Regionalliga

RWE holt zum Trainingsauftakt drei Neue auf einen Schlag

19. Juni 2019, 14:34 Uhr

Foto: firo

Bei Rot-Weiss Essen geht es weiter Schlag auf Schlag. Der Regionalligist präsentierte am Tag des Trainingsauftaktes die Neuzugänge zehn, elf und zwölf. 

Hedon Selishta (zuletzt FC Bayern Alzenau), Amara Condé und Jan Neuwirt (beide zuletzt VfL Wolfsburg U23) wechseln an die Hafenstraße. „Das sind für uns drei sehr spannende Personalien. Hedon konnte in der vergangenen Saison eine beeindruckende Quote vorweisen und wir hoffen natürlich, dass er seine guten Leistungen in Essen bestätigen kann. Amara und Jan sind Talente aus der U23 des VfL Wolfsburg, die über enormes Potenzial verfügen“, erklärt Sportdirektor Jörn Nowak.


Essens neuer Trainer Christian Titz ergänzt: „Jan und Amara kommen vom Meister der Regionalliga Nord zu uns. Ich kenne beide noch aus meiner Zeit beim HSV und weiß daher um ihre Qualitäten. Amara ist ein schneller, quirliger Achter, der unter anderem bei Holstein Kiel bereits auf hohem Niveau gespielt hat. Jan ist sehr flexibel einsetzbar und kann neben der Innenverteidigerposition auch im defensiven Mittelfeld sowie auf der linken Außenverteidigerposition auflaufen. Hedon hat zwar zuletzt in der fünftklassigen Hessenliga gespielt, wir trauen ihm aber absolut zu, sich auch auf Regionalliganiveau zu beweisen.“

Zu den Zugängen: 

Selishta beeindruckte in der vergangenen Saison mit 29 Treffern in 29 Einsätzen für den FC Bayern Alzenau in der Hessenliga. Zuvor lief der 26-Jährige bereits für den SV Meppen, den LSK Hansa, den SV Rödinghausen, Metalul Resita und den TuS Erndtebrück auf. In der Regionalliga kam der in Lingen geborene Stürmer in dieser Zeit 73 Mal zum Einsatz. 

Condé und Jan Neuwirt feierten in der abgelaufenen Saison mit ihrem Jugendverein VfL Wolfsburg gemeinsam die Meisterschaft in der Regionalliga Nord. Der 22-Jährige Condé wurde nach der U19 direkt in den Bundesligakader übernommen. Dort kam er zwar nicht zum Einsatz, machte durch seine Einsätze in der Regionalliga Nord und der deutschen U20 Nationalmannschaft jedoch Zweitligist Holstein Kiel auf sich aufmerksam, wo er jedoch nach acht Einsätzen durch einen Mittelfußbruch ausgebremst wurde. 

Neuwirt verbrachte die Hälfte der vergangenen Saison bei Nord-Regionalligist USI Lupo-Martini Wolfsburg, kehrte zur Rückrunde jedoch zur U23 des VfL Wolfsburg zurück und absolvierte unter anderem beide Spiele der Aufstiegsrelegation gegen die U23 des FC Bayern München.

Der RWE-Kader für die Saison 19/20

Tor: Robin Heller, Marcel Lenz, Jakob Golz

Abwehr: Philipp Zeiger, Daniel Heber, Marco Kehl-Gomez, Alexander Hahn, Felix Herzenbruch, Jan Neuwirt

Mittelfeld:
Dennis Grote, Kevin Grund, Cedric Harenbrock, Jonas Erwig-Drüppel, Jan-Lucas Dorow, Nico Lucas, Ayodele Max Adetula, Oguzhan Kefkir, Amara Condé

Angriff:
Kevin Freiberger, Florian Bichler, Marcel Platzek, Enzo Wirtz, Joshua Endres, Hedon Selishta

Zugänge: Dennis Grote (Chemnitzer FC), Marco Kehl-Gomez (1. FC Saarbrücken), Alexander Hahn (FC Homburg), Jan-Lucas Dorow (Wormatia Worms), Felix Herzenbruch (SC Paderborn), Joshua Endres (Fortuna Düsseldorf II), Jakob Golz (Hamburger SV II), Ayodele Max Adetula (Eintracht Braunschweig II), Oguzhan Kefkir (KFC Uerdingen), Hedon Selishta (FC Bayern Alzenau), Amara Condé und Jan Neuwirt (beide VfL Wolfsburg U23)

Abgänge
: Tolga Cokkosan, Boris Tomiak (beide Wattenscheid 09), Noah Korczowski (TuS Haltern), Lukas Raeder (VfB Lübeck), David Jansen (Karriereende), Lukas Scepanik (MSV Duisburg), Benjamin Baier (Viktoria Aschaffenburg), Robin Urban, Nicolas Hirschberger, Ismail Remmo, Max Wegner, Timo Brauer, Timo Becker (alle Ziel unbekannt).

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

22.06.2019 - 15:53 - Ostwestfale

@Gregor
So ähnlich sieht es der Verein auch. Das ist jedenfalls das, was dir Verantwortliche sagen, wenn man sich mit ihnen austauscht. Demnach wird sehr solide mit dem Peljhan-Geld umgegangen und die Rückgewinnung der Fans ist ein fester Baustein. Meine anfänglichen Bedenken, binnen von zwei Jahren sei der Aufstieg ein Muss haben sich zum Glück zerschlagen. Marcus Uhlig hat eine sehr klare Vision. Ich denke, das wird und sollte er auch auf der JHV darstellen. Ich bin sehr guter Dinge.

21.06.2019 - 20:28 - Gregor

@Ostwestfale
Also ich für meinen Teil erwarte nicht unbedingt die Meisterschaft in der nächsten Saison (von Aufstieg rede ich jetzt nicht, da dies sowieso mit viel Glück verbunden ist). Mein „Fahrplan“ sieht so aus:
Nächste Saison besseren Fußball spielen als letzte Saison (mit Ausnahme vielleicht der Spieltage 2 bis 6, obwohl wir da nur Laufkundschaft als Gegner hatten). Vor allem in den Heimspielen, damit auch die Fans wieder zurückgewonnen werden. Danach in der 2. Saison Angriff auf die Spitze in der RL West. Spätestens im 3. Jahr soll’s dann hochgehen. Wenn wir das schaffen sollten, wäre ich rundum glücklich.

21.06.2019 - 10:41 - willi-glueck

Herzlich willkommen "anne" Hafenstr. Hedon Selishta, Amara Condé und Jan Neuwirt

20.06.2019 - 11:37 - wb.

Ist ne Menge passiert.Was Vorstand und Sportchef zu Beginn gesagt haben waren auf jeden Fall keine leeren Worte.
Bin sehr zuversichtlich, dass in Zukunft wieder ein besserer Ball an der Hafenstrasse. gespielt wird.
Jetzt müssen sich die vielen neuen Spieler erstmal einleben ,damit aus dem Ganzen ein richtiges Team entsteht.Der
Trainer hat m.E. genug Erfahrung um das alles im Griff zu haben.
Es dreht sich eben doch nicht alles um das Geld. Und mir persönlich passt das auch nicht, wie RW in den Gazetten gehandelt
wird.Das erzeugt doch nur überzogene Ansprüche damit hinterher wieder alles verrissen werden kann.Ja,wir haben Ambitionen,
ganz klar und die sind auch begründet.Erzwingen kann man aber nichts,schon gar nicht in einer Saison.
Also,ich bleib "auf dem Teppich".Aber was da läuft,sehe ich durchweg positiv!Auf eine gute Saison!RWE

19.06.2019 - 23:49 - Ostwestfale

Es wird noch ein weiterer Spieler für das Sturmzentrum kommen, auch hier liegt aber der Fokus auf der Flexibilität, der Mann soll auch die 10 können. In der Summe dürfte klar sein, dass wir keine Übermannschaft aus erfahrenen Erst-bis Drittligaspielern stellen werden, wie Uerdingen vor zwei Jahren. Mit dem Geld wird nachhaltig umgegangen, es sind vor allem für den Offensivbereich auch viele junge Wilde am Start. Hinten sollte aber mit den neuen Leuten die Bank von England stehen. Ich hoffe nur, dass unser hysterisches Umfeld begreifen wird, dass wir nicht direkt hochmüssen und die Sache nicht kurzfristig geplant ist.

19.06.2019 - 23:26 - JeffdS

Erkenne meinen Verein kaum wieder .. sieht ja vielversprechend aus ..

19.06.2019 - 17:25 - AbsolutzuRecht

War grad am Fanshop. Das Mannschaftsfoto wird dieses Jahr bei Erfurt Tapeten hergestellt. In den Maßen 2,75 m hoch x 4,85 m breit.........

19.06.2019 - 16:18 - wb.

Sie haben einen Kader mit 24 bis 26 Spielern angesetzt,sodass noch 2 Spieler kommen könnten.Und dass sie das machen,traue ich Ihnen
nach den letzten Tagen absolut zu.
Ich finde,alles ist sehr offensiv ausgerichtet. Deshalb könnten noch einMittelfeldspieler (defensiv) und ein Verteidiger Sinn machen.Aber
wer weiss??

19.06.2019 - 15:51 - RWEshooter

Jetzt fehlt noch ein weiterer Verteidiger und eine namhafte Rakete fürs Sturmzentrum, damit auch die Tore konsequent erzielt werden.

Allerdings ist der Kader schon jetzt sehr voll. 23 Plätze, wo jeder vom Namen her, den Anspruch hat zu spielen.
Da ist die Gefahr da, dass es nach hinten losgeht.
Warum wir 6 Flügelspieler im Kader haben, ist mir ein Rätsel (Bichler, Freiberger, Erwig-Drüppel, Adetula, Kefkir, ggf. Wirtz).
Andere Positionen, wie oben bereits erwähnt, sind hingegen eher schwach besetzt.

Ich bin gespannt, was da geformt wird zur neuen Saison, es wird auf jeden Fall spannend.

19.06.2019 - 15:50 - elfmeterkiller

24 Spieler sind schon ein Hausnummer. Vor allem sind die meisten flexibel einsetzbar. Aber man sollte den Kader aber auch nicht aufblähen.
Bei einem Topstürmer würde ich auch nicht Nein sagen, aber ansonsten muss auch gut sein.
Gerade bei so vielen Neuen will jeder spielen umso größer wird auch die Entäuschung bei einem Platz auf der Tribüne sein.
Der Trainer wird es aber wohl von Anfang an richtig anpacken.
Jetzt freue ich mich auch schon auf Sonntag.
Allen Neuen ein herzliches Willkommen und viel Erfolg.

19.06.2019 - 15:25 - DerOekonom

Wenn ich mir die Abgänge und die Zugänge anschaue, dann ist das ein Unterschied wie Tag und Nacht. Ich würde mir noch einen sehr erfahrenen Mittelstürmer wünschen, an dem die jungen Spieler vorne noch eine Zeit wachsen können. Aber sonst sieht das Top aus. Auch einige sehr gut ausgebildete junge Spieler, die RWE sicher noch viel Freude machen werden.

Was macht im übrigen eigentlich Kevin Freiberger und wie läuft es bei Harenbrock? Freiberger wäre ja auch de facto ein Neuzugang. Ich bin echt mal auf das erste Spiel gespannt. Hoffentlich ein Heimspiel oder erster Auftritt zuhause nach einem Auswärtssieg auf Schalke oder in Oberhausen? Dann wäre die Bude voll. Wenn es RWE schafft ganz oben mit wirklich gutem Fußball nachhaltig mit zu spielen, wird der 1. Vorsitzende wohl einen Geldspeicher unter der Tribüne bauen müssen. Der "Hunger" der Fans ist riesig.

19.06.2019 - 15:23 - rotweissmarkus

Äh hoffentlich ist der Trainingsplatz auch groß genug .

19.06.2019 - 15:12 - rotweissmarkus

Ich, ich bin auch gespannt was da noch so kommt . Diese U23 Spieler können durchaus roh Diamanten sein auf
jeden Fall alle sehr interessant .

19.06.2019 - 15:07 - UNVEU

Jetzt noch einen guten Stürmer - ich hoffe endlich mal wieder Freude bei RWE Spielen zu haben nächste Saison

19.06.2019 - 15:03 - Gregor

Hedon Selishta wurde ja auf der Alzenau Webseite schon als Abgang nach RWE aufgeführt. Hört sich nicht schlecht an. Hat seine Tore zuletzt zwar eine Klasse tiefer geschossen, aber er ist einer der sicher auch in der RL weiß, wo das Tor steht. Und ein Stürmer ist nunmal sehr abhängig von seinen Mitspielern. Was wäre ein Horst Hrubesch früher ohne Willi Lippens oder später ohne Manni Kaltz gewesen? Wenn es in der Offensive bei RWE läuft, wird er sicher seine Tore machen. Ich bin mit dem Transfer jedenfalls zufrieden. Und eines sollten wir RWE-Fans uns abschminken, Spieler die in der 3. Liga und höher gespielt haben und sich einen Namen gemacht haben, werden wir nicht holen können. Noch nicht !!!

19.06.2019 - 14:48 - nada4501

Hört sich doch eigentlich wieder ganz gut an.

Herzlichen Willkommen an der Hafenstr.

Und immer schön den Arsch aufreißen.

Bin gespannt ob da noch was kommt.