Landesliga Niederrhein 2

VfL Tönisb. will Erfolgsserie ausbauen

06. November 2020, 08:01 Uhr

Nach zuletzt fünf Partien ohne Sieg soll die Formkurve des SV Scherpenberg am Sonntag gegen den VfL Tönisberg wieder nach oben zeigen. SV Scherp. steht vor einer schweren, aber nicht unlösbaren Aufgabe. Mit zehn Zählern aus acht Spielen steht VfL Tönisb. momentan im Mittelfeld der Tabelle. Das große Plus der Tönisberger ist die funktionierende Offensive, da durchschnittlich pro Spiel mehr als zwei Treffer erzielt werden. Die Saison der Gastgeber verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat der VfL Tönisberg drei Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen verbucht. Die passable Form von VfL Tönisb. belegen neun Zähler aus den letzten fünf Begegnungen. Der SV Scherpenberg bekleidet mit acht Zählern Tabellenposition neun. Zwei Siege und zwei Remis stehen drei Pleiten in der Bilanz von Scherpenberg gegenüber. Kein einziger Sieg in den letzten fünf Spielen! Die Scherpenberger kommt seit längerer Zeit nicht mehr richtig in Fahrt. Wenigstens teilte man sich zuletzt die Punkte.

Nach nur einem Punkt aus den zurückliegenden fünf Partien steht der RSV Praest im Spiel gegen SG Eintracht Bedburg-Hau mächtig unter Druck. Formstärke und Tabellenposition sprechen für SGE Bedburg-H. RSV Praest bleibt die Rolle des Herausforderers. SGE Bedburg führt mit zehn Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Drei Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen stehen bis dato für Bedburg-Hau zu Buche. Mit dem Gewinnen tat sich die Eintracht zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen. Mit nur einem Zähler auf der Habenseite ziert der RSV Praest das Tabellenende der Landesliga Niederrhein 2. Im Angriff weist Praest deutliche Schwächen auf, was die nur drei geschossenen Treffer eindeutig belegen. Die Praester wird alles daran setzen, den ersten Saisonsieg einzufahren.

Der SV Hönnepel-Niedermörmter will bei der Reserve des TSV Meerbusch die schwarze Serie von drei Niederlagen beenden. Meerbusch II rangiert mit 14 Zählern auf dem vierten Platz des Tableaus. Das bisherige Abschneiden des Heimteams: vier Siege, zwei Punkteteilungen und zwei Misserfolge. Der SV Hö-Nie hat sieben Zähler auf dem Konto und steht auf Rang elf. Der SV Hönnepel musste schon 20 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Der bisherige Ertrag von Hönnepel-Niedermörmter in Zahlen ausgedrückt: zwei Siege, ein Unentschieden und fünf Niederlagen. In den letzten fünf Spielen schaffte Hö-Nie lediglich einen Sieg.

Am 08.11.2020 bestreitet der VfR Krefeld-Fischeln ein Auswärtsspiel bei VSF Amern. Anstoß ist um 15:00 Uhr. VSF Amern nimmt mit sieben Punkten den zwölften Tabellenplatz ein. Der Angriff ist bei der Heimmannschaft die Problemzone. Nur sieben Treffer erzielte VSF Amern bislang. Die bisherige Ausbeute von VSF Amern: zwei Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen. Der VfR Krefeld-F. besetzt momentan mit 13 Punkten den sechsten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 18:18 ausgeglichen. Die Stärke der Krefelder liegt klar in der Offensive. Im Schnitt werden pro Begegnung über zwei Treffer markiert. Nach acht ausgetragenen Partien ist das Abschneiden der Gäste insgesamt durchschnittlich: vier Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen. Die volle Punkteausbeute sprang für VfR Fischeln in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

TuS Fichte Lintfort hat am kommenden Sonntag keinen Geringeren als den SV Sonsbeck zum Gegner. Mit SV Sonsbeck empfängt Fichte Lintfort diesmal einen sehr schweren Gegner. Mit sieben gesammelten Zählern hat F. Lintfort den zehnten Platz im Klassement inne. Die Zwischenbilanz von Lintfort liest sich wie folgt: zwei Siege, ein Remis und drei Niederlagen. Mit 20 Punkten aus acht Partien ist der SV Sonsbeck noch ungeschlagen und rangiert derzeit auf dem ersten Tabellenplatz. Mit nur vier Gegentoren stellt Sonsbeck die sicherste Abwehr der Liga. Mit mehr als drei geschossenen Treffern pro Partie blickt die Sonsbecker auf eine gut funktionierende Offensive. SV Sonsbeck ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches 13 Punkte.

Für Blau-Weiß Dingden geht es zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit fünf Partien ist der TSV Wachtendonk Wankum nun ohne Niederlage. Die Vorzeichen versprechen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Mit 13 ergatterten Punkten steht der TSV Wachtendonk auf Tabellenplatz fünf. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück von Wachtendonk. Insgesamt erst achtmal gelang es dem Gegner, TSV Wachten. zu überlisten. Die Wankumer weist bisher insgesamt drei Erfolge, vier Unentschieden sowie eine Pleite vor. Der TSV Wachtendonk Wankum tritt mit einer positiven Bilanz von elf Punkten aus den letzten fünf Spielen an. Nach sieben gespielten Runden gehen bereits 16 Punkte auf das Konto von BW Dingden und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. Offensiv sticht die Dingdener in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 21 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Gefahr geht insbesondere vom Angriff von Blau-Weiß Dingden aus. Hier schlägt man im Schnitt mehr als dreimal pro Partie zu. Bislang fuhr BW Dingden fünf Siege, ein Remis sowie eine Niederlage ein.

Der VfL Rhede trifft am 08.11.2020 auf den PSV Wesel-Lackhausen. Anpfiff ist um 14:30 Uhr. Durchschlagskräftig präsentiert sich beim PSV Wesel-L. die Offensivabteilung, die im Schnitt mehr als zweimal pro Spiel zulangt. Fünf Siege, ein Remis und eine Niederlage tragen zur Momentaufnahme von Wesel bei. Mit erst neun erzielten Toren hat VfL Rhede im Angriff Nachholbedarf. Zwei Siege, ein Remis und fünf Niederlagen hat Rhede momentan auf dem Konto.

Mehr zum Thema

Kommentieren