BSV Heeren steht bei TSC Kamen eine schwere Aufgabe bevor. Vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz von Türkischer SC Kamen. BSV Heeren hat also eine harte Nuss zu knacken. Nach 18 gespielten Runden gehen bereits 48 Punkte auf das Konto von TSC Kamen und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. An den Gastgebern gab es kaum ein Vorbeikommen, sodass die Hintermannschaft erst 13-mal überwunden wurde – bis dato der Bestwert der Unna-Hamm Kreisliga A2. Das große Plus von Türkischer SC Kamen ist die funktionierende Offensive, da durchschnittlich pro Spiel mehr als 3,67 Treffer erzielt werden. TSC Kamen ist noch ungeschlagen. Es stehen mittlerweile 15 Siege und drei Unentschieden zu Buche. Türkischer SC Kamen tritt mit einer positiven Bilanz von 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen an. BSV Heeren führt mit 24 Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Die Stärke der Gäste liegt klar in der Offensive. Im Schnitt werden pro Begegnung über 2,79 Treffer markiert. Die Saison von BSV Heeren verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat BSV Heeren sieben Siege, drei Unentschieden und neun Niederlagen verbucht. Neun Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für BSV Heeren dar.

Unna-Hamm Kreisliga A2

Bleibt TSC Kamen weiter ungeschlagen?

06. März 2020, 08:08 Uhr

BSV Heeren steht bei TSC Kamen eine schwere Aufgabe bevor. Vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz von Türkischer SC Kamen. BSV Heeren hat also eine harte Nuss zu knacken. Nach 18 gespielten Runden gehen bereits 48 Punkte auf das Konto von TSC Kamen und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. An den Gastgebern gab es kaum ein Vorbeikommen, sodass die Hintermannschaft erst 13-mal überwunden wurde – bis dato der Bestwert der Unna-Hamm Kreisliga A2. Das große Plus von Türkischer SC Kamen ist die funktionierende Offensive, da durchschnittlich pro Spiel mehr als 3,67 Treffer erzielt werden. TSC Kamen ist noch ungeschlagen. Es stehen mittlerweile 15 Siege und drei Unentschieden zu Buche. Türkischer SC Kamen tritt mit einer positiven Bilanz von 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen an. BSV Heeren führt mit 24 Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Die Stärke der Gäste liegt klar in der Offensive. Im Schnitt werden pro Begegnung über 2,79 Treffer markiert. Die Saison von BSV Heeren verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat BSV Heeren sieben Siege, drei Unentschieden und neun Niederlagen verbucht. Neun Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für BSV Heeren dar.

Königsborner SV bestreitet am kommenden Sonntag, um 15:00 Uhr, eine Auswärtspartie bei TuRa Bergkamen. Wahrlich keine leichte Aufgabe für TuRa Bergkamen, da Königsborner SV 24 Punkte mehr auf dem Konto hat. TuRa Bergkamen rangiert mit 25 Zählern auf dem achten Platz des Tableaus. Mit mehr als 2,67 geschossenen Treffern pro Partie blickt die Heimmannschaft auf eine gut funktionierende Offensive. Der aktuelle Ertrag von TuRa Bergkamen zusammengefasst: achtmal die Maximalausbeute, ein Unentschieden und neun Niederlagen. Mit 49 Punkten steht Königsborner SV auf dem Platz an der Sonne. Die Offensivabteilung von Königsborner SV funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 80-mal zu. Königsborner SV beweist Vollstreckerqualitäten. Durchschnittlich markiert man mehr als 4,21 Treffer pro Begegnung. Bislang fuhr Königsborner SV 16 Siege, ein Remis sowie zwei Niederlagen ein. Die passable Form von Königsborner SV belegen zwölf Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

