Anders als in der vergangenen Saison, reist Rot-Weiss Essen in diesem Winter in ein Trainingslager. Die Mannschaft von Christian Titz wird sich in der Türkei auf die Rückserie vorbereiten.

Vorbereitung

RWE fliegt im Winter ins Türkei-Trainingslager

RevierSport
09. Oktober 2019, 17:40 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Anders als in der vergangenen Saison, reist Rot-Weiss Essen in diesem Winter in ein Trainingslager. Die Mannschaft von Christian Titz wird sich in der Türkei auf die Rückserie vorbereiten.

In der Winterpause 2018/2019 verzichteten die Rot-Weissen unter Karsten Neitzel auf ein Trainingslager, Anfang 2020 wird es aber wieder eine Reise ins Ausland zur Vorbereitung geben. Der derzeitige Tabellendritte der Regionalliga West wird vom 13. bis 19. Januar ins türkische Belek reisen. Das gab RWE am Mittwochnachmittag auf dessen Facebook-Seite bekannt. 


Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

10.10.2019 - 19:37 - Heinziiii

@Frankiboy51

Ich liebe dich. Du schreibst so herrlich schräge Dinge, da wird mir ganz anders. Wird Zeit, daß wir uns mal treffen. Am besten bei dir an dem stinkenden Gewässer, daß da an eurem Stadion vorbei fließt. Ich bin schon ganz wibbelig.

10.10.2019 - 16:34 - Frankiboy51

# AV, "unser", aus Sicht des ersten Paßes, "Wir", aus Sicht des zweiten Paßes ?

# (Haider (verstorben)aus Eßen, was ist aus der zarten, nervenschonenden, mit Ironie versehenen Andeutung meinerseits nicht verständlich ?

"Sehe gerade eine Reportage, u.a. über die Steeler Jungs, wobei der Fakesender zdf auch auf den Ursprung bei diesem FC anmerkt."
ZDF: Die als Bürgerwehr rumlaufenden "Steeler Jungs" entstammen der RWEs Fanschaft.

Ob diese Teil der z.Zt. 12.000 Jubelnden sind oder bereits Stadionverbot haben, wurde nicht berichtet.
Auch nicht berichtet wurde über das Paradoxon im Eßener Norden, höchstes Wahlergebnis von RTE und afD in Alamannia .

10.10.2019 - 14:45 - Außenverteidiger

Vielleicht hat unser Natopartner bis dahin schon gewonnen. Wir haben dort übrigens Bomber im Einsatz. ;)

10.10.2019 - 12:16 - asaph

Unfassbar, nach dem gestrigen Kriegsanfang durch Erdogan!
Als Spieler würd Ich mich glaube Ich krank melden...
Ich hoffe die Fans werden Reaktion zeigen nächste Woche!

10.10.2019 - 11:45 - 60roter

seit ihr bescheuert
da wo menschen rechte mit den füssen geteten werden
wo die persöhnliche meinungsfreiheit mit knast bestraft werden
wolt ihr im winter ein trainingslager ab halten ..... nee
nur wei da schön ist und 25 c isrt
he ...... spanien portugal gibbet auch da für
schöne und passende anlagen
aber auch nach norddeutschland oder auch
auf nordernei wo ihr schon mal öftres wars
ginge es doch auch
zugegeben ...... da isses nicjt so warm
und auch nicht so luxorios
mensch ....... ihr komnt aus dem ruhrpott
dan reicht das auch
und nicjt im ein land wo ein kieg treiber
regiert und alles in den kanst steckt was ihn nicht past

ÜBER LEGST EUCH DAS NOCH MAL SEHR GUT

und ich denke mal das auch die merheit unsere und eure RWE fans auch so denken

mgf

und nur der RWE

10.10.2019 - 10:55 - wb.

@Hallodriho:mit deiner prognose wäre ich erst mal sogar zufrieden, weil danach immer noch 17 spieltage kommen .rwe
wäre dann immer noch dran. auf jeden fall sollten sie wieder konzentrierter spielen. sie können's ja.
und noch positiv. wann hatten wir zuletzt spannung?

