga-West-Saison 2020/2021 der Essener Startelf angehört.


Im Mittelfeld sollen Kapitän Marco Kehl-Gomez und Dennis Grote in der Defensive absichern sowie Joshua Endres, Cedric Harenbrock und Oguzhan Kefkir in der Offensive für kreative Momente sorgen. Im Angriff spielt Torjäger Simon Engelmann.

Auf der rot-weissen Ersatzbank nehmen folgende Spieler Platz: Jakob Golz, Amara Condé, Felix Weber, Marcel Platzek, Isaiah Young, Jan Neuwirt und Felix Backszat.

RWE-Trainer Neidhart warnt vor der U23 Mönchengladbachs

Noch am Dienstag warnte RWE-Coach Neidhart seine Mannschaft vor dem Mönchengladbacher Team und sagte: "Unser Co-Trainer Lars Fleischer hat die Gladbacher Mannschaft beim 2:1-Sieg gegen Ahlen beobachtet. Sie sind ein sehr selbstbewusstes Team, das hoch presst. An der Art, in der sie Fußball spielen werden, ändert sich auch nichts. Sie gehören zweifelsohne zu den besten Mannschaften der Liga. Bleibt abzuwarten, wie sie sich personell gegen uns aufstellen. Gegen Ahlen haben noch einige Jungs aufgrund der Quarantäne gefehlt. Aber egal, mit wem sie da auflaufen werden: Wir schauen auf uns und werden vorbereitet sein."

Nach dem 4:0-Sieg des BVB II in Lippstadt liegt Dortmund auf Platz eins - mit einem Spiel weniger und einem Punkt mehr gegenüber RWE vor den Essenern. Mit einem Dreier in Mönchengladbach könnte Essen vorerst wieder an der U23 des BVB vorbeiziehen und die Konkurrenz von oben grüßen.

Hier geht es zur Tabelle der Regionalliga West

Mehr zum Thema

Kommentieren

18.11.2020 - 18:27 - Edditheeagle

Moin moin. Nur der RWE

18.11.2020 - 18:21 - derdereuchversteht07

Wie gesagt RS, es spricht nicht für euch, wenn ihr diese kranken Melder nicht rausschmeißt.

18.11.2020 - 17:59 - Brückenschänke

Gute Aufstellung. Haut rein Jungs, alles auf Sieg!
Nur der RWE.