Aufatmen in Essen: Der TuSEM schlug den FC Bottrop mit 3:2 und fuhr erstmals seit September wieder einen Dreier in der Bezirksliga Niederrhein 6 ein. Blau-Gelb Überruhr zieht als Tabellenführer einsam seine Runden. 

Bezirksliga Niederrhein 6

3:2: TuSEM jubelt nach sechs sieglosen Spielen - Überruhr marschiert

18. November 2019, 09:50 Uhr

Foto: Michael Gohl

Aufatmen in Essen: Der TuSEM schlug den FC Bottrop mit 3:2 und fuhr erstmals seit September wieder einen Dreier in der Bezirksliga Niederrhein 6 ein. Blau-Gelb Überruhr zieht als Tabellenführer einsam seine Runden. 

TuSEM Essen kam am Sonntag vor eigenem Publikum zu einem 3:2-Sieg gegen den Fußball Club Bottrop. Jounes Musapour gelang in der zweiten Halbzeit ein Doppelpack für Essen (53., 58.). Gerade der Ausgleich - Musapours erster Treffer - schmerzte Bottrop. „Wir dürfen bei eigener Führung nicht offen stehen wie ein Scheunentor. Ich habe vor dem Spiel gewarnt, dass Tusem lauert“, sagte Trainer Mevlüt Ata gegenüber der "WAZ". 


Mit dem Dreier sprang Essen auf den achten Platz der Tabelle. Nach sechs Spielen ohne Sieg bejubelte das Heimteam wieder einmal drei Punkte. Bottrop belegt mit 17 Punkten den 14. Tabellenplatz. Mit dem Gewinnen tut sich der FCB weiterhin schwer. Es war das dritte Spiel in Folge ohne Sieg. 

Klosterhardt-Remis in Bottrop

Der VfB Bottrop und Arminia Klosterhardt trennten sich am Sonntag mit einem 0:0 voneinander. Bottrop blieb auch im vierten Spiel hintereinander ungeschlagen, baute jedoch die Serie von drei Siegen nicht aus. Nach 16 Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für Klosterhardt 33 Zähler zu Buche.

Blau-Gelb Überruhr hat gegen den SC Frintrop 05/21 mit 5:1 gewonnen und damit den ersten Tabellenplatz gefestigt. Überruhr ist nach dem Sieg weiterhin mit großem Abstand Spitzenreiter. Seit sechs Begegnungen hat die Heimmannschaft das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen. Aufgrund des Unentschiedens von Klosterhardt hat Blau-Gelb nun neun Punkte Vorsprung auf den Zweiten.

SV Adler Osterfeld kam am Sonntag zu einem 4:0-Heimsieg gegen den Vogelheimer SV. Osterfeld klettert nach diesem Spiel auf den siebten Tabellenplatz. Vogelheim kam in den vergangenen Spielen nicht in Fahrt. So fuhr Adler nur vier Punkte in den vergangenen fünf Begegnungen ein. Um den fünften Tabellenplatz zu halten, ist das definitiv zu wenig.

Für TuS Essen West 81 gab es in der Partie gegen die SpVgg Sterkrade 06/07, an deren Ende eine 0:4-Niederlage stand, nichts zu holen. Essen West rutschte mit dieser Niederlage auf den elften Tabellenplatz ab.

Die Sportfreunde Königshardt verbuchten am Sonntag einen 3:0-Sieg bei Blau-Weiß Oberhausen-Lirich. Die Abstiegssorgen von BWO sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Für den Gastgeber sprangen in den vergangenen fünf Spielen nur vier Punkte heraus. Zuletzt gewann die Sportfreunde etwas an Boden. Zwei Siege und ein Unentschieden schaffte Königshardt in den vorigen fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss Königshardt diesen Trend fortsetzen.

SC 20 bleibt dran

Der SC 20 Oberhausen schlug Adler Union Frintrop am Sonntag mit 1:0. Oberhausen behauptet nach dem Erfolg über Frintrop den dritten Tabellenplatz. Der Angriff von SC 20 wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 54-mal zu. Der SC 20 ist seit drei Spielen unbezwungen.

Fortuna Bottrop feierte am Sonntag einen 4:2-Erfolg gegen die Sportfreunde Katernberg. Nach 16 gespielten Partien gehen bereits 25 Punkte auf das Konto von Bottrop und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden vierten Platz.

Mehr zum Thema

Kommentieren

19.11.2019 - 07:51 - Rattenfänger

In Überruhr gibt es nur einen Verein mit Tradition:

S
V

T
E
U
T
O
N
I
A

1
9
2
0

!!!!!