10.10.2019 - 10:26 - Außenverteidiger

Sehr gut aufgeschlüsselt Anton Leopold. Wer solch eine Marktmacht wie Deutschland besitzt, sollte erst einmal vor seiner eigenen Haustür kehren.

Trigger Medien, die du schon einmal aufgeschlüsselt hast, scheinen ihre Wirkung voll zu entfachen. Debatten sind für viele Menschen ein Fremdwort geworden. Wer die Bild seit über 40 Jahren liest oder die Verkaufszahlen über 10 mio Betragen, wird leider nichts vermitteln können.(Die Kinder tun mir in erster Linie leid und wir uns als Wähler) Bilder liefern keine Erklärungen und die nackte Frau war jahrelang das authentischste der “Bunte“ für Männer.

Der Sport Fußball wird leider politisch benutzt. Siehe WM und Gesetzesverabschiedungen...

Einfachste Beispiele werden schon nicht verstanden. Ich schreibe über Zahlungsströme und nehme das Centro als Beispiel. Das nächste Posting geht über das Centro. Nicht die Beispiele sind entscheidend...

10.10.2019 - 10:09 - HaiderfromAssindia

Franziskagirl123, nix neues von Grün Weiss Oberligahausen? Was zur Hölle haben die Steeler Jungs, mit diesem Artikel zu tun? Zu viele illegale Substanzen durch dein Kanaltrakt geflossen?

10.10.2019 - 08:56 - Hallodriho

09.10.2019 - 22:15 - wb.
@Hallodriho:schau dir ruhig den weiteren spielplan an.das entspannt vielleicht:)

Dein Wunsch war mir Befehl und ich habe mir den weiteren Spielplan bis zum 21.Spieltag (Winterpause) angeschaut und mal die Ergebnisse der ersten 3 in der Tabelle getippt.
Men Ergebnis sieht dann so aus: Rödinghausen 4 Punkte vor Verl und Verl 2 Punkte vor RWE. Also entspannter als jetzt bin ich dadurch leider auch nicht.

10.10.2019 - 08:14 - Anton Leopold

@manu09
Ich beteilige mich hier bewusst nicht an politischen Diskussionen, denn Sport und Politik vertragen sich nicht. Wir sollten das lassen.

Der Beitrag von manu09 bedarf aber einer Reaktion, weil er symptomatisch ist für einen Missstand.

An welcher Stelle genau hat Außenverteidiger Merkel mit Erdogan verglichen?
An welcher Stelle genau hat Außenverteidiger sich "nicht getraut", "zuzugeben", einen Migrationshintergrund zu haben?

Der persönliche Angriff, den manu09 auf Außenverteidiger fährt - "Du bist hier nicht sozialisiert" - ist mit Unverschämtheit nicht angemessen beschrieben, insbesondere, wenn man die sprachliche Qualität der Textbeiträge miteinander vergleicht.

Zum Inhaltlichen:
Außenverteidiger weist auf den Missstand einer zu langen Regentschaft hin und benutzt das Bild mit Zement, der starr und unbeweglich wird. Andere Länder, wie z.B. die USA, gegründet von Menschen, die vor Tyrannei flohen, haben deshalb eine Amtszeitbegrenzung des Präsidenten. Merkel regiert präsidial - deshalb ist die Kritik an der zu langen Amtszeit auch berechtigt. Wer noch weiß, wie Brandt, Schmidt oder Kohl sich im Deutschen Bundestag in Sachdebatten geschlagen haben, erkennt den Unterschied sofort. Brandt, Schmidt, Kohl und Schröder setzten sich mit dem Parlament auseinander - Merkel erscheint, redet und haut ab.

Einen Vergleich zwischen Merkel und Erdogan hat Außenverteidiger nicht gezogen, sondern Selbstkritik geübt nach dem Motto "Jeder kehre vor seiner eigenen Tür, da hat er Dreck genug dafür". Richtig ist, dass manu09 den Merkel/Erdogan-Vergleich in seinem Kopf zieht, dann behauptet, Außenverteidiger hätte ihn gezogen, um ihn dann Außenverteidiger zum Vorwurf zu machen. Was ist das? Eine Lüge? Redlich ist es sicher nicht. Intellektuell ist es erbärmlich.

