Yunus Emre HSV II bestreitet am kommenden Sonntag, um 13:00 Uhr, eine Heimpartie gegen die SG Bockum-H. IV. Yunus Emre 2 befindet sich mit 13 Zählern am letzten Spieltag im sicheren Tabellenmittelfeld. In der Verteidigung der Gastgeber stimmt es ganz und gar nicht: 31 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Mit durchschnittlich mehr als 2,67 Treffern pro Begegnung ist die Offensivabteilung das Prunkstück von Yunus Emre HSV 2. Nach neun Spielen verbucht Yunus Emre HSV II vier Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen auf der Habenseite. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zehn Punkte aus den letzten fünf Partien holte Yunus Emre 2. Nach neun gespielten Runden gehen bereits 20 Punkte auf das Konto der SG Bockum-Hövel IV und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des Gasts stets gesorgt, mehr Tore als die SG Bockum-H. IV (40) markierte nämlich niemand in der Unna-Hamm Kreisliga D1. Gefahr geht insbesondere vom Angriff der SG Bockum-Hövel IV aus. Hier schlägt man im Schnitt mehr als viermal pro Partie zu. Die SG Bockum-H. IV wartet mit einer Bilanz von insgesamt sechs Erfolgen, zwei Unentschieden sowie einer Pleite auf.

Unna-Hamm Kreisliga D1

Gelingt SVF Herringen III die Trendwende?

11. Oktober 2019, 15:28 Uhr

Yunus Emre HSV II bestreitet am kommenden Sonntag, um 13:00 Uhr, eine Heimpartie gegen die SG Bockum-H. IV. Yunus Emre 2 befindet sich mit 13 Zählern am letzten Spieltag im sicheren Tabellenmittelfeld. In der Verteidigung der Gastgeber stimmt es ganz und gar nicht: 31 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Mit durchschnittlich mehr als 2,67 Treffern pro Begegnung ist die Offensivabteilung das Prunkstück von Yunus Emre HSV 2. Nach neun Spielen verbucht Yunus Emre HSV II vier Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen auf der Habenseite. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zehn Punkte aus den letzten fünf Partien holte Yunus Emre 2. Nach neun gespielten Runden gehen bereits 20 Punkte auf das Konto der SG Bockum-Hövel IV und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des Gasts stets gesorgt, mehr Tore als die SG Bockum-H. IV (40) markierte nämlich niemand in der Unna-Hamm Kreisliga D1. Gefahr geht insbesondere vom Angriff der SG Bockum-Hövel IV aus. Hier schlägt man im Schnitt mehr als viermal pro Partie zu. Die SG Bockum-H. IV wartet mit einer Bilanz von insgesamt sechs Erfolgen, zwei Unentschieden sowie einer Pleite auf.

FC Hamm 2011 trifft am 13.10.2019 auf SVE Heessen IV. Anpfiff ist um 13:00 Uhr. FC Hamm 2011 belegt momentan mit zehn Punkten den achten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 13:13 ausgeglichen. Die bisherige Ausbeute des Heimteams: drei Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen. SVE Heessen 4 präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 29 geschossene Treffer gehen auf das Konto von SVE Heessen IV. Das große Plus von SVE Heessen 4 ist die funktionierende Offensive, da durchschnittlich pro Spiel mehr als 3,22 Treffer erzielt werden. SVE Heessen IV förderte aus den bisherigen Spielen sechs Siege, ein Remis und zwei Pleiten zutage.

Am 13.10.2019, um 15:00 Uhr, kommt es zum Duell von SVF Herringen III gegen 1. FC Pelkum III. In der Defensive drückt der Schuh bei SVF Herringen III, was in den bereits 36 kassierten Treffern nachhaltig zum Ausdruck kommt. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte die Heimmannschaft in den vergangenen fünf Spielen. Die Ursache für das bis dato enttäuschende Abschneiden von 1. FC Pelkum III liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 30 Gegentreffer fing. Ein Sieg, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen stehen bis dato für 1. FC Pelkum III zu Buche. Die volle Punkteausbeute sprang für 1. FC Pelkum III in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

Die Zweitvertretung von 1. FC Pelkum will gegen Gurbet Spor Bergkamen die schwarze Serie von drei Niederlagen beenden. Der Offensivhunger von 1. FC Pelkum II ist gewaltig. Mehr als 2,88 geschossene Tore pro Spiel belegen das eindrucksvoll. Mit nur 13 Gegentoren stellt Gurbet Spor Bergkamen die sicherste Abwehr der Liga. Beeindruckend ist die Abschlussstärke von Gurbet Spor Bergkamen. Durchschnittlich trifft Gurbet Spor Bergkamen mehr als dreimal pro Begegnung. Gurbet Spor Bergkamen weist bisher insgesamt fünf Erfolge, ein Unentschieden sowie eine Pleite vor.

Kamener SC III bekommt es am 13.10.2019 mit VfK Nordbögge III zu tun. Das Spiel beginnt um 11:00 Uhr. Gegen die abschlussstarke Offensive von Kamener SC III ist kaum ein Kraut gewachsen. Im Schnitt lässt man hier das Netz häufiger als dreimal zappeln. Der Tabellenführer befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen 15 Punkte. Die Stärke von VfK Nordbögge III liegt in der Offensive – mit insgesamt 30 erzielten Treffern. Zu den drei Siegen und drei Unentschieden gesellen sich bei VfK Nordbögge III drei Pleiten.

Am 13.10.2019 treffen die Reserve von Germ. Flierich-L. und TuS 46/68 Uentrop IV aufeinander. Anstoß ist um 13:00 Uhr. Der Angriff ist bei Germania Flierich-Lenningsen II die Problemzone. Nur neun Treffer erzielte Germ. Flierich-L. II bislang. Mit mehr als 2,56 geschossenen Treffern pro Partie blickt TuS Uentrop 4 auf eine gut funktionierende Offensive. Nach neun ausgetragenen Partien ist das Abschneiden von TuS 46/68 Uentrop 4 insgesamt durchschnittlich: vier Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen. In den letzten fünf Partien rief TuS 46/68 Uentrop IV konsequent Leistung ab und holte neun Punkte.

Mehr zum Thema

Kommentieren