In NRW dürfen künftig wieder mehr Zuschauer in die Stadien. Rot-Weiss Essen hofft für das nächste Heimspiel auf eine vierstellige Kulisse.

RL West

RWE hofft auf rund 5000 Zuschauer gegen RW Ahlen

RevierSport
16. September 2020, 12:52 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

In NRW dürfen künftig wieder mehr Zuschauer in die Stadien. Rot-Weiss Essen hofft für das nächste Heimspiel auf eine vierstellige Kulisse.

Seit Dienstag ist klar: In Nordrhein-Westfalen dürfen wieder mehr Zuschauer in die Stadien. Die Änderung der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW besagt, dass nicht-bundesweite Spiele - also Partien der Regionalliga West - mit einem Zuschaueraufkommen von einem Drittel der Gesamtkapazität der Stadien bestritten werden dürfen. Somit könnten rund 5000 Zuschauer an der Hafenstraße Einlass finden - Stehplätze sind in dem Konzept aber nicht vorgesehen. 


Klar ist: Zum Heimspiel gegen Rot Weiss Ahlen am kommenden Mittwoch (23. September, 19.30 Uhr) werden zum ersten Mal seit vielen Monaten wieder über 300 Personen im Stadion Essen sein. Wie RWE am Mittwoch bekanntgab, befindet sich der Verein derzeit in finalen Gesprächen mit den zuständigen Behörden, um letzte Details zu klären, ehe das grundsätzlich schon für positiv bewertete Konzept des Vereins abschließend vom Land NRW genehmigt wird. 

Ob und unter welchen Umständen letztlich Zuschauer zum Heimspiel gegen Ahlen ins Stadion dürfen, entscheidet sich letztlich erst in den kommenden Tagen. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

19.09.2020 - 07:39 - Bierchen

# Pimmel07 Entschuldigung, welche „Maximalforderung“ stelle ich? Ich fordere nur den alten Status Quo, den Normalzustand! Corona hat sich, Gottseidank, nicht als DAS Killervirus herausgestellt. Da wurde viel (falscher) Alarmismus und (billige)Panikmache betrieben. Corona bewegt sich aber „nur“ im Rahmen einer stärkeren Grippewelle die deutlich im Abklang ist(siehe Hospitalisierung, siehe Intensivbelegung, siehe Todesfälle). Mich dünkt jetzt aber vielmehr das unsere Politiker nicht mehr wissen wie sie aus der ganzen Nummer wieder herauskommen sollen. Natürlich spiele ich auf den Wieler und seinen arroganten Ausspruch an. Die Unfehlbarkeit in Person! Soziologen hätten wohl eher eine Freude daran diese Corona- paralysierte Gesellschaft zu scannen. Da kommen noch ein paar unerfreuliche Dinge auf uns zu die vielleicht ins Therapeutische gehen. P.S.: Ich bin derjenige der nie weg war. Wo seid ihr hingedriftet? In diesem Sinne ein schönes Wochenende und einen Auswärtssieg. ALLE ODER KEINER- an dieser Devise darf niemals gezweifelt werden :-)

18.09.2020 - 23:06 - ata1907

Ist dieser Kommentator "Hamborn" ein Beklopptus?

18.09.2020 - 14:37 - Hamborn

Ist dieser Kommentator Bierchen ein Trinker?

17.09.2020 - 22:49 - Pimmel07

Bierchen, wo bist Du? Hast Du Dich verlaufen?

Die Frage von Pfeifendlich ab ist sehr berechtigt, wenn Du sinnlos eine moralisierende Maximalforderung stellst und das auch noch mit Demokratie verbunden sehen willst. AV hat nicht recht, wenn er meint, Solidarität wäre Quatsch. Demokratie und Solidarität sind vielleicht Brüder im Geiste, in positiven Szenarien zumindest eng beisammen. Aber eine Maximalforderung, die „niemals hinterfragt werden darf“, ist doch alles andere als demokratisch. Vielleicht spielst Du auf ein Zitat von Wiehler zum Maskentragen an, das sehr unglücklich war. Du widerspricht Dir hier...

