Das Bochumer Derby zwischen Concordia Wiemelhausen und TuS Hordel fand keinen Sieger (1:1). Dagegen überraschte der SV Sodingen, der den ungeschlagenen Tabellenführer der Westfalenliga 2 besiegte. 

Westfalenliga 2

1:1 in Wiemelhausen: Kein Sieger im Bochumer Derby

18. November 2019, 10:10 Uhr
Foto: Svenja Hanusch

Foto: Svenja Hanusch

Das Bochumer Derby zwischen Concordia Wiemelhausen und TuS Hordel fand keinen Sieger (1:1). Dagegen überraschte der SV Sodingen, der den ungeschlagenen Tabellenführer der Westfalenliga 2 besiegte. 

Vor heimischem Publikum kam Concordia Wiemelhausen gegen TuS Hordel am Sonntag zu einem 1:1. Peter Elbers sorgte für frühen Jubel im Hordel-Lager. Nach wenigen Sekunden markierte er die TuS-Führung. Den Ausgleich Wiemelhausens erzielte Christopher Schmidt in der 69. Minute. „Ich weiß nicht so recht, ob ich mich freuen soll, wir hätten das Ding gewinnen können. Mit einem Punkt im Derby gegen Hordel kann man aber auch nicht unzufrieden sein. Wir sind anscheinend noch nicht so weit, dass wir nach ganz oben schielen können“, resümierte Concordia-Trainer Jürgen Heipertz gegenüber der "WAZ". 

Sinsen-Kantersieg gegen Hassel

SV Sodingen brachte die SG Finnentrop-Bamenohl überraschend mit einem 2:1-Erfolg zu Fall. Trotz der Niederlage belegt die SG weiterhin den ersten Tabellenplatz. Die Treffer für Sodignen erzielten Jan Lucas Wilczynski (49.) und Dennis Konarski (62.). Zunächst brachte allerdings Mike Schrage den Favoriten in Führung (6.). Sodingen ist nun punktgleich mit dem Lüner SV, der den ersten Nichtabstiegsplatz belegt.

TuS Sinsen schlug YEG Hassel am Sonntag mit 5:0. Nach diesem Erfolg steht der TuS auf dem elften Platz der Westfalenliga. Die Heimmannschaft ist seit drei Spielen unbezwungen. Die Abstiegssorgen von YEG Hassel sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Das Schlusslicht entschied kein einziges der vergangenen acht Spiele für sich.

Der FC Brünninghausen reklamierte am Sonntag einen 2:1-Sieg über Lüner SV für sich. Der FCB klettert nach diesem Spiel auf den siebten Tabellenplatz. Seit sieben Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, den Gastgeber zu besiegen. Nach 14 absolvierten Begegnungen nimmt der Lüner SV den 13. Platz in der Tabelle ein. Für Lüner SV sprangen in den letzten fünf Spielen nur drei Punkte heraus.

Wanne-Eickel siegt gegen Gerlingen

Der DSC Wanne-Eickel feierte am Sonntag einen 3:1-Erfolg gegen FSV Gerlingen. Nach 14 gespielten Runden gehen bereits 30 Punkte auf das Konto des DSC und bescheren der Mannschaft einen zweiten Platz. Der Angriff des Heimteams wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 38-mal zu. Der FSV Gerlingen wartet schon seit neun Spielen auf einen Sieg.

SC Neheim kam am Samstag vor eigener Kulisse zu einem 5:1-Sieg gegen FC Iserlohn. Mit 23 Zählern aus 14 Spielen steht der SC Neheim momentan im Mittelfeld der Tabelle. Der SV Hohenlimburg kam am Sonntag zu einem 3:2-Sieg gegen BSV Schüren. Mit dem Gewinnen tut sich der BSV Schüren weiterhin schwer, sodass die Elf schon das dritte Spiel in Serie sieglos blieb. FC Lennestadt feierte dagegen im Heimspiel gegen Wickede einen 6:1-Kantersieg.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren