Oberliga Niederrhein

Feuerprobe für Aufsteiger 1. FC Mönchengladbach

16. Oktober 2020, 08:02 Uhr

Der 1. FC Mönchengladbach konnte in den letzten drei Spielen nicht punkten. Mit Germania Ratingen 04/19 kommt am Sonntag auch noch ein starker Gegner. Mit Ratingen 04/19 empfängt der 1. FC M'gladbach diesmal einen sehr schweren Gegner. Zu mehr als Platz 23 reicht die Bilanz von 1. FC M'gladb. derzeit nicht. Vollstreckerqualitäten demonstrierte der Aufsteiger bislang noch nicht. Der Angriff des Gastgebers ist mit vier Treffern der erfolgloseste der Oberliga Niederrhein. Mit zehn Zählern aus sechs Spielen steht Ratingen momentan im Mittelfeld der Tabelle. Mit mehr als 2,17 geschossenen Treffern pro Partie blickt Germania Ratingen 04/19 auf eine gut funktionierende Offensive. Die Germania förderte aus den bisherigen Spielen drei Siege, ein Remis und zwei Pleiten zutage.

Nach sechs Ligaspielen ohne Sieg braucht Union Nettetal mal wieder einen Erfolg – am besten schon im Spiel gegen den Cronenberger SC. Beide Mannschaften dürften sich die gleichen Siegchancen ausrechnen. Im Tableau liegen die Kontrahenten in jedem Fall dicht beieinander. Cronenb. SC belegt mit sieben Punkten den 15. Tabellenplatz. Der bisherige Ertrag der Cronenberger in Zahlen ausgedrückt: zwei Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen. Un. Nettetal bekleidet mit sechs Zählern Tabellenposition 19. Nach acht absolvierten Begegnungen stehen für Nettetal ein Sieg, drei Unentschieden und vier Niederlagen auf dem Konto. Mit dem Gewinnen tat sich die Nettetaler zuletzt schwer. In sechs Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Der 1. FC Kleve will die Erfolgsserie von drei Siegen beim 1. FC Monheim ausbauen. Mit dem FC Monheim spielt der FC Kleve gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe – zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten. Mit 13 Punkten auf der Habenseite steht Monheim derzeit auf dem sechsten Rang. Vier Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen stehen bis dato für Monheim zu Buche. Nach acht gespielten Runden gehen bereits 16 Punkte auf das Konto von Kleve und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden fünften Platz. Bei Kleve präsentierte sich die Abwehr angesichts zwölf Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (15). Die bisherige Ausbeute der Klever: fünf Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen. Die passable Form der Schwanenstädter belegen zwölf Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Am kommenden Sonntag findet die Begegnung der SpVg Schonnebeck mit dem VfB 03 Hilden statt. Anstoß ist um 15:00 Uhr. Die Vorzeichen deuten auf eine ausgeglichene Partie. Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen. Die Schonnebeck nimmt mit sieben Punkten den 14. Tabellenplatz ein. Die Zwischenbilanz von Schonnebeck liest sich wie folgt: zwei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen. Mit sechs gesammelten Zählern hat der VfB Hilden den 18. Platz im Klassement inne. Durchschlagskräftig präsentiert sich bei Hilden die Offensivabteilung, die im Schnitt mehr als zweimal pro Spiel zulangt.

Nach zuletzt fünf Partien ohne Sieg soll die Formkurve des ETB Schwarz-Weiß Essen gegen TuRU Düsseldorf wieder nach oben zeigen. TuRU D'dorf steht vor einer schweren, aber nicht unlösbaren Aufgabe. ETB SW Essen besetzt momentan mit acht Punkten den zwölften Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 11:11 ausgeglichen. Nach acht ausgetragenen Partien ist das Abschneiden des ETB insgesamt durchschnittlich: zwei Siege, zwei Unentschieden und vier Niederlagen. Im Sturm von TuRU stimmt es ganz und gar nicht: Sechs Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Bislang fuhr Düsseldorf einen Sieg, ein Remis sowie fünf Niederlagen ein.

Der TV Jahn Hiesfeld bestreitet am nächsten Sonntag ein Heimspiel gegen den FSV Duisburg. Anpfiff ist um 15:00 Uhr. Die Vorzeichen sprechen für ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. 8:16 – das Torverhältnis von Jahn Hiesfeld spricht eine mehr als deutliche Sprache. Zwei Siege, ein Remis und vier Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des TV Jahn bei. Im Angriff von FSV Duisb. herrscht Flaute. Erst achtmal brachte Duisburg den Ball im gegnerischen Tor unter. In den letzten fünf Spielen schaffte die Duisburger lediglich einen Sieg.

Am 18.10.2020 treffen die SpVgg Sterkrade-Nord und der SC Velbert aufeinander. Anstoß ist um 15:15 Uhr. Drei Siege, ein Remis und drei Niederlagen hat Sterkrade-Nord momentan auf dem Konto. Zu den zwei Siegen und zwei Unentschieden gesellen sich bei SC Velbert vier Pleiten.

Für die Sportfreunde Niederwenigern geht es zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit sechs Partien ist der SC Düsseldorf-West nun ohne Niederlage. Der SC Düsseldorf-W. reitet auf einer Erfolgswelle und verließ den Platz in den letzten drei Spielen als Sieger. Dagegen gewann die SF N'wenigern schon seit fünf Spielen nicht mehr. Daher sollte Niederwenigern für SC West in der derzeitigen Form keine große Hürde sein. Der Offensivhunger des SC Düsseldorf-West ist gewaltig. Mehr als 2,57 geschossene Tore pro Spiel belegen das eindrucksvoll. Düsseldorf-West weist bisher insgesamt fünf Erfolge, ein Unentschieden sowie eine Pleite vor. Die Düsseldorfer tritt mit einer positiven Bilanz von 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Der 1. FC Bocholt trifft am 18.10.2020 auf den TSV Meerbusch. Anpfiff ist um 15:30 Uhr. Gegen den FC Bocholt erwartet Meerbusch eine hohe Hürde. Mit 22 Punkten aus acht Partien ist Bocholt noch ungeschlagen und rangiert derzeit auf dem ersten Tabellenplatz. An der Abwehr von Bocholt ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst acht Gegentreffer musste das Heimteam bislang hinnehmen. Die Stärke der Bocholter liegt klar in der Offensive. Im Schnitt werden pro Begegnung über dreieinhalb Treffer markiert. Der 1. FC Bocholt ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches 13 Punkte.

Am 16.10.2020, um 20:00 Uhr, kommt es zum Duell der SSVg Velbert gegen DJK Teutonia St. Tönis. Die Stärke von Velbert liegt in der Offensive – mit insgesamt 20 erzielten Treffern. Prunkstück von Teut. St. Tönis ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst fünf Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Der Schlüssel zum Erfolg ist es, die Offensive der Gäste in Schach zu halten. Durchschnittlich markiert Teut.St.Tönis mehr als 2,17 Treffer pro Match.

Die Sportfreunde Baumberg reist am 18.10.2020 zum TVD Velbert. Angepfiffen wird das Spiel um 15:00 Uhr. Gefahr geht insbesondere vom Angriff von TVD Velbert aus. Hier schlägt man im Schnitt mehr als zweimal pro Partie zu. Offensiv sticht die SF Baumberg in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 23 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Das große Plus von Baumberg ist die funktionierende Offensive, da durchschnittlich pro Spiel mehr als 2,88 Treffer erzielt werden.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Kommentieren