Demokratisch wäre irgendein Vorgang einer Wahl, das kannst Du einem Verein und Unternehmen kaum vorschreiben. Kann mir nicht vorstellen, dass in der Satzung ein Passus zur Kartenvergabe bei reduzierter Stadionkapazität existiert.

Mit 19:45 entpuppst Du Dich als Blasenjünger, der dem Rest außerhalb vorwirft, selbst in einer Blase zu stecken. So wird natürlich ein Schuh draus. Soziologen hätten eine traurige Freude daran. Schade, ich hoffe, Du kommst bald zurück.

17.09.2020 - 22:31 - Pimmel07

Guck guck guck guck guck guck Guck guck guck guck guck guck Guck guck guck guck guck guck Guck guck guck guck guck guck Guck guck guck guck guck guck Guck guck guck guck guck guck Guck guck guck guck guck guck Guck guck guck guck guck guck Guck guck guck guck guck guck Guck guck guck guck guck guck Guck guck guck guck guck guck Guck guck guck guck guck guck Guck guck guck guck guck guck Guck guck guck guck guck guck Guck guck guck guck guck guck Guck guck guck guck guck guck

Der arme kleine Horst. Niemand beschäftigt sich mit seinen Beiträgen, auch nicht mit Moses 4711, als der er versucht, Fußballverstand zu zeigen. Das muss man erst mal bringen, sich streitsüchtig mit Leuten anlegen und zugleich versuchen, sich über Affenpingpong bei denselben einzuschleimen. So hat man immer die Chance, auf das Pferd zu setzen, das besser läuft. Wie auch immer, es gilt noch immer:

Allah Allah, der Pferd heißt Horst!

17.09.2020 - 20:06 - Hamborn

@17.09.2020 - 19:37 - derdereuchversteht07
"Will keiner mit dir spielen?
Armer Kerl."

Spielen?? Nee, kein Interesse.
Reicht mir, wenn man sich mit meinen Beiträgen beschäftigt -- Danke Ihnen dafür......
Und natürlich auch dem Herrn Bierchen - übrigens ein widerlicher Typ!!

Schon seit Tausenden Stunden, OH RWE
ist dein Ruhm jetzt verschwunden, OH RWE
Wird auch wohl nichts mehr werden, OH RWE
bist schon ganz unten auf Erden. OH RWE

17.09.2020 - 19:45 - Bierchen

# Hamborn
Herzlichen Glückwunsch zum 1. halbwegs lesbaren Kommentar!

Du Vogel kommst mit Deinen Horrorgeschichten ein halbes Jahr zu spät um hier den
Hypermoralischen zu spielen. Wir wissen längst was Corona ist (gefährlich für über
75jährige mehrfach Vorerkrankte) und was nicht (gefährlich für Gesunde,
außer bei einzelnen tragischen Einzelfällen/ wie bei jeder Grippewelle).
Die Altersstrukturen der Corona- Verstorbenen sind jederzeit mühelos beim statistischen Bundesamt nachzulesen.

Laß den Alarmismus, plapper nicht alles nach. Dadurch wird's auch nicht richtiger!
Zum Beispiel erinnerte gerade die HEUTE NACHRICHTEN nochmal, anläßlich Steinmeiers Besuch in Italien,
an den angeblichen Särge- Stau durch die massenhaften Anlieferung von Särgen der Corona- Toten
die "dramatischen Szenen in italienischen Krematorien" zur Unterstreichung der Dramatik zeigten.
Als TAGESSCHAU- und HEUTE- Seher wirst Du nicht wissen wieso und weshalb es zu diesen Bilder,
die bis jetzt zur Corona- Dramatik herhalten müssen, gekommen ist.
Ich werde Dich nicht darüber aufklären, wieso es zu diesen Bildern gekommen ist.
Du willst es sowieso in Deiner beschränkten Informationsblase, in der Du es Dir bei Chips und Bier
bequem gemacht hast, eh nicht glauben aber ab und zu ausländische Presse lesen hilft.

Und noch ein Hinweis:
Falls Du es noch nicht wußtest, während jeder stärkeren Grippewelle kämpfen zehntausende Patienten auf Intensivstationen
um Ihr Leben und sterben. Ist Dir aber komischerweise bis 03/2020 herzlich am Arsch vorbei gegangen obwohl Du es
hättest wissen können. Hat Dich nur nicht interessiert bis dato. Ebenso wenig die 20.- 30.000 MRSA- Tote in Deutschland
jedes Jahr. Vermeidbare Todesfälle übrigens!

Also, komm' mir nicht mit Deinem dämlichen Alarmismus!


ALLE ODER KEINER!

17.09.2020 - 19:37 - derdereuchversteht07

Will keiner mit dir spielen?
Armer Kerl.

17.09.2020 - 18:02 - Hamborn

Für Figuren, die so etwas äußern, hätte ich eine hervorragende Therapie:

"Wir halten jetzt mal eine Zeit zusammen und verweigern uns den kruden und(w)irren Politikerplänen
und machen da kurz mal nicht mit. Wir Fußballfans haben doch sonst so eine große Schnauze.
Leider, wenn man das hier so liest sind doch zu viele in den Letzten Wochen und Monaten vor dem
medialen Corona- Trommelfeuer beeinflusst und verängstigt worden. So sehr, da? Sie mittlerweile
im "Namen einer imaginären Gefahrenabwehr"sich in einem nicht mehr für möglich gehaltenen
Obrigkeitsdenken komplett unterwerfen und die unmöglichsten Bedingungen in Ihrem Leben klaglos akzeptieren."

Einen Tag auf einer Intensivstation mit Corona-Patienten an Beatmungsgeräten, die um ihr Leben kämpfen!!
Ich habe das gesehen!!!!
Solche Dummschätzer würden sich bekotzen und und in Hose scheissen....und so würde ich sie den ganzen Tag rumlaufen lassen.

17.09.2020 - 17:46 - Superlöwe

Es bleibt einfach Käse!!!
Jetzt können evtl. 5000,- ins Stadion, in 6 oder 8 Wochen vielleicht 7500 und in vielleicht 3 oder 6 Monaten vielleicht schon 10000 Zuschauer. Sollen die alle draußen bleiben nur weil theoretisch 11000 bei einem Spiel gegen Wuppertal oder Aachen kommen würden? Und wenn dann bei einem Spiel gegen Hamborn oder so einem Mist dann nur 8500 das Spiel sehen wollen dann gehen wir alle Hin? Das ist doch Krampf hoch 7. Jeden möglichen Platz müssen wir ausnutzen incl. Stauder und Würstchen. Mit Geisterspieltickets kann man einmal für Umsatz sorgen, vielleicht auch ein zweites mal, dann ist die Geschichte am Ende. Außerdem bin ich mir sicher das Zuschauer als 12ter Mann der Mannschaft helfen.

17.09.2020 - 14:00 - Bierchen

# Pfeifendlichab

Meinst Du diese Frage wirklich Ernst?? >> ungläubiges.erstaunen.emoji<<

17.09.2020 - 13:46 - Pfeifendlichab

@
Bierchen:

Nehmen wir an die Pandemie wäre überwunden und wir hätten bei irgendeinem Spiel den Status "20.650 Zuschauer, die Partie RWE gegen XYZ ist ausverkauft". Sollten dann etwa alle das Stadion verlassen und sich vor die Glotze setzen, nur weil draußen noch einer steht der keine Karte ergattert hat?

