RL

RWE-Coach: Frust über Schiedsrichter und Ergebnis – Lob für das Team

Fabrice Nühlen
08. April 2021, 10:35 Uhr
RWE-Trainer Christian Neidhart hatte nach dem 1:1 in Rödinghausen gemischte Gefühle. Foto: Tillmann.

RWE-Trainer Christian Neidhart hatte nach dem 1:1 in Rödinghausen gemischte Gefühle. Foto: Tillmann.

Bei Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen war der Frust nach dem 1:1-Remis in Rödinghausen groß. Auch RWE-Trainer Christian Neidhart ärgerte sich über die Schiedsrichter-Leistung.

Das Häcker Wiehenstadion bleibt für Rot-Weiss Essen kein gutes Pflaster. Zum sechsten Mal in Serie konnten die Essener beim SV Rödinghausen nicht dreifach punkten. In einem intensiven Spiel musste sich RWE mit einem 1:1 begnügen. Damit wartet der Tabellenzweite weiter auf den ersten Auswärtssieg in der Rückrunde. Daniel Heber (60.) erzielte in der zweiten Halbzeit den Ausgleich, nachdem Ba-Muaka Simakala (14.) Rödinghausen per Freistoß in Führung brachte.

RWE-Coach Christian Neidhart konnte seiner Mannschaft keinen Vorwurf machen: „Der Gegner hat defensiv sehr leidenschaftlich verteidigt. Es war ein hart umkämpftes Spiel. Ich finde, dass wir es trotzdem ordentlich gemacht haben. Wir hatten Möglichkeiten, um das Spiel für uns zu entscheiden, aber das nötige Quäntchen Glück war nicht auf unserer Seite.“

Neidhart mit der Leistung zufrieden, aber nicht mit dem Ergebnis

In der ersten Hälfte hatten die Essener wenig Torchancen und konnten den Gegner nur selten in Bedrängnis bringen. Nach dem Seitenwechsel steigerte sich die Neidhart-Elf und spielte deutlich druckvoller. „Mit der Einstellung und Laufbereitschaft bin ich absolut einverstanden. Die Jungs haben alles gegeben und probiert. Mit dem Ergebnis bin ich natürlich nicht zufrieden. Gerade, weil Dortmund II auch nur 1:1 in Münster gespielt hat. Daher ist unser Unentschieden umso ärgerlicher. Ich habe aber immer gesagt, dass wir nur Druck aufbauen können, wenn wir unsere Spiele auch gewinnen“, erklärte der 52-Jährige.

RWE-Coach ärgert sich über Schiedsrichter-Entscheidungen

Wie bereits RWE-Boss Marcus Uhlig, ärgerte sich auch der Essener Chef-Trainer über einige Entscheidungen des Schiedsrichters. Vor allem über die Entstehung des Freistoßtreffers von Simakala: „Der Schiedsrichter hat in der Halbzeitpause gesagt, dass es ein klares Foul war. Zu so einer Aussage fällt mir nichts mehr ein. Zuerst kommt der Spieler klar aus dem Abseits, dann ist es kein Foul. Wir wurden doppelt bestraft. Aus dem Freistoß ist das Gegentor resultiert und dazu musste Herzenbruch wegen der Gelben Karte sein Zweikampfverhalten umstellen. Das war ärgerlich. Ich will keine Ausreden suchen, aber das sind Fakten."

[Widget Platzhalter]

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

08.04.2021 - 20:49 - Überdingen

Ganz großes kino...aber loben?sorry.opfer ohnmacht größenwahn...in dauerschleife.Ihr macht es euch nich leicht...warum?

08.04.2021 - 20:34 - Steiger1972

Kumpels,mittlerweile wird das hier drin zum Kindergarten.Es wird sich mit Meinungen nur noch bekämpft und beleidigt.Jeder hat seine eigene Meinung.....meine Fresse,wann kapieren das hier einige endlich mal.Ihr könnt keine gegenteilige Meinungen ändern,akzeptiert das doch endlich und wenn nicht,dann verlaßt den jeweiligen Chat und gut ist.
Jeden Tag suchen unsere Führungskräfte andere Ausreden und jeden Tag streiten wir RWE-Fans danach über diese Themen.....klotzt einfach an und durch so was blamieren wir uns in der Öffentlichkeit.
Ja wir haben bis Anfang März die beste Saison seit 10 Jahren gespielt.....bis dahin toll.....und jetzt???unter dem Strich steht wie immer,wieder nicht aufgestiegen!!!!
Neidhart hin oder her,er sollte uns in die 3.Liga bringen und hat seine Aufgabe nicht erfüllt,weil er etliche Fehler gemacht hat.......sowie Titz auch,nur leider hatte er nicht diesen Kader (Engelmann,Backzart,Davari),aber auch egal.Unsere Führung hat den Kader mit unserem Fallobst nicht ausgemistet und noch mehr verstärkt,erst recht nicht in der Winterpause!
Hoffentlich geht nach 44 Jahren mein Wunsch noch in Erfüllung,das Friedhelm Funkel auf unsere Trainerbank Platz nimmt und übernimmt!
PS:Leider kann man zu den Stechmücken oder nach Tusem auch nicht gehen,weil die grottenschlecht sind,da bleibt einfach bis ins hohe Alter nur der RWE,aber mein Herz ist mal wieder zerbrochen!
Und jetzt gebt Gas,macht mich fertig.....scheiß egal,Kumpels.

Achso,
@Ronaldo20,tut mir leid,das ich vor ein paar Tagen meine Wut und Enttäuschung an dir ausgelassen habe,ist nicht meine Art und Weise!
SORRY!!!!

Beitrag wurde gemeldet

08.04.2021 - 18:17 - Labernich

Also es gibt ja Leute, auch RWE-Fans, die sagen es wird sich alles wieder ausgleichen, bei den Fouls. Nur bei den ganzen Entscheidungen ist es zu 80% gehen RWE. Die Gegner fallen wie die Fliegen um und bekommen jedesmal einen Freistoß und lachen sich dann noch kaputt. Andersherum wird nicht gepfiffen, und wenn sich dann von RWE jemand beschwert, gibts eine gelbe Karte. Das kann man sich echt nicht mehr mit ansehen, mit diesen Hornochsen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

08.04.2021 - 17:17 - derSchläfer2000

@AV Ich finde es schwierig zu diskutieren, was Leistungsorientierte Bezahlung angeht, wenn du keine genauen Zahlen nennst oder nicht selbst davon direkt oder indirekt betroffen bist. Das ist wie mit dem Blinden und den Farben.
Wenn ich nämlich jetzt mal versuchen sollte die Angabe" Lebenshaltungskosten müssen gedeckt sein mehr nicht" mit "entspricht dem Harz 4 Satz" übersetze, dann glaube ich nicht wirklich, dass du dafür gute Fußballer nach Essen locken kannst.
Und ob dein Vorschlag mit den Armutsfußballern einen ethisch sauberen Daumen verdient, überlasse ich gerne deiner eigenen Einstellung. Für mich sind solche Zeiten tatsächlich Geschichte.

08.04.2021 - 15:17 - DerOekonom

Der Frust ist ja gut zu verstehen. Trotz der Möglichkeiten des BVB2 hatten wir eine realistische Chance auf Platz 1, die wir im März vergeben haben. Das ist die eine Seite. Die andere ist, dass wir bis auf den BVB alle anderen Teams hinter uns gelassen haben und trotz der Ergebniskrise im März nach wie vor Erster wären, gäbe es die KGaA nicht. Das ist für viele frustrierend, aber dennoch spielen wir die beste Saison seit wir in der Liga 4 sind.

Und müssen erkennen, dass unsere Mannschaft noch nicht das Optimum ist, da hilft auch keine Schönrederei des einen oder anderen Offiziellen. Die kommende Saison wird sicher schwerer. Auch deshalb, weil der Verein in dieser Saison 5.000 Dauerkarten auf Kredit verkauft hat. Die allermeisten hatten 1 Spiel, als quasi die ganze Dauerkarte noch offen. Die 5.000 werden im Sommer keine neue Karte kaufen, dennoch wird der verein liefern müssen soweit das Corona zulässt.

Das macht das Wirtschaften sicher nicht einfacher. Und wenn Münster quasi jetzt schon weiß, dass sie in die Pokalhauptrunde einziehen werden kann auch dort anders geplant werden als bei uns, wo noch Mannschaften wie Uerdingen oder Duisburg in der Verlosung sind.

Die kommende Saison ist die eigentliche Nagelprobe des Vereins. Mehr Stabilität, Siege gegen vermeintlich Kleine werden Pflicht, der Trainer muss aus dem Kader mehr rausholen und der Kader braucht an einigen Stellen deutlich mehr Qualität.

Beitrag wurde gemeldet

08.04.2021 - 14:32 - Außenverteidiger

Achja, zur Entlassung von Trainern. Ich kenne niemanden persönlich, der z. B. Big Titz entlassen wollte. Wir Fans fordern relativ selten einen Trainerwechsel. Man muss schon hart versagen bei uns. Selbst der Siewert wurde lange unterstützt...

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

08.04.2021 - 14:31 - Außenverteidiger

@Trowme: Alles gut, verstehe nicht, wie man auf solch eine Sichtweise kommt?

Man muss uns Fans einfach mal realistisch betrachten. Hätten vor von 33 Punkten 24-27 Punkte geholt, hätte niemand etwas zu meckern. Wo liegt das Problem? Niemand verlangt hier alles zu gewinnen. 8-9 Siege aus 11 Spielen lassen 2-3 Möglichkeiten zu versagen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

08.04.2021 - 14:24 - soso

>>> jaja


Pit liegt goldrichtig.

Hör mal auf mit deiner Neiddebatte. Ist nicht zu ertragen, dein fußballerischer Sachverstand, der nicht vorhanden ist.

In Do 2 kicken Jungs, die zu 91% in Liga 2 und 3 verschwinden. Nach ihrer Laufbahn sind die meisten mit 34 dann genauso
arbeitslos wie die RWE Kicker. Und von den Roten geht auch keiner um 7 zur Schicht. Die sahnen ab unter Profibedingungen.

