B. Leverkusen bestreitet am nächsten Samstag ein Heimspiel gegen Arm. Bielefeld. Anpfiff ist um 13:00 Uhr. L'kusen hat 23 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang vier. Die Offensivabteilung des Heimteams funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 29-mal zu. Der Offensivhunger von Bayer 04 Leverkusen ist gewaltig. Mehr als 2,42 geschossene Tore pro Spiel belegen das eindrucksvoll. Drei Niederlagen trüben die Bilanz von B. Leverkusen mit ansonsten sieben Siegen und zwei Remis. L'kusen tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an. Gegenwärtig rangiert Bielefeld auf Platz acht, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken.

Bundesliga West

Vikt. Köln hofft

29. November 2019, 08:02 Uhr

B. Leverkusen bestreitet am nächsten Samstag ein Heimspiel gegen Arm. Bielefeld. Anpfiff ist um 13:00 Uhr. L'kusen hat 23 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang vier. Die Offensivabteilung des Heimteams funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 29-mal zu. Der Offensivhunger von Bayer 04 Leverkusen ist gewaltig. Mehr als 2,42 geschossene Tore pro Spiel belegen das eindrucksvoll. Drei Niederlagen trüben die Bilanz von B. Leverkusen mit ansonsten sieben Siegen und zwei Remis. L'kusen tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an. Gegenwärtig rangiert Bielefeld auf Platz acht, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken.

Schalke 04 trifft am kommenden Sonntag auf den FC Köln. Anpfiff ist um 11:00 Uhr. Nach zwölf Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für S04 22 Zähler zu Buche. Mit nur sechs Gegentoren haben die Gastgeber die beste Defensive der Bundesliga West. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – elf Punkte aus den letzten fünf Partien holte der FC Schalke 04. Mit 29 Punkten steht Köln auf dem Platz an der Sonne. Offensiv sticht der 1. FC Köln in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 36 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Der FC Köln beweist Vollstreckerqualitäten. Durchschnittlich markiert man mehr als drei Treffer pro Begegnung. Das bisherige Abschneiden von Köln: neun Siege, zwei Punkteteilungen und ein Misserfolg. Zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den 1. FC Köln dar.

Nach nur einem Punkt aus den zurückliegenden fünf Partien steht der MSV im Spiel gegen Vikt. Köln mächtig unter Druck. Im Tableau ist für V. Köln mit dem zehnten Platz noch Luft nach oben. Mit erschreckenden 31 Gegentoren stellt die Heimmannschaft die schlechteste Abwehr der Liga. Die Zwischenbilanz von Viktoria Köln liest sich wie folgt: zwei Siege, drei Remis und sieben Niederlagen. In den letzten fünf Spielen schaffte Vikt. Köln lediglich einen Sieg. Derzeit belegt der MSV Duisburg den ersten Abstiegsplatz. Wo beim MSV der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die elf erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Bislang fuhr der MSV Duisburg einen Sieg, drei Remis sowie acht Niederlagen ein.

Am nächsten Sonntag kommt es zum Aufeinandertreffen von Pr. Münster mit dem Wuppertal. Mit lediglich fünf Zählern aus zwölf Partien steht Münster auf einem Abstiegsplatz. Die Offensive von Preußen Münster zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – acht geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Der WSV findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. In der Verteidigung des Wuppertaler SV stimmt es ganz und gar nicht: 28 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Zu den zwei Siegen und zwei Unentschieden gesellen sich beim Wuppertal acht Pleiten. In den jüngsten fünf Auftritten brachte der WSV nur einen Sieg zustande.

Al. Aachen trifft am 01.12.2019 auf F. Düsseldorf. Anpfiff ist um 11:00 Uhr. Nach zwölf gespielten Runden gehen bereits 27 Punkte auf das Konto von Düsseldorf und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Mit mehr als 2,17 geschossenen Treffern pro Partie blickt Fortuna Düsseldorf auf eine gut funktionierende Offensive. F. Düsseldorf weist bisher insgesamt acht Erfolge, drei Unentschieden sowie eine Pleite vor. Die passable Form von Düsseldorf belegen elf Zähler aus den letzten fünf Begegnungen. Aachen befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Im Angriff von Alemannia Aachen herrscht Flaute. Erst elfmal brachte Al. Aachen den Ball im gegnerischen Tor unter. Einen Sieg, drei Remis und sieben Niederlagen hat Aachen momentan auf dem Konto. Mit dem Gewinnen tat sich Alemannia Aachen zuletzt schwer. In sechs Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Der Bochum bekommt es am nächsten Sonntag mit Bor. Dortmund zu tun. Das Spiel beginnt um 11:00 Uhr. Mehr als Platz sechs ist für den BVB gerade nicht drin. Die Stärke von Borussia Dortmund liegt in der Offensive – mit insgesamt 34 erzielten Treffern. Der VfL Bochum nimmt mit 17 Punkten den siebten Tabellenplatz ein. Nach zwölf ausgetragenen Partien ist das Abschneiden des Bochum insgesamt durchschnittlich: fünf Siege, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen. Der VfL Bochum ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches zehn Punkte.

Am nächsten Sonntag, um 11:00 Uhr, kommt es zum Duell von Bor. M'gladbach gegen RW Oberhausen. Mit 15 Punkten auf der Habenseite steht RWO derzeit auf dem neunten Rang. Die Defensive von Rot-Weiß Oberhausen muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 28-mal war dies der Fall. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte RW Oberhausen in den vergangenen fünf Spielen. Mit 29 ergatterten Punkten steht Gladbach auf Tabellenplatz zwei. In der Defensive von Bor. Mönchengladbach griffen die Räder ineinander, sodass Bor. M'gladbach im bisherigen Saisonverlauf erst zehnmal einen Gegentreffer einsteckte. Gegen die abschlussstarke Offensive von Gladbach ist kaum ein Kraut gewachsen. Im Schnitt lässt man hier das Netz häufiger als zweimal zappeln. Mit vier Siegen in Folge ist Bor. Mönchengladbach so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Kommentieren