17.09.2020 - 11:54 - Bierchen

# Außenverteidiger
Heute Morgen wurden im Morgenmagazin von ARD/ ZDF Vertreter von Handball- und Eishockeyvereinen
nach deren Meinung zur 20%- Zuschauerregelung befragt. Natürlich sind diese Sportarten, die noch mehr
von den Zuschauereinnahmen leben, diese 20%- Regelung zu wenig zu sterben und zuviel zum leben.

Diese Vereinsvertreter haben klipp und klar gesagt das Sie ohne staatliche Hilfe den Spielbetrieb nicht
weiter aufrecht halten können. Dies Konsequenz wäre der Niedergang etlicher Sportarten bishin
zu den ganzen Nationalmannschaften dieser Sportarten.
Die sind da knallhart!

Aber richtig so, dann ist das eben so!
Dann ist das eben so wenn das der Wille der Politik ist. Dann macht der Letzte bald das Licht aus.

ODER:
Wir halten jetzt mal eine Zeit zusammen und verweigern uns den kruden und(w)irren Politikerplänen
und machen da kurz mal nicht mit. Wir Fußballfans haben doch sonst so eine große Schnauze.
Leider, wenn man das hier so liest sind doch zu viele in den Letzten Wochen und Monaten vor dem
medialen Corona- Trommelfeuer beeinflusst und verängstigt worden. So sehr, da? Sie mittlerweile
im "Namen einer imaginären Gefahrenabwehr"sich in einem nicht mehr für möglich gehaltenen
Obrigkeitsdenken komplett unterwerfen und die unmöglichsten Bedingungen in Ihrem Leben klaglos akzeptieren.

Im Endeffekt muss das Jeder selbst wissen.
Ich brauche zum Fussek, wie Du schon schriebst, Ball, STAUDER- Bierchen, Kumpels und Gebrüll
und kein Abstand, Schweigegelübde, Desinfektionsmittel, Ganzkörperkondom und Hygienepolizei.
Echt nicht!

ALLE ODER KEINER!!! INS STADION GEHEN WIR NUR ALLE ZUSAMMEN!!!
Diese Devise darf niemals hinterfragt werden!!!

17.09.2020 - 08:46 - Außenverteidiger

@Bierchen: Stimme dir leider zu, was die Wahl angeht. Deshalb sind die Maßnahmen usw eben NICHT demokratisch. Manchmal muss man sein Lebensstil linear fortleben. Die Krise kann und muss antizipiert werden. (Konjunturzyklen gehören dazu.) Zumindest treffe ich als erwachsener Bürger Entscheidungen, BEVOR ich Pro und CONTRA betrachtet habe. Hätte mir schon 2015 eine Grundsatzwahl gewünscht. Entweder Steuererhöhungen und Asyl zulassen oder Grenzen/Regeln einhalten. Mit dem Ergebnis kann man anschließend leben, wenn die Mehrheit entscheidet. Nur trojanische Pferde sind unsympathisch. (Digital, wären solche Abstimmungen theoretisch innerhalb eines Tages möglich.)

Für mich ist Solidarität kommunistisch. Den Kram braucht kein Mensch. Wir leben in Deutschland von einer starken Nation, mit unterschiedlichen Schichten, die immer nah beieinander liegen. Unterschiede gehören dazu. Wir haben Gesetze und stimmen über diese ab. Ob sie solidarisch oder unsolidarisch sind, ist doch egal, solange sie für alle gelten und von der Mehrheit beschlossen werden. Dieses 68er Zeugs, macht uns nur kaputt und führt zum jetzigen Zustand der Nation/Sozialsystem.
Wir müssen unseren RWE, aber von den 68er Politikern trennen. Sie sind oftmals Opportunisten. (Passend zu ihren Wählern.) In diesem Rahmen müssen wir unseren RWE durchmanövrieren.

Persönlich verstehe ich nicht, wie man überhaupt in eine Saison gehen kann, ohne Zuschauer und Alkohol zuzulassen. Ball, Zuschauer und Bier sind die Lebenselemente des Spiels.