Fakt ist die Engelmann & Co KG kannn es nicht besser und am Limit angekommen. Alle dachten beim SV Rö ist Kindergeburtstag.
War aber nix. Die Strahlkraft der ST. Auder Werkself läßt in der Rückrunde mehr und mehr nach !

Aber wo sind die Gründe für diesen Einbruch ? Wuden die Gehälter dermaßen gekürzt ?? Ist AUFSTIEG verboten ??

Immerhin dürfen diese guten Durchschnittskicker in Liga 4 ran. Oder sind die Leistungen der 3. Liga würdig ?
Der BIG TITZ hatte schon einige Stars angezählt und wachgerüttelt. Doch der böse Mann störte in der Wohlfühloae weil er nach
oben wollte und etwas gegen Mittelmaß hatte.

08.04.2021 - 14:24 - Trowme

AV:

Weder Vereinsangestellter noch Troll! Einfach anderer Ansicht als du. Sollte ethisch in Ordnung sein!

08.04.2021 - 14:20 - Superlöwe

ich kann diesen BVB-Mist nicht mehr hören!

Wir spielen in der Rückrunde konstant schlecht!!!! Das ist der Grund warum wir nicht mehr Erster sind.

Wir haben 16 von 33 möglichen Punkten geholt, das ist grausames Mittelmaß.

Da kann BVB2 gar nichts dafür, einfach mal an die eigene Nase fassen, wir haben es klassisch versägt!!!!!

Beitrag wurde gemeldet

08.04.2021 - 14:12 - Außenverteidiger

@Ronaldo: 4 Siege aus 11 Spielen musst du mir trotzdem erklären. Bvb hin oder her. Vor allem die Wiedenbrück und Ahlen Punkte. Könnt ihr euch noch über meine Worte am Anfang der Saison nach dem 1:1 gegen Wiedenbrück erinnern? Es war damals klar, dass uns diese Punkte fehlen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

08.04.2021 - 14:11 - Außenverteidiger

Dieser Kommentar wurde entfernt.

08.04.2021 - 14:07 - Ronaldo20

Trommeln Guter und richtiger Beitrag und genau so hat es Herr Uhlig bei dem WAZ vor 10 Minuten auch betont
Was der BVB2 für Summen zur Verfügung hat können wir nur träumen
Wir geben nicht auf und wenn wir nicht aufsteigen werden wir noch stärker

08.04.2021 - 14:00 - derSchläfer2000

@AV Dann sag doch mal was du unter leistungsbezogen verstehst? 1-3 %, 50% oder 100%. ? Leistungsbezogen sind dabei alle Modelle nur eben mit einem unterschiedlichen Anteil. Also mal Butter bei Fische, was verstehst du darunter?

Wenn du meinen dritten Satz beim letzten Kommentar liest, wirste merken, dass ich deinen wesentlichen Punkt nicht vergessen habe. :-)

Hmm, dass du meine Denkweise nicht verstehst, macht nix muss auch nicht jeder. Aber wenn du Sie nicht verstehst, wie kann Sie dann falsche Spieler schützen????? :-)
Wir können uns darüber aber gerne mal nach Corona, am Bierstand darüber unterhalten.

Beitrag wurde gemeldet

08.04.2021 - 14:00 - Außenverteidiger

@Trowme: Bist du Spieler? Viktoria ist kein Beispiel. Die haben viele Laumalocher verpflichtet. Die wollten gar nicht aufsteigen. Bei der Menge an satten Ex Profis...

Uhligs Ziel ist nach wie vor richtig. Es wird immer ein oder zwei Konkurrenten geben. Deshalb die Etaterhöhung.

Zu2.: Wenn sich 1/3-2/3 als untauglich erweisen, ist das halt so. Wozu gibt's die Vorbereitung? Gute Spieler brauchen nicht mehr als eine Vorbereitung. Wie gesagt, die Betonung liegt auf gute Spieler.
Wenn wir nicht aufsteigen, verbrennt dies ebenfalls viel Geld und die letzten Jahre hatten wir einen kleineren Etat.

3.Sehe ich als reine Provokation. Entweder ein gegnerischer Troll oder ein Vereinsangestellter?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

08.04.2021 - 13:47 - Trowme

Bei allem Frust der letzten Jahre ist es verständlich wenn einige sauer sind.

Trotzdem:
Insgesamt spielen wir wohl eine der besten Saison in den letzten Jahren. Leider sind wir eingebrochen, haben uns aber wieder seit 2/3 Spielen gefangen. Zum Aufstieg wird es nicht reichen, weil da leider eine Mannschaft ist, die eine außergewöhnliche Saison spielt. Wir müssen die richtigen Schlüsse ziehen und nächste Saison wieder angreifen.