SuS Oberaden will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge bei SW Frömern punkten. Gegen SV Frömern sind für SuS Oberaden drei Punkte fest eingeplant. Schwarz-Weiß Frömern belegt mit 23 Punkten den zehnten Tabellenplatz. Nach 19 ausgetragenen Partien ist das Abschneiden des Heimteams insgesamt durchschnittlich: sechs Siege, fünf Unentschieden und acht Niederlagen. Die volle Punkteausbeute sprang für SW Frömern in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus. SuS Oberaden bekleidet mit 44 Zählern Tabellenposition drei. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden von SuS Oberaden ist die funktionierende Defensive, die erst 16 Gegentreffer hinnehmen musste. Der Offensivhunger von SuS Oberaden ist gewaltig. Mehr als 2,68 geschossene Tore pro Spiel belegen das eindrucksvoll. Zu den 14 Siegen und zwei Unentschieden gesellen sich bei SuS Oberaden drei Pleiten. SuS Oberaden ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches zwölf Punkte.

Am Sonntag trifft SV Langschede auf SV Bausenhagen. Anstoß ist um 15:00 Uhr. Mit 22 gesammelten Zählern hat SV Langschede den elften Platz im Klassement inne. Gegen die abschlussstarke Offensive von SV Langschede ist kaum ein Kraut gewachsen. Im Schnitt lässt man hier das Netz häufiger als zweimal zappeln. Die Zwischenbilanz von SV Langschede liest sich wie folgt: sechs Siege, vier Remis und neun Niederlagen. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte SV Langschede in den vergangenen fünf Spielen. Mit zehn ergatterten Punkten steht SV Bausenhagen auf Tabellenplatz 15. Die Offensive von SV Bausenhagen zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 20 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. SV Bausenhagen förderte aus den bisherigen Spielen zwei Siege, vier Remis und elf Pleiten zutage. In den letzten fünf Spielen schaffte SV Bausenhagen lediglich einen Sieg.

Die Zweitvertretung von Westf. Wethmar will bei der Reserve von VfL Kamen die schwarze Serie von zwölf Niederlagen beenden. VfL Kamen II nimmt mit zwölf Punkten den 14. Tabellenplatz ein. 24:73 – das Torverhältnis von VfL Kamen II spricht eine mehr als deutliche Sprache. Drei Siege, drei Remis und 13 Niederlagen hat VfL Kamen II momentan auf dem Konto. In den jüngsten fünf Auftritten brachte VfL Kamen II nur einen Sieg zustande. Mit drei Punkten auf der Habenseite steht Westfalia Wethmar II derzeit auf dem 16. Rang. Mit erst 22 erzielten Toren hat Westf. Wethmar II im Angriff Nachholbedarf.

Am kommenden Sonntag trifft Kamener SC auf VfL Kamen. Der VfL Kamen ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein. Offensiv sticht Kamener SC in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 66 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Beeindruckend ist die Abschlussstärke von Kamener SC. Durchschnittlich trifft Kamener SC mehr als dreimal pro Begegnung. Mit 31 Zählern aus 19 Spielen steht VfL Kamen momentan im Mittelfeld der Tabelle. Die letzten Resultate des VfL Kamen konnten sich sehen lassen – acht Punkte aus fünf Partien.

GS Cappenberg empfängt RW Unna. Die Vorzeichen versprechen ein Duell auf Augenhöhe. Rot-Weiß Unna kam in den letzten Spielen nicht in Fahrt. So fuhr man nur vier Punkte in den vergangenen fünf Begegnungen ein. Um den fünften Tabellenplatz zu halten, ist das definitiv zu wenig.

Am Sonntag trifft VfK Weddinghofen auf den SSV Mühlhausen II. VfK Weddinghofen musste schon 67 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Zuletzt gewann der SSV Mühlhausen II etwas an Boden. Drei Siege und ein Unentschieden schaffte SSV Mühlh. II in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss der SSV Mühlhausen-Uelzen II diesen Trend fortsetzen.

Mehr zum Thema

Kommentieren