Der SC Preußen Münster muss sich für seine U19-Bundesligamannschaft einen neuen Trainer suchen. 

Jugend

Preußen Münster: U19-Trainer Barez verlässt den Klub auf eigenen Wunsch

RevierSport
14. Oktober 2020, 17:04 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Der SC Preußen Münster muss sich für seine U19-Bundesligamannschaft einen neuen Trainer suchen. 

U19-Trainer Arne Barez verlässt den SC Preußen Münster nach 13 Jahren am Monatsende und nimmt eine neue berufliche Herausforderung bei der Fédération Internationale de Football Association (FIFA) an. In diesem Zuge hat der Adlerclub dem Wunsch von Barez entsprochen und seinen Vertrag vorzeitig aufgelöst. „Arne hat uns sehr früh in seine Planungen eingeweiht und stets offen und ehrlich mit uns kommuniziert. Es spricht auch für die Arbeit hier im Nachwuchsbereich und die Entwicklung, die Arne als Trainer der Preußen durchlaufen hat. Für seine Zukunft und die neue Aufgabe wünschen wir ihm nur das Beste“, verabschiedet Sportdirektor Peter Niemeyer den 42-jährigen Barez, der im November seinen neuen Job als Football Content Manager antritt.

Die Nachfolge als U19-Coach wird sein bisheriger Co-Trainer Janis Hohenhövel übernehmen, der bereits in der letzten Saison, als Barez parallel seine Fußballlehrer-Ausbildung absolvierte, viel Verantwortung übernahm. Zudem wurde Hohenhövel durch Niemeyer auch ins neugegründete Kompetenz-Team berufen, um den Klub strukturell besser aufzustellen. „Wir sind froh, mit Janis jemanden zu haben, der die notwendige A-Lizenz besitzt und in den wir das Vertrauen haben, unsere U19 in der A-Junioren Bundesliga auf höchstem Niveau weiterentwickeln zu können. Ihm werden wir jetzt, neben Marcel Lopez-Wismer, noch einen weiteren Co-Trainer an die Seite stellen“, so Niemeyer. 

Auch für das geplante Nachwuchsleistungszentrum, in dem Barez als Fußballlehrer eine zentrale Rolle in den Planungen einnahm, sind bereits neue Lösungswege angedacht: „Wir haben schon Ideen, an deren Umsetzung wir jetzt intensiv arbeiten. Ich gehe aber davon aus, dass Arne uns auch weiterhin beratend zur Seite stehen wird.“

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren