Rücktritt: Kessen nicht mehr Trainer

16.10.2018

DSV 1900

Rücktritt: Kessen nicht mehr Trainer

Foto: Tanja Pickartz

Der Fußball-Landesligist Duisburger SV 1900 muss die Trainersuche, die für die neue Saison ohnehin läuft, intensivieren.

 „Man kann nicht drei Herren dienen“, sagte Jörg Kessen, der sein Traineramt mit sofortiger Wirkung niedergelegt hat. Bis auf weiteres übernehmen die Co-Trainer Volker Dörr und Damian Opdenhövel die Verantwortung.

„Meine Arbeit, die neue Fußballschule und der Trainerjob beim DSV waren nicht mehr unter einen Hut zu bringen“, sagt Kessen. „Oft kam ich nach der Mannschaft auf den Trainingsplatz oder musste ganz absagen.“ Die Entscheidung fiel dem früheren MSV-Profi nicht leicht, schließlich arbeitete er jahrelang als Sportlicher Leiter und Trainer an der Düsseldorfer Straße. „Diese Mannschaft hat einen tollen Charakter und liegt mir am Herzen. Ich werde mir auch weiter die Spiele ansehen.“ Sein Bruder Ralf Kessen hatte als Sportlicher Leiter ohnehin das Ziel, den Trainer für die kommende Saison bis Weihnachten zu finden. „Wir müssen sehen, was sich nun ergibt“, sagt Ralf Kessen. Dörr und Opdenhövel sind schon öfter eingesprungen. „Aber es ist etwas anderes, ob man das für zwei, drei Wochen oder bis auf weiteres macht“, so Dörr. WAZ


Kommentieren

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken