FC Gleidorf/H. 2 bestreitet am 01.01.1970, um 01:00 Uhr, eine Heimpartie gegen die Zweitvertretung von FC Ostwig/N. FC Gleidorf/Holthausen 2 befindet sich mit 13 Zählern am letzten Spieltag im sicheren Tabellenmittelfeld. Mit durchschnittlich mehr als 2,88 Treffern pro Begegnung ist die Offensivabteilung das Prunkstück der Gastgeber. Vier Siege und ein Remis stehen drei Pleiten in der Bilanz von FC Gleidorf/H. 2 gegenüber. Dem Tabellenletzten muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Hochsauerland Kreisliga C West markierte weniger Treffer als FC Ostwig/N. II.

Hochsauerland Kreisliga C West

SG Bödefeld/Henne 3 will ersten Saisonsieg

25. Oktober 2019, 08:08 Uhr

FC Gleidorf/H. 2 bestreitet am 01.01.1970, um 01:00 Uhr, eine Heimpartie gegen die Zweitvertretung von FC Ostwig/N. FC Gleidorf/Holthausen 2 befindet sich mit 13 Zählern am letzten Spieltag im sicheren Tabellenmittelfeld. Mit durchschnittlich mehr als 2,88 Treffern pro Begegnung ist die Offensivabteilung das Prunkstück der Gastgeber. Vier Siege und ein Remis stehen drei Pleiten in der Bilanz von FC Gleidorf/H. 2 gegenüber. Dem Tabellenletzten muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Hochsauerland Kreisliga C West markierte weniger Treffer als FC Ostwig/N. II.

Die Reserve von SC Kückelheim/S. will mit dem Rückenwind von vier Siegen in Folge bei SG Eversberg-H. 2 punkten. Mit elf Punkten auf der Habenseite steht Eversbg./H./W. 2 derzeit auf dem achten Rang. Gefahr geht insbesondere vom Angriff des Heimteams aus. Hier schlägt man im Schnitt mehr als dreimal pro Partie zu. Drei Erfolge, zwei Unentschieden sowie zwei Pleiten stehen aktuell für SG Eversberg-Heinrichsthal-Wehrstapel 2 zu Buche. Nach sieben gespielten Runden gehen bereits 16 Punkte auf das Konto von SC Kückelheim/Salwey II und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. SC Kückelheim/S. II präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 30 geschossene Treffer gehen auf das Konto von SC Kückelheim/Salwey II. Der Offensivhunger von SC Kückelheim/S. II ist gewaltig. Mehr als 4,29 geschossene Tore pro Spiel belegen das eindrucksvoll. Das bisherige Abschneiden von SC Kückelheim/Salwey II: fünf Siege, eine Punkteteilung und ein Misserfolg. SC Kückelheim/S. II tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

SG Bödefeld/Henne 3 trifft am kommenden Sonntag auf TuS Valmetal II. Anpfiff ist um 11:00 Uhr. Die Hintermannschaft von SG Böd./Hen-Rar. 3 steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 37 Gegentore kassierte die Heimmannschaft im Laufe der bisherigen Saison. SG Bödefeld/Henne-Rartal 3 wird alles daran setzen, den ersten Saisonsieg einzufahren. Mit erschreckenden 44 Gegentoren stellt TuS Valmetal II die schlechteste Abwehr der Liga. Die Stärke von TuS Valmetal II liegt klar in der Offensive. Im Schnitt werden pro Begegnung über 2,75 Treffer markiert. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte TuS Valmetal II lediglich einmal die Optimalausbeute.

TuS Velmede/B. II will nach fünf Spielen ohne Sieg gegen den FC Arpe/W. III endlich wieder einen Erfolg landen. Im Angriff weist TuS Velmede/Bestwig II deutliche Schwächen auf, was die nur acht geschossenen Treffer eindeutig belegen. Bisher verbuchte TuS Velmede/B. II einmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen ein Unentschieden und vier Niederlagen. Mit mehr als 3,57 geschossenen Treffern pro Partie blickt der FC Arpe/Wormbach III auf eine gut funktionierende Offensive.

SG Berge-Calle/Walle gastiert am 27.10.2019 bei SC Lennetal II. SC Lennetal II schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 29 Gegentore verdauen musste. SG Berge-Calle/W.2 besetzt momentan mit 15 Punkten den vierten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 18:18 ausgeglichen. Beeindruckend ist die Abschlussstärke von SG Berge-Calle/Wallen 2. Durchschnittlich trifft SG Berge-Calle/Walle mehr als zweimal pro Begegnung.

FC Fleckenberg III hat am kommenden Donnerstag keinen Geringeren als FC Gartenstadt Mesch zum Gegner. Die Stärke von FC Gartenstadt liegt in der Offensive – mit insgesamt 46 erzielten Treffern.

SV Dorlar-S. II will im Spiel gegen FC Cobbenrode II nach vier Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Gegen die abschlussstarke Offensive von SV Dorlar-Sellinghausen II ist kaum ein Kraut gewachsen. Im Schnitt lässt man hier das Netz häufiger als dreimal zappeln. Der bisherige Ertrag von SV Dorlar-S. II in Zahlen ausgedrückt: drei Siege, drei Unentschieden und eine Niederlage. Kein einziger Sieg in den letzten vier Spielen! SV Dorlar-Sellinghausen II kommt seit längerer Zeit nicht mehr richtig in Fahrt. Wenigstens teilte man sich zuletzt die Punkte. Offensiv sticht FC Cobbenrode II in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 29 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Das große Plus von FC Cobbenrode II ist die funktionierende Offensive, da durchschnittlich pro Spiel mehr als 3,62 Treffer erzielt werden. Bislang fuhr FC Cobbenrode II fünf Siege, ein Remis sowie zwei Niederlagen ein. Zuletzt lief es erfreulich für FC Cobbenrode II, was zwölf Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Mehr zum Thema

Kommentieren