Rode-Wechsel zu Frankfurt fix

27.12.2018

Dortmund

Rode-Wechsel zu Frankfurt fix

Im Anflug auf Eintracht Frankfurt: Sebastian Rode. Foto: dpa

Wie erwartet wechselt Sebastian Rode auf Leihbasis vom Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund zu Eintracht Frankfurt. Das gaben die Vereine am Donnerstagmittag bekannt. Der Leihvertrag gilt bis zum Saisonende am 30. Juni 2019. Rodes Vertrag beim BVB läuft noch ein Jahr länger.

Rode kehrt viereinhalb Jahre nach seinem Abgang zurück nach Frankfurt. Zwischen 2010 und 2014 kam er in 108 Pflichtspielen für die Eintracht zum Einsatz und erzielte dabei fünf Tore. "Wir sind überzeugt, die Qualität des Kaders mit Sebastian, einem absoluten Teamplayer, weiter anzuheben. Er hat in den vergangenen vier Jahren beim FC Bayern und in Dortmund viel an Erfahrung gewonnen, die uns nun zu Gute kommen wird. Charakterlich passt Sebastian ganz hervorragend in unser Team. Wir haben ihn in den vergangenen Wochen und Monaten genau unter die Lupe genommen und haben feststellen können, dass er seine Verletzung komplett überwunden hat. Wir sind der Überzeugung, dass diese Lösung für alle Parteien ein Gewinn ist", sagte Frankfurts Sportchef Fredi Bobic.

Rode, den der BVB im Juli 2016 für zwölf Millionen Euro vom FC Bayern geholt hatte, bestritt aufgrund zahlreicher Verletzungen in zweieinhalb Jahren nur 24 Pflichtspiele für die Borussia (ein Tor), zwei davon in dieser Saison für das Regionalligateam. Zum Bundesligakader gehörte er aber noch nicht. Er hofft auf Spielpraxis bei der Eintracht. "Ich bin sehr glücklich darüber, endlich wieder voll angreifen zu können. Ich habe die Zeit bei der Eintracht und vor allem die Fans in toller Erinnerung und es ist schön wieder hier zu sein. Das Team steht sehr gut da und hat viel vor in den kommenden sechs Monaten. Dazu möchte ich natürlich meinen Beitrag leisten", sagt Rode.

Rode fliegt am 4. Januar 2019 mit dem Eintracht-Team ins Trainingslager in die USA. aer

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Personen

Rubriken