ABER:
1. Saisonziel: Wenn ich hier lese unser Vorstand hat den Mund zu voll genommen bekomme ich einen Lachflash. Ich möchte gar nicht wissen was hier los wäre, wenn Uhlig sagt: „Wir wollen am Ende der Saison eine Tabellenplatz 1 bis 4 erreichen und so lange wie möglich versuchen um den Aufstieg zu spielen. „ Das ist nicht euer ernst, dass das Akzeptanz findet. Meiner Meinung wäre das realistisch, denn andere Mannschaften können auch kicken , werden wir auch nächste Saison erleben. Uhlig muss den Aufstieg als Ziel nennen, denn es will doch keiner hören, dass wir vermutlich einige Saison und Transferperioden benötigen in Verbindung mit viel Glück um aufzusteigen. Wie viele Versuche hatte Viktoria gebraucht? Das hier keiner Geduld hat verstehe ich auch, aber die werden wir auch weiterhin benötigen.
weil...

2. Wir nicht wieder und wieder die gleichen Fehler machen dürfen und jedes Jahr Trainer und Dreiviertel der Mannschaft austauschen sollten, damit hier mal was zusammenwächst, dass den Aufstieg auch wirklich mal schafft. Trainer und Kern der Mannschaft halten, punktuell und gezielt qualitativ verstärken und dann angreifen.

Aber immer wieder alle Spieler raus, Trainer raus, Sportdirektor raus hinterlässt nur verbranntes Geld und wird uns den Aufstieg auch nicht näher bringen. Das haben die letzten 10 Jahre doch gezeigt.

3. Und die Fans die sauer sind und sich aufregen. Kommt runter Männer! Nächste Saison stehen wir eh wieder hinter der Mannschaft geben alles und hoffen und glauben wieder daran dass es aufwärts geht. Hand aufs Herz das macht uns doch aus. Wenn wir nicht so bekloppt wären und so zu unseren Verein stehen würden, würde es uns doch gar nicht mehr geben.

Nur der RWE

Beitrag wurde gemeldet

08.04.2021 - 13:30 - Außenverteidiger

Hä? Natürlich sollte im Leistungssport ausschließlich leistungsbezogen verdient werden. Was möchtest du einführen?
Du vergisst einen wesentlichen Punkt in unserer Wirtschaftswelt und den freien Arbeitsmarkt. Es gilt die richtigen Spieler, innerhalb des richtigen Budgets zu finden.

Du musst die Branchen unterscheiden. Ein Grundgehalt macht durchaus Sinn, aber ein Kassierer am Rewe braucht keine Torprämie und wird mit oder ohne Boni niemals die Einkommen im Fußball erreichen.

Ich kann deine Denkweise nicht verstehen. Sie schützt die falschen Spieler und viele spielen genauso, wie du denkst.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

08.04.2021 - 13:15 - derSchläfer2000

@AV Was sagt denn deine Aussage, über das Angebot für Fußballer über deren Qualität aus? Das verstehe ich ehrlicherweise nicht. Jederzeit Leute zu finden, ist häufig nicht das Problem,sondern die richtigen Leute zu finden.
Oder meinst du es soll eine reine leistungsorientierte Bezahlung geben?
Wenn du so leistungsorientiert bist, wie viel Prozent deines eigenen Jahresgehaltes sind denn leistungsorientiert 1-5%? oder eventuell gar kein Anteil? Das trifft nebenbei auf sehr viele Lohn und Gehaltsempfänger zu und wäre keine Schande.
Die Frage ist bei einer stark leistungsorientierten Bezahlung (mehr als 30 oder 50%), ob du dann tatsächlich so viele gute Fußballer findest, die sich darauf einlassen. Ich glaube es nicht unbedingt. Vielleicht habe ich dich auch einfach nicht richtig verstanden, dann sorry. Nebenbei meinst du wirklich, dass jemand noch vom Gedanken erschreckt wird , am Arbeitsplatz austauschbar zu sein?

Beitrag wurde gemeldet

08.04.2021 - 12:47 - Außenverteidiger

Ich mag beide Christians. Einmal Big Titz und den jetzigen. Der Big Titz verkörpert zu 100 %meine Mentalität. Allerdings ist mir bewusst, dass wir die Generation Weichei sind. Mal schauen, ob wir überhaupt den Wohlstand erhalten können. Wir haben in allen Gesellschaftsbereichen diese wehleidigige "alles muss Spaß machen" Mentalität.
Da kommen wir zu Schläfers und Rheinis Aussagen.
Im letzten Jahr wurde Titz bei einem gewissen Punkteschnitt entlassen. Hoffe nicht, dass unsere Mannschaft für die nächste Entlassung sorgt. Gleichzeitig wollte sie einen neuen Trainer, um ihre Leistung frei entfalten zu können. Im letzten Jahr gab's mit uns drei Top Teams. In diesem Jahr nur 2. Somit ist es einfacher geworden. Besonders dann, wenn man bedenkt, wie sehr die anderen Vereine an der Pandemie leiden.
Man muss sich auch fragen, warum der Sc Verl so einen Yildirim findet und wir einen Endres fischen?

@Schläfer: Gehen wir mal davon aus, dass Menschen auf Anreize reagieren. Das Gehalt ist solch ein Anreiz. Im Prinzip muss man auf dem globalen Fußballmarkt nur Angebote aussenden und wir finden jederzeit Fußballer, die Bock auf dieses Gehalt haben.

