Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen kassierte bei der U21 des 1. FC Köln eine bittere 1:2-Pleite. Torschütze Dennis Grote war nach dem Abpfiff bedient.

RL

RWE: Grote bedient: “Wir haben dem BVB in die Karten gespielt“

Fabrice Nühlen
24. Mai 2021, 11:00 Uhr
Dennis Grote (hier mit Jörn Nowak und Marco Kehl-Gómez) war sichtlich enttäuscht.  Foto: Markus Endberg.

Dennis Grote (hier mit Jörn Nowak und Marco Kehl-Gómez) war sichtlich enttäuscht. Foto: Markus Endberg.

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen kassierte bei der U21 des 1. FC Köln eine bittere 1:2-Pleite. Torschütze Dennis Grote war nach dem Abpfiff bedient.

“Dennis ist der beste Sechser in der Liga!“ Diesen Satz sagte Mark Zimmermann, Trainer des 1. FC Köln II, nach dem 2:1-Sieg gegen Rot-Weiss Essen. Er meinte damit Essens Mittelfeldstrategen Dennis Grote.

Der Routinier selbst war nach der vierten Saisonniederlage sichtlich enttäuscht. Viermal ist Grote in seiner Profikarriere schon aufgestiegen. Dass der fünfte Aufstieg in dieser Saison dazukommt, ist durch das 1:2 in Köln unrealistisch geworden. „Der Stachel sitzt sehr tief, das muss man schon ehrlich sagen. Es war wahrscheinlich die Entscheidung im Titelrennen. Klar, im Fußball ist immer was möglich. Ich glaube aber nicht, dass sich Dortmund das noch nehmen lässt. Wir haben dem BVB in die Karten gespielt, das war natürlich alles andere als das, was wir wollten“, betonte der 34-Jährige.

Vize-Kapitän: “Die individuellen Fehler sind fast nicht zu erklären“

Im ersten Durchgang wirkte die Mannschaft nicht auf der Höhe und stand in der Defensive neben sich. Mit dem 0:2 nach 27 Minuten waren die Essener noch gut bedient, weil Köln zusätzlich noch zweimal das Aluminium traf. Grote ärgerte sich über die Defensivleistung der gesamten Mannschaft im ersten Durchgang: „Die individuellen Fehler sind fast nicht zu erklären. Das hat auch nichts mit der klassischen Müdigkeit zu tun. Wir wussten, dass Köln eine überragende Umschaltmannschaft ist. Das haben wir auch vor dem Spiel thematisiert. Wir haben leider drei, vier Einladungen ausgesprochen, zu viele Fehler gemacht und dann auch schlecht verteidigt.“

Grote über Elfmeter-Fehlschuss: “Es tut mir natürlich leid“

In der 29. Minute hätte der Mittelfeldstratege seine Mannschaft zurück ins Spiel bringen können, doch er verschoss einen Elfmeter – erst Grotes zweiter Fehlschuss vom Elfmeterpunkt im 18. Versuch. „Ich hatte ein gutes Gefühl, ansonsten hätte ich den Elfmeter auch nicht geschossen. Es tut mir natürlich leid, dass es nicht geklappt hat. Das hätte nochmal ein Turnaround sein können, passt aber insgesamt zum Spiel“, erklärte der Vize-Kapitän.

Nach einer Stunde erzielte Grote dann aber doch seinen neunten Saisontreffer (sieben Vorlagen), als er einen Freistoß von Kevin Grund ins Tor köpfte. Nur Simon Engelmann (27) erzielte in der Liga mehr Treffer (für RWE) als der Sechser. Es reichte aber nicht mehr für einen Punktgewinn. Stattdessen braucht RWE nun ein kleines Fußball-Wunder, um den BVB II doch noch verdrängen zu können.