Außenverteidiger hat geschrieben, dass es für die Diskussion irrelevant ist, ob er einen Migrationshintergrund hat oder nicht. Dies verdreht manu09, indem er in Klammern schreibt: "Traust dich ja nicht das zuzugeben". Zugeben kann man nur Tatsachen. Eine solche steht aber nicht fest. Was soll also "traust dich nicht, es zuzugeben"? Wieso überhaupt "sich trauen"? Wieso überhaupt "zugeben"? 18 Mio Deutsche haben einen Migrationshintergrund (fürchterliches Wort). (Achtung, jetzt kommt eine polemische Zuspitzung:) Müssen die jetzt Buttons mit der Herkunft des Großvaters oder der Großmutter tragen, um ihren Mut zu beweisen? Damit manu09 zufrieden ist? (polemische Zuspitzung ist beendet).

Intrinsische Analyen sind vor allem für das Subjekt selbst hilfreich, um eigene Motivlagen zu erforschen. Als alleiniger Anknüpfungspunkt zur äußeren Bewertung sind sie - na was wohl? - intellektuell erbärmlich.

Wir sehen hier ein besonders perfides Beispiel für eine bestimmte Sorte Mensch, die den öffentlichen Diskurs in den Massenmedien bestimmt. Bei diesen lösen Trigger-Worte Halluzinationen aus, die dann auf das Gegenüber projiziert werden. Das lenkt vom eigentlichen Thema ab und soll provozieren, damit das Gegenüber durch eine zu heftige Reaktion sein Gesicht verliert.

Liest man Außenverteidigers Beiträge im Zusammenhang ergibt sich eine Kritik an imperialem Denken, das viele Deutsche befallen hat und welches sie über die EU gerne verwirklichen wollen, eine Kritik an der für die Weltgeschichte fürchterlichen Idee, am deutschen Wesen solle die Welt genesen. Dies hat auf vielen Ebenen Einzug gehalten.

Die Kritik daran sollte unter Demokraten wohlwollend aufgefasst werden. Natürlich kann man für universelle Werte streiten, man kann im Zeigen mit dem Finger auf andere aber auch eine Anmaßung sehen, die mehr schadet als nutzt. Dem jeweils anderen Vorwürfe wegen seines Standpunktes zu machen, gar diesen zu benutzen, um einen Angriff ad hominem zu starten, ist.... (vom geneigten Leser nach Wahl einzusetzen.....)

Sport und Politik vertragen sich nicht. Wir sollten das lassen. Es schadet uns allen.

10.10.2019 - 07:23 - manu09

@Außenverteidiger
Falls du einen Migrationshintergrund hast (traust dich ja nicht das zuzugeben) du bist hier nicht sozialisiert denn wärst du das würdest du Merkel nicht mit Erdogan vergleichen. Da hättest auch du schon den Unterschied verstanden.

10.10.2019 - 04:21 - Außenverteidiger

Au man. Wo fängt man an?
@rotweissliebe: Krupp baut noch über ihre Marine Waffen.
Gerne können die Schmieden bei uns Sponsoring betreiben. Dann wäre ein Slogan: Mit Wums in Liga drei. Essen ballert sich hoch.

Ich habe über die Türken in der Türkei geschrieben. Von denen meine Meinung sehr hoch ist und war. Andere Länder, andere Sitten wurde mir beigebracht. Gleichzeitig lernte ich die kulturelle Vielfalt zu schätzen. Die ist in der Türkei, genauso wie sie in den USA, Großbritannien und Frankreich als Kriegsnationen anders ist. Ein Natoland führt immer irgendwo Krieg.

In Deutschland lebende Ausländer haben ein Wahlrecht für ihre Heimat, soweit Wahlen angeboten werden. Wer was wählt ist ein “Problem“ der entsprechenden Nation. Sie lassen Menschen wählen, die durch den Aufenthalt eigentlich nicht fähig sind eine Innenpolitik vernünftig zu bewerten.

Bitte die türkischen Migranten von den Türken trennen. Ob ich einer bin oder nicht ist egal. Als Migrant ist man in dem Land sozialisiert, in dem man geboren und aufgewachsen ist. Also nicht im Land der Eltern. Bitte keine Äpfel mit Birnen vergleichen.

