RL

Regionalliga West: Drei "Sechs-Punkte-Spiele" zum Rückrundenauftakt

15. Januar 2021, 10:40 Uhr
Im Bonner Sportpark Nord kommt es zum Duell zwischen dem Bonner SC und Sportfreunde Lotte. Foto: Micha Korb

Im Bonner Sportpark Nord kommt es zum Duell zwischen dem Bonner SC und Sportfreunde Lotte. Foto: Micha Korb

Am Samstag startet die Fußball-Regionalliga West in die Rückrunde. In drei Duellen geht es gleich in direkten Duellen zwischen den Sorgenkindern der Liga los. RevierSport hat die sogenannten "Sechs-Punkte-Spiele" unter die Lupe genommen.

Wenn man einen Blick auf die Regionalliga-West-Tabelle wirft, dann wird einem die Bedeutung der folgenden drei Begegnungen schon sichtbar. Mit dem VfB Homberg, Wuppertaler SV, Sportfreunde Lotte, Rot Weiss Ahlen und Bonner SC stehen aktuell fünf Mannschaften auf deinem Abstiegsplatz. Der SV Lippstadt liegt nur einen Zähler über der Roten Zone. Und alle sechs genannten Teams bestreiten zum Rückrundenauftakt Spiele gegen einen Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt. Eine kleine Übersicht der drei "Sechs-Punkte-Spiele".

Rot Weiss Ahlen gegen Wuppertaler SV

Zu diesem brisanten Duell kommt es im Münsterland. In der Tabelle trennen die Teams - Ahlen (13 Zähler, Wuppertal (16) - nur drei Punkte.


Vor allem für beide Trainer dürfte die Begegnung eine besondere sein. Ahlens Andreas Zimmermann (51) war zwischen Juli 2019 und Oktober 2019 Cheftrainer des WSV. Nach fünf Siegen, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen wurde er vom damaligen Sportdirektor Karsten Hutwelker von seinen Aufgaben entbunden. Ein Großteil der WSV-Fans war verärgert, Zimmermann schwer enttäuscht. Ein fader Beigeschmack blieb. 

Ähnlich die Situation beim heutigen WSV-Coach Björn Mehnert (44). Er hatte zur Saison 2020/2021 Rot Weiss Ahlen übernommen und musste nach einer langen Negativserie am 16. November 2020 gehen. Wenige Wochen später heuerte er jedoch bei seinem Herzensklub, bei dem er schon als Profi aktiv war, Wuppertaler SV an. "Hier geht es nicht um Zimmermann oder Mehnert. Es geht um drei sehr wichtige Punkte - für beide Klubs. Ich bin kein Mensch, der Rachegefühle besitzt oder dergleichen. Ich lebe auch nicht in der Vergangenheit. Was zählt, ist nur der Erfolg des WSV. Wir wollen einfach nur erfolgreich in die Rückrunde und das Jahr 2021 starten Ähnlich wird wahrscheinlich auch Andreas Zimmermann denken", sagt Mehnert vor der Rückkehr an die Werse, der auf sechs Winter-Zugänge zurückgreifen kann.

Das Spiel wird nicht im Wersestadion, sondern auf dem Kunstrasenplatz der Ahlener ausgetragen. An diesen hat RWA gute Erinnerungen. Kurz vor Weihnachten besiegte Ahlen den VfB Homberg auf dem Kunstrasen-Geläuf mit 5:1.

SV Lippstadt gegen VfB Homberg

An das Hinspiel werden sich die Lippstädter gerne erinnern. Am Homberger Rheindeich fuhren sie einen ihrer nur zwei Siege in der Hinrunde ein. Die Tore für den SVL fielen in der 1. und 90. Minute. "Ja, das war echt bitter für uns. Wir wollen es diesmal besser machen und haben auch realistische Chancen in Lippstadt etwas zu holen", betont VfB-Trainer Sunay Acar vor der Partie. Die Lippstädter liegen aktuell nur einen Punkt vor Homberg.