Was wir sehen müssen: Bierchen hat einen effektiven Gegenvorschlag gemacht. Darum geht´s doch.

17.09.2020 - 01:10 - Bierchen

# Doc RWE
Vereine auflösen?
Wozu?

Ich habe doch um 22:03 Uhr mit den Geisterspieltickets eine mögliche Lösung angedacht!
Oder Geisterspiel- Dauerkarten. In Ordnung. Warum denn nicht? Dann ist das jetzt so halt.
Aber ins Stadion gehen wir nur Alle zusammen!

Alles besser als so eine traurige Veranstaltung wie das Pokalspiel gegen die Arminia!

17.09.2020 - 01:04 - Bierchen

# Doc RWE
GuteFrage!
Sollen uns das doch die dafür verantwortlichen Politiker und Bürokraten erklären.
Die haben uns doch diesen absurden und grotesken Mummenschanz eingebrockt!

Ich glaube eher das jetzt keiner weiß wie man aus der Nummer wieder rauskommen soll
ohne erheblichen Gesichtsverlust.
Und ach ja, zur Erinnerung, nächstes Jahr sind Bundestagswahlen!

ALLE ODER KEINER
Diese Devise darf niemals hinterfragt werden!

16.09.2020 - 23:39 - Doc RWE

Dann lösen wir alle Vereine auf . Das wars dann. Das ist dann realistisch gesehen die Alternative.

16.09.2020 - 23:34 - Bierchen

# Doc RWE
Das ist also die vielbeschworene Fußballgemeinde?

Deine Rechnung mit den DK- Besitzer passt doch vorne und hinten nicht.
Was ist mit dem 5.001 DK- Besitzer??
Dortmund oder Schalke haben mehrere Zehntausend davon.
Merkste selber? Die Rechnung geht nicht auf.

Und selbst wenn Du im Stadion bist.
Törnt Dich so ein Stadion ohne Seele an?
Mit 10.000 in Dortmund, Schalke, Gladbach oder Köln??
Kein Gesang, kein STAUDER- Bierchen :-), keine Stadionwurst, Abstand halten, usw.

Hallo??
Nicht mein Fußball!!

ALLE ODER KEINER
Diese Devise darf niemals hinterfragt werden.

16.09.2020 - 23:10 - Doc RWE

Obs Dir passt oder nicht Bierchen. Wenn ich ins Stadion darf geh ich hin. Wenne Dir für angeblich 2000 Euro Fanartikel kaufen kannst , kannst Dir auch ne Dauerkarte kaufen. Was Du unter Demokratie verstehst mit Deinen alle oder keiner. Ist Deine Meinung. Die Respektiere ich. Aber dann respektiere auch wenn Fans die sich eine Dauerkarte gekauft haben, ohne zu wissen ob es diese Saison überhaupt ins Stadion geht. Dann auch hingehen wenn es die Möglichkeit gibt.

16.09.2020 - 22:03 - Bierchen

# Außenverteidiger 19:56
Demokratie und Solidarität sind für mich Brüder im Geiste!
Entweder ALLE ODER KEINER und kein Kindergartengehampel.
Das ist auch gelebte Solidarität und nicht seinen eigenen Vorteil suchen
während andere hinten anstehen müssen weil uns hier irgendwelche
Politiker, Karrieristen und Bürokratenhengst f.icke.n wollen.

Tschuldigung #Außenverteidiger, welche Wahl hatten wir Mitglieder
bzw. Bundesbürger??

Mein Gegenvorschlag ist immer noch der vom Anfang der Corona- Zeit.
Ich bin bereit für jedes Spiel in der Zeit der Coronabedingungen ein Geisterspiel- Ticket
mit Bier und Würstchen im Wert von 20€ , von mir aus auch 30€, zu erwerben.
Einmal gab es die Aktion ja schon. Fand ich super!
Das machen wir dann Alle, bleiben Zuhause und streamen das jeweilige Spiel.
Dann ist das jetzt so! Feddich!