Unserer Spaßgesellschaft ist zu selten bewusst, dass ein Einkommen hart verdient wird und sie eigentlich jederzeit austauschbar sind. Natürlich erschreckt dieser Gedanke viele Landsleute und deshalb möchte man die Wahrheit nicht aussprechen. Diese Angst, nutzen einige Profis bestimmt aus. Ob bewusst oder unbewusst ist eine Frage?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

08.04.2021 - 12:33 - RWEimRheingau

Also jedwede Trainerdiskussion ist absolut fehl am Platze, sicherlich kann man über evtl. falsche Taktik und was weiß ich diskutieren, aber letztlich können wir es nicht beeinflussen. Wie Herr Schläfer schon schrieb, der Trainer und die anderen Verantwortlichen werden nach der Saison ein Fazit ziehen und dann sicherlich agieren, aber gewiss nicht in der Demission des Trainers.

08.04.2021 - 12:22 - Ronaldo20

Wenn und aber gibt es im Fußball nicht.Wenn eine Mannschaft besser ist soll sie aufsteigen
Es wird vieles am Geld liegen wie es weiter geht das sieht man bei RWE seit zwei Jahren geht es aufwärts
Aber der Braten wird schon verteilt obwohl es noch nicht geschlachtet ist das Tier
Schalke ist auch noch nicht abgestiegen und da sieht noch schlechter aus

08.04.2021 - 12:20 - derSchläfer2000

Sehe es grundsätzlich wie MasterMick, wir haben schon wesentlich schlechtere Spiele als in Rödinghausen gesehen. Über Schirileistungen kann man sicherlich geteilter Meinung sein und das Spiel vor Fans, hätte sicherlich den ein oder anderen aktiv provoziert oder es wäre eskaliert nach den Schirileistungen.

AV: Die Einstellung zum Gehalt und zum Leistungssport sind sicherlich eine persönliche Ansicht, ob man damit tatsächlich erfolgreicher wäre wage ich trotzdem zu bezweifeln.
Zur Spielweise, ob es uns nun paßt oder nicht, die gibt der Trainer vor und nicht wir. Wenn er der Meinung ist, dass wir mit seiner Art erfolgreich sind, dann muss er sich daran messen lassen und das für mich am Ende der Saison. Persönlich mag ich auch lieber den Fußball den die Biene Maja spielt oder an Superlöwe angelehnt, Sieg oder Blut am Pfosten. Den Fußball werden wir aber mit dem Trainer nicht sehen und das akzeptiere ich auch, solange wir uns auf einen mehr oder minder erfolgreichen Weg befinden. Wie oft waren wir denn noch in den letzten 10 Jahren, 9 Spieltage vor Schluss, theoretisch noch in Schlagdistanz zum 1. Platz?
Ich habe das Gefühl, dass manche nur dann zufrieden sind, wenn wir die Liga absolut dominieren und jeden Gegner gnadenlos aus den Stadien schießen. So dominant ist kein Verein in einer Liga, vielleicht mit Ausnahme des FCB. Nennt das relativieren oder sonstwas, ist mir egal.

08.04.2021 - 12:11 - rwe-pit

@AV
Aber nutzen diese Ausreden um 7 fehlende Punkte gegen Wiedenbrück und Ahlen zu rechtfertigen? Setz doch unseren Etat ins Verhältnis zu den unteren Teams, gegen die wir nicht gewonnen haben. Wie viel soll man noch ausgeben, um gegen diese Mannschaften zu gewinnen?
Dein bestes Statement ever! Das trifft es genau! Chapeau!

08.04.2021 - 12:10 - Sch'tis

AV... Perfekt formuliert !!!

Du triffst den Nagel direkt auf'em Kopf !!!

Seit Wochen spielt nicht nur die Mannschaft schlecht auf Gegners Plätzen, seit Wochen sehe ich auch beim Trainer keine Weiterentwicklung mehr.
Die Rückrunde ist bis auf 2 Ausnahmen an Langeweile kaum zu unterbieten.

Mit der Auffassung, der Einstellung und Umsetzung sehe ich zur neuen Saison beim Trainer unser größtes Problem.

Aber was soll, im Verein scheint die Welt ja wie zig Jahre zuvor in Ordnung zu sein, gehen wir halt in die nächste Regionalliga Saison.
Ziehen den Fans mit Marschrichtungen und Ankündigungen wieder von vorne startend das Geld aus der Tasche.

WIR WERDEN AUCH IN 20 JAHREN NOCH REGIONALLIGA SPIELEN !!!

Und auch dann läuft immer noch die gleiche Schallplatte von 2010 !!

08.04.2021 - 12:05 - Gregor

@hoelwil
Da bist du aber nicht gut informiert. RWE hat aktuell einen Punkteschnitt von 2,13/ Spiel. Haargenau wie letzte Saison beim Abbruch. Aufgestiegen ist da bekanntlicherweise Verl mit 2,41 Punkte/ Spiel. Und Rödinghausen hatte letzte Saison sogar 2,42 Punkte/ Spiel. Mit einem Punkteschnitt unter 2,13 sind in den letzten 8 Jahren nur 2 Vereine am Ende aufgestiegen. Nämlich Viktoria Köln und Bor. M’gladbach. Und mit der Supersaison gebe ich dir für die Hinrunde absolut Recht. Die Rückrunde ist dafür aber schon eine mittlere Katastrophe.