Wie lange haben wir eigentlich eine Kanzlerin und Machtverfestigung? Was passiert mit Zement, wenn die Dynamik fehlt? ;)

Ich warte auf die demokratischen Sponsoren für ein anderes Ziel im Winter. Bitte Gelder akquirieren.

10.10.2019 - 01:55 - Frankiboy51

Sehe gerade eine Reportage, u.a. über die Steeler Jungs, wobei der Fakesender zdf auch auf den Ursprung bei diesem FC anmerkt.
Btw.
Ich finde die Stellungnahmen sehr intereßant. Bei manchen hätte ich die Außagen nicht erwartet und werde leise Abbitte leisten, ganz leise.
Bei anderen verstärkt sich der Eindruck von Vorurteil zu Urteil.

10.10.2019 - 01:45 - Frankiboy51

Naja, Belek ist schließlich 450 Km vom Annektionskriech gegen eine Volksgruppe entfernt. Das ist ja, als würde es Eßener intereßieren, wer in, sagen wir mal, Lübeck stirbt.
Wenn´s wenigstens Izmir wäre, da könnte RWEs ja im Januar 2020 bei der nächsten, erfolgreichen revolutionären Regierungsumbildung mit helfen.

10.10.2019 - 00:29 - rotweissliebe

@fb51: Wenn man mitdiskutieren möchte, sollte man zumindest ein bisschen Ahnung haben, Krupp hat 1944 die letzten Waffen gebaut!

@Aussenverteidiger: Anscheinend lässt Deine Pro-Erdogan-Gesinnung auf türkischen Migrationshintergrund schliessen, allerdings fehlt es Dir anscheinend an Bildung, dafür bist Du wahrscheinlich Opfer der Propaganda. Mir ist es scheissegal das die Türkei Natopartner ist, gleichfalls gehört sie für mich niemals zu Europa, ein Volk was einen Tyrannen unterstützt beim Völkermord, gehört für mich isoliert! Wer in Deutschland die Freiheit geniesst und einen Tyrannen unterstützt muss schon mächtig krank in der Birne sein. Wer hier leben möchte, wer hier die Freiheit geniessen möchte, hat sich den Vorgaben der Gesellschaft anzupassen, wer die Gastfreundschaft und die Hilfsbereitschaft dieses Landes missbraucht und oder verbal gegen ihre Werte propagandiert, hat sein Gastrecht verbraucht und sollte sofort aus dieser Gesellschaft verbannt werden.

Ich liebe meinen Verein, aber unter den derzeitigen politischen Umständen ist ein Trainingslager im Einflussbereich eines machtbessenen Despoten ein No Go

10.10.2019 - 00:16 - Überdingen

Hans Peter und Tante Helga...echte Schlake Fans sind zu der Zeit auf Malle...da hat man halt das kleinere Übel gewählt.
rwekopo...das müsstest Du aber verstehen??sportliche Grüsse

10.10.2019 - 00:06 - wb.

@Fb51:Das in Südamerika pulverisierte Vermögen hätte ausgereicht mehrere Vereine
im Pott in die Bundesliga zu bringen!Was jetzt noch reinkommt reicht evtl.noch zur eigenen
Schuldenbedienung und wo die Kanonenhalle war ist jetzt ein See.

09.10.2019 - 23:48 - Frankiboy51

Da schließt sich der Kreis.

RWEs gibt Geld an türkische Airline und Hotels. Die können endlich mal Steuern in der Türkei zahlen.
RTE braucht dringend Geld für den Nachkauf von verbrauchten Waffeln und vor allem Munnition.
RTE kauft diese bei KRUPP in Eßen.
KRUPP steht nächste Saison auf dem Trikot des Aufstiegsfavoriten RWEs.

09.10.2019 - 22:37 - Außenverteidiger

Der Türkei wünsche ich wie unserer Mannschaft einen wunderschönen Sieg. Mögen ihre Wünsche in Erfüllung gehen und ihre Träume verwirklicht werden. Hoffentlich können endlich geflüchte Syrer in die sichere Zone zurück geschickt werden. Glück Auf Kumpels.