Grote freut sich auf Zuschauerrückkehr

Die Köpfe hängen lassen wollen die Rot-Weissen aber nicht. Bereits am Mittwoch (19.30 Uhr) geht es gegen die Sportfreunde Lotte weiter. Beim letzten Essener Heimspiel werden wieder einige Zuschauer vor Ort sein. 500 Tickets wurden unter allen Dauerkarteninhabern verlost, zusätzlich dazu können vollständig geimpfte und genesene Dauerkarteninhaber das Spiel besuchen. Letztmalig waren beim 3:0-Derbysieg gegen Rot-Weiß Oberhausen (24. Oktober) 500 Zuschauer im Stadion Essen.

Grote, der 22 der letzten 24 Pflichtspiele über 90 oder sogar 120 Minuten absolvierte, will die starke Heimbilanz – 17 Siege und zwei Remis aus 19 Spielen - ausbauen: „Wir freuen uns, dass wieder ein paar Fans kommen dürfen und wollen die Saison vernünftig zu Ende bringen. Wenn wir die letzten beiden Spiele gewinnen, können wir mit einem guten Gefühl in die Sommerpause gehen. Auch wenn wir sowohl im Pokal als auch in der Meisterschaft nichts in der Hand haben, war es eigentlich eine gute Saison - losgelöst von der Situation mit Dortmund. Die Punkteausbeute macht trotzdem Mut und gibt uns eine gute Grundlage für das nächste Jahr.“

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Personen

Rubriken

Kommentieren

26.05.2021 - 14:10 - lapofgods

Pevenage hat auch früher als Julius.Oppermann schon wortreich viel Blödsinn verbreitet.

24.05.2021 - 19:11 - Klaus Thaler

@Pevenage
Der Meister der RL West steigt ab dieser Saison immer direkt auf.

24.05.2021 - 19:08 - Klaus Thaler

Na ja Dennis, das ihr dem BVB in die Karten gespielt habt, sehe ich nicht ganz so. Da der BVB ja gewonnen hat, wäre die Entscheidung um den Aufstieg wohl nur um einige Tage verschoben worden. Ich gehe sogar davon aus, daß Dortmund am Ende mindestens 4 oder 6 Punkte vor RWE liegen wird. Ach ja, schönen Gruß noch an Achim Weber, der ja am Ende mit seiner Prognose nur knapp daneben liegt. :-)

24.05.2021 - 17:57 - Harry de Vlugt

Ganz nüchtern betrachtet hatten wir (Stand heute) nur eine gute Saison. Mit dem jetzigen Punkteschnitt wären wir auch in letzten 7 Spielzeiten nicht immer aufgestiegen! Dieser Punkteschnitt kann, muss aber nicht reichen. Daher darf man nicht zufrieden sein wenn man den Aufstieg als Ziel ausgibt, unabhängig von der kleinen BienenAG. Es sollten also zumindest noch die letzten beiden Spiele gewonnen werden, dann kann man "erhobenen Hauptes" auf die Saison blicken und muss sich einer noch stärkeren Doppel-Mannschaft geschlagen geben.
Die Pokalerfolge waren schön, werden aber m.E. durch die Niederlagen gegen SVS zu Nichte gemacht. Leider nimmt man sich die Chance wieder ein Zubrot zu verdienen.
Insgesamt überwiegt bei mir derzeit jedoch eindeutig der "Frust". Vier Niederlagen und vier Unentschieden in der Rückrunde ist einfach schwach und so hat man -wie Ronaldo schon sagt- in der 3. Liga auch nichts zu suchen. Selbst die belächelte Tante aus Lotte hat bisher nur drei Niederlagen!
Zudem waren mir (gefühlt fast alle) Spiele in den letzten Minuten viel zu knapp und nervenaufreibend. Es ist ja auch, wie früher, öfter einmal schief gegangen.... kaum auszuhalten und anzusehen.
Eine ernstgemeinte Frage zum Schluss: Wurde uns nicht versprochen, dass wir wieder "Hafenstrassen-Fussball" zu sehen bekommen? Und dies unabhängig vom Trainer bzw. das das "Personal" gezielt danach ausgesucht werden sollte? Oder komme ich da in den Jahren durcheinander?
Wie auch immer: Nur der RWE

24.05.2021 - 16:36 - rotweissmarkus

RW gewinnt gar nichts mehr und bvb2 die sind nur da um Rw am Aufstieg zu hindern . Übernächste Saison sehen wir die Sportsfreunde wieder .

