RL West

RWE an Düsseldorf II-Stürmer interessiert

Stefan Loyda
06. Juni 2019, 19:14 Uhr

Foto: Micha Korb

17 Spieler hat Rot-Weiss Essen für die kommende Saison unter Vertrag, davon in Nico Lucas und Cedric Harenbrock nur zwei U23-Spieler. Nach Informationen dieser Redaktion ist der nächste bereits im Anmarsch.

Demnach sollen die Essener an den Diensten von Joshua Endres (22) von der zweiten Mannschaft von Fortuna Düsseldorf interessiert sein. Dort hatte er in der vergangenen Saison 25 Einsätze zu verzeichnen. Dabei erzielte er in der abgelaufenen Regionalliga-Saison fünf Treffer und konnte drei weitere vorbereiten. Einen davon erzielte er beim 1:1-Unentschieden der Landeshauptstädter gegen RWE.

Seine fußballerische Ausbildung erhielt der 22-jährige Mittelstürmer unter anderem bei RasenBallsport Leipzig, in dieser Zeit kam er auch auf drei Einsätze für die deutsche U19-Nationalmannschaft. Von der zweiten Mannschaft der Leipziger zog es ihn dann 2017 in den Westen zum KFC-Uerdingen. Dort wurde er nach dem Aufstieg in die 3. Liga wieder aussortiert und wechselte kurz vor Transferschluss zur U23 von Fortuna Düsseldorf. Nun könnte ihn sein Weg zu RWE führen.

Der RWE-Kader für die Saison 19/20

Tor: Robin Heller, Marcel Lenz.
Abwehr: Philipp Zeiger, Daniel Heber, Marco Kehl-Gomez, Alexander Hahn, Felix Herzenbruch.
Mittelfeld: Dennis Grote, Kevin Grund, Cedric Harenbrock, Jonas Erwig-Drüppel, Jan-Lucas Dorow, Nico Lucas.
Angriff: Kevin Freiberger, Florian Bichler, Marcel Platzek, Enzo Wirtz.
Zugänge: Dennis Grote (Chemnitzer FC), Marco Kehl-Gomez (1. FC Saarbrücken), Alexander Hahn (FC Homburg), Jan-Lucas Dorow (Wormatia Worms), Felix Herzenbruch (SC Paderborn)
Abgänge: Timo Brauer, Timo Becker, Robin Urban, Nicolas Hirschberger, Boris Tomiak, Ismail Remmo, Lukas Raeder, Benjamin Baier, Max Wegner, Noah Korczowski (alle Ziel unbekannt), David Jansen (Karriereende), Lukas Scepanik (MSV Duisburg), Tolga Cokkosan (Wattenscheid 09)

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

07.06.2019 - 16:53 - Bierchen

Uups Ronaldo, die "20" vergessen.

07.06.2019 - 16:53 - Bierchen

# Ronaldo
Sorry, aber Fußball bzw. eine Fußballsaison ist kein Glücksspiel.
Mit eine Mannschaft zusammen stellen und hoffen das es klappt hat das überhaupt nicht zu tun.
Etliche Faktoren sind zum gelingen erforderlich und alle sind mehr oder weniger planbar.
Der Verein, der am besten geplant hat, steigt auf. So einfach ist das.
Was das für den RWE der letzten 10 Jahre heißt kannst Du Dir denken.

Erfolg ist zum größten Teil eben planbar. Natürlich!
Erfolg kann man so planen das der Faktor "Glück" oder auch "Pech" nur marginal bleiben.
Besonders den Faktor "Pech" kann man gut händeln.
Am Beispiel Verletzungspech z.B. den Kader von vorherein groß genug planen oder eine gute orthopädische Behandlung garantieren.

07.06.2019 - 15:24 - wb.

lt..dem vorstand will man ein team was in der lage ist vorne mitzuspielen. (erklärung vom märz in verbindung mit der bekanntgabe
des sponsors).habe auch "obere regionen"gelesen.
was ist daran nicht zu verstehen?
seit jahren besteht zwischen unserem tabellenplatz und der spitze in dieser klopperliga eine kluft. nur zb.rödinghausen als
3.oder 4.hatte jetzt fast 20p mehr als rot-weiss.
diese kluft soll geschlossen werden.also erstmal ein team zusammen bekommen,was einfach besser ist.,spielt und kämpft.
dann hätte rot-weiss schon viel geschafft!
der ruf nach dem aufstieg bringt da jetzt nicht viel. wer da mit allem zufrieden ist und ständig allen verantwortlichen
huldigti ist auch auf dem holzweg.
hoffe mal,die sl. hat jetzt ein "glückliches händchen".rwe

07.06.2019 - 14:39 - Ronaldo20

Bierchen. Ich habe nicht gesagt das man den Aufstieg nicht will
Es spricht nur keiner Öffentlichkeit davon
Was soll den der blödsin Essen will keinen Aufstieg
Aufstieg kann man nicht planen natürlich wehrt sich keiner wenn es so kommt
Wenn alle bei RWE ihre negative Einstellung hätten gäbe es nie Hoffnung nie

07.06.2019 - 14:09 - Bierchen

# Ronaldo20
Ach so, "Essen will gar keinen Aufstieg mehr".
Dann heißt das Motto für die nächste Saison also "Essen will sich stabilisieren"?!

Macht sich bestimmt gut auf der Rot- Weiss- Homepage :-):

"Zusammen nach nirgendwo- Essen will erst die Stabilisation"!

