Regionalliga Nordost

Dritter Sieg in Folge für Chemie Leipzig

26. Oktober 2020, 08:17 Uhr

Doppelt schmerzhaft: Durch die Niederlage gegen BSG Chemie Leipzig rutschte der Bischofswerdaer FV 08 auf den letzten Tabellenplatz der Regionalliga Nordost.

Chemie Leipzig ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen den FV Bischofswerda einen klaren 5:1-Erfolg. Nach elf Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für Ch. Leipzig 21 Zähler zu Buche. Das Heimteam ist seit drei Spielen unbezwungen. Durch diese Niederlage fiel FV Bischofsw. in die Abstiegszone auf Platz 20. Der Gast rutschte weiter ab und bleibt auch im achten Spiel in Folge ohne Dreier.

Für Energie Cottbus gab es in der Heimpartie gegen den Berliner AK, an deren Ende eine 0:3-Niederlage stand, nichts zu holen. En. Cottbus findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. Mit drei Punkten im Gepäck schob sich Berliner AK in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz. Der Angriff des Berliner AK wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 23-mal zu.

Viktoria 1889 Berlin hat gegen den SV Babelsberg 03 mit 3:0 (0:0) gewonnen und damit den ersten Tabellenplatz gefestigt. Vikt. Berlin ist nach dem Sieg weiter Spitzenreiter. Mit 13 Zählern aus elf Spielen steht der SV Babelsberg momentan im Mittelfeld der Tabelle.

Die Partie zwischen dem VfB Auerbach und Germania Halberstadt endete mit einem 1:1. Auerbach bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz 15. Für den Gastgeber sprangen in den letzten fünf Spielen nur vier Punkte heraus. Germ. Halberstadt klettert nach diesem Spiel auf den 18. Tabellenplatz. Halberstadt entschied kein einziges der letzten sechs Spiele für sich.

Carl Zeiss Jena schlug Optik Rathenow am Sonntag mit 3:1. Op. Rathenow wartet schon seit sieben Spielen auf einen Sieg. Nach zehn absolvierten Spielen stockte CZ Jena sein Punktekonto bereits auf 21 Zähler auf und hält damit einen starken vierten Platz. Acht Spiele währt bereits die Serie, in der Carl Zeiss Jena ungeschlagen ist.

SV Lichtenberg 47 hat im Heimspiel gegen 1. FC Lokomotive Leipzig einen 3:2-Sieg erzielt.

Im Spiel zwischen dem ZFC Meuselwitz und Union Fürstenwalde konnte am Sonntag kein Sieger ermittelt werden. Die Mannschaften gingen mit einem 0:0 auseinander.

Der Chemnitzer FC reklamierte am Sonntag einen 3:0-Sieg über den FSV Luckenwalde für sich.

VSG Altglienicke trifft erst am 23.10.2020 auf die Zweitvertretung von Hertha BSC Berlin. Anstoß ist dann um 19:00 Uhr. Nach neun gespielten Runden gehen bereits 22 Punkte auf das Konto von Altglienicke und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. Seit fünf Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, die Heimmannschaft zu besiegen. Das Spiel Tennis Borussia Berlin gegen den Berliner FC Dynamo wurde auf den 23.10.2020, 19:00 Uhr verlegt.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Kommentieren