In unserem Podcast „Fußball Inside“ diskutieren wir Themen des Revierfußballs. Diesmal geht es um die Revierklubs in der ersten Pokalrunde.

Podcast

Podcast: Fährmann wieder Nummer eins bei Schalke - richtig so?

Andreas Ernst
10. September 2020, 15:36 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

 In unserem Podcast „Fußball Inside“ diskutieren wir Themen des Revierfußballs. Diesmal geht es um die Revierklubs in der ersten Pokalrunde.

Endlich geht es wieder los! Eine lange Sommervorbereitung ist zu Ende - am Wochenende geht es in der ersten Runde im DFB-Pokal ums Weiterkommen. Und auch sämtliche Klubs aus dem Ruhrgebiet sind dabei. Grund genug, darüber in unserem Podcast "Fußball Inside" zu diskutieren. Das Motto, wie immer, lautet: Tacheles. Aussem Pott. Es diskutieren Moderator Timo Düngen und Funke-Sport-Reporter Andreas Ernst.


Zunächst geht es um Schalke - die Königsblauen treffen auf den Regionalligisten Schweinfurt 05 - nach einem Heimrecht-Tausch in der Veltins-Arena. Es gibt viele spannende Diskussionsthemen rund um Schalke. Wir diskutieren darüber, ob die Entscheidung von Trainer David Wagner, Ralf Fährmann wieder zur Nummer eins zu machen, richtig ist. Außerdem: Ist Sebastian Rudy ein guter Rechtsverteidiger? Wie wertvoll kann Nabil Bentaleb für Schalke werden? Kann es eine Blamage geben?


Im Revierderby trifft der MSV Duisburg auf Borussia Dortmund - zum Leidwesen der Zebras ohne Zuschauer. Durch die Free-TV-Übertragung ist aber dennoch ein großes Publikum garantiert. Kann dem MSV die große Sensation gelingen? Wie ist die Lage bei den Zebras vor dem Start in die Drittliga-Saison? Wie lief die Vorbereitung des BVB?

Auch über den Zweitligisten VfL Bochum (trifft auf den FV Engers) und Regionalligist Rot-Weiss Essen (fordert Bundesligist Arminia Bielefeld heraus) sprechen wir kurz. Gibt es Überraschungen? Was kann RWE erreichen?

Und zum Schluss tippen wir die Spiele:

Schalke 04 - Schweinfurt 05

MSV Duisburg - Borussia Dortmund

VfL Bochum - FV Engers

Rot-Weiss Essen - Arminia Bielefeld

Kommentieren
Beitrag wurde gemeldet

15.09.2020 - 18:26 - maxialex

Unter den gegebenen Umständen ist Ralf Fährmann auf jeden Fall die richtige Wahl. Auch die Verpflichtungen von Ibisevic und Piacensia sind m.E. okay. Die verbleibenden Großbaustelllen sind die beiden Außenverteidiger-Positionen. Vor allem Rudy ist für mich die größte Schwachstelle, und dann noch als rechter Verteidiger. Rudy wäre für mich der einzige Spieler, der noch bis zum Transferschluß am 05. Oktober abgegeben werden sollte, falls sich überhaupt ein Käufer findet. Bei dem Gehalt nur runter von der Gehaltsliste!!
Er ist zu langsam und zu weich, viel zu schwach im Zweikampf. Auch auf der linken Seite ist mit Oczipka ein zu langsamer Verteidiger bei den heutzutage allgemein schnellen und technisch starken Außenstürmern.
Wenn Mendyl bleibt, ist er vielleicht sogar die bessere Lösung auf links. Aber rechts hinten, da graut's mir.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

15.09.2020 - 11:55 - KB1904

@Alles für 1965

13.09.2020 - 23:55 "Fährmann ist ein mittelguter BL Torhüter, Schubert und Nübel sind eher im unteren drittel und tiefer"