Und nicht so ein Kindergartengehampel von Huld des Regenten:
"Wieviele dürfen's denn heute sein, gnä'diger Herr, 300, 500, 1.000
oder doch schon 5.000? Wie hätten's denn gern?
Aber nur wenn Ihr schön brav seid".( kotzsmiley 10x)

Für mich ist der RWE und Fußball mein Leben lang die schönste Nebensache
der Welt gewesen. Unverfälschten Fußball pur gab es immer beim RWE.

Und so soll es auch bleiben und kein Gehampel!

16.09.2020 - 21:46 - Bierchen

# superlöwe
Was machen wir mit den DK- Besitzern 5.001plus??

Werde einen Teufel tun und die kuriosen, seelenlosen und sterilen Veranstaltungen
unter Corona- Zwangsbedingungen natürlich nicht besuchen bis wieder bedingungslos
ALLE gilt und ich STAUDER trinken darf.

Bin doch nicht im Kindergarten!

16.09.2020 - 20:01 - derdereuchversteht07

Das ist die Info aus der Politik.
Ab 1:20 min wird es interessant.
https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr2/audio-laumann-gesellschaftliches-leben-ermoeglichen-100.html
Ein Drittel des Fassungsvermögen und nicht ein Drittel der Sitzplätze.
Ein Drittel der Sitzplätze betrifft nicht die Regio. sondern den Profibereich.
Im Link wird auch erklärt warum.
Was jetzt daraus wird werden wir sehen.
Hängt bestimmt auch von unserem Konzept ab.

16.09.2020 - 19:59 - Außenverteidiger

Mitglieder vor Dauerkarteninhaber. Dauerkarteninhaber, vor allen anderen. Kommt es innerhalb der Gruppen zur Knappheit, sollte der Konsum in Vereinsprodukte zählen.

War übrigns vor Corona genaus. (Vorkaufsrecht) Wollen wir die Flak mal im Dorf lassen oder wie der Spruch heißt...:P

16.09.2020 - 19:56 - Außenverteidiger

Ein erster Schritt in die richtige Richtung für unseren Verein. Ich möchte noch einmal festhalten, wir sind kein Preissetzer im Fußballsport. Sprich, wir haben keine andere Möglichkeit, als jede Einnahme mitzunehmen. 5000 Zuschauer sind erst einmal besser als 300.

@Bierchen: Ist demokratisch nicht, wenn eine Wahl stattgefunden hat? Beim Verein bestimmen unsere Mitglieder. Fairness ist ein subjektiver Begriff. Den sieht jeder anders. Sollte die Mehrheit sich für eine unfaire Sache entscheiden, ist dies doch auch demokratisch und bis zur nächsten Wahl zu akzeptieren. Oder man tritt mit einem Gegenvorschlag an, der mehr/bessere Einnahmen garantiert.

Dein Fankonsum finde ich allerdings atombombengut. Da geht mein Herz auf, wie bei einer Kernschmelze. Nach meiner Logik hättest du eine Bevorzugung verdient. Wer mehr für sein Hobby investiert, ist einfach wertvoller! Ohne WENN UND ABER!
Zudem stützt die Marktwirtschaft unsere Aussagen. Wenn ein Team sich einen Fußball leisten kann, trainiert es besser, als ohne Ball. Der Ball kostet Geld und wer das Geld mitbringt, der ermöglicht dem Verein eine klare Verbesserung.

Persönlich wünsche ich mir die Rückkehr zum menschlichen Verhalten IM STADION. Einfach wieder aus sich herauskommen und vielfältige Emotionen erleben zu dürfen, wäre eine wunderschöne Aussicht.

