GW Eschenbach muss mit einer schwarzen Serie von drei Niederlagen im Gepäck auch noch bei Liga-Schwergewicht SV Feudingen antreten. Nach 13 Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für SV Feudingen 36 Zähler zu Buche. Die Defensive des Ligaprimus (zwölf Gegentreffer) gehört zum Besten, was die Siegen-Wittgenstein Kreisliga B2 zu bieten hat. Die Gastgeber beweisen Vollstreckerqualitäten. Durchschnittlich markiert man mehr als 4,46 Treffer pro Begegnung. SV Feudingen erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien 15 Zähler. Grün-Weiß Eschenbach befindet sich mit 16 Zählern am letzten Spieltag im sicheren Tabellenmittelfeld. Mit durchschnittlich mehr als 2,23 Treffern pro Begegnung ist die Offensivabteilung das Prunkstück der Gäste. Der aktuelle Ertrag von GW Eschenbach zusammengefasst: fünfmal die Maximalausbeute, ein Unentschieden und sieben Niederlagen. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte Grün-Weiß Eschenbach lediglich einmal die Optimalausbeute.

Siegen-Wittgenstein Kreisliga B2

SV Feudingen in guter Form

15. November 2019, 15:25 Uhr

GW Eschenbach muss mit einer schwarzen Serie von drei Niederlagen im Gepäck auch noch bei Liga-Schwergewicht SV Feudingen antreten. Nach 13 Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für SV Feudingen 36 Zähler zu Buche. Die Defensive des Ligaprimus (zwölf Gegentreffer) gehört zum Besten, was die Siegen-Wittgenstein Kreisliga B2 zu bieten hat. Die Gastgeber beweisen Vollstreckerqualitäten. Durchschnittlich markiert man mehr als 4,46 Treffer pro Begegnung. SV Feudingen erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien 15 Zähler. Grün-Weiß Eschenbach befindet sich mit 16 Zählern am letzten Spieltag im sicheren Tabellenmittelfeld. Mit durchschnittlich mehr als 2,23 Treffern pro Begegnung ist die Offensivabteilung das Prunkstück der Gäste. Der aktuelle Ertrag von GW Eschenbach zusammengefasst: fünfmal die Maximalausbeute, ein Unentschieden und sieben Niederlagen. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte Grün-Weiß Eschenbach lediglich einmal die Optimalausbeute.

SG Laasphe/Niederlaa trifft am kommenden Samstag auf VfB Banfe. Anpfiff ist um 15:00 Uhr. Mit 24 Punkten auf der Habenseite steht VfB Banfe derzeit auf dem sechsten Rang. Mit mehr als 2,31 geschossenen Treffern pro Partie blickt die Heimmannschaft auf eine gut funktionierende Offensive. Zuletzt lief es erfreulich für VfB Banfe, was 15 Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen. Nach 13 gespielten Runden gehen bereits 30 Punkte auf das Konto von Laasphe/Niederlaasph und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. An der Abwehr von SG Laasphe/Niederlaasphe ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst 14 Gegentreffer musste SG Laasphe/Niederlaa bislang hinnehmen. Gefahr geht insbesondere vom Angriff von Laasphe/Niederlaasph aus. Hier schlägt man im Schnitt mehr als dreimal pro Partie zu. SG Laasphe/Niederlaasphe weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von neun Erfolgen, drei Punkteteilungen und einer Niederlage vor. Die letzten Resultate von SG Laasphe/Niederlaa konnten sich sehen lassen – 15 Punkte aus fünf Partien.

SV Dreis-Tiefenb. bestreitet am 17.11.2019 ein Auswärtsspiel gegen die Reserve der SF Birkelbach. Anpfiff ist um 12:15 Uhr. Die Offensive von SF Birkelbach II strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass das Heimteam bis jetzt erst zehn Treffer erzielte. Mit erschreckenden 60 Gegentoren stellt SV Dreis-Tiefenbach die schlechteste Abwehr der Liga.

SV Schameder bekommt es am nächsten Sonntag mit FC Hilchenbach zu tun. Das Spiel beginnt um 13:30 Uhr. Die Stärke von SV Schameder liegt klar in der Offensive. Im Schnitt werden pro Begegnung über 2,62 Treffer markiert. SV Schameder holte aus den bisherigen Partien acht Siege, ein Remis und vier Niederlagen. Die Angriffsreihe von FC Hilchenbach lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 40 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Das große Plus von FC Hilchenbach ist die funktionierende Offensive, da durchschnittlich pro Spiel mehr als 3,08 Treffer erzielt werden.

SV Oberes Banfetal will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge bei der Zweitvertretung von TSV Weißtal punkten. Beeindruckend ist die Abschlussstärke des TSV Weißtal II. Durchschnittlich trifft TSV Weißtal II mehr als zweimal pro Begegnung. Nach 13 absolvierten Begegnungen stehen für den TSV Weißtal II sechs Siege, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen auf dem Konto. TSV Weißtal II ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches sieben Punkte. Gegen die abschlussstarke Offensive von SV Oberes Banfetal ist kaum ein Kraut gewachsen. Im Schnitt lässt man hier das Netz häufiger als zweimal zappeln. SV Oberes Banfetal befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen neun Punkte.

Am Sonntag trifft TSV Aue-Wingesh. auf TuS Diedenshausen. Anstoß ist um 14:30 Uhr. Zu den acht Siegen und zwei Unentschieden gesellen sich bei TSV Aue-Wingeshausen drei Pleiten. Nach 13 ausgetragenen Partien ist das Abschneiden von TuS Diedenshausen insgesamt durchschnittlich: sechs Siege, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen.

Am 17.11.2019 kommt es zum Aufeinandertreffen von SF Edertal mit FC Benfe. Die Zwischenbilanz von Sportfreunde Edertal liest sich wie folgt: acht Siege, zwei Remis und drei Niederlagen. Die passable Form von SF Edertal belegen zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen. FC Benfe musste schon 48 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Bislang fuhr FC Benfe fünf Siege, ein Remis sowie sieben Niederlagen ein.

Mehr zum Thema

Kommentieren