TS Plettenberg bestreitet am nächsten Sonntag ein Heimspiel gegen Ey. Werdohl. Anpfiff ist um 15:00 Uhr. Mit drei Punkten auf der Habenseite steht Türkiyem Spor Plettenberg derzeit auf dem 13. Rang. Im Sturm des Heimteams stimmt es ganz und gar nicht: Drei Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Zu mehr als Platz elf reicht die Bilanz von Eyüpspor Werdohl derzeit nicht. Die Ursache für das bis dato enttäuschende Abschneiden von Ey. Werdohl liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 39 Gegentreffer fing. Der bisherige Ertrag der Gäste in Zahlen ausgedrückt: zwei Siege, zwei Unentschieden und sieben Niederlagen.

Lüdenscheid Kreisliga A

SC Lüdenscheid will Trendwende einleiten

15. November 2019, 08:47 Uhr

TS Plettenberg bestreitet am nächsten Sonntag ein Heimspiel gegen Ey. Werdohl. Anpfiff ist um 15:00 Uhr. Mit drei Punkten auf der Habenseite steht Türkiyem Spor Plettenberg derzeit auf dem 13. Rang. Im Sturm des Heimteams stimmt es ganz und gar nicht: Drei Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Zu mehr als Platz elf reicht die Bilanz von Eyüpspor Werdohl derzeit nicht. Die Ursache für das bis dato enttäuschende Abschneiden von Ey. Werdohl liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 39 Gegentreffer fing. Der bisherige Ertrag der Gäste in Zahlen ausgedrückt: zwei Siege, zwei Unentschieden und sieben Niederlagen.

TuS Ennepe gastiert am kommenden Sonntag bei SC Plettenberg. SC Plettenberg befindet sich mit neun Zählern am letzten Spieltag im sicheren Tabellenmittelfeld. Die Heimmannschaft musste schon 38 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Mit 26 Punkten aus zehn Partien ist TuS Ennepe noch ungeschlagen und rangiert derzeit auf dem ersten Tabellenplatz. Die Offensive von TuS Ennepe in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Bereits 39-mal schlugen die Angreifer in dieser Spielzeit zu. Mit durchschnittlich mehr als 3,9 Treffern pro Begegnung ist die Offensivabteilung das Prunkstück von TuS Ennepe. TuS Ennepe ist noch ungeschlagen. Es stehen mittlerweile acht Siege und zwei Unentschieden zu Buche. Die passable Form von TuS Ennepe belegen 13 Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Am 17.11.2019 findet die Begegnung von SC Lüdenscheid mit der Reserve des RSV Meinerzh. statt. Anstoß ist um 15:00 Uhr. 21:33 – das Torverhältnis von SC Lüdenscheid spricht eine mehr als deutliche Sprache. Die Stärke des Gastgebers liegt klar in der Offensive. Im Schnitt werden pro Begegnung über 2,1 Treffer markiert. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte SC Lüdenscheid lediglich einmal die Optimalausbeute. RSV Meinerzh. II beweist Vollstreckerqualitäten. Durchschnittlich markiert man mehr als drei Treffer pro Begegnung. Nach zehn absolvierten Begegnungen stehen für den RSV Meinerzhagen II fünf Siege, drei Unentschieden und zwei Niederlagen auf dem Konto.

TSV Lüdenscheid fordert im Topspiel TuS Stöcken D. heraus. Nach elf gespielten Runden gehen bereits 22 Punkte auf das Konto von TuS Stöcken Dahlerbrück und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. 44 Tore – mehr Treffer als TuS Stöcken D. erzielte kein anderes Team der Lüdenscheid Kreisliga A. Mit mehr als vier geschossenen Treffern pro Partie blickt TuS Stöcken Dahlerbrück auf eine gut funktionierende Offensive. Bisher verbuchte TuS Stöcken D. siebenmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen ein Unentschieden und drei Niederlagen. Gegen die abschlussstarke Offensive von TSV Lüdenscheid ist kaum ein Kraut gewachsen. Im Schnitt lässt man hier das Netz häufiger als zweimal zappeln. Zuletzt lief es erfreulich für TSV Lüdenscheid, was zwölf Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Am nächsten Sonntag kommt es zum Aufeinandertreffen von VfB mit TSV Rönsahl. Mit erschreckenden 39 Gegentoren stellt VfB Altena die schlechteste Abwehr der Liga. VfB holte aus den bisherigen Partien zwei Siege, ein Remis und sieben Niederlagen. Offensiv sticht TSV Rönsahl in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 38 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Beeindruckend ist die Abschlussstärke von TSV Rönsahl. Durchschnittlich trifft TSV Rönsahl mehr als dreimal pro Begegnung. TSV Rönsahl weist bisher insgesamt acht Erfolge, ein Unentschieden sowie eine Pleite vor. Die letzten Resultate von TSV Rönsahl konnten sich sehen lassen – 15 Punkte aus fünf Partien.

TSV Oestertal trifft am 17.11.2019 auf TuS Grümerb. Anpfiff ist um 14:30 Uhr. Der Offensivhunger von TuS Grünenbaum ist gewaltig. Mehr als 2,18 geschossene Tore pro Spiel belegen das eindrucksvoll. Die Zwischenbilanz von TuS Grümerb. liest sich wie folgt: fünf Siege, zwei Remis und vier Niederlagen. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte TuS Grünenbaum in den vergangenen fünf Spielen. Das große Plus von TSV Oestertal 1894 ist die funktionierende Offensive, da durchschnittlich pro Spiel mehr als 2,1 Treffer erzielt werden.

Mehr zum Thema

Kommentieren