24.05.2021 - 16:24 - Pevenage

@Rothosen1907: Steht das schon fest? Wenn ja, wäre die Hürde Cottbus weg.

Dennoch sollte RWE unbedingt die zwei restlichen Spiele gewinnen. Der BVB II wird auch noch Punkt lassen, das letzte Spiel stand lange auf der Kippe.

24.05.2021 - 16:22 - Rothosen1907

@bossprada : Ihr seit wie Uerdingen , bald nur noch Geschichte !

24.05.2021 - 16:19 - Rothosen1907

@Pevenage : Nur eine kurze Info , Der Südwest Meister , sowie West steigen direkt auf !

24.05.2021 - 16:15 - Rothosen1907

@ firlefanz : Sollen wir über Uerdingen überhaupt ein Wort verlieren , der Mannschaft kann man nur gratulieren , Sie haben Charakter , alles andere wird bald nur noch Geschichte sein !

24.05.2021 - 16:14 - Pevenage

RWE sollte alles noch dransetzen, in dieser Saison aufzusteigen, so schwer es auch sein mag. Diese Saison gilt noch die Direkt-Aufstiegs-Regel für den West-Meister.

Im nächsten Jahr dürfte der Ost-Meister der Gegner der Relegation sein, vermutlich Energie Cottbus. Pele Wollitz ist zurück und hat viel, viel Geld für Verstärkungen zur Verfügung. Vattenfall zieht sich aus der Lausitz zurück, die Landesregierung von Brandenburg pumpt Ausgleichszahlungen in diese Region, die auch Pele Wollitz teilweise zur Verfügung stehen. Energie Cottbus gilt praktisch jetzt schon als Aufsteiger. Sonst wäre auch Wollitz nicht zurück gekehrt nach Cottbus.

Selbst wenn RWE im nächsten Jahr Meister würde, wäre vermutlich Cottbus eine unüberwindliche Hürde. Ein weiteres Jahr Regionalliga wäre angesagt, mindestens bis 2023.
Das sind keine guten Aussichten.

24.05.2021 - 16:08 - Rothosen1907

@ bossprada : Uns wird es dann noch geben , ( Vermutlich Duisburg ) Ihr werdet bald Derbys haben , Hamborn 07 wartet schon !

24.05.2021 - 16:07 - bossprada

Ich habe gerade gehört , wenn man 20 Jahre Ligazugehörigkeit in der 4.Liga absoviert hat , dann steigt man automatisch in die 3.Liga auf .

24.05.2021 - 15:54 - firlefanz1905

Wie lange ist der RWE jetzt schon in Liga 4

24.05.2021 - 15:49 - Ronaldo

Egal, wer von RWE kommentiert, für mich wie das " Pfeifen In der Nacht im Walde"......Der Aufstieg ist nicht gestrn verspielt worden sondern schon früher und um ganz ehrlich zu sein..so hat RWE auch nix inder 3 Liga zu suchen!

24.05.2021 - 15:14 - Baby

aufgeben

24.05.2021 - 15:13 - Baby

Da kann der hochhackige Prada-Stöckler noch so mit Witzchen sticheln: genau, und wenn nicht, dann noch ein Jahr später. Weil wir jedes Jahr alles wollen und niemals aufheben oder unsere Leidenschaft verlieren. Das ist unser RWE. Versteht man von außen aber vermutlich nicht, wenn einem nicht das Urtümliche am Fußball im Herzen brennt. Beste Grüße von der Hafenstraße!

