Startseite » Fußball » Regionalliga

RL
RWE-Coach enttäuscht: “Man darf sich nicht solche Fehler leisten“

(0) Kommentare
Konnte nicht zufrieden sein: RWE-Coach Christian Neidhart.
Foto: Tillmann.

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen kassierte beim 1. FC Köln II eine 1:2 (0:2) -Niederlage und verlor die Tabellenführung. RWE-Coach Christian Neidhart ärgerte sich über die Defensivleistung im ersten Durchgang.

Rot-Weiss Essen reiste mit sechs Liga-Siegen in Serie ins Südstadion, um sich dort mit der U21 des 1. FC Köln zu messen. Auch wenn RWE am Mittwoch im Niederrheinpokal-Habfinale 4:6 nach Elfmeterschießen gegen den SV Straelen verlor, war das Selbstvertrauen groß. „Keiner muss sich Sorgen machen, dass wir Sonntag nicht frisch sind. Wir stehen wieder auf, indem wir drei Punkte aus Köln mitnehmen“, betonte Kapitän Marco Kehl-Gómez vor dem Duell beim Tabellenfünften.

Der Plan scheiterte: RWE kassierte bei Köln II eine 1:2-Niederlage und damit einen herben Rückschlag im Aufstiegskampf. Essen musste sich die vierte Saisonpleite selbst zuschreiben. In der ersten Hälfte leistete sich die Elf von RWE-Coach Christian Neidhart sehr viele einfache Ballverluste und lud den Gegner zum Tore schießen ein. FC-Stürmer Tim Lemperle war der Nutznießer und traf doppelt (10.,27.). Dennis Grote verschoss zudem einen Elfmeter (29.). Die Essener spielten nach dem Platzverweis gegen Vincent Geimer über eine Stunde lang in Überzahl. Es reichte aber nicht mehr zu einem Remis oder Sieg. Grote konnte in der 60. Minute nur auf 1:2 verkürzen.

Neidhart: “Die Enttäuschung ist brutal groß“

Neidhart war nach dem Abpfiff niedergeschlagen: „Die Enttäuschung ist brutal groß. Wenn man so eine erste Hälfte spielt und so eine hohe Fehlerquote hat, dann hast du es aber auch nicht verdient. Wir haben in der ersten Halbzeit schlecht verteidigt, obwohl der Gegner nur mit einem Stürmer gespielt hat. Einer von unseren Innenverteidigern hätte immer an Lemperle dran sein müssen, damit der andere absichern kann. Das haben sie nicht gemacht, in der zweiten Halbzeit wurde es dann deutlich besser. Als Spitzenmannschaft darf man sich nicht solche Fehler leisten.“

Weil Borussia Dortmund II im Parallelspiel mit 3:1 beim SV Straelen gewinnen konnte, rückt die Meisterschaft in weite Ferne. Die BVB-Reserve hat einen Punkt Vorsprung auf die Rot-Weissen und dazu zwei Partien weniger absolviert. Den Titel hat der 52-jährige Fußballlehrer fast abgehakt: „Darüber brauchen wir nach dem Spiel nicht zu reden. Die Hoffnung ist nur noch minimal. Das war nicht die Leistung, die wir in der Phase hätten abrufen müssen. Es ist sehr schade.“

RWE empfängt Sportfreunde Lotte – Fans können mit Losglück dabei sein

Am Mittwoch steht für RWE die letzte Englische Woche an, wenn die Sportfreunde Lotte an der Hafenstraße gastieren. Diese Partie findet sogar vor Zuschauern statt - es wurden 500 Tickets unter allen Dauerkarteninhabern verlost, zusätzlich dazu können vollständig geimpfte und genesene Dauerkarteninhaber das Spiel besuchen.

(0) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.