Regionalliga West

Schweres Kaliber für Bonner SC

23. Oktober 2020, 08:01 Uhr

Nachdem es in den letzten fünf Partien keinen Sieg zu verbuchen gab, will der SC Wiedenbrück gegen die Zweitvertretung von Bor. Mönchengladbach in die Erfolgsspur zurückfinden. Wiedenbrück steht vor einer schweren, aber nicht unlösbaren Aufgabe. Wiedenbrück führt mit elf Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Die Abwehr ist mit bislang 15 Gegentreffern nicht das Prunkstück der Wiedenbrücker, dafür schloss aber der Angriff 14-mal erfolgreich vor dem gegnerischen Tor ab. Der Aufsteiger förderte aus den bisherigen Spielen zwei Siege, fünf Remis und zwei Pleiten zutage. Mit dem Gewinnen taten sich die Gastgeber zuletzt schwer. In fünf Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen. Bor. M'gladbach II bekleidet mit 14 Zählern Tabellenposition sieben. Nach neun absolvierten Begegnungen stehen für Gladbach vier Siege, zwei Unentschieden und drei Niederlagen auf dem Konto.

Für SV Bergisch Gladbach 09 geht es zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit fünf Partien ist Alemannia Aachen nun ohne Niederlage. Der Blick auf die Zahlen deutet auf ein ungleiches Duell hin. Al. Aachen ist in der Tabelle besser positioniert als SV Bergisch Gladbach 09 und aktuell zudem äußerst formstark. Mit elf Zählern aus sechs Spielen steht Aachen momentan im Mittelfeld der Tabelle. Im Sturm der Alemannia stimmt es ganz und gar nicht: Fünf Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Der bisherige Ertrag der Alemannen in Zahlen ausgedrückt: drei Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage. In den letzten fünf Spielen ließ sich Aachen selten stoppen, drei Siege und zwei Remis stehen in der jüngsten Bilanz. SV Bergisch Gladbach 09 rangiert mit sechs Zählern auf dem 19. Platz des Tableaus. Die Offensive des Gasts zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – fünf geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Die bisherige Ausbeute von SV Bergisch Gladbach 09: ein Sieg, drei Unentschieden und vier Niederlagen. In den jüngsten fünf Auftritten brachte SV Bergisch Gladbach 09 nur einen Sieg zustande.

Die Reserve des FC Schalke 04 bestreitet am 24.10.2020 ein Auswärtsspiel gegen die Sportfreunde Lotte. Anpfiff ist um 14:00 Uhr. Die Sportfr. Lotte belegt mit acht Punkten den 17. Tabellenplatz. Mit 23 Toren fingen sich die Sportfreunde die meisten Gegentore der Regionalliga West ein. Zu den zwei Siegen und zwei Unentschieden gesellen sich beim Heimteam fünf Pleiten. Mit 15 gesammelten Zählern hat Schalke 04 II den sechsten Platz im Klassement inne. Vier Erfolge, drei Unentschieden sowie drei Pleiten stehen aktuell für Schalke zu Buche.

Am 24.10.2020 findet die Begegnung von Rot-Weiss Essen mit Rot-Weiß Oberhausen statt. Anstoß ist um 14:00 Uhr. Für RW Oberhausen wird es sehr schwer, bei RW Essen zu punkten. Mit 18 Punkten aus acht Partien ist der RWE noch ungeschlagen und rangiert derzeit auf dem dritten Tabellenplatz. Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil des Essen ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur fünf Gegentore zugelassen hat. Die Essener ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches 13 Punkte. Mit zehn Punkten auf der Habenseite steht RWO derzeit auf dem 14. Rang. Bislang fuhr die Kleeblätter zwei Siege, vier Remis sowie vier Niederlagen ein.

Am 24.10.2020 kommt es zum Aufeinandertreffen von Preußen Münster mit dem Bonner SC. Mit Pr. Münster empfängt Bonner SC diesmal einen sehr schweren Gegner. Der Bonner SC nimmt mit acht Punkten den 16. Tabellenplatz ein. Bonn musste schon 16 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Die Zwischenbilanz der Bonner liest sich wie folgt: zwei Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen. Nach neun gespielten Runden gehen bereits 17 Punkte auf das Konto von Münster und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden vierten Platz. Der Absteiger weist bisher insgesamt fünf Erfolge, zwei Unentschieden sowie zwei Pleiten vor.

Entgegen dem Trend – Rot Weiss Ahlen schaffte in den letzten fünf Spielen nicht einen Sieg – soll für Ahlen im Duell mit dem SV Lippstadt 08 wieder ein Erfolg herausspringen. 11:22 – das Torverhältnis von RW Ahlen spricht eine mehr als deutliche Sprache. Einen Sieg, zwei Remis und sechs Niederlagen hat die Ahlener momentan auf dem Konto. Ein Sieg, fünf Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des SV Lippstadt bei.

Der Wuppertaler SV empfängt am kommenden Samstag den SV Straelen. Anstoß ist um 14:00 Uhr. Die Vorzeichen versprechen ein Duell auf Augenhöhe. Nach neun ausgetragenen Partien ist das Abschneiden des Wuppertal insgesamt durchschnittlich: drei Siege, drei Unentschieden und drei Niederlagen. Die passable Form der Schwebebahnstädter belegen acht Zähler aus den letzten fünf Begegnungen. In den letzten fünf Partien rief Straelen konsequent Leistung ab und holte neun Punkte.

Der SV Rödinghausen trifft auf den 1. FC Köln II. Die Vorzeichen deuten auf eine ausgeglichene Partie. Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen. Die letzten Resultate von Rödinghausen konnten sich sehen lassen – acht Punkte aus fünf Partien.

Nach sieben Partien ohne Sieg braucht FC Wegberg-Beeck mal wieder einen Erfolg – am besten schon gegen den VfB Homberg. Die Offensive von Homberg strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass Homberg bis jetzt erst sechs Treffer erzielte.

Fortuna Düsseldorf II fordert im Topspiel Borussia Dortmund II heraus. Mit 20 Punkten steht Bor. Dortmund II auf dem Platz an der Sonne. An der Abwehr von Dortmund ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst sechs Gegentreffer musste die Heimmannschaft bislang hinnehmen. Mit mehr als zweieinhalb geschossenen Treffern pro Partie blickt die Dortmunder auf eine gut funktionierende Offensive. Die Borussen tritt mit einer positiven Bilanz von elf Punkten aus den letzten fünf Spielen an. Die Verteidigung von F. Düsseldorf II wusste bisher überaus zu überzeugen und wurde erst viermal bezwungen. Das große Plus der Fortuna ist die funktionierende Offensive, da durchschnittlich pro Spiel mehr als 2,12 Treffer erzielt werden.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Kommentieren