Nach dem deutlichen 9:1-Auftaktsieg gegen die Sportfreunde Katernberg II konnte die zweite Mannschaft von Rot-Weiss Essen auch ihr zweites Spiel in der Kreisliga B klar gewinnen.

Kreisliga Essen

RWE II fährt den nächsten Kantersieg ein

Tim Rother
14. September 2020, 13:09 Uhr
Trainer David Zundler peilt mit RWE II den Aufstieg in die Kreisliga A an. Foto: Thorsten Tillmann.

Trainer David Zundler peilt mit RWE II den Aufstieg in die Kreisliga A an. Foto: Thorsten Tillmann.

Nach dem deutlichen 9:1-Auftaktsieg gegen die Sportfreunde Katernberg II konnte die zweite Mannschaft von Rot-Weiss Essen auch ihr zweites Spiel in der Kreisliga B klar gewinnen.

Zweites Pflichtspiel, zweiter Sieg: Rot-Weiss Essen II hat nach dem 9:1-Heimerfolg zum Auftakt gegen die zweite Mannschaft der Sportfreunde Katernberg auch sein erstes Auswärtsspiel der Saison 2020/21 in der Kreisliga B Gruppe 2 gewonnen. Beim SV Borbeck II feierte das Team von Trainer David Zundler einen klaren 5:0-Sieg.

Der Spielverlauf: Die Rot-Weissen brauchten rund 20 Minuten, bis sie so richtig in Fahrt kamen. Dann war der Torbann aber gebrochen: Nach Zuspiel von Dogan Utus war es Sebastian Honings, der für die Essener Führung sorgte (23. Minute). Genau zehn Minuten später klingelte es erneut im Borbecker Gehäuse. Wieder war es Honings, der dieses Mal eine Vorlage von Pascal Kalinowski veredelte – 2:0 (33.).

RWE II festigt Platz eins

Nur drei Minuten nach dem Seitenwechsel bedankte sich der Torschütze bei seinem Vorbereiter: Vorlage Honings, Torschütze Kalinowski – das 3:0 in der 48. Minute. Für die weiteren RWE-Treffer sorgten im Anschluss Mirco Konarkowski (57.) und Jeffrey Tatuhey, der kurz vor dem Abpfiff der Partie per Foulelfmeter zum 5:0 einschoss.

Durch den zweiten deutlichen Sieg im zweiten Saisonspiel unterstrich die Zundler-Elf ihre Aufstiegsambitionen und festigte somit auch den ersten Tabellenplatz. Hinter RWE II, das nach nur zwei Spieltagen ein Torverhältnis von 14:1 besitzt, lauern ebenfalls mit sechs Punkten der FC Stoppenberg (10:3 Tore), BV Altenessen 06 (9:3) und Fortuna Bredeney II (8:3).

Gipfeltreffen am Sonntag

Weiter geht es für Rot-Weiss Essen II am kommenden Sonntagnachmittag. Dann gibt es bereits am dritten Spieltag das Gipfeltreffen zwischen RWE und dem FC Stoppenberg. Anstoß der Partie an der Seumannstraße ist um 15:00 Uhr. 


Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

15.09.2020 - 22:22 - boern.beton

Ihr wisst schon, inwiefern die Bauern, der BVB oder Gelsenkirchen durch die Zweite Wettbewerbsverzerrung machen? Ihr glaubt doch nicht, dass ein Spieler der Ersten von Rot-Weiss in der Kreisliga B spielt.

Beitrag wurde gemeldet

14.09.2020 - 17:04 - Brauer

2. Mannschaften der "großen" (größeren) Vereine sind Wettbewerbsverzerrung!
Egal ob in Liga 3, RL, OL oder in der Kreisklasse B.!
Was RWE da macht ist nicht besser als bei den Bayern, dem BVB oder S 04.

Es ist einfach scheiße!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

14.09.2020 - 15:01 - moers47441

Weg mit den ganzen zweiten Mannschaften. Über Corona ins Mikro jammern und sich diesen Luxus leisten. Wettbewerbsverzerrung :D

Seit wann bringt RWE Reviersport raus? Aber es stimmt schon, das Ruhrgebiet hat doch viel zu bieten. Ein Artikel über Hamborn 07 wäre doch schön. Oder über den OSC Rheinhausen. Oder über TuSem oder oder oder

14.09.2020 - 14:25 - boh

warum, hamborn?
jedem bleibt es überlassen eine eigene zeitung zu publizieren.
also mach doch, und berichte über hamborn.
achso, das wäre ja dann eine verhöhnung.
du hast sie nicht mehr alle

14.09.2020 - 13:56 - Hamborn

Art und Umfang der Berichterstattung über diese Essen-Truppe in der zweituntersten Spielklasse ist eine Verhöhnung und Beleidigung für Hunderte Vereine und Mannschaften im Revier!