Oberliga Westfalen

Legt RSV Meinerzh. nach?

23. Oktober 2020, 08:01 Uhr

Dem SV Schermbeck steht gegen die SG Wattenscheid 09 eine schwere Aufgabe bevor. Wahrlich keine leichte Aufgabe für Schermbeck, da Wattenscheid 09 zehn Punkte mehr auf dem Konto hat. Zu mehr als Platz 19 reicht die Bilanz des SV Schermbeck derzeit nicht. Der Angriff ist bei Schermbeck die Problemzone. Nur sieben Treffer erzielte der Gastgeber bislang. Mit 14 Zählern aus neun Spielen steht SG Watt. momentan im Mittelfeld der Tabelle. Dreimal ging die SG Wattenscheid 09 bislang komplett leer aus. Hingegen wurde viermal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen zwei Punkteteilungen.

TuS Ennepetal bestreitet am 25.10.2020, um 15:00 Uhr, eine Auswärtspartie beim RSV Meinerzhagen. Der RSV Meinerzh. belegt mit 15 Punkten den sechsten Tabellenplatz. Das große Plus von Meinerzhagen ist die funktionierende Offensive, da durchschnittlich pro Spiel mehr als 2,25 Treffer erzielt werden. Die Heimmannschaft ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches neun Punkte. TuS Ennep. bekleidet mit elf Zählern Tabellenposition elf. Mit mehr als 2,57 geschossenen Treffern pro Partie blickt Ennepetal auf eine gut funktionierende Offensive. Ennepetaler weist bisher insgesamt drei Erfolge, zwei Unentschieden sowie zwei Pleiten vor.

Die Zweitvertretung des SC Paderborn 07 will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen Eintracht Rheine punkten. Mit dem SC Paderborn II spielt Eintr. Rheine gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe – zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten. Paderborn II rangiert mit acht Zählern auf dem 14. Platz des Tableaus. Die Stärke von Paderborn liegt klar in der Offensive. Im Schnitt werden pro Begegnung über 2,25 Treffer markiert. Die Paderborner förderte aus den bisherigen Spielen zwei Siege, zwei Remis und vier Pleiten zutage. Die passable Form von Paderborn II belegen sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen. Mit sieben Punkten auf der Habenseite steht E. Rheine derzeit auf dem 15. Rang. 13:25 – das Torverhältnis der Eintracht spricht eine mehr als deutliche Sprache. Zwei Siege, ein Unentschieden und sechs Niederlagen stehen bis dato für Rheine zu Buche. Die volle Punkteausbeute sprang für die Rheiner in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

Die TSG Sprockhövel fordert im Topspiel den Holzwickeder SC heraus. Die Vorzeichen deuten auf eine ausgeglichene Partie. Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen. Der Holzwickede nimmt mit der maximalen Ausbeute von 18 Zählern momentan den zweiten Platz der Tabelle ein. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden von Holzwickede ist die funktionierende Defensive, die erst vier Gegentreffer hinnehmen musste. Durchschlagskräftig präsentiert sich bei der Holzwickeder die Offensivabteilung, die im Schnitt mehr als dreimal pro Spiel zulangt. Nach sieben gespielten Runden gehen bereits 18 Punkte auf das Konto von TSG Sprock. und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden vierten Platz. Gefahr geht insbesondere vom Angriff von Sprockhövel aus. Hier schlägt man im Schnitt mehr als zweimal pro Partie zu. TSG Sprock. tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

TuS Erndtebrück will gegen die SpVgg Vreden die schwarze Serie von drei Niederlagen beenden. Erndtebrück nimmt mit sechs Punkten den 18. Tabellenplatz ein. Die Offensive von Erndtebrück strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass TuS Erndtebrück bis jetzt erst fünf Treffer erzielte. Mit dem Gewinnen tat sich TuS Erndtebrück zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen. Mit 14 gesammelten Zählern hat SpVgg Vreden den achten Platz im Klassement inne. Gegen die abschlussstarke Offensive der Spielvereinigung ist kaum ein Kraut gewachsen. Im Schnitt lässt man hier das Netz häufiger als zweimal zappeln. Der aktuelle Ertrag des Aufsteigers zusammengefasst: viermal die Maximalausbeute, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen. Elf Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für die SpVgg Vreden dar.

Die SG Finnentrop-Bamenohl gastiert am 25.10.2020 bei der Sportfreunde Siegen. Zu den drei Siegen und zwei Unentschieden gesellen sich bei der Sportfr. Siegen vier Pleiten. In den letzten fünf Partien rief Siegen konsequent Leistung ab und holte acht Punkte. Die Zwischenbilanz der SG Finnentrop-B. liest sich wie folgt: ein Sieg, drei Remis und vier Niederlagen. In den letzten fünf Spielen schaffte Finnentrop lediglich einen Sieg.

TuS Haltern hat keinen Geringeren als den FC Gütersloh zum Gegner. TuS Haltern muss einen Gala-Tag erwischen, um gegen Gütersloh etwas auszurichten. Angesichts der gegnerischen Formstärke und der Tabellenposition ist TuS Haltern lediglich der Herausforderer. Die Defensive von TuS Haltern muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 22-mal war dies der Fall. In den jüngsten fünf Auftritten brachte Haltern nur einen Sieg zustande. Mit 22 Punkten aus acht Partien ist der FC Gütersloh noch ungeschlagen und rangiert derzeit auf dem ersten Tabellenplatz. Bei Gütersloh greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal drei Gegentoren stellt Gütersloh die beste Defensive der Oberliga Westfalen. Zuletzt lief es erfreulich für Gütersloher, was 13 Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Am kommenden Sonntag treffen Victoria Clarholz und der 1. FC Kaan-Marienborn aufeinander. Anstoß ist um 15:00 Uhr. Gegen Vict. Clarholz sind für den FC K.-Marienborn drei Punkte fest eingeplant. Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil von Kaan-M. ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur sieben Gegentore zugelassen hat. Der Offensivhunger von Kaan-Marienborn ist gewaltig. Mehr als 3,86 geschossene Tore pro Spiel belegen das eindrucksvoll. Bislang fuhr der 1. FC Kaan-Marienborn fünf Siege, ein Remis sowie eine Niederlage ein.

Westfalia Herne trifft am Sonntag (15:00 Uhr) auf den ASC 09 Dortmund. Gegen den ASC Dortmund erwartet Westf. Herne eine hohe Hürde. Während sich die Abteilung Attacke mit 18 Toren als treffsicher erweist, präsentiert sich die Defensive von ASC 09 angesichts 16 Gegentreffer noch löchrig. Die letzten Resultate des ASC 09 konnten sich sehen lassen – zwölf Punkte aus fünf Partien. Die Offensive von W. Herne zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – vier geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar.

Die Hammer SpVg bekommt es am nächsten Sonntag mit der Reserve von Preußen Münster zu tun. Das Spiel beginnt um 15:00 Uhr. In Anbetracht der aktuellen Form und der tabellarischen Konstellation wäre es eine Überraschung, wenn der Sieger nicht Preußen Münster II hieße. Hamm schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 25 Gegentore verdauen musste.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Kommentieren