Beitrag wurde gemeldet

08.04.2021 - 11:51 - Außenverteidiger

Wie hoch ist unser Etat hoelwil? Was ist, wenn im nächsten Jahr auch ein Konkurrent erfolgreich punktet? Wie hoch war der Etat die letzten 13 Jahre im Vergleich zu diesen?

Deine Ausreden nutzen eventuell die Spieler. Das Problem der U23 Teams ist systemisch. Aber nutzen diese Ausreden um 7 fehlende Punkte gegen Wiedenbrück und Ahlen zu rechtfertigen? Setz doch unseren Etat ins Verhältnis zu den unteren Teams, gegen die wir nicht gewonnen haben. Wie viel soll man noch ausgeben, um gegen diese Mannschaften zu gewinnen?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

08.04.2021 - 11:41 - hoelwil

Der RWE hat Punktemässig eine Supersaison gespielt. In den letzten 13 Jahren RL West hätte das immer zum Titel gereicht. Dieses Jahr wollte Dortmund mit Gewalt hinter den Bayern her, in die 3 Liga. Mit einem 3 Liga Etat von ca. 5 Mio und dem Einkauf von Trainer Maassen hat das auch geklappt. Gratulation BVB , aber mit der Europa Liga Quali seid ihr aber auch korrekt bestraft. Denn Essen und andere Traditionsvereine in der RL West haben das nicht verdient.

Beitrag wurde gemeldet

08.04.2021 - 11:32 - Außenverteidiger

@jaja07: Was sagst du eigentlich zu den fehlenden Punkten gegen Amateurteams. Spielt unser RWE mit Wiedenbrück oder Ahlen in einer Liga?

@Superlöwe: Saustarker Einwand. Was ist mit der Entwicklung. Also Geduld hatten fast alle Fans, aber wo ist die Weiterentwicklung der jungen Spieler? Verdienen sie nicht deshalb mehr Geld, weil man die Entwicklung einplant? Zahlen sie jetzt Geld zurück oder haben sie sich am Verein, den Fans und Menschen über u. A. das Kurzzeitaebeitergeld hinterhältig bereichert?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

08.04.2021 - 11:28 - Superlöwe

Und übrigens,

wo ist eigentlich die Weiterentwicklung unserer Treffnixspieler im Sturm?????

Da ist aber mal gar nichts zu erkennen!!!!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

08.04.2021 - 11:26 - Superlöwe

Meine Güte ist das langweilig!
Ich kann es nicht mehr hören, und ich kann es auch bald nicht mehr lesen!

Unser Trainer ist mit der Leistung zufrieden und kann keinen Vorwurf machen.

Das ist mir klar, schließlich ist er ja auch für unsere Schlafwagentaktik verantwortlich!!!

Ich kann diesen lahmen Mist nicht mehr sehen, ich will LEIDENSCHAFT, MUT, KAMPF BIS ZUM UMFALLEN und wenn es sein muss auch BLUT AM PFOSTEN.

Wenn es dann nicht klappt ist alles in Ordnung, aber so?

08.04.2021 - 11:04 - Jaja07

@rwe-pit, alles gut. Die 2. Mannschaft der KGaA spielt leider jetzt schon in einer anderen Liga.

08.04.2021 - 10:31 - Sch'tis

Und immer die gleiche Schallplatte....

BlaBla

08.04.2021 - 10:16 - MasterMick

Ja, es wird wohl nicht mehr reichen für den Aufstieg. Aber: Ich finde, dass wir seit 2 Spieltagen wieder so langsam den RWE der Hinrunde sehen. Gegen Kacke 05 gab es wieder das Pressing und ein flottes Spiel nach vorne, ohne die vielen Umwege über Davari. Und so haben wir m. E. auch gegen Rödelhausen begonnen - bis, ja bis der blöde, umstrittene Freistoß mit dem Tor kam. Dass eine Mannschaft dann erstmal verunsichert ist, ist völlig normal. Aber schon zu Ende der 1. HZ sah es wieder etwas, in der 2. HZ deutlich besser aus. Auch jetzt suchten die Rot-Weissen oft (nicht immer) den schnellen Weg nach vorn udn schafften es einige Male auch recht schön. Die Schwäche im letzten Drittel war auch hier wieder zu sehen - und im Moment regelt's halt auch kein Engelmann. Und so trudelten wir dann schließlich ins Remis. Der Aufstieg wurde aber nicht in Rödeldingsbums verspielt, sondern in einigen schwachen Partien der Rückrunde.

08.04.2021 - 10:04 - Ronaldo

Die Pause von ca. 3 Woche hat dem Tam nicht gut getan und dann kam direkt die Klatsche in Düsseldorf etc. Spätestens nach dem Flop in Ahlen ist die "Messe" gegessen, Man soll doch aufhören, sich selbst zu belügen und dann immer die Leier": Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf, sich war zufrieden etc!!! Die Mannschacft ist nicht reif für den Aufstieg, denn es gibt v.a.D. in der Offensive eine Baustelle., es werden Sspsieler durchgezogen, die höchstens mittlereren Regio-Ansprüchen gengen. Leichter wird es in der kommenden Saison auf keinen FALL!!!

