TSG Sprock. schlug TuS Ennep. am Freitag mit 2:1. Die TSG Sprockhövel findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 16. TuS Ennepetal rutschte mit dieser Niederlage auf den neunten Tabellenplatz ab. Der Gast entschied kein einziges der letzten sechs Spiele für sich.

Oberliga Westfalen

RSV Meinerzh. auf Aufstiegskurs

02. Dezember 2019, 08:00 Uhr

TSG Sprock. schlug TuS Ennep. am Freitag mit 2:1. Die TSG Sprockhövel findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 16. TuS Ennepetal rutschte mit dieser Niederlage auf den neunten Tabellenplatz ab. Der Gast entschied kein einziges der letzten sechs Spiele für sich.

Die Zweitvertretung des SC Paderborn kam am Sonntag vor eigenem Publikum zu einem 5:0-Sieg gegen Wiedenbrück. Mit drei Punkten im Gepäck schob sich Paderborn II in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den siebten Tabellenplatz. Nach 16 gespielten Runden gehen bereits 34 Punkte auf das Konto des SC Wiedenbrück und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. Wiedenbrück baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Westf. Herne verbuchte am Sonntag einen 2:1-Sieg gegen Hamm. Nach 16 absolvierten Begegnungen nimmt die Hammer SpVg den 18. Platz in der Tabelle ein. Mit dem Dreier sprang W. Herne auf den zehnten Platz der Oberliga Westfalen.

Für Westf. Rhynern gab es in der Partie gegen Gütersloh, an deren Ende eine 0:3-Niederlage stand, nichts zu holen. Der FC Gütersloh klettert nach diesem Spiel auf den vierten Tabellenplatz. Die Heimmannschaft ist seit vier Spielen unbezwungen. Mit 22 Zählern aus 16 Spielen steht W. Rhynern momentan im Mittelfeld der Tabelle. Mit dem Gewinnen tut sich Westfalia Rhynern weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Die Partie zwischen der Sportfr. Siegen und Schermbeck endete mit einem 2:2. Der SV Schermbeck bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz zwölf.

Erndtebrück und die Reserve von Pr. Münster trennten sich am Sonntag mit einer Punkteteilung voneinander. 1:1 hieß es am Ende. TuS Erndtebrück wartet schon seit vier Spielen auf einen Sieg.

Der Holzwickede wuchs mit einem 2:1-Sieg gegen RW Ahlen über die Außenseiterrolle hinaus. Durch diese Niederlage fiel Rot Weiss Ahlen aus der Aufstiegszone auf Platz drei.

Der RSV Meinerzh. kam am Sonntag vor eigener Kulisse zu einem 6:1-Sieg gegen Eintr. Rheine. RSV Meinerzh. übernahm mit dem Sieg gegen E. Rheine die Tabellenführung. Der Angriff des RSV Meinerzhagen wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 37-mal zu. Seit neun Begegnungen hat das Heimteam das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen. Durch den Sieg gegen Eintracht Rheine übernahm der RSV Meinerzh. die Tabellenführung.

Der FC K.-Marienborn reklamierte am Sonntag einen 2:1-Sieg über den ASC Dortmund für sich.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Kommentieren