24.05.2021 - 14:51 - bossprada

Wir kommen wieder mit aller Wucht !
2025 ,2026 oder vielleicht etwas später.

24.05.2021 - 14:30 - Labernich

Schön das wir den besten 6. haben, und ja es war eine gute Saison und gerde deshalb ist es so schlimm, diese häufigen Fehler in der letzten Zeit zu machen und ohne Schwung nach vorn zu spielen. Das ist nicht normal! Und jetzt der Devensive die Schuld geben, die das über so einem langen Zeitraum super gemacht hat, ist total fehl. Es liegt vielmehr am zögerlichen Spiel nach vorn, wo sich der Gegner in Ruhe postieren kann und es dann nicht zum Abschluss kommt. So kann man keinen Gegner verunsichern, nur stark machen. Brech!

24.05.2021 - 14:28 - Rothosen1907

@ Cronenberger : Du kannst sicher sein , wir kommen wieder , mit aller Wucht ! Grüsse vom RWE .

24.05.2021 - 14:23 - Nordend

Man Leute - wir hatten eine super Saison und der BVB leider eine grandiose.. auch bei Top Teams gibt es mal Ladehemmungen und der BVB war leider widerlich konstant.. Mit unseren Punkteschnitt im kommenden Jahr geht es (hoffentlich für uns) kommendes Jahr wahrscheinlich hoch..

24.05.2021 - 14:07 - DerOekonom

@ Cronenberger "Es ist auch so, dass die Finanzstärker die hier vom BVB angesprochen wird nicht zieht!
Wer einen Etat von 4,5 Millionen Euro für die Regio, mit diesem Kader zur Verfügung hat, hat fast schon die Verpflichtung aufzusteigen, mindestens den Pokal zu gewinnen!"

Wer ist denn der klare Zweite hinter dem BVB? Deine Ausführungen sind nur bedingt schlüssig. Wenn wir Spieler wir Knauff, Raschl oder Tigges beschäftigten könnten, wären wir sicher aufgestiegen. Solche Spieler können wir nicht bezahlen und selbst wenn, die spielen auch nicht bei einem "popligen Viertligisten" Und das gilt auch für den einen oder anderen aus dem BVB Kader. Das sind Spieler, die in Liga 4 nicht zuhause sind. Und da auch nicht hingehören. Aber was soll es.

Hier den Etat ran zu ziehen als einziges Kriterium ist zu kurz gesprungen. Wir haben in der Bilanz 1 Mio Darlehn von Herrn Peljhan stehen. Die Saison ist daneben nur durch die überragende Pokalsaision und 5.000 verkaufte Dauerkarten halbwegs gegen finanziert ist. Und wie sieht das beim BVB2 aus? Schulden bei Papa Watzke? Wir wissen alle, was nicht gut gelaufen ist. Aber solche Schlüsse wie der von Ihnen sind einfach falsch.

24.05.2021 - 13:51 - Cronenberger

Es ist auch so, dass die Finanzstärker die hier vom BVB angesprochen wird nicht zieht!
Wer einen Etat von 4,5 Millionen Euro für die Regio, mit diesem Kader zur Verfügung hat, hat fast schon die Verpflichtung aufzusteigen, mindestens den Pokal zu gewinnen!
Eines muss man auch sagen: Die zweite vom BVB ist mit denselben Spielern wie immer angetreten! Die Tore haben auch dieselben Spieler geschossen!
Fakt ist, der BVB ist deutlich konstanter in der Rückrunde!
Da lag euer Manko!

24.05.2021 - 13:45 - DerOekonom

Gestern haben wir wie in Düsseldorf in Halbzeit 1 so alles falsch gemacht was man falsch machen konnte. Wie kann man gegen diese U-Mannschaften so hoch stehen?. iner bei RWE macht immer eine Fehler und dann kommt der Konter. Gegen technisch wenige beschlagene Mannschaften können Heber / Herzenbruch das nahezu immer abfangen. Gegen starke Spieler klappt es halt nicht so gut. Wie Sonntag.

