Oberliga Westfalen

Pleite für Wattenscheid, Haltern geht erneut unter

18. Oktober 2020, 17:04 Uhr
Christian Britscho trainiert die SG Wattenscheid 09. Foto: Thorsten Tillmann

Christian Britscho trainiert die SG Wattenscheid 09. Foto: Thorsten Tillmann

In der Fußball-Oberliga Westfalen stand am Sonntag der neunte Spieltag auf dem Plan. Die SG Wattenscheid kassierte eine Niederlage, der FC Gütersloh bleibt Tabellenführer. 

Gegen die Reserve des SC Paderborn verlor die SG Wattenscheid 09 mit 0:1. Luis Ortmann (14.) erzielte das Tor des Tages - und fügte der SGW die zweite Niederlage am Stück zu, nachdem die Nullneuner zuvor viermal gesiegt hatten. Der schwach in die Saison gestartete SCP hingegen blieb zum dritten Mal unbesiegt und bestätigt seinen Aufwärtstrend. 

Erster Punktverlust für den bisher tadellosen FC Gütersloh. Die Sportfreunde Siegen knöpften dem Spitzenreiter beim 1:1 einen Zähler ab. Sie gingen kurz vor Ende des ersten Durchgangs (45.) sogar durch Michel Harrer in Führung. Doch nach der Pause glich Serdar Erdogmus aus (52.). Die Sportfreunde knüpfen damit an ihren Aufwärtstrend an. Und Gütersloh baut seinen Vorsprung an der Spitze auf vier Punkte aus, da die Konkurrenz patzte oder spielfrei war.

Nach zwei Pleiten mit insgesamt 0:8-Toren musste TuS Haltern auch beim 1. FC Kaan-Marienborn viele Gegentreffer fressen. 5:0 endete die Partie. 28 Minuten waren gespielt, da eröffnete Lukas Duda den Torreigen. Kurz vor der Pause legte Duda nach (45.). Danach trafen Daniel Waldrich (68.), Kohsuke Tsuda (69.) und Mats-Lukas Scheld (74.). Kaan-Marienborn, das zuletzt seine erste Saisonniederlage kassiert hatte, hält dank des Sieges Kontakt zur Spitzengruppe. Die Gäste müssen den Blick nach unten richten. 

In einem munteren Topspiel jubelte am Ende der RSV Meinerzhagen. Der letztjährige Fast-Aufsteiger besiegte die TSG Sprockhövel mit 3:2. Die Meinerzhagener Ewald Platt (30.) und Til Baumann (48.) und Alessandro Tomasello (72.) drehten einen 0:1-Rückstand in eine 3:1-Führung. Ibrahim Bulut hatte die TSG in Führung geschossen (27.). Lewin D'Hone (82.) brachte Sprockhövel noch einmal heran. Für einen Punktgewinn reichte es jedoch nicht - nach sechs Siegen war es das erste Mal in dieser Saison, dass die TSG etwas liegen ließ. Der RSV konnte nach zwei Pleiten in Serie aufatmen.

Beim 3:0 im Gastspiel bei Eintracht Rheine feierte der ASC Dortmund den vierten Erfolg in Serie. Maximilian Podehl brachte die Aplerbecker nach vorne. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte legte der ASC nach. Und in der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit erzielte Lars Warschewski das 3:0. Für Rheine, das eine schwache Phase zuletzt mit einem 4:0 gegen Westfalia Herne beendet hatte, ist es ein neuerlicher Rückschlag. 

Auch im sechsten Saisoneinsatz blieb der SV Schermbeck sieglos. Mike Jordan hatte die Gäste zwar früh in Führung geschossen (5.), doch die Reserve von Preußen Münster gewann am Ende deutlich mit 5:1. Herausragender Mann auf Seiten der Preußen war Avni Özmen mit einem Dreierpack (37., 47., 74.). Sein Teamkollege Ousman Touray erzielte die übrigen beiden Treffer (18., 67.). 

Die Ergebnisse des neunten Spieltags der Oberliga Westfalen

1. FC Kaan-Marienborn - TuS Haltern 0:5 
TSG Sprockhövel - RSV Meinerzhagen 2:3
Eintracht Rheine - ASC Dortmund 0:3
SG Wattenscheid - SC Paderborn U21 0:1
Preußen Münster ll - SV Schermbeck 5:1
FC Gütersloh - SF Siegen 1:1
abgesagt:
Westfalia Rhynern - Victoria Clarholz
TuS Ennepetal - TuS Erndtebrück
Westfalia Herne - Holzwickeder SC
SG Finnentrop/Bamenohl - Hammer SpVg
spielfrei:
SpVgg Vreden


HIER geht es zur Tabelle der Oberliga Westfalen

Kommentieren