11.09.2020 - 10:05 "An alle "Möchtegern-Fußballexperten", die keine Gelegenheit auslassen, gegen Fährmann zu stänkern, mögen sich vielleicht noch einmal in Erinnerung rufen, dass Ralle im Laufe seiner Karriere stets mit der Nationalmannschaft in Verbindung gebracht wurde. Er hatte nur das Pech, immer einen Manu Neuer vor sich zu haben, an dem er weder bei Schalke noch beim DFB vorbeikam. Nachfolgend ein beispielhafter Medienbericht aus dem Jahre 2016"

Wie kommt dein Sinneswandel innerhalb von zwei Tagen? *k*k*k

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

13.09.2020 - 23:55 - Alles für Schalke

Schaut euch die Statistike an und ihr werdet feststellen, dass Fährmann nie so schlecht bewertet wurde, wie Schubert und Nübel. Daher ist das eine gute Wahl. Fährmann ist ein mittelguter BL Torhüter, Schubert und Nübel sind eher im unteren drittel und tiefer.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

11.09.2020 - 20:04 - KB1904

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

11.09.2020 - 10:45 - KB1904

@Xxxxxxxx1965

"An alle "Möchtegern-Fußballexperten", die keine Gelegenheit auslassen, gegen Fährmann zu stänkern, mögen sich vielleicht noch einmal in Erinnerung rufen, dass Ralle im Laufe seiner Karriere stets mit der Nationalmannschaft in Verbindung gebracht wurde. Er hatte nur das Pech, immer einen Manu Neuer vor sich zu haben, an dem er weder bei Schalke noch beim DFB vorbeikam. Nachfolgend ein beispielhafter Medienbericht aus dem Jahre 2016""

Na wenigstens hast du dieses Mal die I-net Seite erwähnt wo du abgeschrieben hast, denn sonst möchtest du ja immer das wir dir Fussballverstand unterstellen wenn du immer kopierte Berichte hier ins Forum stellst. Google doch mal anders herum. Zum Beispiel: "Fehler Fährmann" . Aber das willst du ja nicht um deine Meinung nicht klein und erbärmlich ausehen zulassen........................

Wie lange spielt Fährmann schon? Und da suchst du dir diesen Eintagsfliegen- Sahneballen von vor vier Jahren raus ? Mutig mutig!Bei der Nationalmannschaft werden doch immer drei Torhüter eingeladen.

Wenn Fährmann nur an Manuel Neuer nicht vorbeikommen konnte hätte er doch mindestens die Nr.2 oder 3 in der Nationalmannschaft sein müssen, oder? Wie oft wurde er denn zur A-Nationalmannschaft eingeladen da er wie du gesagt hast nur an Manuel Neuer gescheitert ist? Manuel Neuer war auch sehr lange verletzt und wurde durch wen ersetzt? Durch Fährmann wie es nach "deiner Meinung" hätte sein müssen? An Manuel Neuer konnte sein Scheitern in dieser Zeit nicht liegen. Auf diese Antwort bin ich mal gespannt. Oder haben deine Allzweckausreden k*k*k* C.Tönnies und J.Schneider dafür gesorgt das er nie eingeladen wurde? Also wieder ganz laut in deiner sehr mergwürdigen Art und Weise: c:Tönnies & J.Schneider raus schreien !!!! Noch einmal.

Wer sich auf Grund seiner Bolzerei mit seinem kleinen Pumuckl auf einer Wiese hier als Fussballfachmann bezeichnen möchte, sollte sich nicht nur den einen Sahneballen raussuchen und mir oben die Frage beantworten warum er nicht hinter Manuel Neuer Torwart 2 oder 3 in der Nationalmannschaft war?Jetzt bin ich aber gespannt. Oder war es doch der Jogi schuld?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

11.09.2020 - 10:05 - Schalker1965

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

10.09.2020 - 20:42 - ali_hb

Tatsächlich war die Spieleröffnung und der Umgang mit dem Ball am Fuß nicht unbedingt Ralf Fährmanns ganz große Stärke, auf der Linie und im eins gegen eins ist er aber in Normalform nach wie vor einer der besten Keeper der Liga. Hinzu kommt seine enorme Präsenz auf dem Platz. Es müssen eben für Ihn sichere und machbare Varianten der Spieleröffnung trainiert werden. Das traue dem Trainerstab des S04 zu.
Einige Schwarzmaler (vielleicht solche in gelb-schwarzer Unterwäsche ;-)) können vielleicht nicht ertragen, dass der S04 inzwischen auf einem ganz guten Weg ist.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

10.09.2020 - 20:18 - KB1904

@Xxxxxxxx1965


"Das typische contra Fährmann bla-bla, ohne einen entsprechenden Beleg, aus welcher Statistik sich das ergeben soll"

Es hat bestimmt auch deinen Sehnerv getroffen...........................................

Jeder der nur einmal gerade gegen den Ball getreten hat wird es genau so sehen. Du mit deinem Gebolze mit deinem Pumuckl irgendwo auf einer Wiese kannst es nicht !

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

10.09.2020 - 18:48 - Majo2008

Schalker1965
Man braucht da keine Statistik, man muss nur die Spiele von Fährmann selbst gesehen haben.
Im Spielaufbau ist Fährmann wohl noch nicht einmal oberligatauglich, seine Abwürfe, wenn es schnell gehen soll, leiten fast immer einen gegnerischen Angriff ein.
Schubert ist wie KB1904 sagt, verbrannt und sollte sich, um seine Karriere nicht zu ruinieren auf die Transferliste setzen lassen.
Die kommende Saison wird die härteste seit Jahrzehnten für Schalke . Neben dem sportlichen Fiasko sehe ich auch noch die Gefahr einer Insolvenz.
Glück Auf!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

10.09.2020 - 17:53 - Schalker1965

"... aber in Sachen schneller Spielaufbau durch Abschläge, Abwürfe usw steht er in der Bundsliga hinter allen anderen Törhütern."

Das typische contra Fährmann bla-bla, ohne einen entsprechenden Beleg, aus welcher Statistik sich das ergeben soll.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

10.09.2020 - 17:50 - vanbasten

Ha.ha.ha....Fliegenfänger. Kreisligaformat.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

10.09.2020 - 17:20 - KB1904

Ich kann mir nicht vorstellen das er sein Torwartspiel in England bei so wenig Einsätzen verbessert hat. Klar auf der Linie ist er kein Schlechter, aber in Sachen schneller Spielaufbau durch Abschläge, Abwürfe usw steht er in der Bundsliga hinter allen anderen Törhütern. Auch in den jetzigen Vorbereitungsspielen hat er seine Mitspieler wieder sehr oft durch seine Abwürfe direkt in einen Zweikampf geschickt. Auch vermisse ich bei ihm, einen schnellen Abwurf das mal eine Kontersituation für Schalke entsteht. Das dauert in meinen Augen alles viel zu lange. Ich setzte ja nicht bei Manuel Neuer mit meinen Maßstäben an der mit seinen gezielten Abwürfen schnelle Gegenkonter einleitet, aber darf bei Fährmann in seinem Alter doch etwas mehr verlangen.
Leider hat Wagner für mich den jungen Schubert in der letzten Saison schon verbrannt. Ja, Schubert hatte den ein oder anderen Bolzen gebaut aber daraus lernt gerade ein Torwart in seinem Alter sehr viel. Das ganze Hin und Her mit den Torhütern was Wagner da veranstaltet hat geht ganz allein auf die Kosten von Schubert da es Nübel ja zum Weistwurstäquator gezogen hat.
Fazit: jetzt müssen wir damit Leben, mit Fährmann und auch mit Wagner zu dem ich sehr lange gehalten habe. Das sieht jetzt anders aus, was ich u.A. auch mit seiner wilden Torwartrotation in der Rückrunde verknüpfe.

Wollen wir mal das Beste hoffen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.