Ich halte unseren Trainer für den besten Trainer seit Jahren. Aber wer mit Conde / Grote die Sechser aufstellt und dann so hoch spielt, einen Kehl-Gomez, im Mittelfeld eine Macht, auf rechts stellt, der kriegt halt Haue. Zumindest bei so einem Gegner.

Sonntag ging es nur um die Punkte. Aber wir müssen ja noch vorne rennen wie in der D-Jugend. Hier muss sich was ändern. Und CN sollte mehr als bisher Spieler nachhaltiger machen. Young, ein Juwel, mit den ständig gleichen Fehlern. Conde bringt defensiv zu wenig Stabilität und auf rechts hinten hat der "Capitano" nichts verloren. Dafür hat man andere gar nicht mehr gesehen. Warum zahlen wir einen solchen Kader, wenn eh immer die gleichen spielen? Warum kommen andere nicht an die 1. Besetzung ran?

Trotzdem, es hätte gereicht, wenn die KGaA nicht so einen Furz in den Kopf bekommen hätte und Herr Watzke seinen heimlichen Über-Ich's bei den Bayern nach eifern wollte. Statt in Demut dankbar zu sein, dass seine jungen Spieler in einer echten Liga mit spielen dürfen, muss er anderen den Aufstieg versauen mit Spielern, die nicht in diese Liga gehören. Manche sagen, Alter macht weise. Die Ausnahmen bestätigen die Regel.

Sei es drum. Wir hatte es in der Hand, wir haben es versemmelt. Im Vergleich zu den "ehrlichen" Teams der Liga hätte es dennoch gereicht. Darauf können wir stolz sein. Ich hoffe, dass es ein fruchtbarer Lernprozess für alle Beteiligten war. Auch für den Trainer, der verinnerlichen muss, dass auch in Liga 4 top Fußballer beim Gegner rum laufen. Er bekommt jetzt "seine" Mannschaft, Verträge früherer Spieler enden. Und Herr Nowak muss nun mit CN zusammen zeigen, ob sie es können. Das Saisonziel war klar, es wird wohl auch klar verfehlt. Das muss nächste Saison besser werden oder wir haben die "falschen" Verantwortlichen. Es geht kommende Saison nur um den Erfolg.

24.05.2021 - 13:37 - kaeptn

Jetzt auf das Team (oder auch einzelne Spieler) einhacken ist bei dieser Gemengelage (ein überstarker BVB II, Corona mit allen Begleiterscheinungen) wohl das Allerletzte.
Der RWE hat diese Saison aussergewöhnliches geleistet. Der Marsch durch die Liga und besondere auch im DFB Pokal war vor der Saison nicht unbedingt zu erwarten. Dass im Endspurt dann plötzlich die Luft ein wenig raus ist/war, kann ich nachvollziehen. Insbesondere hier hatte der BVB II auf Grund seiner finanziellen Möglichkeiten und dem nahezu grenzenlosen Kader nun mal die besseren Voraussetzungen.
Darum liegt Grote mit seinen Worten richtig. Die letzten beiden Spiele mit Konzentration angehen und sich in der Sommerpause sammeln, um erneut anzugreifen. Ein gutes Gefühl hilft dabei psychologisch auch mehr, als Frust.

24.05.2021 - 13:24 - TorschreiRWE

Richtig erkannt - siggi33 .

