Die Reserve von FC Cobbenrode will nach vier Spielen ohne Sieg beim FC Arpe/W. III endlich wieder einen Erfolg landen. Beide Mannschaften dürften sich die gleichen Siegchancen ausrechnen. Im Tableau liegen die Kontrahenten in jedem Fall dicht beieinander. FC Arpe/W. III befindet sich mit 15 Zählern am letzten Spieltag im sicheren Tabellenmittelfeld. Die Stärke der Heimmannschaft liegt klar in der Offensive. Im Schnitt werden pro Begegnung über drei Treffer markiert. Mit 17 Punkten auf der Habenseite steht FC Cobbenrode II derzeit auf dem siebten Rang. Das große Plus von FC Cobbenrode II ist die funktionierende Offensive, da durchschnittlich pro Spiel mehr als 3,08 Treffer erzielt werden. Fünf Siege und zwei Remis stehen fünf Pleiten in der Bilanz der Gäste gegenüber. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte FC Cobbenrode II lediglich einmal die Optimalausbeute.

Hochsauerland Kreisliga C West

Harte Nuss für SC Lennetal II

06. März 2020, 08:05 Uhr

Die Reserve von FC Cobbenrode will nach vier Spielen ohne Sieg beim FC Arpe/W. III endlich wieder einen Erfolg landen. Beide Mannschaften dürften sich die gleichen Siegchancen ausrechnen. Im Tableau liegen die Kontrahenten in jedem Fall dicht beieinander. FC Arpe/W. III befindet sich mit 15 Zählern am letzten Spieltag im sicheren Tabellenmittelfeld. Die Stärke der Heimmannschaft liegt klar in der Offensive. Im Schnitt werden pro Begegnung über drei Treffer markiert. Mit 17 Punkten auf der Habenseite steht FC Cobbenrode II derzeit auf dem siebten Rang. Das große Plus von FC Cobbenrode II ist die funktionierende Offensive, da durchschnittlich pro Spiel mehr als 3,08 Treffer erzielt werden. Fünf Siege und zwei Remis stehen fünf Pleiten in der Bilanz der Gäste gegenüber. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte FC Cobbenrode II lediglich einmal die Optimalausbeute.

Am kommenden Sonntag findet die Begegnung der Zweitvertretung von SC Kückelheim/S. mit FC Gartenstadt Mesch statt. Anstoß ist um 12:30 Uhr. Nach zwölf gespielten Runden gehen bereits 27 Punkte auf das Konto von FC Gartenstadt und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des Gastgebers stets gesorgt, mehr Tore als FC Gartenstadt Meschede (58) markierte nämlich niemand in der Hochsauerland Kreisliga C West. Mit mehr als 4,83 geschossenen Treffern pro Partie blickt FC Gartenstadt Mesch auf eine gut funktionierende Offensive. Zuletzt lief es recht ordentlich für FC Gartenstadt Meschede – neun Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag. SC Kückelheim/Salwey II musste schon 45 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Mit durchschnittlich mehr als 3,58 Treffern pro Begegnung ist die Offensivabteilung das Prunkstück von SC Kückelheim/S. II. Nach zwölf absolvierten Begegnungen stehen für SC Kückelheim/Salwey II sieben Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen auf dem Konto.

TuS Velmede/B. II konnte in den letzten zwei Spielen nicht punkten. Mit SG Eversberg-H. 2 kommt am Sonntag auch noch ein starker Gegner. Formstärke und Tabellenposition sprechen für Eversbg./H./W. 2. TuS Velmede/Bestwig II bleibt die Rolle des Herausforderers. Drei Siege, ein Unentschieden und sieben Niederlagen stehen bis dato für TuS Velmede/B. II zu Buche. Gefahr geht insbesondere vom Angriff von SG Eversberg-Heinrichsthal-Wehrstapel 2 aus. Hier schlägt man im Schnitt mehr als dreimal pro Partie zu. SG Eversberg-H. 2 holte aus den bisherigen Partien sieben Siege, zwei Remis und drei Niederlagen. Eversbg./H./W. 2 tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

SC Lennetal II steht gegen FC Gleidorf/H. 2 eine schwere Aufgabe bevor. SC Lennetal II geht eindeutig als Außenseiter in die Partie. Im Verlauf der Saison holte das Heimteam nämlich insgesamt 15 Zähler weniger als FC Gleidorf/Holthausen 2. 20:37 – das Torverhältnis von SC Lennetal II spricht eine mehr als deutliche Sprache. Bislang fuhr SC Lennetal II zwei Siege, ein Remis sowie neun Niederlagen ein. Die volle Punkteausbeute sprang für SC Lennetal II in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus. Die Angriffsreihe von FC Gleidorf/H. 2 lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 43 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Gegen die abschlussstarke Offensive von FC Gleidorf/Holthausen 2 ist kaum ein Kraut gewachsen. Im Schnitt lässt man hier das Netz häufiger als dreimal zappeln. Die Zwischenbilanz von FC Gleidorf/H. 2 liest sich wie folgt: sieben Siege, ein Remis und fünf Niederlagen. Die passable Form von FC Gleidorf/Holthausen 2 belegen neun Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

SG Bödefeld/Henne 3 bestreitet am nächsten Sonntag ein Heimspiel gegen SV Dorlar-S. II. Anpfiff ist um 11:00 Uhr. In Anbetracht der aktuellen Form und der tabellarischen Konstellation wäre es eine Überraschung, wenn der Sieger nicht SV Dorlar-Sellinghausen II hieße. Im Angriff weist SG Böd./Hen-Rar. 3 deutliche Schwächen auf, was die nur 15 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Offensiv sticht SV Dorlar-Sellinghausen II in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 49 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Beeindruckend ist die Abschlussstärke des Tabellenführers. Durchschnittlich trifft SV Dorlar-S. II mehr als dreimal pro Begegnung. SV Dorlar-Sellinghausen II weist bisher insgesamt acht Erfolge, vier Unentschieden sowie eine Pleite vor. SV Dorlar-S. II ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches 13 Punkte.

Mehr zum Thema

Kommentieren