09.10.2019 - 22:34 - Franky4Fingerz

Das ganze Centro ist Gurke, da die ansässigen Geschäfte von der Gewerbesteuer befreit sind...
Ich gehe da nicht einkaufen.

09.10.2019 - 22:25 - Außenverteidiger

Ja, Boykott bringt nichts und Geldströme verschieben schon. Dafür haben wir Geld. Wenn Geld gespart wird, durch einen Boykott kann es über die Bank beispielsweise über andere Wege genau an die boykottierte Stelle gelangen. Hoffe in eurem Centro werden die Lieferketten kontrolliert und ich kann nur saubere Produkte kaufen. Ansonsten wäre schmutziges Geld auch in Oberhausen. Boykott ist etwas für das eigene Ego.

09.10.2019 - 22:17 - Franky4Fingerz

@ Außenrechtsverteidiger

Kennst Du die Bedeutung des Wortes "Boykott"?
Damit wird die "Umwandlung moralischer Worte in wirtschaftliche Taten" praktiziert...

09.10.2019 - 22:17 - ata1907

Oha. Diese Mitteilung schlägt hohe Wellen und hier wird vernünftig darüber diskutiert. Schwierig. Ich finde, das fast alle user hier recht haben.
Ich lebe nicht in diesem Land und habe mein Wissen nur über die Medien, die ich konsumiere. Das Wissen und den Eindruck den ich habe geht gegen das Gebären des Herrn Erdogan.
Scheiße, auch wenn die Nachricht ein paar Tage später verkündet worden wäre, hätte es das nicht besser gemacht. Aber der heutige Zeitpunkt passt wie die Faust auf's Auge.

09.10.2019 - 22:15 - wb.

@Hallodriho:schau dir ruhig den weiteren spielplan an.das entspannt vielleicht:)

09.10.2019 - 21:52 - Außenverteidiger

Ich warte auf eine Umwandlung moralischer Worte in wirtschaftliche Taten. Nur so wird eure Moral bewiesen. Eine Crowdfunding Kampagne für ein anderes Lager wäre angemessen. Würde sogar spenden.

09.10.2019 - 21:40 - Bettpfosten

Unglaublich, ich finde es beschämend. Die Entscheidung kann und will ich nicht nachvollziehen. Sollte man dringend überdenken.

09.10.2019 - 21:16 - Außenverteidiger

Achja, es gibt nich ein Kriegsland. Deutschland. (Mali, Afghanistan usw) In diesem Land spielen wir sogar. Zum Glück ist unsere Geschichte sauber, da haben wir natürlich die moralische Überlegenheit. Ein abgejattertes Spiel hier.

09.10.2019 - 21:14 - Außenverteidiger

Welch ein herumgeheule. Menschenrechte hier und trallala. Hört auf imperial zu denken. Das deutsche Rechts und Wirtschaftssystem auf andere Völker zu übertragen. Was wir hier zu lassen ist unser Problem und dafür kann kein Ausländer etwas. Er fragt nach, was wir ihm anbieten. Alles tutti. Die Türkei verfolgt eine andere Außenpolitik. Wäre dies ein Problem, wären wir keine Natopartner. Auch für sie gilt: Alles auf Sieg. :)

Richtet doch einen Fond ein, wo ihr die alternativen Trainingslager finanziert. Achja, über anderes Geld und Kaufentscheidungen darf gejammert werden. Toller Job unserer Leute und viel Spaß. PS: Es fliegen Deutsche nach Nordafrika oder in die Usa. Weshalb gab's noch einmal Afghanistan und Co? ;)

09.10.2019 - 21:10 - derdereuchversteht07

Tach zusammen!

Wenn unsere Vereinsführung erfährt das der Rat von dir kommt und dass du nur 4Fingerz hast, werden die sich kaputtlachen. Jetzt mal im ernst, wer schneidet sich denn sechs Fingerz ab damit er sich Franky4Fingerz nennen kann.