07.06.2019 - 14:01 - Bierchen

# mistfink
Und Du bist der Oberexperte!

Wir, die Fans haben uns mal gar nichts zuzuschreiben.
Seit Jahrzehnten zweit-, wenn nicht sogar erstligareif.
Bedingungsloser Support der in allen deutschen Regionalligen seinesgleichen sucht.
Also erzähl' uns hier keinen Tinnef!

Nach einer unglücklichen Niederlage stellt niemand was in Frage. Was redest Du?
Aber nach 10 "unglücklichen" Spielzeiten darf der zahlende Fan wohl auch mal was sagen.
Besonders wenn die großtönig angekündigte, und vom gutgläubigen Fan mitbezahlte,
Hoch3- Saison schon nach sechs Spieltagen schon verpufft ist.

Ein bisschen mehr darf es dann schon sein.
Auch im Denken vor dem Schreiben!

07.06.2019 - 13:49 - mistfink

Es ist, wie vor jeder Saison, mal wieder ganz schön lustig hier. Glaubt eigentlich wirklech ernsthaft jemand, dass wir um den Aufstieg mitspielen werden ?
In der abgelaufenen Saison hätte das klappen können, da hatten wir nach 6 Spieltagen 15 Punkte auf der Habenseite.
Eine einzige unglückliche Niederlage hat dann gereicht, dass jede Flitzpiepe die ein Internet hat, alles und jeden in Frage gestellt hat.
Und genauso wird es auch kommende Saison sein, sollten wir einen vernünftigen Ligastart hinlegen.
Die Zeiten, als Spieler unbedingt für RWE spielen wollten wegen der geilen Fans, sind schon lange vorbei.
Heute heißt es: ich geh´zum RWE, trotz der Fans.....
Haben wir uns alle selbst zuzuschreiben. Aber viel einfacher ist ja einen Trainer oder, schlimmer, einen 20 jährigen Nachwuchskicker zum Sündenbock
zu machen.
Willkommen im Expertenland Essen

07.06.2019 - 11:17 - Ronaldo20

Bierchen Sie reden immer und viele andere auch vom Aufstieg?
Ich habe das Wort noch von keinem gehört weder Nowak noch Titz noch Uhlig
Sie sagen wir wollen uns oben Stabilisieren

07.06.2019 - 11:01 - wb.

die ansage war,noch u23-spieler holen zu wollen.da werden noch manche kommen,die "vom papier her"den ansprüchen einiger hier nicht
genügen werden.hinterher ist man meistens schlauer.für die jungen spieler ist das eine grosse chance und für rw eine perspektive.
weiter so!

07.06.2019 - 10:26 - Bierchen

Vom Gefühl her würde ich sagen das wir für den Aufstieg eher einen 20, besser 25- 30 Tore Mann brauchen.
Oder??

07.06.2019 - 09:36 - Bacardicola

@Bierchen
Man darf aber nicht vergessen dass Endres ein U23 Spieler ist.
Und für diese Sparte halt ich es am schwierigsten richtig Qualität dazu zu gewinnen.
Vom Gefühl her würde ich sagen das Endres in Ordnung geht.

07.06.2019 - 09:29 - Bierchen

Mal ganz ehrlich,
was macht einen Stürmer in 25 Spielen mit 1.979 Spielminuten in der Saison 18/19 und
gerade mal 5 Törchen und 3 Vorlagen für einen Verein der aufsteigen will so interessant??
Klar kann sich Endres noch entwickeln, aber . . . . . .

Bei mir würden alle Regionalliga- Stürmer mit unter 13-14 Toren per se durch's Raster fallen
wenn ich Aufstiegsambitionen hätte. Junge 5.- Liga Stürmer ab 18-20 Toren wären interessant.
Gerne auch aus (unteren) ausländischen Ligen. Da laufen jede Menge Top- Leute für kleines Geld rum!

Marlon Ritter hätte ich gerne bei uns gesehen. Essener Jong.
Der mit Pröger und einem Alt- Star Mölders auf Abschiedstournee in der 3. Liga.
Da brauchste gar keinen Torwart weil Vorne die Post abgeht.

Rock'n'Roll!!!

Ach was soll das schwelgen . . . neuer Anlauf mit hoffentlich fähigerem Personal!

07.06.2019 - 08:46 - Malocher74

Die große Frage ist für mich eher ob Freiberger überhaupt mal wieder mehr als ein Spiel nacheinander spielen kann...so oder so muss auf der Position also noch nachgelegt werden.

06.06.2019 - 23:25 - Bacardicola

Im Sturm komplett ???
Kann mir nicht vorstellen, das Wegner für Endres weichen musste.
Da kommt noch ein anderer für vorne !

06.06.2019 - 22:42 - chippolueg

Jaaaaaaaaa!!! Mein ABSOLUTER Wunsch-Spieler! Jetzt noch den Golley, dann ist der Sturm komplett!!! *freu*

06.06.2019 - 22:07 - magic75

Was ich beim KFC und teiilweise auch bei Fortuna von ihm gesehen habe, fand ich vielversprechend. Ob's für RWE was ist bzw. passt, wird man sehen, wenn er dorthin geht. Finde das planungstechnisch sehr positiv, was bei RWE passiert. Für meinen laienhaften Blick von außen ein bisschen zu viel in die Breite investiert und ein bisschen zu wenig in die Spitze bislang - und gerade diese sogenannten "Unterschiedspieler" braucht es halt auch. Aber gewiss kommt da auch noch was. So oder so: Alles Gute dem RWE - auf ein baldiges Aufeinandertreffen in Liga 3!