Landesliga Niederrhein 1

Bewährungsprobe für VfB Solingen

16. Oktober 2020, 08:02 Uhr

Der VfB Solingen konnte in den letzten drei Spielen nicht punkten. Mit dem Rather SV wartet am Sonntag auch noch ein starker Gegner. Wahrlich keine leichte Aufgabe für VfB Solingen, da Rather SV zwölf Punkte mehr auf dem Konto hat. Der Rather SV belegt mit der maximalen Ausbeute von 15 Zählern momentan den zweiten Platz der Tabelle. Prunkstück des Gastgebers ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst vier Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Durchschlagskräftig präsentiert sich bei Rather SV die Offensivabteilung, die im Schnitt mehr als dreimal pro Spiel zulangt. Bisher fand noch keine Mannschaft eine Möglichkeit, Rather SV zu stoppen. Von den fünf absolvierten Spielen hat der Rather SV alle für sich entschieden. Zu mehr als Platz 14 reicht die Bilanz des VfB Solingen derzeit nicht. 13:27 – das Torverhältnis der Gäste spricht eine mehr als deutliche Sprache. Mit mehr als 2,17 geschossenen Treffern pro Partie blickt VfB Solingen auf eine gut funktionierende Offensive. Mit dem Gewinnen tat sich VfB Solingen zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

ASV-Einigkeit Süchteln bestreitet am kommenden Sonntag, um 15:00 Uhr, eine Auswärtspartie bei der SG Unterrath. Unterrath steht vor einer schweren, aber nicht unlösbaren Aufgabe. Mit sechs Zählern aus fünf Spielen steht das Heimteam momentan im Mittelfeld der Tabelle. ASV Süchteln rangiert mit neun Zählern auf dem fünften Platz des Tableaus. Der Schlüssel zum Erfolg ist es, die Offensive von ASV-Einigkeit Süchteln in Schach zu halten. Durchschnittlich markiert ASV Süchteln mehr als 2,17 Treffer pro Match.

Teutonia Kleinenbroich bekommt es am 18.10.2020 mit DJK/VfL Giesenkirchen zu tun. Das Spiel beginnt um 15:00 Uhr. Mit Teut. Kleinenbroich spielt Giesenkirchen gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe – zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten. T. Kleinenbr. bekleidet mit fünf Zählern Tabellenposition elf. Mit nur zwei Treffern stellt die Heimmannschaft den harmlosesten Angriff der Landesliga Niederrhein 1. Die bisherige Ausbeute von Teutonia Kleinenbroich: ein Sieg, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen. Mit sechs Punkten auf der Habenseite steht DJK/VfL Giesenkirche derzeit auf dem zehnten Rang. In der Verteidigung von DJK/VfL Giesenkirchen stimmt es ganz und gar nicht: 18 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen.

Der SC Kapellen-Erft trifft auf SW Düsseldorf. Mit einem ergatterten Punkt steht SW Düsseldorf auf Tabellenplatz 15. Der Angriff ist bei SW Düsseldorf die Problemzone. Nur vier Treffer erzielte SW Düsseldorf bislang. Für SW Düsseldorf muss der erste Saisonsieg her. Der SC Kapellen-E. nimmt mit sieben Punkten den sechsten Tabellenplatz ein. Die Stärke von SC Kap.-E. liegt in der Offensive – mit insgesamt 17 erzielten Treffern. Der SC Kapellen-Erft holte aus den bisherigen Partien zwei Siege, ein Remis und drei Niederlagen.

Am Sonntag trifft FSV Vohwinkel Wuppertal auf die Reserve von VfB Wilden. Anstoß ist um 15:30 Uhr. Formstärke und Tabellenposition sprechen für VfB Wilden II. FSV Vohwinkel bleibt die Rolle des Herausforderers. Mit vier gesammelten Zählern hat FSV Vohwinkel Wuppertal den zwölften Platz im Klassement inne. Die Ursache für das bis dato enttäuschende Abschneiden von FSV Vohwinkel liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 16 Gegentreffer fing. Der aktuelle Ertrag von FSV Vohwinkel Wuppertal zusammengefasst: einmal die Maximalausbeute, ein Unentschieden und drei Niederlagen. Beeindruckend ist die Abschlussstärke von VfB Wilden II. Durchschnittlich trifft VfB Wilden II mehr als zweimal pro Begegnung.

Der 1. FC Viersen will die Erfolgsserie von drei Siegen gegen den 1. FC Wülfrath ausbauen. Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht der 1. FC Viersen als Favorit ins Rennen. 1. FC W'rath muss alles in die Waagschale werfen, um gegen 1. FC Viersen zu bestehen. Mit 14 Punkten aus sechs Partien ist 1. FC Viersen noch ungeschlagen und rangiert derzeit auf dem dritten Tabellenplatz. Der Angriff des 1. FC Viersen wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 16-mal zu. Der Offensivhunger von 1. FC Viersen ist gewaltig. Mehr als 2,67 geschossene Tore pro Spiel belegen das eindrucksvoll. Gegen die abschlussstarke Offensive des 1. FC Wülfrath ist kaum ein Kraut gewachsen. Im Schnitt lässt man hier das Netz häufiger als zweimal zappeln. Zwei Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen stehen bis dato für 1. FC W'rath zu Buche.

Germania Reusrath spielt am 12.11.2020, um 20:00 Uhr, gegen den MSV Düsseldorf. Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für MSV D'dorf, schließlich kommt die bisherige Saisonbilanz des Tabellenführers erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden von Germ. Reusrath. Offensiv sticht der MSV Düsseldorf in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 25 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Wo bei G. Reusrath der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die sechs erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft.

Mehr zum Thema

Kommentieren