Aber jetzt mal zum Thema: Das man dort wohl optimale Bedingungen hat ist unbestritten. Das man dort wohl sehr freundlich (Hotels, sprich Geschäftsleute, und Bürger wie du und ich) behandelt wird hört man auch von der breiten Masse. Das es dort mindestens einen Menschen gibt der so gar nicht ins demokratische Bild passt ist auch klar. Aber, wenn dort Urlauber (oder Vereine) hinfahren profitiert da nicht nur diese eine Person von sondern auch die Menschen die dort um ihre Existenz kämpfen. Das soll nicht heißen das ich das gut heiße aber ich bin da schon etwas gespalten. Der Aussage von wb ist auch nicht zu verachten. Ob diese sechs Tage dann den Unterschied ausmachen lassen wir mal dahingestellt. Letztendlich ist es ja nicht das erste Mal das RW in die Türkei fährt und wer sich nicht damit anfreunden kann hat ja auch die Möglichkeit seinen Unmut (im Stadion, einen Brief o. mail an den Vorstand, über die Fanclubs organisieren, usw.) zu äußern. Nur das müsste dann frühzeitig sein (Anfang der Saison) und dann wird man sehen ob der Verein sich davon etwas annimmt.

Bis die Tage.

09.10.2019 - 21:00 - Du schöner RWE

Geht aus meiner Sicht gar nicht, beschämend, kann ich nicht für richtig erachten.

09.10.2019 - 20:30 - Hallodriho

Habe mir gerade noch mal den Spielplan vom Wochenende angesehen. Rödinghausen wird locker 3 Punkte gegen Wattenscheid einfahren und Verl mindestens 1 eher auch 3 gegen Wuppertal. Jetzt heißt es für RWE die nächsten Spiele unter allen Umständen zu gewinnen, sonst kann man sich die Türkei sowieso sparen.

09.10.2019 - 20:28 - wb.

ja, heute wird aus allem ein politikum gemacht und alle "wissen"
ganz genau bescheid.
ob es überhaupt notwendig ist für 6 tage mit der ganzen truppe
irgendwo hinzufliegen möchte ich bezweifeln. kosten, nutzen ..
oder spielen kosten jetzt schon wieder keine rolle mehr?
man muss auch nichts machen nur weil es andere machen.

09.10.2019 - 20:24 - Franky4Fingerz

Wenn der FCB nach Katar geht, dann passt die Türkei für RWE.
Beides zum brechen und dumm gewählt von den Vorständen.
Liebe Vereinsmitglieder der Ostgoten, teilt eurer Führung mit, dass
sowat gar nicht geht. Von euren Devisen hält Herr Erdogan dann wieder
"Wahlkampfveranstaltungen" in der Oberhausener Arena ab. Und das
wollen wir alle nicht und entzweit die Enkel der Migranten weiter von
der bundesrepublikanischen Gesellschaft.

Ergo: Trainingslager in der Türkei - Nein Danke!

09.10.2019 - 20:17 - Vok

Toll, da haben wir letztes Jahr nur die besten Erfahrungen gemacht. Grüße vom KFC - PS: Fragt mal Ötzi Kefkir.... LÖL

09.10.2019 - 20:14 - Hallodriho

In der Türkei hat man wettertechnisch gesehen sicher super Bedingungen. Nutzt nur wenig, wenn man dann Anfang des Jahres bei 10 Grad oder weniger auf nassen, matschigen Boden die nächsten Spiele absolvieren muß.
Wichtig ist vor allem, daß nächste Spiel zu gewinnen. Bei einer Niederlage kann man sich sonst vielleicht den Aufwand sparen. 9 Punkte Rückstand wären dann schon eine Hausnummer.

09.10.2019 - 20:04 - RWE-Tom

Spanien, Portugal, Griechenland...
Es gibt so viele Möglichkeiten für ein Trainingslager im Süden.
Auch wenn es etwas teurer würde.
Die Türkei geht gar nicht!
Dann lieber zu Hause bleiben.
Und dann noch die Veröffentlichung ausgerechnet heute...
Unfassbar! :-(

09.10.2019 - 20:02 - rotweissliebe

Das man gerade an dem Tag das Trainingslager in der Türkei bekannt gibt, an dem dieser Kriegstreiber wieder einen neuen Völkermord beginnt, ist mehr als fragwürdig. Bitte noch mal nachdenken und umdisponieren, aufgrund der anstehenden Situation legitim.