Deshalb eine kleine Liedstrophe, auf dem Niveau unseres Heinrich Schütz, dem König des Frühbarocks und u.a. Komponist von Unterhaltungsmusik:

"Lasst uns endlich wieder menschlich sein und den Gegner Richtung Burn Out schrein....Lustig Lustig Trallallallaaallaa, bald ist Fußballsport wieder da. Bald ist Fußballsport wieder da." (Melodie nach: Lasst uns froh und munter sein.)

16.09.2020 - 19:22 - elfmeterkiller

Habe gerade von einem Mitarbeiter einer Geschäftstelle eines RL aus NRW gehört, dass 30% des gesamten Zuschauerpotential belegt werden dürfen.
Wichtig ist, dass man den Abstand einhält. Zur Abstandeinhaltung gibt es ein 2 DIN A 4 Seiten langer Leitfaden.

16.09.2020 - 18:41 - TorschreiRWE

Bierchen ,
sind also noch ca. 600 zu haben , hau rein :D

16.09.2020 - 18:35 - RWE Lölle

Gerade im Gesichts Buch gelesen das ca. 4400 DK verkauft worden sind

16.09.2020 - 18:32 - Du schöner RWE

Selbstverständlich müssen die Dauerkartenbesitzer bevorzugt werden, beim BVB stehst Du jahrelang auf der Warteliste. Ich kaufe jedes Jahr eine Dauerkarte, obwohl ich nur die Hälfte der Spiele besuchen kann. Außerdem hat es der Verein auch vorher zweifelsfrei kommuniziert. Also manchmal glaube ich es nicht, was manche hier so kommunizieren.

16.09.2020 - 18:30 - RWE Lölle

Wir haben uns heute 3 DK gesichert und hoffen am Mittwoch schon live im Stadion zu sein. Man wollte oder konnte mir nicht sagen wieviel DK verkauft worden sind.

16.09.2020 - 17:51 - Superlöwe

Der Artikel heißt RWE HOFFT AUF 5000 ZUSCHAUER. Warum wohl? Weil der Verein die Kohle drindend braucht! Alle oder Keiner ist keine sinnvolle Option. Und dann sind Dauerkartenbesitzer selbstverständlich zu bevorzugen. Die haben ihr Geld schon zum Start der Saison für ein ganzes Jahr abgeliefert. Damit können Vereine am besten wirtschaften.

16.09.2020 - 17:46 - TorschreiRWE

@ Bierchen ,

dann verstehe ich nicht , warum für diese Saison kein Umdenken bei dir stattgefunden hat. Dir war ist sicherlich bekannt , dass der Verein bekannt gab , das auch Stehplatz - Dauerkartenbesitzer bei Teilöffnung einen Sitzplatz bekommen. Desweiteren besteht immer noch die Möglichkeit dazu. Dann bist du dabei und hast zudem einen günstigeren und einfacheren Zugang bei Soccerwatch.
Ausserdem kann nie eine Lösung gefunden werden die ALLE zufrieden stellt. Das ist nicht nur in der Politik so.

16.09.2020 - 17:43 - grete

Ja das macht rot weiss aus sich raus weil das Gesundheitskonzept mit dem gesundheitsamt essen nur mit Sitzplätze abgestimmt ist

16.09.2020 - 17:41 - Harry de Vlugt

@Bierchen: Ich habe mich letztens gefragt, ob ich für mein Alter nicht ein wenig zu viel an Devotionalien vom RWE habe - aber 2.000€ pro Jahr?! Meine Güte, welchen Artikel hast Du nicht und welche hast du doppelt ;-)

16.09.2020 - 17:39 - Harry de Vlugt

Ich will nicht Oberlehrerhaft rüberkommen, aber lese nur ich den folgenden Satz am Ende des 1. Abschnitts:

Stehplätze sind in dem Konzept aber nicht vorgesehen.

