Bezirksliga Westfalen 6

Erfüllt FC Wetter die Erwartungen?

23. Oktober 2020, 08:03 Uhr

TuS Ennepe steht beim FC Wetter 10/30 eine schwere Aufgabe bevor. Drei Siege und zwei Remis stehen in der jüngsten Bilanz des FC Wetter. TuS Ennepe hat also eine harte Nuss zu knacken. Nach sieben gespielten Runden gehen bereits 14 Punkte auf das Konto von FC Wetter und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Die Stärke der Heimmannschaft liegt in der Offensive – mit insgesamt 16 erzielten Treffern. Der FC Wetter 10/30 verbuchte vier Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage auf der Habenseite. Der FC Wetter tritt mit einer positiven Bilanz von elf Punkten aus den letzten fünf Spielen an. TuS Ennepe rangiert mit fünf Zählern auf dem 13. Platz des Tableaus. Im Angriff weist der Gast deutliche Schwächen auf, was die nur sieben geschossenen Treffer eindeutig belegen. Nach sechs absolvierten Begegnungen stehen für TuS Ennepe ein Sieg, zwei Unentschieden und drei Niederlagen auf dem Konto.

Blau-Weiß Voerde empfängt am kommenden Sonntag den ASSV Letmathe 98. Anstoß ist um 15:00 Uhr. Mit zehn Zählern aus sieben Spielen steht BW Voerde momentan im Mittelfeld der Tabelle. Das Heimteam zeigt in der Offensive mit 15 geschossenen Toren große Qualität. In der Abwehr, die 13 Gegentreffer kassierte, gibt es indes Steigerungspotential. Blau-Weiß Voerde förderte aus den bisherigen Spielen drei Siege, ein Remis und drei Pleiten zutage. Der ASSV Letmathe bekleidet mit sechs Zählern Tabellenposition zwölf. 11:19 – das Torverhältnis von ASSV Letmathe spricht eine mehr als deutliche Sprache.

Nach vier Partien ohne Sieg braucht der SC 1912 Hennen mal wieder einen Erfolg – am besten schon gegen SF Hüingsen. Die Vorzeichen versprechen ein Duell auf Augenhöhe. Mit drei gesammelten Zählern hat der SC Hennen den 14. Platz im Klassement inne. Die formschwache Abwehr, die bis dato 22 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des Gastgebers in dieser Saison. Mit dem Gewinnen tat sich der SC Hennen zuletzt schwer. In vier Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen. Mit sieben ergatterten Punkten steht SF Hüingsen auf Tabellenplatz elf. Zwei Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen stehen bis dato für SF Hüingsen zu Buche.

57 Sinopspor Iserlohn bestreitet am nächsten Sonntag ein Heimspiel gegen den SSV Hagen. Anpfiff ist um 15:00 Uhr. Sinop. Iserlohn muss einen Gala-Tag erwischen, um gegen SSV Hagen etwas auszurichten. Angesichts der gegnerischen Formstärke und der Tabellenposition ist 57 Sinopspor Iserlohn lediglich der Herausforderer. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr von 57 Sinopspor Iserlohn im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 26 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der Bezirksliga Westfalen 6. Mit elf Punkten aus fünf Partien ist der SSV Hagen noch ungeschlagen und rangiert derzeit auf dem vierten Tabellenplatz. Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil von SSV Hagen ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur vier Gegentore zugelassen hat. Der SSV Hagen beweist Vollstreckerqualitäten. Durchschnittlich markiert man mehr als 2,2 Treffer pro Begegnung.

Am 25.10.2020 findet die Begegnung von Hellas Makedonikos Hagen mit FC Herdecke-Ende statt. Anstoß ist um 15:00 Uhr. Die Vorzeichen deuten auf eine ausgeglichene Partie. Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen. HM Hagen nimmt mit elf Punkten den fünften Tabellenplatz ein. Mit mehr als 2,17 geschossenen Treffern pro Partie blickt Hellas Makedonikos Hagen auf eine gut funktionierende Offensive. Der aktuelle Ertrag von HM Hagen zusammengefasst: dreimal die Maximalausbeute, zwei Unentschieden und eine Niederlage.

Der FSV Gevelsberg will die Erfolgsserie von vier Siegen gegen den VfB Schwelm ausbauen. VfB Schwelm geht eindeutig als Außenseiter in die Partie. Im Verlauf der Saison holte der VfB Schwelm nämlich insgesamt zehn Zähler weniger als FSV Gevelsb. Mit 18 Punkten steht der FSV Gevelsberg auf dem Platz an der Sonne. An der Abwehr von FSV Gevelsb. ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst sechs Gegentreffer musste der FSV Gevelsberg bislang hinnehmen. Durchschlagskräftig präsentiert sich bei FSV Gevelsb. die Offensivabteilung, die im Schnitt mehr als dreimal pro Spiel zulangt. Mit vier Siegen in Folge ist FSV Gevelsb. so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“. Zu den zwei Siegen und zwei Unentschieden gesellen sich bei VfB Schwelm zwei Pleiten.

TS Kulübü Hohenlimburg empfängt den SSV Kalthof. Nach sieben ausgetragenen Partien ist das Abschneiden von TSK Hohenlimburg insgesamt durchschnittlich: zwei Siege, zwei Unentschieden und drei Niederlagen. SSV Kalthof führt mit acht Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Bislang fuhr der SSV Kalthof zwei Siege, zwei Remis sowie drei Niederlagen ein.

Mehr zum Thema

Kommentieren