Beitrag wurde gemeldet

24.05.2021 - 12:59 - siggi33

- fuma1221!..........was hast du einen an der Waffel

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

24.05.2021 - 12:16 - thokau

Grote ist von seinen technischen Fähigkeiten her sehr gut, nicht ohne Grund hat Er Bundesliga gespielt!
Fehlendes Tempo kann man aber eben in der heutige Zeit, in der das Spiel immer schneller wir, nicht wett machen, je schneller das Spiel des Gegners, um so mehr ist Er Ausfall statt Verstärkung!
Es gibt auch in der Regionalliga Mannschaften, die schnell umschalten und gute, schnelle Fußballer in ihren Reihen haben, nicht nur Feierabendmannschaften, siehe 1.FC Köln!
Deshalb war Er auch unter Titz kein Stammspieler, genau deshalb!
Die Spielweise von Neidhart kommt Ihm natürlich total entgegen!
Hoch verteidigen, mit schnellem Umschalten, besonders in der Rückwärtsbewegung geht mit Ihm gar nicht!
Beim letzten Meisterschaftsheimspiel konnte man sehen, daß Er sogar langsamer zurück läuft als der Schiri!
Schön piano, das Spiel immer vor sich, als " Libero" da kann Er richtig glänzen!
Das ist aber eben Fußball aus einem vergangenen Jahrzehnt!
Und deshalb gehe ich davon aus, daß wir unter Neidhart auch in Zukunft kein schnelles Umschaltspiel, keine mutigen Konter und kein schnelles Spiel sehen werden, sondern weiter "geduldiges" Spiel!
Der Erfolg gehört aber den Mutigen und das ist auch gut so!

24.05.2021 - 11:55 - fuma1221!

PS. Magenta Sport kann ich also wieder kündigen. :P

24.05.2021 - 11:53 - fuma1221!

Sch´tis, die wollen dich als DJ für den Grillabend anheuern ;-)

24.05.2021 - 11:33 - Sch'tis

@fuma1221

Perfekt formuliert !!

Vor allem zum Satz: können wir mit einem guten Gefühl in die Sommerpause gehen.

Dann sind ja anscheinend alle zufrieden, am besten noch nen Grillabend zusammen, 5 Raketen in die Luft, Luftschlangen und Tröten bis zum Anschlag.


Wir Fans gehen weiter zur 4. Liga, gucken DFB Pokal nur am Videotext.

Ich könnte kotzen....

24.05.2021 - 11:26 - Lackschuh

Nach dem Remis gegen BVB II war es bereits gelaufen! RWE ist leider zu selten über volle 90 Minuten auf hohem RL-Niveau unterwegs und dafür scheint es Gründe zu geben. Trotz allem hat sich der Club insgesamt ordentlich präsentiert in dieser sehr besonderen Saison.... der BVB II hat zudem hohe Qualität, was man sicherlich attestieren kann.

24.05.2021 - 11:18 - RWE-Serm

Dennis Grote ist ein Eckpfeiler unserer Mannschaft.
Fehlende Geschwindigkeit macht er durch seine Antizipationsfähigkeit
mehr als wett.
Häng noch ein Jahr dran und führ unsere Rot Weissen zum Aufstieg.

24.05.2021 - 11:14 - hattrick1907

Man muss auch mal ganz klar sagen das man in vielen Spielen das Glück hatte das der Gegner nicht die individuelle Klasse bzw Kondition hatte. Ansonsten hätte es mehr Niederlagen gegeben. Denn dieses ewig quer spielen oder ganz nach hinten spielen (Ich glaube Davari hatte gefühlt die meisten Ballkontakte der Mannschaft in der Saison) darf nicht der Stil bzw Anspruch einer Spitzenmannschaft sein. Es gab kaum Begegnungen wo man eine spielerische Lösung gefunden hat.

Von den eigenen Kontern möchte ich gar nicht mehr sprechen....

24.05.2021 - 11:09 - fuma1221!

Tja Herr Gote! Im Fußball misst man sich an Zielen und diese wurden knallhart verfehlt! Aber schön, dass sie mit dieser Saison sonst zufrieden sind! Wenn diese Denke auch auf die anderen Spieler zutrifft, muss man sich nicht wundern, warum da seit Wochen ein eierlosen Haufen auf dem Platz rumrennt. Lethargisch, ideenlos und satt!