Real baut Bernabeu für 500 Millionen Euro um

02.04.2019

Ab Mai

Real baut Bernabeu für 500 Millionen Euro um

Foto: firo

Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat am Dienstag offiziell den Startschuss für den Umbau des Estadio Santiago Bernabeu gegeben. 

Präsident Florentino Perez gab Einblicke in die Details zur Renovierung der Spielstätte, die im Jahr 1947 eröffnet und seither mehrfach aufgehübscht worden war. Demnach soll der Umbau im Mai nach Saisonende der spanischen Liga beginnen und rund vier Jahre dauern. Die Kosten liegen Medienberichten zufolge bei über 500 Millionen Euro.

"Es wird das beste Stadion der Welt sein", sagte Perez. An der Kapazität von knapp über 80.000 Plätzen soll sich wenig ändern, stattdessen geht es dem Klub darum, das Bernabeu auf den modernsten Stand zu bringen. Dazu gehören eine komplett neue Fassade, ein verschließbares Dach und ein völlig neu gestalteter Vorplatz des Stadions. Das gesamte Gelände umfasst eine Fläche von 66.000 Quadratmeter. Im Inneren des Stadions soll eine 360-Grad-Videowand installiert werden. sid

Kommentieren

02.04.2019 - 19:03 - Bierchen

Alles nur noch pervers!
Wir wissen alle das es auch in Spanien nicht bei den 500 Millionen Baukosten bleiben wird.
Eher reden wir von 1 Milliarde Euro.
Das ist dann der Gegenwert von 3 Krankenhäuser mit 600- 700 Betten jeweils oder 20- 30 neuen Schulen.
Ich finde eine solche kranke Entwicklung bedenklich.

Spätrömische Verhältnisse!!!