Startseite

Digitales Scouting
POACHER: Die Zukunft des Amateurfußballs?

Foto: Die vier Gründer der Scouting-Plattform POACHER.

Die vier Gründer der Firma POACHER Sports GmbH möchten das Leben der Fußball-Amateure vereinfachen. Das Ziel: Digitales Scouting, ganz wie bei den Profis. 

Eine der täglichen Hürden im Amateurfußball ist es, neue und passende Spieler zu finden, den Kontakt zu ihnen herzustellen und sie dann auch noch von einem Wechsel zu überzeugen. Das Startup-Unternehmen POACHER Sports GmbH hat sich dieser Thematik nun angenommen und eine Plattform gegründet.

Auf „POACHER“ erhalten Vereine die Möglichkeit, wie die Profiklubs digital zu scouten und Spieler nach den unterschiedlichsten Attributen zu filtern. So können Amateurklubs mit nur wenigen Mausklicks den passenden Stürmer oder Linksverteidiger finden und Kontakt herstellen. „Gerade in den unteren Ligen stellen wir immer wieder fest, dass es unheimlich schwer ist, Spieler für das eigene Team zu gewinnen. Oft scheitert das Vorhaben bereits am fehlenden Netzwerk“, erklärt Oliver Ioannou, einer der vier Gründer der Plattform, der aktuell für Nord-Regionalligist SV Drochtersen/Assel spielt.

POACHER möchte für Chancengleichheit sorgen

Das Unternehmen möchte das Leben der Amateurklubs nicht nur vereinfachen sondern zugleich für Chancengleichheit sorgen. "Wir alle kennen Jungs, die über enormes Potential verfügen, aber mindestens ein bis zwei Ligen zu tief kicken. Gerade diese Jungs wollen wir dahin bringen, wo sie hingehören: In eine bessere Liga!“, erzählt Ioannou.

Das Gründerteam scheint zu wissen, worauf es ankommt, immerhin haben die vier Mitglieder über 800 Partien in diversen Regional- und Oberligen absolviert. „Unsere eigenen Erfahrungen haben gezeigt, dass selbst in den höchsten Amateurligen ein Informationsdefizit in diesem Bereich vorhanden ist. Spielern und Vereinen fehlen die Informationen! Wer möchte wechseln? Welcher Verein sucht?“, sagt Gründer Yannik Jaeschke, der u.a. für den SV Rödinghausen und TuS Erndtebrück spielte, und betont: „Das Problem ist bundesweit vorhanden. Je tiefer die Spielklasse, desto schwieriger wird das Ganze.“

Seit vergangener Woche ist die Plattform nun online. Mit Hendrik Weydandt, Profi bei Hannover 96, und dem Onlinehändler Outfitter, hat das Unternehmen namhafte Partner an Bord. Darüber hinaus haben sich bereits einige Hunderte Spieler vorab registriert. "Wir können es kaum abwarten, wie diese Innovation angenommen wird und hoffen, dass bereits in diesem Winter die ersten Spieler, den passenden Verein für sich über POACHER finden!“, freut sich Jaeschke, der aktuell für den Nord-Regionalligisten TSV Havelse spielt und in neun Ligaspielen sechs Tore erzielte.

POACHER ist unter www.poacher-sports.de über einen üblichen Internet-Browser zu erreichen und somit für sämtliche Endgeräte verfügbar. Auf dem Portal können Vereine und Spieler Kontakt herstellen, zudem gibt es eine interaktive Community, in der die User posten, chatten und sich mit anderen Nutzern austauschen können.

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Trainer
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.