16.09.2020 - 16:12 - Bierchen

# grete
Hömma!
Samma, krisse die "5" nicht gebacken ::--))

16.09.2020 - 16:11 - Bierchen

# TorschreiRWE
Nee, nee, nee!
Ich kaufe aber jedes Jahr für knapp 2.000€ RWE Fanartikel im Fanshop,
bin Mitglied seit Jahrzehnten, sehe ungefähr 2/3 der Heimspiele
und habe keine DK.

Was machen wir jetzt, # TorschreiRWE???
Wer ist der "wertvoller, der besser Fan" der bevorteilt werden darf??

Nach meiner Logik müßte ich bevorzugt werden!!!

16.09.2020 - 15:00 - grete

Das Kontept der Stadt Essen und dem Gesundheitsamt ist auf %000 zuschauer ausgelegt das besteht ja schon einige zeit.Daher %000zuschauer.

16.09.2020 - 14:57 - TorschreiRWE

Ich finde es völlig in Ordnung wenn DK Inhaber , die fast jedes Heimspiel besuchen, bei Teilöffnung bevorzugt werden. Fans die vllt 2-3 Spiele in der Saison im Stadion sind müssen dann hinten dran stehen. Für mich an Logik nicht im geringsten anzuzweifeln.

16.09.2020 - 14:43 - Bierchen

So installiert man einen Mehrklassen- Fußball.
Gerade das ist nicht Idee von Fußball.

Es kann durch die Huld der hier beklatschten jedoch
willkürlichen Limitierung niemals eine Gerechtigkeit bei der Verteilung geben.

Es bleibt dabei:
Demokratisch und gerecht kann nur ALLE ODER KEINER sein
(diese Devise ist niemals zu hinterfragen)

16.09.2020 - 14:32 - TorschreiRWE

So ist es @fussballnurmi :-)
@Harry de Vlugt: Ich habe den gesamten Artikel gelesen und ihn wie fussballnurmi verstanden 

16.09.2020 - 14:31 - Unholt

So wie ich das verstehe, geht das auf die Gesamtkapazität. Es geht nur darum, dass man in Essen nur Sitzplätze zulassen möchte. Die meisten kleineren Vereine haben ja kaum Sitzplätze. Wenn die 1/3 Regelung auf Sitzplätze zutreffen würde, könnten die alle nur sehr wenige Zuschauer rein lassen. In einigen Stadien gibt es ein großes Rund an Stehplätzen um das Spielfeld. Warum soll man da nicht Leute auf Abstand stehen lassen können?

16.09.2020 - 14:20 - fussballnurmi123

In der Verordnung des Landes ist von einem Drittel der Zuschauerkapazität die Rede - von einer Differenzierung in Stehplätze und Sitzplätze steht da nichts. Theoretisch könnten also gut 7.000 Zuschauer ins Stadion. Die Frage ist nun, worauf das der Stadt vorliegende Hygienekonzept des Vereins ausgelegt ist.

16.09.2020 - 14:15 - Superlöwe

Wie die paar Zuschauer sollte es heissen

16.09.2020 - 14:14 - Superlöwe

Auch 3700 wäre schon prima. Wenn die dann alle eine Stimmung verbreiten wir die paar Zuschauer gegen Bielefeld dann wird das Stadion beben

16.09.2020 - 14:08 - Harry de Vlugt

@Torschrei: Bitte den gesamten Artikel lesen ;-)
Stehplätze sind nicht vorgesehen. Laut Info haben wir 11.270 Sitzplätze
https://www.stadion-essen.de/stadion/daten-und-fakten/
da komme ich auf gute 3.700 :-(

Nur der RWE

16.09.2020 - 14:05 - faselhase07

Sitzplätze aber durchaus weniger. Aktuell wären es dann 3700... müsste also für die DK noch etwas installiert werden.

16.09.2020 - 13:35 - TorschreiRWE

Bei einer Gesamtkapazität von 20.650 wären knapp 7000 zulässig. Die Dauerkarten können nun versendet werden :-)