09.10.2019 - 19:54 - Pimmel07

Auch wenn man das Geld zusammenhalten möchte, die Türkei muss es echt nicht sein. Mag sein, dass „die Türken“ im Einzelnen dort völlig korrekt sind, sicher sogar, aber ihre bescheuerte Wahl und das, was der Erdowahn da fabriziert, sollte man nicht unterstützen. Es gibt doch bestimmt andere Möglichkeiten für Trainingslager.

09.10.2019 - 19:44 - westkurver

Ist zum Glück ein Stück weg von Syrien. Da laufen sie wenig Gefahr dem "friendly fire" zum Opfer zu fallen. Ist heavy, was? Erdogan beginnt Syrien zu bombardieren und am gleichen Tag erklärt RWE, dass man da so fast in der Gegend einen fröhlichen Winterkick abzieht. Gaaanz starke Leistung!!!

09.10.2019 - 19:39 - rwekopo

Hoffentlich kommen alle wieder nach Hause,und hoffentlich werden nicht einige als Terroristen inhaftiert.Soll bei diesem grössenwahnsinnigen Sultan schon mal vorkommen.Ich kann es echt nicht fassen!

09.10.2019 - 19:34 - rwekopo

Zum Erdogan,echt jetzt?Dann lasst bitte alles zuhause,was irgendwie christlich aussieht.Ausgerechnet diesem Faschistischem Drecksregime Kohle in den ewig lauten Hals schieben!Man muss sich echt schämen vor den Fans anderer Vereine hier!

09.10.2019 - 19:32 - Red1907

Ich find's gut, dass sie in die Türkei fliegen! So haben wir wieder was zu meckern...ich glaube, dass hatten wir seit Stunden nicht mehr?!

09.10.2019 - 19:30 - westkurver

Da ist wirklich ein unwürdiger Ort für das Trainingslager ausgewählt worden. POLITICAL INCORRECT!!

09.10.2019 - 19:29 - RWEimRheingau

Nicht zu fassen, dass es hier noch Leute gibt, die den Aufenthalt in der Türkei befürworten, echt beschämend!

09.10.2019 - 19:17 - fragorn

Trainingslager? Das freut mich für den klub, und uns alle!
Aber bitte schön wohin?
Kosten einsparen hin oder her!
Aber, da wäre man doch besser wieder nach Herzlake gefahren.
Ich kann die vorherigen, kritischen Kommentare nur unterstützen.
Alles ander ist sinnfrei.

Nur der RWE
(social player)

09.10.2019 - 19:02 - redbull1de

Jetzt mal ehrlich.
In ein Land zu reisen das die Menschenrechte nicht achtet, foltert zu unrecht inhaftiert und gerade einen Krieg beginnt solte nicht als tolles Ziel genannt werden.
Aber leider nehmen das auch Urlauber einfach hin. Hauptsache billig. So bekommt man dieses Regime nicht weg sondern unterstützt es auch noch.

09.10.2019 - 18:38 - rotweissmarkus

Dann doch lieber Griechenland wo schon die alten Götter Urlaub gemacht haben, Apollo Zeus Hermes usw

09.10.2019 - 18:31 - manu09

Gab es keine Alternative außer ein Land das jetzt gerade in den Krieg zieht??? Nehmt bloß keine christlichen Symbole mit, noch das ihr noch den türkischen Knast näher kennenlernt.

09.10.2019 - 18:26 - chippolueg

Außenverteidiger : dem gibt's nix hinzuzufügen. lass uns dort ein Zimmer teilen ;)

09.10.2019 - 18:12 - Außenverteidiger

Geile Sache. Top Land, top Bedingungen und für regel und kulturachtende Menschen ein super Ziel. Die Gladbacher haben sich nicht wie Gäste verhalten.

Dort lässt sich professionell arbeiten. Überlege hinterher zu fliegen.

Noch einmal: Die Türken in der Türkei sind klasse. Kann ich jedem nur empfehlen.

09.10.2019 - 17:52 - elfmeterkiller

Gab es da kein anderes Land ?
Alleine wegen des Regierungschefs ein no Go.
Wie man dort behandelt wird haben die Europligaspiele gezeigt.