Bundesliga

Positiver Corona-Test bei Borussia Mönchengladbach

Björn Goldmann
14. November 2020, 13:21 Uhr
Foto: Arnulf Stoffel

Foto: Arnulf Stoffel

Ein Spieler von Borussia Mönchengladbach ist positiv auf Corona getestet worden. Der nicht namentlich genannte Profi befindet sich in Quarantäne.

Bei den planmäßigen Covid-19-Tests der Spieler und des Trainer- und Betreuerteams von Borussia Mönchengladbach in dieser Woche ist ein Lizenzspieler positiv auf das Covid-19-Virus getestet worden. Auf Wunsch des Spielers verzichtet der Klub darauf, seinen Namen zu veröffentlichen. Der Spieler befinde sich in häuslicher Quarantäne, nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt müsse aufgrund der Einhaltung der Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen kein weiterer Spieler und kein Mitglied des Trainer- und Betreuerstabs in Quarantäne gehen, ließ der Verein verlauten. Eine gestern durchgeführte weitere Testreihe aller Spieler, Trainer und Betreuer habe keine weiteren positiven Befunde ergeben.


Marco Rose, Trainer des Fußball-Bundesligisten, weiß um die Corona-Gefahr, die gerade jetzt in Zeiten von Länderspielen noch einmal größer wird. Trotzdem unterstützt er weiter die Abstellungen von Nationalspielern zu Länderspielen. „Wir kommunizieren das offen und machen uns Gedanken. Wir stehen dem Thema Nationalmannschaft offen gegenüber. Das eine ist das Virus, der Verein, die Gesundheit. Das andere sind die Verbände, aber vor allem auch die jeweiligen Spieler“, sagte der 44-Jährige zuletzt dem „Sportbuzzer“.

Rose: „Niemand wird zu irgendwas gezwungen“

Rose wünscht sich, dass die Meinung der Spieler in dieser Frage Berücksichtigung findet. „Da gibt es viele, die auch in diesen Zeiten gern für ihr Land spielen. Da sollte man als Klub auch nicht stur irgendwelche Vorschriften machen, sondern zuhören. Aktuell müssen wir alle gemeinsam daran arbeiten, so gut wie möglich durch diese Pandemie zu kommen“, erklärte der Coach. Wenn ein Spieler ein ungutes Gefühl habe, solle er sich äußern, meinte Rose: „Wir werden eine Lösung finden. Da wird niemand zu irgendwas gezwungen. Grundsätzlich freue ich mich natürlich über jeden, der die Chance bekommt, für sein Land zu spielen.“


In den Kader der deutschen Nationalmannschaft wurden zuletzt drei Profis des Gladbacher Bundesligisten berufen: Jonas Hofmann, Matthias Ginter und Florian Neuhaus. Hofmann erlitt am Mittwoch im Spiel gegen Tschechien (1:0) einen Muskelbündelriss und musste die Heimreise antreten.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren