Landesliga Niederrhein 1

Harte Nuss für 1. FC W'rath

23. Oktober 2020, 08:02 Uhr

Teutonia Kleinenbroich will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge bei ASV-Einigkeit Süchteln punkten. Beide Mannschaften dürften sich die gleichen Siegchancen ausrechnen. Im Tableau liegen die Kontrahenten in jedem Fall dicht beieinander. ASV Süchteln belegt mit zehn Punkten den fünften Tabellenplatz. Mit mehr als 2,14 geschossenen Treffern pro Partie blickt der Gastgeber auf eine gut funktionierende Offensive. Nach sieben Spielen verbucht ASV-Einigkeit Süchteln drei Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen auf der Habenseite. Mit acht Zählern aus sechs Spielen steht Teut. Kleinenbroich momentan im Mittelfeld der Tabelle. Mit nur vier Treffern stellt der Gast den harmlosesten Angriff der Landesliga Niederrhein 1. Die Bilanz der bisherigen Saison von T. Kleinenbr. kommt ausgeglichen daher: Jeweils zwei Siege, Unentschieden und Niederlagen hat man zutage gefördert.

Die Reserve von VfB Wilden fordert im Topspiel den MSV Düsseldorf heraus. Mit VfB Wilden II spielt MSV D'dorf gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe – zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten. VfB Wilden II bekleidet mit 13 Zählern Tabellenposition vier. Durchschlagskräftig präsentiert sich bei der Heimmannschaft die Offensivabteilung, die im Schnitt mehr als zweimal pro Spiel zulangt. Das bisherige Abschneiden von VfB Wilden II: vier Siege, eine Punkteteilung und ein Misserfolg. Nach sechs gespielten Runden gehen bereits 15 Punkte auf das Konto des MSV Düsseldorf und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Die Stärke von MSV D'dorf liegt in der Offensive – mit insgesamt 25 erzielten Treffern.

Dem 1. FC Wülfrath steht gegen den Rather SV eine schwere Aufgabe bevor. Wahrlich keine leichte Aufgabe für 1. FC W'rath, da Rather SV elf Punkte mehr auf dem Konto hat. Mit sieben ergatterten Punkten steht der 1. FC Wülfrath auf Tabellenplatz acht. Der bisherige Ertrag des Heimteams in Zahlen ausgedrückt: zwei Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen. Der Rather SV nimmt mit der maximalen Ausbeute von 18 Zählern momentan den ersten Platz der Tabelle ein. Prunkstück von Rather SV ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst vier Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Der Rather SV beweist Vollstreckerqualitäten. Durchschnittlich markiert man mehr als drei Treffer pro Begegnung.

FSV Vohwinkel Wuppertal gastiert am kommenden Sonntag bei der Holzheimer SG. Die Vorzeichen deuten auf ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Mit sechs gesammelten Zählern hat Holzheimer SG den zehnten Platz im Klassement inne. Der Offensivhunger der Holzheimer SG ist gewaltig. Mehr als 2,4 geschossene Tore pro Spiel belegen das eindrucksvoll. FSV Vohwinkel nimmt mit fünf Punkten den zwölften Tabellenplatz ein. Die Defensive von FSV Vohwinkel Wuppertal muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 18-mal war dies der Fall. Die bisherige Ausbeute von FSV Vohwinkel: ein Sieg, zwei Unentschieden und drei Niederlagen.

Der VfB Solingen will gegen die SG Unterrath die schwarze Serie von drei Niederlagen beenden. 13:27 – das Torverhältnis von VfB Solingen spricht eine mehr als deutliche Sprache. Gefahr geht insbesondere vom Angriff des Schlusslichts aus. Hier schlägt man im Schnitt mehr als zweimal pro Partie zu. Mit dem Gewinnen tat sich der VfB Solingen zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen. Zwei Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen stehen bis dato für Unterrath zu Buche.

Germania Reusrath bestreitet am nächsten Sonntag ein Heimspiel gegen den 1. FC Viersen. Anpfiff ist um 15:30 Uhr. Gegen Germ. Reusrath sind für 1. FC Viersen drei Punkte fest eingeplant. Wo bei G. Reusrath der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die sechs erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Mit 17 Punkten aus sieben Partien ist der 1. FC Viersen noch ungeschlagen und rangiert derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz. Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil von 1. FC Viersen ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur sieben Gegentore zugelassen hat. Beeindruckend ist die Abschlussstärke des 1. FC Viersen. Durchschnittlich trifft 1. FC Viersen mehr als zweimal pro Begegnung. Der 1. FC Viersen tritt mit einer positiven Bilanz von 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

DJK/VfL Giesenkirchen bekommt es am nächsten Sonntag mit SW Düsseldorf zu tun. Das Spiel beginnt um 15:30 Uhr. Die Vorzeichen deuten auf eine ausgeglichene Partie. Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen. Giesenkirchen schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 23 Gegentore verdauen musste. Mit erst sieben erzielten Toren hat SW Düsseldorf im Angriff Nachholbedarf. Die Zwischenbilanz von SW Düsseldorf liest sich wie folgt: ein Sieg, ein Remis und vier Niederlagen.

Mehr zum Thema

Kommentieren