Neben dem Sieg in Homberg gewann Lippstadt auch gegen Rödinghausen. Jedoch hat Lippstadt, neben Wiedenbrück, die meisten Unentschieden der Liga geholt. Zehnmal gab es eine Punkteteilung. "Das können am Ende auch goldene Punkte sein", meinte Dirk Brökelmann, Manager des SVL schon des Öfteren. Doch am Samstag wollen die Lippstädter mit ihrem Rückkehrer Viktor Maier siegen. "Klar: Wir wollen mit drei Punkten in das Jahr 2021 starten", betont Brökelmann.

Bonner SC gegen Sportfreunde Lotte

Der Bonner SC ist das Tabellenschlusslicht der Regionalliga West. Mit Neu-Trainer Björn Joppe soll die Aufholjagd beginnen und auch gelingen. Gegen die Sportfreunde Lotte ist dabei ein Sieg fast schon Pflicht. Mut dürfte das jüngste 5:4 im geheimen Testspiel gegen Fortuna Köln machen.

Bleibt abzuwarten, wie die Bonner im ersten Pflichtspiel des Jahres den Abgang ihres besten Spielers, Burak Gencal (Wuppertaler SV), verkraften. Gencal war nicht nur Dreh-und Angelpunkt des BSC-Spiels, sondern mit fünf Toren auch bester Torjäger und fünf Vorlagen auch besten Vorlagengeber. Diese Lücke gilt es erst einmal zu schließen. Geld für einen externen, adäquaten Ersatz ist rar.

In Lotte ist die Situation eine ähnlich. Mit Andy Steinmann gehe die Sportfreunde mit einem neuen Trainer in das Jahr 2021. Lotte konnte bisher keine großen Transfers tätigen. Auch am Lotter Kreuz ist nur ein kleiner finanzieller Spielraum vorhanden. Es wird schwer für den einstigen Drittligisten die Klasse zu halten. Ein Sieg in Bonn würde sicherlich gut tun und vielleicht auch neues Selbstbewusstsein einimpfen. 

Die Spiele des 22. Spieltags im Überblick:

Samstag, 16. Januar, 14 Uhr
Rot Weiss Ahlen - Wuppertaler SV
SV Lippstadt - VfB Homberg
Bonner SC - Sportfreunde Lotte
SC Wiedenbrück - Rot-Weiss Essen
Rot-Weiß Oberhausen - FC Wegberg-Beeck
Fortuna Düsseldorf II - SV Straelen
Fortuna Köln - Bergisch Gladbach
Borussia M'gladbach II - FC Schalke 04 II
Preußen Münster - SV Rödinghausen
Sonntag, 17. Januar, 15 Uhr
Borussia Dortmund II - Alemannia Aachen
spielfrei: 1. FC Köln II



Kommentieren

15.01.2021 - 15:33 - jetzt erstrecht

Boah AV,
dein Duktus ist echt unerträglich!
Bitte nimm doch immer pünktlich und regelmäßig Deine Tabletten ein.
Falls Du das schon tust, dann lass Dir unbedingt schnellstens Deine Medikation neu einstellen.

15.01.2021 - 13:11 - Außenverteidiger

Was ist mit unserem Wut Duell gegen Wiedenbrück? Da geht's um ALLES. Der Start ist elementar wichtig und lasst das Pokalspiel in zwei Wochen auf die Bedeutung von Meineid zusammen detonieren.

Der Puls steigt im mentalen Schützengraben der Regiowestfront. Die innerliche Sprengung erfolgt endlich am Samstag um 14 Uhr. Die Motoren der Siegeshymnen erdonnern bereits zur Frühstückszeit, sodass der Schrecken vom Niederrhein die gesamte Nachbarschaft befriedigt. Denke mal für Meineider entfällt der Morgense*, weil wir definitiv geiler sind, als jede Meineidalte.