Die Regionalligisten bereiten sich auf die Restrunde vor. Hier ein Überblick über neue Transfers, Lizenzanträge und Verletzungen. 

News

Regionalliga: Transfers, Lizenzanträge und Verletzungen

13. Januar 2020, 10:37 Uhr

Wechselt nach Wegberg-Beeck: Meik Kühnel (Foto: Tillmann).

Die Regionalligisten bereiten sich auf die Restrunde vor. Hier ein Überblick über neue Transfers, Lizenzanträge und Verletzungen. 

Wuppertaler SV

Meik Kühnel hatte seinen Vertrag beim WSV aufgelöst. Nun hat er einen neuen Klub präsentiert. Der Mittelfeldmann wechselt zum Mittelrhein-Oberligisten FC Wegberg-Beeck.

Pech für den Wuppertaler SV. Noah Salau hat sich einen Schlüsselbeinbruch zugezogen und fällt lange aus. Die beiden Testspieler Thilo Wilke und Gor Agbalyan werden wohl nicht verpflichtet.


Fortuna Köln

Regionalligist Fortuna Köln lässt Offensivspieler Kenan Dünnwald-Turan zum Bonner SC ziehen. Dünnwald-Turan wechselte im Sommer vom Wuppertaler SV in die Kölner Südstadt. Unter Trainer Thomas Stratos kam der Offensivmann in den ersten drei Ligaspielen gegen die U21 des 1. FC Köln, den SV Rödinghausen und die SG Wattenscheid 09 zum Einsatz. Zudem lief er in vier Spielen für die U23 in der Mittelrheinliga auf.


Bonner SC

Mittelfeldspieler Jan Holldack und der Bonner SC haben sich einvernehmlich über eine Vertragsauflösung verständigt. Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler erzielte in der Hinrunde drei Tore für die Rheinlöwen. Holldack wechselt zum Südwest-Regionalligisten VfR Aalen.


RWO

Rot-Weiß Oberhausen wird in dieser Saison die Drittliga-Lizenz beantragen. RWO-Boss Hajo Sommers betonte gegenüber dem Kicker: „Die Arbeit an Bilanzen und Testaten läuft. Wir sind im Plan und werden den Antrag stellen.“


Beim 33. Hallenfußballfestival der DJK Arminia Ibbenbüren erreichte Rot-Weiß Oberhausen den 3. Platz. Die neunköpfige Auswahl von Mike Terranova startete mit drei Siegen ins Turnier. Gegen den von Ex-Profi Oliver Reck trainierten Nord-Regionalligisten SSV Jeddeloh II waren die Rot-Weißen mit 3:1 erfolgreich. Mit 3:0 wurde der Wildcard-Gewinner TuS Recke aus der Bezirksliga besiegt. Und im letzten Gruppenspiel schossen die Rot-Weißen die U21 von Werder Bremen sogar mit 5:0 ab. Im Halbfinale unterlag das Team dann dem Ligakonkurrenten und späteren Turniersieger Sportfreunde Lotte nach hartem Kampf mit 7:8 im Neunmeterschießen. Nach regulärer Spielzeit stand es 4:4. Das Spiel um Platz 3 gestalteten die Rot-Weißen dann wieder erfolgreich. Gegen den Gastgeber gewannen die Kleeblätter mit 7:3. Mit neun Treffern wurde Raphael Steinmetz bester Torschütze des Turniers.

1. FC Köln U21

Die Kölner U21 bereitet sich in La Manga auf die Restrunde in der Regionalliga vor. Mit dabei sind auch drei bei den Profis ausgemusterte Spieler. Niklas Hauptmann, Matthias Bader und Vincent Koziello dürfen sich einen neuen Klub suchen und bestreiten bis dahin die Vorbereitung mit der Regionalliga-Mannschaft der Kölner. 

Kommentieren

13.01.2020 - 16:08 - knallroteressener

Ich sage mal, ihr seid die Hallenweltmeister

13.01.2020 - 16:07 - knallroteressener

Ja,jA sehr hochklassig. Toll ganz toll GWO

13.01.2020 - 16:05 - Frankiboy51

Ich sehe keinen Beitrag im Artikel zu Lizenzanträge oder ähnlich Intereßantem eines Eßener Vereins.
Warum kraken dann Eßener Mädchen hier rum ?

Ach, ich vergaß, Eßener Sponsor, Eßener Zeitung, Eßener www.

13.01.2020 - 15:58 - Frankiboy51

Sehr fein, war wohl ein hochklaßiges Turnier, bei dem´s 4 Siege und ein Unentschieden braucht um aufs Stockel zu kommen.
Da gibt's Juxveranstaltungen, da wird man bei 2 Siegen und 1 Remis zweiter und wird von Medien gefeiert.

Gratulation Rapha !
Gute Entscheidung Hajo !!

13.01.2020 - 13:23 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.