08.04.2021 - 10:03 - rwe-pit

jaja07
Als Sportsmann akzeptiere ich natürlich auch deine Meinung, teile sie aber nicht. Der größte Fan oder Fußballkenner zu sein, habe ich nie behauptet. Kritisch und nicht weichgespült zu sein, dass nehme ich schon für mich in Anspruch.

08.04.2021 - 09:59 - Ronaldo20

Ausenverteidiger Gottseidank sind sie nicht Vorstand was Sie für ein Mist schreiben. Wenn Sie im Vorstand währen hätten wir nicht ein Spieler

08.04.2021 - 09:56 - Jaja07

@rwe-pit, Schande über mein Haupt. Das macht dich natürlich zum größten Fussballexperten und allergrößten RWE Fan aller Zeiten :)))

Beitrag wurde gemeldet

08.04.2021 - 09:56 - Außenverteidiger

@jaja: Das schöne am Aufstiegskampf ist folgendes: Jedes Jahr gibt es zwei bis drei TopTeams. Um das Gewinnen kommen wir nicht herum. 7 Punkte weniger gegen Ahlen und Wiedenbrück sind einfach nicht zu erklären.

Rwe-pit hat recht, wenn es um die Betrachtung der Truppe geht. Wir haben eine Vollprofimannschaft. Natürlich fehlen uns gewisse Möglichkeiten. Jedoch muss jeder Spieler für einen gesunden Schlafrythmus und eine top Ernährung sorgen. Wenn jemand Vater oder ähnliches wird, soll er zur Not ins Hotel. Es kann nicht sein, dass durch den Lebensstil, ein ganzer Verein leidet. Der Verein ist größer als wir alle.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

08.04.2021 - 09:30 - rwe-pit

@jaja07
Du solltest wissen, dass unsere Mannschaft auch eine Vollprofimannschaft ist. Wir haben nämlich keine Feierabendfußballer in unseren Reihen. Außerdem braucht du mir nicht erzählen zu welchem Verein ich halten soll. Mein Herz hängt seit 55 Jahren an unserem RWE. Ich war das erste Mal 1966 im GMS und du? Ich habe tausende von Mark und Euro für unseren Verein ausgeben und du? Deshalb muss ich nicht wie ein Lemming hinter den Fehlentscheidungen unserer Führungsriege hinterlaufen und alles abnicken. Jetzt kommst du!

Beitrag wurde gemeldet

08.04.2021 - 09:23 - Außenverteidiger

Was definitiv erfolgen muss, warum an Endres, Dorow, Kefkir und Platzo festgehalten wird/wurde. Vor allem im Vergleich zu ihrem Einkommen. Der kommende Gegner hat einen Spieler mit 19 Toren in seinen Reihen????
Als Vorstand hätte ich mir diese Angestellten persönlich zur Brust genommen und ein Ultimatum gesetzt. Zunächst hätte man den Berater von erfolgreichen Spielern kontaktieren und das Gehalt erfragen müssen. Mit diesem Wissen erfolgt die klare Frage: Warum steht Spieler xy in der Torschützenliste über euch?

Die Vertragsgestaltung sollte wesentlich stärker an den Vereinsnutzen gekoppelt werden. Gerne kann jeder reich werden, aber nur im Sinne des Erfolges.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

08.04.2021 - 09:20 - Red-Whitesnake

Genau, Reihnie..,
warum führt man die Suche nach hätte, wenn und aber immer an, wenn man doch weiß, dass das Spiel/die Spiele gewonnen werden muss/müssen?
Das ist wie eine Schallplatte in Dauerschleife... und langweilig.
Man weiß es und hat den Stil nicht geändert, oder die Mannschaft hat/konnte es nicht umsetzen.
Durch 90% Ballbesitz gewinne ich keine Spiele von alleine.
Das RWE-Spiel sah in letzter Zeit immer sehr behäbig und kontrolliert aus.
Und das meistens von Beginn an.
Es gab immer wieder auch Phasen wo es in Ordnung war, aber ich hätte einfach erwartet, dass das grundsätzlich so ist, wenn man eine gute Ausgangsposition Anfang März ... und ein großes Ziel vor Augen hatte.
Das wurde einfach selber verschlafen, verspielt und vergeigt.
Andere Gründe/Ausreden braucht man eigentlich gar nicht mehr anführen oder suchen.
Man hatte es selber in der Hand.

08.04.2021 - 09:20 - Jaja07

@rwe-pit
Du schreibst hier jeden Tag einen Stuss, unglaublich. Wir werden leider "nur" 2. hinter einer Vollprofimannschaft mit Spielern die Bundesliga und aktuell sogar Champions-League spielen. Vielleicht solltest du Bayern Fan werden, damit deine Ansprüche befriedigt sind.

08.04.2021 - 09:04 - rwe-pit

@ Sportsfreund_1907
Volle Zustimmung! Nur sollte die Planung für die nächste Saison von Leuten vorgenommen werden, die diese Materie auch kennen. Unsere jetzige Führungsriege ist nur Weltmeister im Geld verbrennen. Der Trainer eingeschlossen. Bis heute hat sich noch niemand erklärt, warum wie hier schon unzählige Mal gefordert, in der Winterpause im Angriff nicht nachjustiert wurde. Geld war ja angeblich da. Wir sind gut aufgestellt im Angriff, für diese vollkommene Fehleinschätzung müssen Köpfe rollen, wie in jedem anderen Wirtschaftsunternehmen auch.

08.04.2021 - 09:00 - RWEimRheingau

Eine klare Erkenntnis, wir können nur Druck aufbauen wenn wir Spiele gewinnen. Aber Herr Trainer, warum fangen wir erst in der 2. HZ damit an? Es wird mittlerweile nur noch nach Gründen gesucht warum was nicht geklappt hat. Wenn es doch Gründe gibt und die erkannt werden, muss doch das Ziel sein es zu ändern. Das ständige Hadern mit ominösen Schiri-Entscheidungen bringt uns nicht weiter. Die viel und oft gepriesene Kaderqualität versetzt uns leider nur selten in die Lage dominant und zielorientiert den Gegner zu bespielen. Die Gegner wissen mittlerweile wie wir ticken und wie man den Schiri mit schauspielerischen Einlagen beeinflussen kann. Leider fallen die Amateurschiedsrichter zu oft darauf rein. Aber auch das wissen wir und stellen uns nicht darauf ein, z.B. mit schnellerem und direkterem Spiel in die Räume, weniger klein klein im Tackling mit dem Gegner, schnelleres Abspiel. Dafür müssen natürlich schnelle Spieler dasein, mit Auge und technischem Backround. Haben wir die oder eher nicht, ist das nicht das bevorzugte Spiel des Trainers? Jedenfalls entspricht das ständige hintenrum über den Torwart dem nicht so ganz. Ja, Plechaty ist so ein Spieler und verletzt, genau wie sein Pendant auf der Position, das ist sicherlich ein Nachteil und hat uns vielleicht schon Punkte gekostet. Es gibt viel zu tun bzgl. Kaderplanung für die nächste Saison, hoffentlich haben die Verantwortlichen ein gutes Händchen! In Rödinghausen spielt so einer, der gestern sogar ein schönes Tor gemacht!

08.04.2021 - 08:52 - Sportsfreund_1907

Die Herren Neidhardt und Uhlig machen sich langsam lächerlich. Sie sollen sich einfach mal eingestehen das es wieder nicht reicht. Fertig aus. Als selbsternannter Titelfavorit muss man souveräner durch die Saison gehen und die "einfachen" Spiele souverän gewinnen sowie die "schweren" Spiele nicht verlieren. Der BVB II macht es vor wie es geht. Unsere Verantwortlichen haben von Anfang an den Mund zu voll genommen und immer vom Aufstieg gelabert – das weckt natürlich Begehrlichkeiten. Jetzt, wo das Ziel zu 99,5% verfehlt wird werden Schiedsrichter und die zweiten Mannschaften vorgeschoben. Man wußte zu Beginn der Saison welche Teams in der Liga sind und angebliche Fehlentscheidungen gleichen sich im Laufe der Saison aus. Ich erinnere kurz an das RWO Spiel – da hätte man noch einen 11er gegen uns pfeifen müssen! Also liebe Leute, Mund abputzen und die neue 4.Liga-Saison SORGFÄLTIG planen, denn dann wartet nicht nur ein Team als Konkurrent auf uns sondern mehrere oder glaubt jemand das Münster, Köln, RWO oder der Absteiger aus Uerdingen nicht aufsteigen wollen???

08.04.2021 - 08:50 - rwe-pit

Für diese Gurkerei will er und Herr Uhlig noch drei Punkte geschenkt bekommen? Die machen unseren Verein immer lächerlicher. Kriegen rein gar nichts gebacken und schieben die Schuld auf andere. Peinlich! Münster hat gestern geliefert und wir haben wieder versagt. Nächste Saison rennen wir dann den Preußen hinterher.

Beitrag wurde gemeldet

08.04.2021 - 08:49 - Außenverteidiger

Vielleicht kann man den Golz als Torhüter einsetzen. Der Davari wackelt mir zu sehr und man muss noch einmal den Freistoß von einem Torhüterexperten analysieren lassen.

Was man sich als Fan ernsthaft fragen muss, warum die letzten 30-20 Minuten anders gespielt wurde,als zuvor? Ab der Minute 0 war doch klar, dass man passiv spielend ein Gegentor kassiert und nur ein Sieg zählt.

Passiv kann man nur spielen, wenn die Offensive Gefahr ausstrahlt. Außer Engelmann und Cedi freut sich jeder auf unsere Offensive. Nach dem Motto: "Geil, Spiel des Jahres und gegen RWE glänzen...."

Diese Frage sollte unsere Mannschaft beantworten.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

08.04.2021 - 08:28 - fuma1221!

Na, dann bin ich ja beruhigt, dass wir wieder ein starkes Essener Spiel gesehen haben.. Leg mal ne neue Platte auf, wird langweilig!